Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Das 3D-Gebäudemodell der Bayerischen Vermessungsverwaltung Verfahren, Stand und Ausblick 31. Januar 2012 Technischer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landesamt für Vermessung und Geoinformation Das 3D-Gebäudemodell der Bayerischen Vermessungsverwaltung Verfahren, Stand und Ausblick 31. Januar 2012 Technischer."—  Präsentation transkript:

1 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Das 3D-Gebäudemodell der Bayerischen Vermessungsverwaltung Verfahren, Stand und Ausblick 31. Januar 2012 Technischer Workshop zur 3D-Modellierung von Stadt und Raum GDI und 3D-GIS-Technologien in Dresden Frank Hümmer Landesamt für Vermessung und Geoinformation

2 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Beschlüsse: 3D-Gebäudemodelle werden bundesweit flächendeckend aufgebaut Das Gebäudemodell in LoD 1 soll ab dem Jahr 2013 bundesweit zur Verfügung stehen Terminierung von LoD 2 erfolgt 2013 Das AAA-Modell wird um ein 3D-Fachschema für Gebäude erweitert (ab Version 7.0) 3D-Gebäude im Liegenschaftskataster?

3 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Aufgabe flächendeckendes Gebäudemodell von Bayern in LoD 1 und LoD 2 … als Geobasisdaten!… Kunde

4 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Rahmenbedingungen Flächendeckung Anzahl der Gebäude in Bayern: ca Hohe geometrische Qualität (lagetreue) Aktualität durch stetige Fortführung Standardisierte Formate Keine Texturierung Neuer 3D-Geobasisdatenbestand von ganz Bayern auf Basis der amtlichen Flurkarte

5 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Erstableitung Gebäude- ableitung Export Vorhandene Geobasisdaten LoD 1 LoD 2 Software LoD 1LoD 2

6 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Süd: 2012 Ost: 2013 Nord: 2014 Photogrammetrie Oberflächendaten 6 Laserscanning

7 Landesamt für Vermessung und Geoinformation LoD 1

8 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Ermittlung der Bodenhöhe Tiefster Gebäudepunkt liefert Bodenhöhe Verschneidung DGM und Gebäudegrundriss 260,2 m

9 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bestimmung der Höhe Sind Laserscanpunkte vorhanden? Stockwerks- angaben in der DFK verfügbar? Höhe auf Standardhöhe setzen Sind innerhalb des Gebäudes mehr als 2 Laserpunkte? Ermittlung der Dachhöhe Stockwerksangabe x 3,5 m Nein Ja Grundfläche < 25 m²: 3 m Grundfläche > 25 m²: 9 m Ja Vollautomatisches Verfahren liefert für jedes Gebäude ein Klötzchen Dachhöhe 268,40 m Bodenhöhe 260,20 m Höhe 8,20 m Nein

10 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Ergebnis LoD 1 Gebäudehöhen aus Stockwerkszahlen Gebäude mit grundflächenabhängigen Standardhöhen

11 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Attribute der LoD1-Gebäude Angaben zur Qualität, Beschrieb und Höhen

12 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Fortführung LoD 1 1. Aktualisierung der Grundrisse und der Sachdaten des Gebäudes Vollautomatisches Verfahren!

13 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Fortführung LoD 1 2. Aktualisierung der Höhen Stockwerksangaben des Liegenschaftskatasters Neue Laserscanning- Lose oder Vollautomatisches Verfahren!

14 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Fortführung LoD 1 Aktualisierung der Grundrisse nach Bedarf (automatisiert vor jeder Datenabgabe) Grundrisse LoD 1 entsprechen dem LK! Aktualisierung der Höhen nach Verfügbarkeit neuer Oberflächendaten Jährliche Fortführung

15 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Produkt LoD 1 Grundrisstreue Gebäude für 8,1 Mio. Gebäude Bayerns Aktualität des Liegenschaftskatasters Objektstrukturierte Geometrie- und Sachinformationen Standardisierte Formate: CityGML 2D-Shape KML Flächendeckend seit Juni 2010 flächendeckend verfügbar!

16 Landesamt für Vermessung und Geoinformation LoD 2

17 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Export LoD 1 XYZ- Punktwolke DGM1 Archiv DOP Archiv LoD 2 CityGML-DB Qualitäts- sicherung LoD 2- Gebäude- ableitung Kachelweise Daten- bereitstellung 1x1km Vorhandene Geobasisdaten LoD 2 Vertrieb

18 Landesamt für Vermessung und Geoinformation ALKIS ® - Dachformen

19 Landesamt für Vermessung und Geoinformation 34 FIFI S II ALKIS-Objektarten 2D-Präsentation 2D-Objektarten AX_Bauteil AX_Firstlinie AX_BesondererGebäudepunkt Gebäudemodellierung in ALKIS ® AX_Gebäude Reale Welt AX_Bauteil

20 Landesamt für Vermessung und Geoinformation ALKIS ® - Objektarten ObjektartAttribut GebäudeGebäudefunktion Name Anzahl der oberirdischen Geschosse Objekthöhe Dachform Lage zur Erdoberfläche ObjektartAttribut BauteilBauart Lage zur Erdoberfläche Dachform Anzahl der oberirdischen Geschosse ObjektartAttribut Firstlinie--- ObjektartAttribut Besonderer GebäudepunktArt (First, Traufe, Eingang)

21 Landesamt für Vermessung und Geoinformation … in LoD2 vorhanden und im Liegenschaftskataster nutzbar Informationen für ALKIS ® (3100) (1000) Firstlinie Besondere Gebäudepunkte (First und Traufe) mit Höhen Objekthöhe Bauteil mit Dachform als Attribut Anzahl der Geschosse (abgeleitet aus Höhe) Satteldach Flachdach

22 Landesamt für Vermessung und Geoinformation ALKIS ® -Objektarten aus LOD 2 Ableitung von ALKIS-Objektarten als Bestandteil der LoD 2 - Software

23 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Flurkarte mit Dachstrukturen Präsentation von Dachformen und Firstlinien möglich

24 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Fortführung Derzeit bayernweit jährlich ca Gebäudeveränderungen (~ 0,6 %) Bayernbefliegung alle 3 Jahre Hohe Aktualität von Kunden gewünscht und wichtiges Alleinstellungsmerkmal Synergie zu ALKIS ® begünstigt Fortführung der Gebäude als Bestandteil des Liegenschaftskatasters

25 Landesamt für Vermessung und Geoinformation 25 Firstlinie Dachform Abgrenzung der Dachflächen und Geschosse durch Bauteile Fortführung mit ALKIS ® 0,0 7,5 / 3,5 2,5 3,5 - 2, , , , ,00 - 0,00 2,00 11, S/ II 1100 S/ I 20 First- und Traufhöhen ALKIS (OK-BY) 3D-Gebäude

26 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Fortführung mit DFK/ ALKIS ® … mit ALKIS ® -Objekten … im System DFK mit Geschosszahlen 34 II 2 x 3,5 m 3D-Editor … im System ALKIS ® mit Gebäudehöhen LoD 1: LoD 2:

27 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Workflow LoD 2 – ALKIS ® D- Gebäudedatenbank (AdV-CityGML) Ausgangsdaten DGM Laserscan-Daten Gebäudepolygone DOP (optional) LoD2-Software Automatische LoD2- Ableitung Nachbearbeitung LoD2 Qualitätskontrolle CityGML Erstableitungsprozess Gebäudeeinmessung (Traufpunkt, Firstpunkt, Firstlinie, Dachform, Bauteile) mit 3D Infos zu Gebäuden (Traufpunkt, Firstpunkt, Firstlinie, Dachform, Bauteile) CityGML Datenabgabe an Kunden (CityGML, 3D-Shape, KML) Fortführungsprozess ALKIS ® Lückenschluss zwischen Aktualität Laserscan- Daten und Beginn der Fortführung an den VÄ

28 Landesamt für Vermessung und Geoinformation 3D – Liegenschaftskataster ?

29 Landesamt für Vermessung und Geoinformation ALKIS-Objektarten 2D-Objektarten AX_Bauteil AX_Firstlinie AX_BesondererGebäudepunkt Ausblick – ALKIS ® 7.0 3D-Fachschema für Gebäude AX_Gebäude 3D-Objektarten AX_Bauteil3D Modellart: LoD 2 Modellart: LoD 1

30 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Von den Geobasisdaten …

31 Landesamt für Vermessung und Geoinformation … zum Stadtmodell

32 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Anwendungsbeispiel Berechnung des Solarpotentials von Dachflächen für das Stadtgebiet Nürnbergs Verwendete Informationen: Dachfläche Dachorientierung Dachneigung … als Attribute in den LoD 2 Daten der BVV zukünftig vorhanden und direkt nutzbar!

33 Landesamt für Vermessung und Geoinformation


Herunterladen ppt "Landesamt für Vermessung und Geoinformation Das 3D-Gebäudemodell der Bayerischen Vermessungsverwaltung Verfahren, Stand und Ausblick 31. Januar 2012 Technischer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen