Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

20000520 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers1 Ausserordentliche Generalversammlung des AH-Verbandes der Amicitia Schiers 20. Mai 2000 14.00Uhr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "20000520 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers1 Ausserordentliche Generalversammlung des AH-Verbandes der Amicitia Schiers 20. Mai 2000 14.00Uhr."—  Präsentation transkript:

1 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers1 Ausserordentliche Generalversammlung des AH-Verbandes der Amicitia Schiers 20. Mai Uhr Rest. Jager Hans Schiers

2 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers2 Eröffnung Begrüssung Wahl der Stimmenzähler Information bezüglich entschuldigter Mitglieder Antrag Traktandum 6 auf 1 vorzulegen (bei späterem Erscheinen)

3 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers3 Entschuldigte Mitglieder Reto Rauschenbach v/o Macao Heinrich Balmer v/0 Pinoccio Peter Nüesch v/0 Flexo Donat Ludwig v/0 Knopp Kai Rether v/0 Pönsch Walter Zimmermann v/0 Pell Rudolf Preiswerk v/0 Fogg Arnold Fisch v/0 Spatz Forza Rüssel Forte

4 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers4 Neuregelung Hüttenmiete der Aktivitas Hüttenmiete wird abgeschafft (wurde in den letzten Jahren nie entrichtet) Aufnahme einer Inventarliste und des Hüttenzustandes durch den Hüttenwart Pönsch (nach Abschluss aller Renovationen) Kostenaufteilung zwischen Aktivitas und AH gemäss festgelegter Regelung, welche umfasst: AH-Verband: –Renovationen der Hütte. Unvermeidliche Abnützungserscheinungen –Ersatz und Unterhalt festverbundenen Inventars (Ofen, Küche etc.) Aktivitas: –Ersatz und Unterhalt beweglichen Inventars –Mutwillige Beschädigungen von Aktiven oder Dritten Verantwortung bei der Aktivitas. Sie meldet Schäden und hat Reparaturen möglichst selbst vorzunehmen. AH-Verband übernimmt Materialkosten Aktivitas hat Verträge mit Dritten in eigener Verantwortung abzuschliessen. AH-Verband übernimmt keine durch Dritte verursachten Kosten. Antrag des Vorstandes gemäss Einladungsschreiben

5 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers5 Orientierung über Verbandsrechnung Informationen durch Dusel und Golem Bericht der Revisoren und Dechargenerteilung Information zur Kontoübernahme UBS Kontoübernahme Postcheck –Rechenschaft über Zahlungsströme wird erst ab Vollmachtsübernahme abgelegt –Es werden nur belegbare Mitgliederbeiträge erfasst. Delta gilt als Verlust.

6 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers6 Übernahme der Verbandsrechnung und Kassa Übernahme der Kassa ab Übergabeprotokoll: Alter Vorstand hat Schulden bis heute zu begleichen. Privatentnahmen von Golem unterschriftlich bestätigt. Es werden keine Rechenschaften über vergangene Perioden abgelegt –Dasselbe gilt für alle Kontoveränderungen bis zur Vollmachtsübernahme Korrekte Rechnung wird jährlich an die Revisoren versandt Bucheinsicht jederzeit möglich auf schriftliches Gesuch

7 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers7 Status Golem innerhalb des Verbandes Schriftlicher Antrag Knopp für sofortigen Ausschluss und Eintreibung ausstehender Obligationen nötigenfalls mit rechtlichen Mitteln Mitteilung von Flexo. Ausschluss soll wohlüberlegt werden Antrag des Vorstandes: Ausschluss aus dem AH-Verband wenn Schulden nicht bis Stichtag beglichen sind. Möglichst Verzicht auf rechtliche Schritte. Entscheidsbegründung: –Vertrauensbruch durch private Geldentnahmen –Unvollständige Rückzahlung persönlicher Schulden ohne entsprechende Information –Entschuldigungs- und Begründungslose Informationen –Nichteinhalten mehrerer Schonfristen –Nichteinhaltung des Agreements bezüglich der Kontoübernahmen –Durchwegs ungenügende Amtserfüllung. Hilfeanspruch liegt in der Selbstverantwortung eines Vorstandes

8 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers8 Abschluss Informationsschreiben auf Wunsch von Flexo Zusätzliche Information bezüglich aGV-Entscheiden auf dem Internet Information bezüglich Hüttenrenovation. Evtl. durch Snoopy Anschliessend freier Abend auf der Hütte. Aktivitas organisiert Getränke und Abendessen

9 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers9 Anträge der Teilnehmer Traktandum Hüttenmiete –Einwand Puck: Forderung eines Hüttenwartes (schon an letztes GV beschlossen) –Antrag Enzo: Verbraucherprinzip, Strom und Wasser geht zu Lasten der Aktivitas Traktandum Übernahme Verbandsrechnung –Verbandsrechnung übernommen ohne Haftung bis Vollmachten beim Vorstand –Konto Dusel, Annahme der Begründung –Konto Blearch, Abschreibung ausstehender oder unbelegter Beträge –Antrag Gaston: Belegung Konto Blearch ist einzufordern –Vorstand wir bevollmächtigt über Akzeptanz der Belegungen von Blearch zu entscheiden. Traktandum Status Golem –Einigung mit Golem auf Stichtag für vollumfängliche Rückzahlung aller ausstehenden Obligationen –Antrag Snoopy: Anwendung rechtlicher Mittel, bei nicht einhalten der Frist –Antrag Enzo: Vorstand entscheidet über weiteres Vorgehen bei nicht einhalten obiger Frist

10 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers10 Beschlüsse Hüttenmiete: Vorschlag des Vorstandes angenommen plus Klausel betreffend Strom- und Wasserverbrauch Verbandsrechnung: Die nun vorgelegte Rechnung wird angenommen. Neuer Vorstand übernimmt Rechnung ab haftete jedoch nicht für Kontotransaktionen bis zur Vollmachtsübernahme Konto Dusel: Begründung von Dusel wird angenommen. Beträge gelten als belegte Aufwände Konto Blearch: Vorstand wird verpflichtet eine Begründungen über unbelegte Aufwände einzuholen und ist bevollmächtigt über Richtigkeit, Akzeptanz und Massnahmen zu entscheiden Status Golem: Frist für vollumfängliche Rückzahlung aller Schulden bis auf festgesetzt (in Einverständnis mit Golem). Der Vorstand wird ermächtigt bei nicht-einhalten dieser Frist über die weiteren Massnahmen zu entscheiden

11 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers11 Pendenzen für den Vorstand: aus aGV-Beschlüssen und zusätzlich angetragenen Informationen Ausarbeitung der Verantwortungsregelung betreffend Hüttenmiete mit der Aktivitas. Aufnahme der Inventurliste durch Hüttenwart (Pönsch). Unterbreitung dieser Regelung und Inkraftsetzung Anfordern von Aufwandsbelegung bei Blearch. Entscheid und Massnahmenfestsetzung Eröffnung der Buchhaltung und Nachbuchungen ab Abschluss der Renovationsarbeiten. Erteilung der letzten Aufträge und Prüfung der Rechnungen Prüfung der neuen Wasserversorgungspläne Sortieren aller Belege und Akten. Möglichst archivieren. (Archiv EMS, Information Dusel) Organisation der Dokumentationen und Kommunikationswege. Möglichst elektroniche Archivierung.


Herunterladen ppt "20000520 N. N. NettVorstand AH-Verband Amicitia Schiers1 Ausserordentliche Generalversammlung des AH-Verbandes der Amicitia Schiers 20. Mai 2000 14.00Uhr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen