Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Doppelbudget 2013/2014 Ressort LH Mag. Franz Voves.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Doppelbudget 2013/2014 Ressort LH Mag. Franz Voves."—  Präsentation transkript:

1 Doppelbudget 2013/2014 Ressort LH Mag. Franz Voves

2 Autor Ressort-Budget LH Mag. Voves Der Saldo zwischen Ausgaben und Einnahmen konnte nachhaltig reduziert werden. 2013: Die Ausgaben gesamt steigen nur um 6,826 Mio., die Einnahmen gesamt steigen um 19,225 Mio. Konsolidierungsvolumen 2012/2013: 12,399 Mio. 2014: Reduktion der Ausgaben im Vergleich zu 2013 um 1,761 Mio. Erhöhung der Einnahmen im Vergleich zu 2013 um 1,822 Mio. Konsolidierungsvolumen 2013/2014: 3,583 Mio. Gesamtkonsolidierungsvolumen 2012 bis 2014: 15,982 Mio. RA 2010RA 2011VA 2012VA 2013*VA 2014* Ausgaben Einnahmen Saldo Saldo ohne E-Stmk.- Dividende *aus Gründen der Vergleichbarkeit ohne neues LIG-Mieten-Modell

3 Autor A1 – Organisation und Informationstechnik Funktionierende EDV ist Voraussetzung für notwendige Effizienzsteigerung in der Verwaltung 2013: Erhöhung des Budgets um 1,7 % 2014: Budget bleibt auf dem Niveau von bis 2014: große Anforderungen an die EDV (Soft- und Hardwareadaptierungen), dennoch Senkung der Ausgaben von 10,5 Mio. (2010) auf 8,29 Mio. (2014) Einführung des elektronischen Aktes (ELAK-Rollout) ist gewährleistet. RA 2010RA 2011VA 2012VA 2013VA 2014 Ausgaben Einnahmen Saldo

4 Autor A2 – Zentrale Dienste Neues Standortekonzept –Reduzierung von 20 auf 11 Standorte –nachhaltige Kostenersparnis in Höhe von 1,2 Mio. p. a. Umsetzung Aufgabenkritik, unter anderem –Reorganisation des Fuhrparks, der Reinigung sowie der Portier- und Bewachungsdienste RA 2010RA 2011VA 2012VA 2013*VA 2014* Ausgaben Einnahmen Saldo *aus Gründen der Vergleichbarkeit ohne neues LIG-Mieten-Modell

5 Autor A4 – Beteiligungen (Energie Steiermark, LIG, Hypo) Energie Steiermark – Dividendenansätze 2012: 35 Mio. 2013: 50 Mio. 2014: 50 Mio. Landesimmobiliengesellschaft (LIG) Keine Dividende Umstellung der Mietabrechnungen Von Aufschlagsmieten hin zu marktkonformen Mieten und Gesellschafterzuschuss Neustrukturierung der Immobilienverwaltung des Landes Rückführung von Aufgaben im Bereich der Immobilienverwaltung und des Hochbaus in das Amt der Steiermärkischen Landesregierung. Hypo Steiermark Keine Dividende Haftungsprovision: rund 3 Mio. p. a.

6 Autor LAD & FA Katastrophenschutz Die Ausgaben resultieren primär im Bereich der FA Katastrophenschutz (Einsatzorganisationen). Die Förderungen für Einsatzorganisationen bleiben bewusst auf dem Niveau von 2012 (Großschadensereignisse). Die Fortführung des flächendeckenden Ausbaus des digitalen Funknetzes für die Blaulichtorganisationen (BOS) verursacht rund 2 Mio. Betriebskosten p. a. Sonderprojekte LH: 2005: 2,83 Mio. 2010: 2,02 Mio. 2014: 1,21 Mio. Empfänge/Protokoll: 2005: 0,60 Mio. 2010: 0,54 Mio. 2014: 0,41 Mio. VA 2012VA 2013VA 2014 Ausgaben Einnahmen Saldo

7 Autor A12 – Sport 2010 bis 2013: Kosten für die Ski-WM in Schladming 2013 enthalten vor 2014: ordentliches Sportbudget rund 7 Mio. Trotz der Einsparungen von 1 Mio. im Sportbudget: keine Kürzungen beim Vereinssport, sondern weitere Kürzungen bei Events sowie Schwerpunktsetzung Sanierung vor Neu- und Zubauten sinnvolle Umschichtungen, die mit Dach- und Fachverbänden akkordiert sind Fortführung der Initiative Bewegungsland Steiermark Finanzierung der Snowboard & Freestyle WM am Kreischberg 2015 gesichert RA 2010RA 2011VA 2012VA 2013VA 2014 Ausgaben Einnahmen Saldo


Herunterladen ppt "Doppelbudget 2013/2014 Ressort LH Mag. Franz Voves."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen