Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hirschegg, 17. Feb. 2000 Konsequenzen des Einbaus von Phosphoratomen in koordinierte Cp-Liganden T. Clark, A. Elvers, F. W. Heinemann, M. Hennemann, H.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hirschegg, 17. Feb. 2000 Konsequenzen des Einbaus von Phosphoratomen in koordinierte Cp-Liganden T. Clark, A. Elvers, F. W. Heinemann, M. Hennemann, H."—  Präsentation transkript:

1 Hirschegg, 17. Feb Konsequenzen des Einbaus von Phosphoratomen in koordinierte Cp-Liganden T. Clark, A. Elvers, F. W. Heinemann, M. Hennemann, H. Pritzkow, M. Zeller, U. Zenneck

2 Wie lassen sich die Eigenschaften von Metall-Cp-Verbindungen gezielt verändern? Hirschegg, 17. Feb. 2000

3 Was lässt sich verändern? Struktur und Bindungsmodi (Einfluss der freien Elektronenpaare) elektronische Eigenschaften (Entartung der Grenzorbitale, Orbitalabfolge, Redoxpotentiale) Reaktivität: - bezüglich bekannter Reaktionen (Reaktionsgeschwindigkeiten und Produkte) - neue Reaktionen (Stabilität und Abbaureaktionen)

4 Einige bisher bekannte Verbindungen: R. Bartsch, P. B. Hitchcock, J. F. Nixon, J. Chem. Soc., Chem. Commun. 1987, 373, R. Bartsch, P. B. Hitchcock, J. F. Nixon, J. Organomet. Chem. 1988, 365, C1-C4. P. B. Hitchcock, J. F. Nixon, R. M. Matos, J. Organomet. Chem. 1995, 490, R. Bartsch, P. B. Hitchcock, J. F. Nixon, J. Organomet. Chem. 1989, 373, C17-C20. Hirschegg, 17. Feb. 2000

5 Die Edukte: A. Elvers, F. Heinemann, B. Wrackmeyer, U. Zenneck, Chem. Eur. J., 1999, im Druck.

6 Hirschegg, 17. Feb Erste neue Verbindungen: A. Elvers, F. Heinemann, B. Wrackmeyer, U. Zenneck, Chem. Eur. J., 1999, im Druck.

7 Hirschegg, 17. Feb Ein paramagnetischer 17-VE-Komplex:

8 Die elektronische Struktur der rein carbacyclischen Manganocene: Hirschegg, 17. Feb. 2000

9 g = 1,996, A = 0 G g = 2,029, A = 115,7 G = 2,007 = 78,9 G RT 120 K, glasartig erstarrte Lösung ESR-Spektren in n-Hexan: Hirschegg, 17. Feb. 2000

10 DFT (B3LYP)-berechnete Spindichten: 2 A: 2 B: Energiedifferenz: 0.6 kcal mol -1

11 Phosphor im Cp-Ring Umkehr der Orbital-Reihenfolge Hirschegg, 17. Feb. 2000

12 Halbsandwich-Komplexe mit weiter funktionalisierbaren Gruppen:

13 Hirschegg, 17. Feb Carbanaloge Verbindungen: Mehr als 90 Minuten Belichtung für Disubstitution nötig

14 Hirschegg, 17. Feb Smp.: ~ -10°C

15 Hirschegg, 17. Feb Carbanaloge Verbindung: 24 h Rückfluss in Hexan

16 Hirschegg, 17. Feb Carbanaloge Verbindungen: mit CNcy nur Monosubstitutionsprodukt mit CNAr Disubstitutionsprodukt (4 h 120°C) d. h. Aktivierungsenergie für Zweitsubstitution um mind 25 % herabgesetzt!

17 Hirschegg, 17. Feb Erhöhte Reaktionsgeschwindigkeiten: Warum?

18 Hirschegg, 17. Feb Sind 18 VE Nickel-Halbsandwich-Komplexe mit Triphospholylliganden möglich? H.Yamazaki, T. Nishido, Y. Matsumoto, S. Sumida, H. Hagihara J. Organometal. Chem. 1966, 6, E. Hernandez, P. Royo, J. Organometal. Chem. 1985, 291, ; E. O. Fischer, R. Jira, Z. Naturforsch. 1954, 9b, R. D. Feltham, W. G. Fateley, Spectrochim. Acta 1964, 20, Bekannte carbanaloge Verbindungen:

19 Hirschegg, 17. Feb Aber: Vergl. R. Bartsch, D.Carmichael, P. B. Hitchcock, M. F. Meidine, J. F. Nixon, G. J. D. SilletJ. Chem. Soc. Chem. Commun. 1988,

20 Hirschegg, 17. Feb Ein Ni-Nitrosyl-Komplex: Vergl.: M. Scheer, J. Krug, Z. anorg. Allg. Chem. 1998, 624, 399.

21 Hirschegg, 17. Feb Eine reversible temperaturabhängige - -Umlagerung:

22 Hirschegg, 17. Feb Ein Kupfer(I)-Melkschemel-Komplex? +48°C -90°C -70°C -30°C +25°C

23 Hirschegg, 17. Feb. 2000

24 Sind Hg-Triphospha-Cp-Verbindungen möglich? Vergl.: A. Mack, M. Regitz, Advances in Strained and Interesting Molecules, Suppl , 199.

25 Hirschegg, 17. Feb Möglicher Reaktionsmechanismus:

26 Hirschegg, 17. Feb Bei Belichtung erfolgt weitere Umlagerung: Vergl.: A. Mack, M. Regitz, Advances in Strained and Interesting Molecules, Suppl , 199.

27 Hirschegg, 17. Feb Zusammenfassung: Der Einbau von Phosphor-Atomen in koordinierte -Liganden beeinflusst die Eigenschaften der Komplexe merklich, im Vergleich zu den Komplexen mit rein carbacyclischen Liganden zeigen sie Änderung der elektronischen Eigenschaften (Hexaphospamanganocen), neue strukturelle Eigenschaften (P 3 C 2 t Bu 2 -Ni-Nitrosyl), veränderte Reaktivität (Substitution von Carbonylliganden), neuartige Abbaureaktionen (Hexaphosphamercurocen)

28 Und ein Dankeschön an: Prof. U. Zenneck, Dr. A. Elvers Dr. M. Moll (Tieftemperatur- 31 P-NMR) Dr. F. Heinemann (X-Ray), Dr. H. Pritzkow (X-Ray, Heidelberg) Graduiertenkolleg Phosphorchemie als Bindeglied verschiedener Disziplinen StuSti (Studienstiftung des deutschen Volkes) und viele mehr Hirschegg, 17. Feb. 2000


Herunterladen ppt "Hirschegg, 17. Feb. 2000 Konsequenzen des Einbaus von Phosphoratomen in koordinierte Cp-Liganden T. Clark, A. Elvers, F. W. Heinemann, M. Hennemann, H."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen