Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien 08.11.2006 Merkmale des St. GeorgMerkmale des.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien 08.11.2006 Merkmale des St. GeorgMerkmale des."—  Präsentation transkript:

1 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien Merkmale des St. GeorgMerkmale des St. Georg

2 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Das Bereitstellungsmodell eine langfristige Kooperation Professor Dr. Karsten Güldner St. Georg Unternehmensgruppe Geschäftsführer Klinikum St. Georg gGmbH Geschäftsführer Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH Direktor Städtisches Klinikum St. Georg, Eigenbetrieb der Stadt Leipzig

3 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe St. Georg auf dem Wege zu einem medizinisch- sozialen Zentrum Gründung einer Stiftung zur Ausstattung eines Klosters und Hospitales durch Kaiser Otto IV 1213Hospital erhielt seinen Namen Spital sente Jorgen nach dem Schutzheiligen der Kapelle (Stiftsurkunde des Markgrafen Dietrich zu Meißen) Übernahme des Hospitales durch die Stadt in der Folgezeit mehrfach niedergebrannt und an verschiedenen Standorten neu aufgebaut

4 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe St. Georg auf dem Wege zu einem medizinisch- sozialen Zentrum Beschluss der Stadt zur Erneuerung des alten Georgenhospitales vor den Toren der Stadt zwischen Eutritzsch und Wiederitzsch 1908 – 1913Bau des Krankenhauses Anstelle der projektierten 13 Bettenhäuser mit Betten wurden infolge des 1. Weltkrieges nur 7 Bettenhäuser mit 980 Betten errichtet

5 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe St. Georg auf dem Wege zu einem medizinisch- sozialen Zentrum Umbenennung in Städtisches Klinikum St. Georg Leipzig Übernahme der Städtischen Frauenklinik Leipzig Ernennung zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig Übernahme Maßregelvollzug Übernahme der Städtischen Klinik Leipzig West mit Robert- Koch-Klinik und Stadtkrankenhaus Friesenstraße, Übernahme der Schulzahnklinik, des Verbundes Gemeindenahe Psychiatrie, des Zentrums für Drogenberatung

6 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe St. Georg auf dem Wege zu einem medizinisch- sozialen Zentrum Eröffnung Zentralbau Übergabe Kinderbehandlungszentrum Übergabe Krankenhausapotheke Eröffnung Ambulantes OP-Zentrum Übergabe des Sozialpädiatrischen Zentrum und Interdisziplinären Frühförderstelle sowie des wiederaufgebauten Teil des Verwaltungsgebäudes Übergabe des rekonstruierten Badehauses

7 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe St. Georg auf dem Wege zu einem medizinisch- sozialen Zentrum Realisierte Gesamtinvestition einschließlich Hauptinstandsetzung 1993 – Mio. Euro

8 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe St. Georg auf dem Wege zu einem medizinisch- sozialen Zentrum Rechtsformänderung Übernahme SKH Hubertusburg Wermsdorf

9 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Die St. Georg Unternehmensgruppe bewirtschaftet in seinen Gesellschaften und Unternehmensbereichen zur Zeit: Klinikum St. Georg gGmbH mit 1102 Krankenhausbetten 10 Plätze Tagesklinik für Geriatrie 60 Plätze Tagesklinik für Psychiatrie 94 Plätze Forensische Psychiatrie (Maßregelvollzug) 20 Plätze im Pflegeheim für Menschen im Wachkoma 20 Plätze ambulante geriatrische Rehabilitation 40 Betten für Stationäre Rehabilitation 20 Plätze Notschlafstelle für Drogenkranke

10 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Die St. Georg Unternehmensgruppe bewirtschaftet in seinen Gesellschaften und Unternehmensbereichen zur Zeit: 15 Plätze Notschlafstelle für Alkoholkranke 20 Plätze Wohnhaus für alkoholkranke Erwachsene Zentrum für Drogenhilfe Verbund Gemeindenahe Psychiatrie FKH Hubertusburg gGmbH mit 197 Betten und 35 Tagesklinischen Plätzen (Psychiatrie) 20 Tagesplätze integrierte Versorgung (Schmerztagesklinik, COPD-Tagesklinik)

11 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Vom Krankenhaus zum med.-sozialen Zentrum Ziele Sicht: Wettbewerbsfähigkeit Entwicklung einer langfristig wirtschaftlich erfolgreichen, selbständigen St. Georg Unternehmensgruppe Schaffung unternehmerisch orientierter Rechts-und Betriebsstrukturen Entwicklung einer regionalen Gesundheitsversorgung unter Sicherstellung der kommunalen Beteiligung Wachstum und Herausbildung einer Metropolfunktion der Stadt Leipzig sowohl regional als auch national und international

12 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Vom Krankenhaus zum med.-sozialen Zentrum Ziele Sicht: Krankenhaus Sicherstellung einer bedarfsgerechten, qualitativ hochwertigen und effizienten Krankenhausversorgung Ausbau von Fachgebieten mit prognostizierter Bedarfssteigerung Erschließung weiterer Geschäftsfelder Entwicklung der Marke Klinikum St. Georg gGmbH mit dem Kennzeichen Interdisziplinarität Aufbau und Entwicklung medizinisch-sozialer Schnittstellen Forschung und Lehre im Bereich der Medizin und Pflege als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig

13 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Vom Krankenhaus zum med.-sozialen Zentrum Ziele Sicht: Patient Bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung, vor allem der Stadt Leipzig, durch eine ambulante vor-, nach-, voll- und teilstationäre Krankenhaus- versorgung sowie durch Rehabilitationsleistungen Förderung der öffentlichen Daseinsfürsorge durch Pflege- und Betreuungs- einrichtungen Entwicklung und Gewährleistung der ständigen Aktualität spezieller med. Arbeitsgebiete und damit auch einer hohen Qualität und Zuwendung zum Patienten Interdisziplinäre Betreuungsformen als Grundlage einer integrativen Behandlung (Verflechtung ambulanter, stationärer und rehabilitativer Versorgung)

14 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Vom Krankenhaus zum med.-sozialen Zentrum Ziele Sicht: Personal Sicherung von Arbeitsplätzen Aus- und Weiterbildungen von Personal für den Pflege- und Funktionsdienst Identifikation mit dem Unternehmensleitbild Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit

15 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Kennzahlen der St. Georg Unternehmensgruppe AktivaPassiva Anlagevermögen 225 Mio Umlaufvermögen 62 Mio Sonstiges 18 Mio Bilanzsumme 305 Mio Eigenkapital 75 Mio Zuwendungen 177 Mio Rückstellungen/ Verbindlichkeiten 41 Mio Sonstiges 12 Mio Bilanzsumme 305 Mio Euro Anzahl Mitarbeiter (Personen)2.960 Umsatzerlöse/sonstige Erlöse169 Mio Euro erwartetes Jahresergebnis ,4 Mio Euro

16 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien Vom Städtischen Klinikum St. Georg Leipzig zur Klinikum St. Georg gGmbH Erhaltung des Städtischen Eigenbetriebes Klinikum St. Georg Leipzig (als Besitzgesellschaft) Gründung einer städtischen gGmbH als Betriebsgesellschaft Klinikum St.Georg gGmbH im April 2006 Gründung von Tochtergesellschaften zum Stadtratsbeschluss am

17 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien Aufbau und Struktur der St. Georg Unternehmensgruppe St. Georg Unternehmensgruppe Eigenbetrieb St. Georg LeipzigKlinikum St. Georg gGmbH St. Georg Facility – Management Gesellschaft mbH St. Georg Wirtschafts-und Logistikgesellschaft mbH St. Georg IT Gesellschaft mbH St. Georg Nachsorge und ambulante Pflege GmbH Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH

18 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Möglichkeiten der Finanzierung von Investitionen Einzelförderung nach § 9 KHG Verwendung der Pauschalen Fördermittel - Ansparen bei wertintensiven Investitionen - Vorgriff auf Pauschale Fördermittel der Folgejahre - Mietkauf - Nutzungsentgelt nach § 12.1 SächsKHG Sonderfinanzierung - Röntgenpauschale - Antrag auf Erhöhung der Pauschalen Fördermittel - Sonderzuwendung von Trägermitteln

19 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Möglichkeiten der Finanzierung von Investitionen Eigenmittelfinanzierung - Eigeninvestition - Kreditaufnahme Bereitstellungsmodell

20 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Erläuterung Bereitstellungsmodell Kein Erwerb der benötigten radiologischen Technik durch das Klinikum, sondern Bereitstellung der benötigten Anlagen zur Erbringung der medizinischen Leistungen. Die Geräte und Anlagen verbleiben im Eigentum des Bereitstellers. Das Klinikum erstattet dem Bereitsteller die monatlichen Bereitstellungs- Kosten. Paketlösung: Bereitstellen der Technik + Gewährleistung der ständigen Betriebsbereit- Schaft durch Wartung, Service und Instandhaltung. Im Rahmen des Bereitstellungsvertrages werden auch Festlegungen zur Realisierung der zu erwartenden Innovationen während der Laufzeit getroffen.

21 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Vorteile Bereitstellungsmodell aus Sicht des Krankenhauses Reduzierung des Aufwandes bei der Gerätebeschaffung durch Einmalentscheidung Einheitliches Gerätesystem (überschaubar, benutzerfreundliche,Synergieeffekte) Sicherung des technischen Know-how´s und damit der Wettbewerbsfähigkeit des Klinikums Integriertes Investitions- und Wartungs-/Instandhaltungskonzept (Wartung, Reparatur und Hochvakuumelemente sind enthalten)

22 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Vorteile Bereitstellungsmodell aus der Sicht des Krankenhauses Entlastung des Investitonsfonds auf dem Gebiet der Pauschalen Förderung; Erhaltung der finanziellen Handlungsfähigkeit des Klinikums Kostensenkung gegenüber der herkömmlichen Investition durch günstigere Angebote beim Bereitstellungsmodell infolge der Paketlösung, einer lang- fristigen Kundenbindung, eines damit verbundenen geringeren Vertriebs- aufwandes und Infolge geringerer Kosten bei der Serviceerbringung

23 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Vorteile Bereitstellungsmodell aus Sicht der Industrie Langfristiger Partnerschaftsvertrag (z. B. 10 Jahre) (effektiver vertrieblicher Einsatz) Platzierung einer Gesamtlösung im Markt (Modalitätengeschäft, Servicegeschäft, Finanzierungsgeschäft) Mitsprache beim Neu- und Ersatzgeschäft Partizipieren am Innovationserhalt durch kontinuierliche Systemupgrades Definierte Einnahmen durch abgestimmten Zahlungsverlauf Partizipieren an Verwertungserlösen bzw. am Eigentumsübergang

24 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Bereitstellungsentgelt beinhaltet: Investitionsanteil KSU Wartungskosten Verschleißteile Verbrauchsmaterial

25 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Bewertungsmatrix SystemgemeinschaftenTechnischer Stand, Hardware/Software Systemkonzept, Havariekonzept Erforderliche Optionen, Erfüllung Aufgabenstellung Referenzen ServicekonzeptAusbildungskonzept, Servicezeiten Schulungsprogramme, Kosten, Remote-Service InnovationskonzeptFlexibilität Systemanpassung (Inh., Umf.) Flexibilität für upgrades

26 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Bewertungsmatrix ProjektmanagementStandort Kompetenzzentrum Entscheidungskompetenz Verhandlungskompetenz Bereitstellungs-/Bereitstellungskosten FinanzmodellFlexibilität, Innovationsraten AusstattungsstrategieServicekonzept, EDV-Konzept Schnittstellenbewertung Integration in das Gesamtkonzept St. Georg Bereitstellungkosten

27 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Leistungsumfang des Bereitstellungsmodells ab Magnetresonanztomograf 1 Magnetresonanztomograf 2 (Ersatz ab ) Computertomograf (Ersatz ab ) Digitale Röntgeneinrichtung 1 (Flachbilddetektor) Digitale Röntgeneinrichtung 2 (Flachbilddetektor) Digitale Röntgeneinrichtung 3 (Speicherfolie) Digitale Subtraktionsangiografie Speicherfoliensystem Kontinuierliches System-Upgrade (KSU) Technische Betriebsbereitschaft

28 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Gesamtumfang des Systems Bereitstellungsverträge einschließlich CT-Sensation, Angio AXIOM, MRT-Trio Über die Laufzeit von 10 Jahren 1,6 Mio Euro/Jahr (inkl. MwSt)

29 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell SOMATOM Sensation Cardiac

30 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Wenn jede Sekunde zählt – Speed4D Technologie Paradigmen Wechsel in der Röntgenröhren Technologie STRATON ® - Die schnellste CT Bildgebung - 0,33 s Rotationszeit Reduzierte Lifecycle Kosten Weniger Dosis, höhere Qualität, und – alles vollautomatisch CARE Dose4D TM – Top Bildqualität bei deutlich reduzierter Dosis (Einsparung bis zu 66 %) durch Echtzeit mA Modulation Die Revolution im 3D und 4D Arbeitsablauf WorkStream4D TM - Direkte Volumen Planung, 10 x weniger Daten Echtzeit Cardio Evaluierung – in Raum und Zeit InSpace4D TM - Echtzeit Diagnose bewegter Organe, z.B. Herz

31 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell AXIOM Artis dFC

32 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell AXIOM Artis dFC Vorteile der Flachdetektor-Technologie Bessere Darstellung von Stents Keine Alterung von Vakuumkomponenten Führende Technologie

33 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell MAGNETOM Trio Ein Tim System Bringt 3T klinische Diagnostik zur Perfektion.

34 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell 181cm Extended FoV MAGNETOM Trio Das Tim System MAGNETOM Trio Bester Magnet auf dem Markt

35 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell 3T MAGNETOM Trio und Tim Untersuchungen planen, statt Spulen aussuchen. [102x32]. Bis zu 102 Spulenelemente. 32 Kanäle. Ganzkörperscan 181 cm nahtlose Ganzkörperaufnahmen. Parallel in jeder Dimension. PAT bis zu 16-fach. Parallele Bildgebung unbegrenzt.

36 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell In Vorbereitung befindet sich das Bereitstellungsmodell Strahlentherapie.

37 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Folgender zeitlicher Erneuerungs- und Ergänzungsbedarf besteht: Stufe 1 – 2006 Tausch Mevatron M gegen ONCOR Impression PLUS Einführung des COHERENCE Konzeptes Aufrüstung Planungssystem Aufrüstung Primus Aufrüstung Lantis Upgrade ONCOR auf Mega Voltage Cone Beam CT

38 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien St. Georg Unternehmensgruppe Bereitstellungsmodell Folgender zeitlicher Erneuerungs- und Ergänzungsbedarf besteht: Stufe 2 – 2008 Aufbau eines QS-Arbeitsplatzes für die Physik (COHERENCE Physik) Tausch CT Stufe Tausch Primus gegen ONCOR Impression PLUS bzw. ARTISTE Gesamter Wertumfang: ca

39 St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien Entwicklung der St. Georg Unternehmensgruppe Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit St. Georg Unternehmensgruppe Klinikum St. Georg gGmbH Referent: Professor Dr. K. Güldner


Herunterladen ppt "St. Georg Unternehmensgruppe Leipzig 50 Jahre ARGE – 6. Fortbildungstage für Krankenhausmanagement, Wien 08.11.2006 Merkmale des St. GeorgMerkmale des."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen