Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Oliver Brix, Zahntechnikermeister. Zur detailgetreuen Reproduktion natürlicher Zahnformen und Oberflächen auf allen dentalen Hochleistungs- und Verblendkeramiken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Oliver Brix, Zahntechnikermeister. Zur detailgetreuen Reproduktion natürlicher Zahnformen und Oberflächen auf allen dentalen Hochleistungs- und Verblendkeramiken."—  Präsentation transkript:

1 Oliver Brix, Zahntechnikermeister

2 Zur detailgetreuen Reproduktion natürlicher Zahnformen und Oberflächen auf allen dentalen Hochleistungs- und Verblendkeramiken Keramikschleifset nach Oliver Brix

3 Wichtiger Hinweis: Die Bilder zeigen die Instrumente und deren Einsatzgebiete. Um die Anwendung deutlich zu erläutern, wurden die Instrumente entgegen den Vorschriften, weit aus dem Handstück heraus eingespannt. Im täglichen Einsatz sind die Instrumente bis zum Anschlag in die Spannzange einzuführen, um mögliche Defekte am Handstück, der Turbine oder Verletzungen an den Händen zu vermeiden. Die zahntechnischen Restaurationen wurden aus folgenden Materialien hergestellt: Keramische Käppchen:IPS e.max Press ® Zirkonbrückengerüst: IPS e.max ZirCAD ® Frontzahnbrücke: IPS d.SIGN ® IPS e.max press ®, IPS e.max ZirCAD ® und IPS d.SIGN ® sind eingetragene Warenzeichen der Ivoclar-Vivadent AG, Schaan Liechtenstein.

4 Die galvanisch randgesinterte Diamantscheibe PrimeCut SL erleichtert einen feinen, sauberen Schnitt. Optimal für das Abtrennen von Presskanälen geeignet. Drehzahl: min -1 Tipp: Unter den jeweilig abzutrennenden Kanal einen feuchten Kosmetikschwamm legen. Dadurch wird die Schleiftemperatur reduziert und Schäden vermieden. Keramikschleifset nach Oliver Brix

5 G9001C: Der SuperMax ist ein Sinterdiamant mit einer organischen Bindung. Die spezielle Zusammensetzung der Bindung nimmt während Schleifens Wärme auf. Dies ist ideal für das Verschleifen von Presskeramikkanälen. Die grobe Körnung reduziert die Bearbeitungszeiten erheblich. Drehzahl auf Keramik: min -1 ; Drucklos arbeiten Keramikschleifset nach Oliver Brix

6 M-HP und M-HP: Zwei kugelförmigen Diamantinstrumente, verfügbar in unterschiedlichen Größen, entfernen kleine Bläschen oder Frühkontakte in kürzester Zeit, auch bei gesintertem Zirkon. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

7 C-HP: Die spezielle Form des Football mit grober Körnung, vereinfacht die Entfernung von Störkontakten an der Krone, ohne dabei den Kronenrand zu beschädigen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

8 P310: Der CeraGlaze grün unterstützt das Ausdünnen des Kronenrandes bei Gerüsten aus Zirkonoxid als auch bei gepressten Gerüsten. Die grobe Diamantkörnung unterstützt eine hohe Abtragsleistung und gestaltet bei Keramik-Schultern und Pontics eine glatte Oberfläche. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

9 G8001C: Die speziell gefertigte keramische Bindung des AllCeramic SuperMax verhindert ein Verschmutzen der keramischen Oberfläche. Das Instrument eignet sich ideal zum Konturieren und Glätten vor der Verblendung von Zirkonoxid oder vollkeramischen Kappen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

10 G9003: Die Trichterform des SuperMax eignet sich ideal zum Konturieren von Brückengerüsten aus Zirkonoxid und Presskeramik. Die besondere Diamantkörnung erzeugt ein feines Schliffbild. Die hohe Abtragsleistung und die ausgezeichnete Standzeit machen den SuperMax besonders wirtschaftlich. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

11 P3010: Der blaue Keramikpolierer ist für das Glätten und Finish der Kronenränder vorgesehen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

12 Diese Abbildung zeigt Zahn 47 bereits fertig ausgearbeitet und für das Überpressen oder Verblenden mit Keramik vorbereitet. Daneben das noch unbehandelte Gerüst. Keramikschleifset nach Oliver Brix

13 Die Frontzahnbrücke nach den Dentinbränden. Keramikschleifset nach Oliver Brix

14 856L-020M-HP: Die erste Formgebung und die Glättung der Oberfläche erfolgt mit dem konischen Instrument. Die runde Form der Spitze verhindert das Einschneiden von Kanten und Scharten. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

15 Die vorgesehene Gestaltung der anatomischen Form auf der Verblendung wird vorab mit einem Farbstift festgelegt. Keramikschleifset nach Oliver Brix

16 M-HP: Die runde Footballform des Universaldiamanten vereinfacht die Gestaltung der vertikalen Furchen sowie der palatinalen Leisten und Grübchen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

17 Das Ergebnis nach wenigen Augenblicken Keramikschleifset nach Oliver Brix

18 C-HP: Mit dem groben kleinen Football wird die Textur der Leisten und Grübchen verfeinert. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

19 G5123: Der flammenförmige Sinterdiamant, speziell für die Oberflächengestaltung konzipiert, lässt mit wenig Aufwand eine sehr diffizile Oberflächentextur entstehen. Labiale Mikrotexturen sowie Abrassionsfacetten entstehen dadurch in kurzer Zeit. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

20 Die fertig strukturierte Oberfläche des Schneidezahnes. Keramikschleifset nach Oliver Brix

21 HP: Der geringe Durchmesser der beidseitig fein belegten Diamantscheibe sorgt für ein einfaches Bearbeiten aller Interdentalräume bei keramischen Brücken. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

22 HP: Die Flexibilität der Scheibe erlaubt die gezielte Konturierung aus allen Winkeln. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

23 M-HP: Die besonders zierliche Form, die Länge und der geringe Durchmesser des flammenförmigen Instruments ist für die feine anatomische, interdentale Gestaltung sowie das Formen der vestibulären Randleisten vorgesehen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

24 F-HP: Der gezielte Feinschliff der cervicalen Ränder gelingt perfekt mit der feinen Spitze. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

25 M-HP: Der konisch flache Diamant wird für das Finish der Restaurationen eingesetzt. Die mittelgrobe Körnung hinterlässt, unterstützt durch Wasser, ein glattes Schliffbild auf der Oberfläche. Durch schnelle Vertikalbewegungen entstehen äußerst glatte und homogene Texturen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

26 TSC-HP: Einfach in der Handhabung, genial in der Wirkung! Mit dem Turbodiamantinstrument entstehen die Perikymatien (Wachstumsrillen) in wenigen Sekunden. Das Instrument wird dabei wellenförmig über die Labialfläche geführt. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

27 Natürliche Texturen und anatomische Strukturen in Sekunden. Mit dem Turbodiamant- Instrument eine wahre Freude. Keramikschleifset nach Oliver Brix

28 : Die Flexi Disc glättet Interdentalräume und bearbeitete Oberflächen. Die nicht schneidende Kante verhindert das Entstehen von Kanten und Scharten. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

29 : Die hohe Flexibilität in sinnvoller Kombination mit der superfeinen Diamantierung ermöglicht exzellente Ergebnisse bei geringstem Zeitaufwand. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

30 Die Kontrolle mit Silberpuder auf den verblendeten Flächen zeigt das Ergebnis. Die systematisch aufgebauten Arbeitsschritte der Beschleifens und Polieren lassen natürlich aussehende Verblendoberflächen entstehen. Keramikschleifset nach Oliver Brix

31 P301: Der weißgraue Universal - Silikonpolierer glättet vor und nach dem Glanzbrand ohne die Oberfläche aufzureißen und Verunreinigungen zu hinterlassen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

32 P3010: Der blaue CeraGlaze ist mit Naturdiamanten versehen und eignet sich hervorragend um marginale Bereiche auszudünnen. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

33 P30010: Wird eine satinierte Oberfläche mit natürlichen Glanzgrad gewünscht, wird nach dem Glanzbrand der gelbe CeraGlaze mit extrafeiner Diamantkörnung eingesetzt. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

34 M-HP: Mit Hilfe des konischen Diamantinstruments werden die Wölbungen an Höckern, dem natürlichen Vorbild entsprechend, gestaltet. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

35 HF138SFN-008: Der Fräser mit dem gelben Ring verfügt über neuartige Schneidengeometrie, die keinen Schlageffekt entstehen lässt. Dadurch ist die Bearbeitung von feinsten Keramikbereichen ohne Absplittern möglich. Die schneidende Spitze sowie die lange Verzahnung an den Seiten des Instruments erlauben eine präzise Gestaltung der Fissuren und der Übergänge in die Höcker. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

36 M-HP: Der umgedrehte Diamantkegel wird zur Feinkonturierung von Höckern verwendet. Drehzahl: min -1 Keramikschleifset nach Oliver Brix

37 Eine tagtägliche wiederkehrende Situation. Nach dem Brand sind die gestalteten Kontaktpunkte noch zu stark ausgeprägt und es erfordert viel Geduld und Aufwand diese zu bearbeiten, um geschlossene, flächige Kontakte zu erzielen. Keramikschleifset nach Oliver Brix

38 FS6-M und FS6-F: Der einseitig belegte Diamantstreifen mit 6mm Breite erlaubt die gezielte Gestaltung des perfekten Kontaktpunktes in kurzer Zeit. Der Diamantstreifen wird zwischen die Kronen geführt und durch leichtes mehrmaliges Ziehen bewegt bis der Störkontakt reduziert ist und das optimale Ergebnis erreicht wurde. Keramikschleifset nach Oliver Brix

39 Zwei unterschiedliche Körnungen vereinfachen die situationsbedingte Auswahl je nach Stärke des Frühkontakts. Perfekte Interdentalflächen die jeder Zahnarzt und Patient genießen wird. Keramikschleifset nach Oliver Brix

40 Die fertig gestellte Frontzahnbrücke von labial… Keramikschleifset nach Oliver Brix

41 … und Palatinal Keramikschleifset nach Oliver Brix

42 Ausgangssituation einer Frontzahnsanierung. Klinischer Teil : Prof. Dr. Daniel Edelhoff, Universitätsklinik München. Keramikschleifset nach Oliver Brix

43 Die fertige Restauration mit e.maxPress ® und e.max ® Ceram in Situ. Keramikschleifset nach Oliver Brix

44 Demoarbeit mit sehr natürlich wirkenden Oberflächen und Formen, einfach und präzise erstellt mit dem Schleifset wie zuvor beschrieben. Keramikschleifset nach Oliver Brix

45 Labialansicht der Demoarbeit. Keramikschleifset nach Oliver Brix

46 Detailansicht von rechts, mit den deutlich sichtbaren Konturen … Keramikschleifset nach Oliver Brix

47 … und die Ansicht der linken Seite. Keramikschleifset nach Oliver Brix

48 Gesamtansicht mit einer sichtbar gemachten und der Natur nachempfundenen Zahnfarbe. Keramikschleifset nach Oliver Brix

49 Copyright Hinweis Der PowerPoint Vortrag ist Eigentum der NTI-Kahla GmbH. Alle Rechte der Veröffentlichung, Übersetzung, Speicherung auf elektronischen Medien usw. benötigen die schriftliche Genehmigung der NTI-Kahla GmbH. Notwendige Produkt- und Farbänderungen bleiben vorbehalten. Die Markenrechte des Unternehmens Ivoclar-Vivadent AG sind davon nicht berührt und liegen allein beim Unternehmen Ivoclar-Vivadent AG, Schaan Lichtenstein. NTI-Kahla GmbH Rotary Dental Instruments Im Camisch 3 D Kahla Tel:+49 (0) Fax:+49 (0) Internet:


Herunterladen ppt "Oliver Brix, Zahntechnikermeister. Zur detailgetreuen Reproduktion natürlicher Zahnformen und Oberflächen auf allen dentalen Hochleistungs- und Verblendkeramiken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen