Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

2 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

3 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen 1. Anstöße in der Startphase Haushaltsenge Blick über den Zaun Erwartungen der Politik Reformprozess in Niedersachsen...und anderswo Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

4 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen 2. Anstöße in der Zwischenphase Konzeptentwicklungen Erprobungen in einzelnen Behörden Ansätze zu einer Infrastruktur der Wandlung Reformprozess in Niedersachsen...und anderswo Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

5 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen 3. Anstöße in der Konsolidierungsphase Roll out in einzelnen Fachbereichen Evaluierungen Benchmarking Reformprozess in Niedersachsen...und anderswo Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

6 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Benchmarking: Elemente und Komponenten 1. Vom Besten lernen, aber was? 2. Wer kann sich vergleichen? 3. Wie vergleicht man sich? 4. Wie lernt man voneinander? Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

7 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Vom Besten lernen, aber was? 1. Ergebnisse im Bereich von Querschnittsaufgaben 2. Ergebnisse im Bereich von Fachaufgaben 3. Geschäftsprozesse und Aufbaustrukturen 4. Einsatz von Analyseinstrumenten 5. Umsetzungs- und Akzeptanzprozesse Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

8 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Wer kann sich vergleichen? 1. Vergleiche innerhalb einer Behörde 2. Vergleiche zwischen Behörden des gleichen Verwaltungsträgers 3. Vergleiche zwischen Behörden unterschiedlicher Verwaltungsträger 4. Vergleiche zwischen Behörden und Privatwirtschaft Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

9 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Wie vergleicht man sich? 1. Ganzheitlicher Ansatz: EFQM 2. Punktueller Ansatz 3. Harte und weiche Kennzahlen 4. Benchmarking und OE / PE-Prozess Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

10 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Wie lernt man voneinander? 1. Transparenz der Verfahren und Ergebnisse 2. Information und Kommunikation gewährleisten 3. Sachverstand vernetzen und verbessern Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium

11 Verwaltung im Wandel - Benchmarking in Niedersachsen Schwierigkeiten und ungelöste Fragen, Arbeitsthesen für das weitere Vorgehen 1. Aufwand und Nutzen müssen im Einklang stehen. 2. Führungskräfte vom Nutzen überzeugen. 3. Benchmarking als Routine-Instrument implementieren. 4. Ressourcen für Unterstützung sichern. Benchmarking als Reforminstrument - Speyer Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium


Herunterladen ppt "Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument Dr. Walter Hohmann, Nds. Innenministerium Benchmarking als Reforminstrument."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen