Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S F.Grandits / U.Linauer E-Government Kommunikationsarchitektur Schnittstellen für integrierte Lösungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S F.Grandits / U.Linauer E-Government Kommunikationsarchitektur Schnittstellen für integrierte Lösungen."—  Präsentation transkript:

1 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S F.Grandits / U.Linauer E-Government Kommunikationsarchitektur Schnittstellen für integrierte Lösungen E-Government Konferenz 5.Juni 2003 Grazer Kongress

2 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Technologie verändert Rasche Etablierung der Info-Technologie Verändert Gesellschaft und Verwaltung Papierverwaltung – elektronische Verwaltung und Textverarbeitung Übergangsphasen Wirkliche Chancen liegen in –Transaktionen –Integrierten Lösungen –Strukturierten Daten

3 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Besonderheiten der Verwaltung Verzahnung Komplexität – Mittler Diversifizierung Unterschiedliche IT-Systeme Sicherheit Lösung nur durch Schnittstellen (Web Technologie)

4 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Antragsstruktur

5 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Weitere Schnittstellen Registerabfragen E-Payment Zustellservice FIS-ELAK Berechtigungsabfragen Abfrage freier Infos (Personen, Oe´s, Verfahrensbeschreibungen, VKZ, Ausschreibungen....) Transfer von Verwaltungsdaten (Wahlen, Statistiken...)

6 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Schichten / Module Transport Identifikation, Authentifizierung, Autorisierung Payload

7 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Use Cases Remote Procedure Call Single Sign on Application Chain

8 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Basis Portalverbund (Person, OE, Anwendungen, Rechte, Restriktionen) EDIAKT Personenrecord Styleguide Olapp - Container

9 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Olapp-Container Motivation Verteilte Daten bedingen Datenaustausch Dabei oft schlechtes Zeitverhalten Insellösungen – keine Wiederverwendbarkeit Restriktionen durch eingesetzte proprietäre SW Problem - Datentypen Hemmschwelle - Sicherheitsbedenken

10 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Beispiel Datenaustausch bei Meldebestätigung eGov Meldeservice ZMR Zustellservice eBanking

11 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Ziele 100% elektronische Erledigung (keine Medienbrüche) Im Regelfall automatische Erledigung (intelligente Agenten) Datentypen/Bibliotheken für: –Transport –Nutzdaten (Payload) Verbindung unterschiedlicher IT-Welten (Plattformunabhängigkeit)

12 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Technologie Ausschließlich offene Standards! XML – Schnittstellen, Daten SOAP – Transport SAML / WS-Security SwA – Handhabung von Beilagen Digitale Signatur – Authentizität Verschlüsselung – Vertraulichkeit

13 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Container Werkzeugkasten für die Verwendung von: SOAP/SwA Sender (Person/Verfahren) Empfänger (Person/Verfahren) Versionierung Beilagen/Attachments Digitaler Signatur

14 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer PayloadModuls Definition typischer Standardblöcke wie: AntragstellerIn Verfahrensinformation Rechtsgrundlage Bezahlung Etc. (Einsatz unabhängig vom Olapp-Container!)

15 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer TODO SW-Bibliotheken für die Handhabung des Olapp-Containers Behandlung komplexer Kommunikationsketten (A->B->C->A) Anregungen, Wünsche?

16 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S KommunikationsarchitekturF.Grandits / U.Linauer Danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S F.Grandits / U.Linauer E-Government Kommunikationsarchitektur Schnittstellen für integrierte Lösungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen