Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neuer Geist in alten Mauern Ein Projekt der WKO Eferding Projektpräsentation zusammengestellt von Paul J. Ettl Stand: Juli 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neuer Geist in alten Mauern Ein Projekt der WKO Eferding Projektpräsentation zusammengestellt von Paul J. Ettl Stand: Juli 2007."—  Präsentation transkript:

1 Neuer Geist in alten Mauern Ein Projekt der WKO Eferding Projektpräsentation zusammengestellt von Paul J. Ettl Stand: Juli 2007

2 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Hintergrund Entstanden aus dem Bezirksstellenausschuss der WKO In der Zukunftskonferenz des REGEF (Regionalentwicklungsverband Eferding) vorgetragen Daraus entstand Arbeitskreis

3 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Sinn und Zweck Gegenwärtige Situation Wenig freier Raum für Betriebsansiedlung Viele leerstehende Objekte in Ortszentren, dadurch Wertverlust Ortsbildverschlechterung Attraktivitätsverlust Hohe Auspendlerrate (im Bezirk über 60%) Hohes Verkehrsaufkommen Andererseits: Viele Neugründungen von Klein- und Microfirmen

4 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Sinn und Zweck Was wollen wir erreichen: Räume für Arbeitsplätze vor Ort Für Jungunternehmer Für bestehende Unternehmen Ansiedlungsanreize für Betriebe aus der Umgebung und aus den Ballungszentren Teleworking

5 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Sinn und Zweck Und damit indirekt Wiederbelebung von Ortszentren Arbeitsplätze im Ort Stärkung der Nahversorger Geringere Auspendlerquote Geringeres Verkehrsaufkommen Erhöhung der Lebensqualität

6 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Der Weg zum Ziel Vernetzung von Angebot und Nachfrage Betriebsflächen-Datenbank Kontaktpersonen in allen Gemeinden wird auch in anderen Bezirken aufgebaut, daher guter Bekanntheitsgrad

7 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Der Weg zum Ziel Aufbau eines Betriebsflächen-Netzwerkes Unterschied zu Technologie-Zentrum: Kein Neubau, sondern Verwendung alter Objekte Nicht zentral, aber vernetzt Nicht nur Technologie, sondern alle Gewerbetreibenden (Handelsbetriebe, Dienstleister, etc.) vor allem EPUs und KMUs

8 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Der Weg zum Ziel Errichtung eines Vereins oder Firma Mögliche Tätigkeitsfelder Vermittlung Hausbesitzer Mieter Information und Beratung für Hausbesitzer Vermittlung Investoren Mieter (Investor kauft Objekt und renoviert es, Verein übernimmt die Vermietung) Anmietung von bezugsfertigen Objekten … Anmietung von sanierungsbedürftigen Objekten … Langfristige Pachtung von Objekten … Ankauf von Objekten … … und Vermietung an Firmen

9 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Wir brauchen dazu … Unterstützung der Kommunalpolitik Engagierte Kontaktpersonen Ansprechen von Hausbesitzern Information über leerstehende Objekte Drehscheibe für Informationen

10 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Wir brauchen dazu … Finanzielle Mittel zum Aufbau einer Infrastruktur (Verein/Firma) Bekanntmachung der Plattform Renovierung von Objekten Ankauf von Objekten aus Förderungen (TMG, Land, etc.) Techno-Z -Förderungen Althaussanierung LEADER+ Investoren

11 Arbeitskreis Neuer Geist in alten Mauern Paul J. Ettl, Aschach Wir brauchen dazu … Gesetzesänderungen ? Hausbesitzer !!! Presse (Öffentlichkeitsarbeit)


Herunterladen ppt "Neuer Geist in alten Mauern Ein Projekt der WKO Eferding Projektpräsentation zusammengestellt von Paul J. Ettl Stand: Juli 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen