Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie Klinikum Esslingen a.N. Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie Klinikum Esslingen a.N. Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie Klinikum Esslingen a.N. Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie Klinikum Esslingen a.N. Volkskrankheit Arteriosklerose

2

3

4

5 -Rauchen -Erbliche Disposition -Fettstoffwechsel -Bewegungsmangel Risikofaktoren

6

7 Jährlich sterben ca Menschen am Passivrauchen (BRD) (USA: ca Menschen) Passivrauchen

8 þ Schlechte Luft þ Verseuchtes Wasser þ Waldsterben þ Mülldeponie-Betrug þ Ölkatastrophe Die Umwelt-Probleme in Schlagworten

9 Luftver- schmutzung Selbstmord Verkehrs- unfall Alkohol Rauchen Über die Chance, als 20-jähriger Mann vorzeitig zu sterben (< 70 Jahre)... Über die Chance, als 20-jähriger Mann vorzeitig zu sterben (< 70 Jahre)... (WHO Tobacco or Health) 12/1000 1/1000 1/ / /1000

10 -pAVK Schaufensterkrankheit -Carotisstenose Prophylaxe des Schlaganfalls -Bauchaortenaneurysma Arteriosklerose

11 pAVK - Schaufensterkrankheit

12

13

14 -Sprechstunde -Anamnese -Untersuchung -Doppler-Druckwerte -Angiographie -i.a. DAS -NMR-Angiographie -Abklärung der Operabilität -Operation -Stentverfahren Schaufensterkrankheit - Diagnostik

15 Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn

16 Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn

17 Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn

18 Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn Chirurgie, Intervention und Hybridverfahren in der aortoiliakalen Strombahn

19 Indikation zur Intervention Stenosen (< 5 cm) kurzstreckiger Verschluss

20 Indikation zum Bypassverfahren langstreckige Stenosen funktioneller Verschluss langstreckiger Verschluss

21 Indikation zur PTA

22 Pedale Gefäßrekonstruktionen

23 Schlaganfallprophylaxe Carotisstenose Schlaganfallprophylaxe Carotisstenose

24

25 Symptome Sehstörungen Arm-/Beinschwäche Kribbelparästhesien sensible Ausfälle Sprachstörungen Apoplex (Schlaganfall)

26 Diagnostik - Carotisstenose Ultraschall NMR / CT

27

28

29

30

31

32 Vorteile - Stenting vergleichbare (?) Kurzzeitergebnisse kein OP-Trauma, keine peripheren Nervenläsionen kürzere Liegezeiten Vorteile bei hostile neck + Hochrisikopatient

33 Vorteile - OP sicheres Verfahren gute Langzeitergebnisse – gesicherte Datenlage geringe Mikroembolisation Verfahren auch möglich bei - Kinking - exzentrischen Verkalkungen

34 End point: death or any stroke within 30 days of procedure SPACE (0.77, 1.86) Wallstent (1.05, 7.22) SAPPHIRE (0.33, 2.34) Leicester (1.85, 89.61) Kentucky 2004* (excluded) Kentucky (0.00, 6.56) CAVATAS (0.56, 1.81) combined 1.41 (1.07, 1.88) Peto odds ratio (95% CI fixed) Weight % Peto odds ratio (95% CI fixed) CAS n / N CEA n / N Study 25 / / 53 0 / 43 5 / 11 8 / / / / / 51 0 / 42 0 / 12 9 / / / / / Test for heterogeneity chi²=13.58, df=6; p=0.035 Test for overall effect z=2.14; p=0.02 0,20, ,010,1 Favours CASFavours CEA 25 / / 259EVA3S (1.25, 4.93)16.9 Metaanalysis after Space / EVA 3S

35 Carotischirurgie: Klinikum Esslingen – n = 246 JahrApoplexrate und Tod 20052,0% 20061,6% ,2% ( 1/82 Pat, 3 Tage Prind) Daten: Qualitätssicherung; Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie

36

37

38 Erweiterung der Hauptschlagader Erweiterung der Hauptschlagader

39

40 Symptomatik AAA Bauchschmerzen(DD Colon, Appendicitis, GI-Ulcera, Pankreas) Rückenschmerzen(DD Niere) Lumboischialgie(DD L3 – L4 – Prolaps) Schock Akute Rechtsherzinsuffizienz(Aortokavale Fistel bis zu 5 %) GI-Blutung(Aorto-duodenale Fistel)

41

42

43 AAA-Größe jährliche Rupturrate AneurysmagrößeWachstumsrateRupturrate < 4 cm< 0,2 cm< 1 % 4-5 cm0,4 cm3 % > 5 cm> 0,6 cm> 15 %

44 OP-Indikation AAA Durchmesser > 5 cm Symptomatik Sacciform Thrombusverteilung ?

45

46

47

48

49

50 OP-Indikation - TAA Symptomatik Asymptomatisch: TAA > 5,5 – 6 cm

51

52 Rupturiertes thorakales Aortenaneurysma P1 T3-T6

53 P1 T3-T6 Rupturiertes thorakales Aortenaneurysma

54

55

56 Angiologe Hausarzt Radiologe Anästhesist Neurologe Kardiologe Gefäßchirurg

57 Zusammenfassung Rauchfrei leben Bewegung Ernährung Symptome erkennen Schlaganfall, TIA Schaufensterkrankheit Bauchschmerzen Hausarzt / Ambulanzen Auf Kompetenzen vertrauen Eigenverantwortung leben


Herunterladen ppt "Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie Klinikum Esslingen a.N. Prof. Dr. med. F. Liewald Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen