Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Schlagzeilen Nie in ein Altersheim Ein Supermarkt für das Glück Schulen und Krankenhäuser könnten schließen ohne Frauen Patienten gehen häufiger ins.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Schlagzeilen Nie in ein Altersheim Ein Supermarkt für das Glück Schulen und Krankenhäuser könnten schließen ohne Frauen Patienten gehen häufiger ins."—  Präsentation transkript:

1

2 1 Schlagzeilen Nie in ein Altersheim Ein Supermarkt für das Glück Schulen und Krankenhäuser könnten schließen ohne Frauen Patienten gehen häufiger ins Ausland Krankenhäuser möchten ihre Logistik verbessern Viele Kündigungen wegen Preissteigungen für häusliche Pflegedienste

3 2 Vebego Gruppe Kundenpartner im niederländischen Gesundheitswesen?

4 3 Gliederung der Präsentation Dürfen wir Ihnen vorstellen: Vebego Kundenpartner Einander mittels Pflegebedarfpuzzel finden

5 4

6 5 Dürfen wir Ihnen vorstellen: Vebego Über 60 Jahre Erfahrung, 40 Jahre aktiv im Gesundheitswesen Familienunternehmen Internationale Organisation, Schwerpunkt in den Niederlanden Strukturierung in 4 Hauptaktivitäten Reinigung & technische Dienstleistungen Produkte & Systeme Facility Management Personaldienste Innovation und Kooperationsverbände mit Partnern stehen im Mittelpunkt 20 Firmen in Europa (8 davon in den Niederlanden) Umsatz 2005 gut 581 Mio., 54% davon in den Niederlanden erzielt Mitarbeiter angestellt bei Vebego Ende 2005

7 6 Unternehmensmotto "Vebego ist eine Service-Organisation: von Menschen, für Menschen. Wir entwickeln langfristige Beziehungen mit Kunden und Partnern und möchten uns dabei als Kundenpartner profilieren Filosofie "Wir entwickeln unsere Mitarbeiter in einer Familienkultur. Mittels unserer Mitarbeiter entwickeln wir die Qualität der Dienstleistungen für unseren Kunden und damit unser Unternehmen."

8 7 Verwaltungsrat

9 8 Vebego Organisationsstruktur

10 9 Reinigung & technische Dienstleistungen Insgesamt Mitarbeiter, davon in NL 2005: Gesamtumsatz dieser Aktivität 437 Mio 2005: Umsatz in NL 202 Mio Spezifisches Wissen über Kunden und Marktsegment Zusätzliche technische Dienste

11 10 Produkte & Systeme 227 Mitarbeiter in 3 Ländern (NL, B, F) 2005: Gesamtumsatz 25 Mio Gesamtkonzept für professionelle Reinigung in Form von Beratung, hochwertiger Maschinen, Reinigungsmittel, Systeme und Schulung Wir kennen Ihre Organisation und Ihre Arbeitsmethoden Qualität hinsichtlich Produkten und Service

12 11 Facility Management 63 Mitarbeiter tätig in den Niederlanden 2005: Umsatz 15 Mio, verantwortlich für den Einkauf von Firmenbedarf in Höhe von 65 Mio Prisma Facility Management Maincontracting, Spezialist im Managen von indirekten Betriebsprozessen Prisma Core Management Immobilienverwaltung, Integrated Property Management Prisma Projectmanagement Beratung, Projektmanagement, Interimmanagement

13 12 Peronaldienste Mitarbeiter in NL und BE 2005: Gesamtumsatz 103 Mio 18,5% des Gesamtumsatzes von Vebego Branchenspezialisierungen: Transport, Logistik und Food Pflege und Gesundheitswesen (Inter)nationale und regionale Personalakquisition

14 13 New Business Ständige Investitionen in Innovation Höherer Mehrwert für Sie als Kunden Assist, WMO+, Shorttrack Logistics, Toolbox 55 Life Capital

15 14 Initiativen mit Partnern Kombination von Wissen und Erfahrung mit führenden Parteien Überraschende und innovative Konzepte IBN-facilitair Florein Vitafront ProSano

16 15

17 16 Kundenpartner Die Wurzeln von Vebego liegen in herausragenden Dienstleistungen im operationellen Bereich Akzent wird jedoch in Zukunft verlegt auf die Schaffung von Mehrwert auf taktischer und strategischer Ebene Mehrwert in der Form der Schaffung neuer Kooperationsformen und innovativer Marktkonzepte Joint Venture ist eine neue Kooperationsform und der maximale Ausdruck der Partnerschaft mit dem Kunden

18 17 Kundenpatner im Gesundheitswesen Klantenp

19 Ambulanter Markt Risiko- begrenzung Personal Gesellsch. Unterstützung Desinfektion Integration indirekte Aufgaben Innovatives Fürsorgebedarfs-Puzzle Funktions- differenzierung Privatisierung Gesundheitsw esen Kooperation Selbständige Logistik in Gesundheits- fürsorge

20 19 Shorttrack Logistics Auslöser TPG-Bericht Effizientere Organisation des Gesundheitswesens + der unterstützenden Prozesse Abrechnung nach Diagnose-Behandlungsziffern Was können wir für Sie tun? Apotheke, steriles und nicht-steriles Material Logiscan vom Arbeitsschrank bis zum Lager Entwicklung individueller Lösung im Hinblick auf Fürsorgebedarf Verbesserungs- und ImplementierungsplanReferenzen Logiscan bei Zorggroep Meander in Heerlen Universitätsklinik Utrecht

21 20 Privatinitiativen im Gesundheitswesen Auslöser Privatisierung Marktwirkung Privatkliniken ZBC (Gemeinschaftspraxen ohne Gewinnstreben) Außenstellen Was können wir für Sie tun? Machbarkeitsstudie Literaturstudie ImplementierungReferenzen 2003: Krankenhaus Rijstate in Arnheim 2005: Catharina-Krankenhaus in Eindhoven 2005: Stiftung ZorgSaam Seeländisch-Flandern

22 21 Assist Auslöser Zunahme des Fürsorgebedarfs Personalmangel im Versorgungs- und Pflegebereich Integration der Aufgaben mehrer Tätigkeitsbereiche Das Produkt Aufgaben: Empfang, Food & Beverage, Pflege des Kunden, Pflege der Umgebung Planung und Ausführung von Haushalts- und Pflegeaufgaben einer Abteilung in einer stationären Krankenpflegeeinrichtung Die Implementierung der Aufgaben erfolgt rundum den Patienten und aus Sicht des Patienten.Status 2004: Reinier de Graaf in Voorburg und Delft 2005: Pilot in Behindertenfürsorge: Siza Dorp Groep in Arnheim 2005: Start Pflege & Versorgung: Vivium Zorggroep, Niederlassung Naarderheem in Naarden 2005: Start Krankenhaus Waterland in Purmerend, Herbst 2 Pflegeabteilungen 2005: Pilot Pflege & Versorgung: Savelanden Bergen op Zoom und Umgebung

23 22 Wohnen mit Versorgung Auslöser Extramuralisierung Individualisierung Trennung von Wohn- und Pflegefunktion Bedarfsgesteuerte Pflege, Modernisierung der Pflegeversicherung Wohnen in Gruppen, in Wohn-Versorgungs-KomplexenProdukt Maßgeschneiderte Versorgungsservicepakete Wohnen, Versorgung und Dienste Extramurale Wohn-Versorgungs-Formen Integrated Property ManagementStatus Businessplan abgeschlossen

24 23 Vermittlung für Selbständige/ Ich-AG Auslöser: Selbständige Tätigkeit angestrebt Krankenpfleger und sonstiges Pflegepersonal Bedarf an flexibel einsetzbarem Personal Produkt und Bedingungen Flexibler Pflegepersonalpool Selbständige sind individuell tätig Selbständige schließen Vertrag mit Kunden Selbständige erledigen Rechnungstellung selbst Vermittler sorgt für KundenStatus Pilot bei Krankenhaus/Pflegeorganisation

25 24 Tènce! Gehaltsabrechnung Auslöser Personalmangel Flexibilität Reaktion auf Marktentwicklungen Niedrigere PersonalkostenProdukt Anwerbung und Auswahl Erledigung der Abrechnung 1 zentraler SchalterStatus Pilot bei der häuslichen Pflegeorganisation Amstelring

26 25 Auslöser Integration kleinerer unterstützender Aufgaben Senkung des entsprechenden BudgetsProdukt Vermittlung von Gastfreundlichkeit Unterstützung von Kunden und Mitarbeitern Maßgeschneidertes Servicepaket vom Empfang bis zur Raumpflege von Kopier-/Postdiensten bis zu internen UmzügenStatus Dezember 2004: Alysis Zorggroep, Niederlassung Zevenaar in Zevenaar Februar 2005: Reinier de Graaf Groep, Außenstelle de Reef in Den Haag

27 26 WMO+ Auslöser Änderung der Pflegeversicherung -> Selbstbeteiligung für Haushaltspflege erhöht WMO (Gesetz über gesellschaftliche Unterstützung) Kommerzialisierung der häuslichen Pflege Offener Markt Was können wir für Sie tun? Machbarkeitsstudie Businesspläne Management DurchführungReferenzen 2004: Joint Venture Florein 2005: Joint Venture Florein & Hago -> Florisant 2006: Businesspläne mit mehreren Krankenhäusern/Pflegeorganisationen

28 27 Entscheidungsmatrix Kooperationsformen * Zugleich Kostenvariabilität Kontinuität/QualitätPreis* SM/PDA/Dienste Einfluss auf Konzept KontinuitätQualitätPflegeÄnderungs- fähigkeit LeistungTarif- verträge Mehrwert- steuer R&WSumme Angestellt Ext. Management Vergabe MWSt.-Regelung Joint Venture

29 28 Reinigung & Desinfektion Auslöser Vorbeugung, Kontrolle und Bekämpfung von Bakterien und Schimmeln Zunahme der Anzahl der MRSA-Infektionen in Krankenhäusern Wachsender Bedarf an Altenpflege Was können wir für Sie tun? Stufenplan zur Dekontaminierung MRSA-Reinigung & Desinfektion Technik- und Sicherheitsberatung Reinigung von Luftkanälen Reinigung bei SARS-FällenReferenzen Mehrere Krankenhäuser in NL, von Heerlen bis Groningen

30 29 Vebego Gruppe Kundenpartner im niederländischen Gesundheitswesen?

31 30 Puzzelteile 1. Allgemein: Wo drückt bei Ihnen zurzeit der Schuh? 2.Auf welchem Gebiet könnten wir uns begegnen? 3.Welchen Tipp möchten Sie Vebego geben?


Herunterladen ppt "1 Schlagzeilen Nie in ein Altersheim Ein Supermarkt für das Glück Schulen und Krankenhäuser könnten schließen ohne Frauen Patienten gehen häufiger ins."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen