Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 Änderungen der Spielregeln für die Saison 2012/2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 Änderungen der Spielregeln für die Saison 2012/2013."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 Änderungen der Spielregeln für die Saison 2012/2013

2 Der Abstand von kommerzieller Werbung auf dem Boden zur Spielfeldbegrenzung beträgt mindestens 1m. Hochragende Werbung ist mindestens: 1m von den Seitenlinien des Spielfelds entfernt gleich weit von der Torlinie entfernt, wie das Tornetz tief ist, 1m vom Tornetz entfernt Betreuerbank und Coachingzone Regel 1: Das Spielfeld

3 Wenn anstelle eines vor dem Spiel gemeldeten Spielers ein gemeldeter Auswechselspieler das Spielfeld betritt und dies dem Schiedsrichter nicht mitgeteilt wird: gestattet der Schiedsrichter dem gemeldeten Auswechselspieler weiterzuspielen, wird gegen den gemeldeten Auswechselspieler keine Disziplinarstrafe verhängt bleibt die Zahl der zulässigen Auswechslungen für das fehlbare Team unverändert, meldet der Schiedsrichter den Vorfall der zuständigen Instanz Betreuerbank und Coachingzone Regel 3: Zahl der Spieler

4 Stutzen – wird außen ein Klebeband oder ähnliches Material angebracht, muss dieses die gleiche Farbe haben wie der Teil der Stutzen, den es bedeckt. Betreuerbank und Coachingzone Regel 4: Ausrüstung der Spieler

5 Vergehen/Sanktionen Wenn der Ball ins Tor geht: Geht ein Schiedsrichterball direkt ins gegnerische Tor, wird auf Abstoß entschieden. Geht ein Schiedsrichterball direkt ins eigene Tor, wird dem gegnerischen Team ein Eckstoß zugesprochen. Betreuerbank und Coachingzone Regel 8: Beginn und Fortsetzung des Spiels

6 Disziplinarmaßnahmen Unter gewissen Umständen sind Spieler bei einem absichtlichen Handspiel wegen unsportlichen Betragens zu verwarnen, z.B. wenn der Spieler durch ein absichtliches, klares Handspiel verhindert, dass der Gegner in Ballbesitz gelangt. Betreuerbank und Coachingzone Regel 12: Fouls und unsportliches Betragen

7 1. Zusätzliche Schiedsrichterassistenten (ZSA) Die letzten Rückmeldungen zum ZSA-Experiment sollen bis 31. Mai vorliegen. Danach folgen die Analyse der Endrunde der UEFA EURO 2012 und eine Präsentation bei der IFAB-Sondersitzung 2. Torlinientechnologie (TLT) Die Mitglieder folgen der Empfehlung und lassen zwei Unternehmen (Hawk-Eye und GoalRef/Fraunhofer) zur Testphase 2 zu. Betreuerbank und Coachingzone Weitere Beschlüsse des IFAB

8 3. FIFA Task Force Football 2014 Weitere Ausrüstungsteile (…) Die Verwendung von elektronischen Kommunikationssystemen zwischen Spielern und/oder technischen Betreuern ist nicht zulässig. 4. Freistoß-Spray Freistoß-Spray-Experiment bei der Copa América Regel 4 – Ausrüstung der Spieler Die Mitglieder lassen Kopftücher grundsätzlich zu. Vorbehalten bleibt eine Sicherheitsanalyse durch die Medizinische Kommission der FIFA. Betreuerbank und Coachingzone Weitere Beschlüsse des IFAB

9 Folie 1 Anpassung der ÖFB- Erläuterungen

10 Der Spielleiter hat die Anwendung der Vorteilsbestimmung durch das Handzeichen Vorteil anzuzeigen. Die Ahndung des ursprünglichen Vergehens ist jedenfalls noch möglich, wenn der Ball zum Zeitpunkt der Wahrnehmung des Vergehens im Spiel war. Betreuerbank und Coachingzone Regel 5: Vorteil

11 Wenn ein Torschuss (= Schuss auf das Tor) ohne dass es sich um das Verhindern eines Torerfolges/offensichtliche Torchance handelt, durch ein absichtliches Handspiel vom Verteidiger abgewehrt wird, ist dieser zu verwarnen. In anderen Fällen (Schuss Richtung Strafraum/Torraum – aber nicht direkt auf das Tor) ist der Verteidiger nur zu verwarnen, wenn es sich um das Vereiteln eines vielversprechenden Angriffs handelt bzw. verhindert wird, dass der Gegner in Ballbesitz gelangt. Betreuerbank und Coachingzone Handspiel Schuss auf das Tor

12 Gemäß Regel 12 ist der vorzeitig aus der Mauer laufende Spieler der gegnerischen Mannschaft zu verwarnen, unabhängig ob ein Tor erzielt wird oder nicht. Betreuerbank und Coachingzone Freistoß Ignorieren des Abstandes

13 Durch den Verteidiger, wodurch verhindert wird, dass der Ball ins eigene Tor geht: -Hätte das Tor ohne Handspiel gezählt (direkter Freistoß, Eckstoß): ROT wegen Verhinderung eines Tores. -Hätte das Tor ohne Handspiel nicht gezählt (Einwurf, indirekter Freistoß, SR-Ball): GELB wegen unsportlichen Handspiels. Betreuerbank und Coachingzone Absichtliches Handspiel

14 Halten: Ist gemäß Regel 12 für Halten eine Disziplinarmaßnahme vorgesehen, ist diese auszusprechen, unabhängig davon, ob die Vorteilsbestimmung angewendet wird oder nicht. Betreuerbank und Coachingzone Halten

15 Folie 1 Schwerpunkte für die Saison 2012/2013

16 Rücksichtslose Attacken Grobes Foulspiel Arme und Ellbogen als Waffen Betreuerbank und Coachingzone Null Toleranz bei: Gesundheitsgefährdung

17 Null Toleranz bei: Sternförmiges Zulaufen Worte und Gesten Aggressoren herausfiltern Massenprotesten Betreuerbank und Coachingzone

18 Folie 3/19 Dauerbrenner Strafraum Halten/Stoßen/Leibchen ziehen Einheitliche Vorgangsweise Richtige Ausführung Vorsicht vor Simulation kein Kontakt Leichter Körperkontakt Kontakt wird gesucht Vortäuschen einer strafbaren Handlung

19 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Freistoß = Angreiferchance Rasche Durchführung ermöglichen Situation managen Ball sperren Einrichten der Mauer Optimale Entscheidungsposition einnehmen Ball mit Pfiff freigeben

20 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Rasche Ausführung Rasche Durchführung möglich, wenn: Ball am richtigen Ort Ball liegt ruhig Keine Disziplinarmaßnahme Keine Unterbrechung (Verletzung, Spielertausch,…) Jegliche Verhinderung durch einen Verteidiger ist eine Unsportlichkeit.

21 Folie 1 Regeltest

22 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 In der 15. Minute verwarnt der SR den Spieler NR. 14 des Heimvereins nach einem rücksichtslosen Foulspiel im Mittelfeld. Beim Notieren stellt er fest, dass es ein Ersatzspieler ist, der lt. dessen Auskunft vor dem Spielbeginn gegen die Nr. 11 der Startformation getauscht wurde. Der SR wurde davon nicht in Kenntnis gesetzt. Was ist zu tun? Frage 1

23 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 SR-Ball im Strafraum des Heimvereins. Nachdem der Ball den Boden berührt hat, schießt ihn der Angreifer direkt ins gegnerische Tor. Frage 2

24 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Eine Kampfmannschaft beginnt das Spiel in der Startformation mit 10 nominierten Spielern (der 11. Spieler ist nicht eingetragen, es sind jedoch 5 Ersatzspieler nominiert). Nach 25 Minuten wird in einer Spielunterbrechung ein gemeldeter Ersatzspieler eingesetzt. Was unternimmt der SR? Frage 3

25 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Eine Mannschaft beginnt mit 10 Spielern. Nach ca. 5 Minuten läuft der nominierte Ergänzungsspieler auf das Spielfeld und wehrt auf der eigenen Torlinie den Ball mit den Händen ab, wodurch ein klares Tor verhindert wird. Entscheidung? Frage 4

26 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Vor dem Spiel bemerkt der SR, dass mehrere Spieler des HV über ihre gelben Stutzen ein 2cm breites Tapeband gewickelt haben. Die Farbe des Tapebandes ist weiß. Ist dies zulässig? Frage 5

27 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Ein Spieler verliert im Mittelfeld einen Schuh. Als einige Spielsituationen später der Ball in seine Richtung gespielt wird, läuft er noch immer mit einem Schuh in Richtung Ball und spielt diesen seinem Gegenspieler, der einen raschen Angriff vortragen möchte, vom Fuß. Maßnahmen des SR? Frage 6

28 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 In der 15. Minute verwarnt der SR den Spieler NR. 14 des Heimvereins nach einem rücksichtslosen Foulspiel im Mittelfeld. Beim Notieren stellt er fest, dass es ein Ersatzspieler ist, der lt. dessen Auskunft vor dem Spielbeginn gegen die Nr. 11 der Startformation getauscht wurde. Der SR wurde davon nicht in Kenntnis gesetzt. Was ist zu tun? Der Spieler ist nur wegen des Foulspiels zu verwarnen – der Tausch vor Spielbeginn ist nur ein technisches Vergehen. Meldung an den Verband. Der Spieler darf im Spiel bleiben, das Austauschkontingent wird nicht belastet. Spielberechtigung prüfen. SF: Direkter Freistoß wo das Foulspiel war. Frage 1

29 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 SR-Ball im Strafraum des Heimvereins. Nachdem der Ball den Boden berührt hat, schießt ihn der Angreifer direkt ins gegnerische Tor. SF: Abstoß. Aus einem SR-Ball kann direkt kein gültiges Tor erzielt werden. Frage 2

30 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Eine Kampfmannschaft beginnt das Spiel in der Startformation mit 10 nominierten Spielern (der 11. Spieler ist nicht eingetragen, es sind jedoch 5 Ersatzspieler nominiert). Nach 25 Minuten wird in einer Spielunterbrechung ein gemeldeter Ersatzspieler eingesetzt. Was unternimmt der SR? Es muss ein Feldspieler das Spielfeld verlassen, die Mannschaft muss mit 10 Spielern weiter spielen. Der Einsatz des Ersatzspielers gilt bereits als Tausch, es dürfen noch 2 Spieler getauscht werden. Frage 3

31 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Eine Mannschaft beginnt mit 10 Spielern. Nach ca. 5 Minuten läuft der nominierte Ergänzungsspieler auf das Spielfeld und wehrt auf der eigenen Torlinie den Ball mit den Händen ab, wodurch ein klares Tor verhindert wird. Entscheidung? Ausschluss (Rote Karte) wegen Verhinderung eines Tores. SF: Strafstoß Frage 4

32 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Vor dem Spiel bemerkt der SR, dass mehrere Spieler des HV über ihre gelben Stutzen ein 2cm breites Tapeband gewickelt haben. Die Farbe des Tapebandes ist weiß. Ist dies zulässig? Nein, wenn außen Tapeband angebracht wird, muss dieses – unabhängig von der Breite – die gleiche Farbe haben wie der Teil der Stutzen den es bedeckt. Die Spieler des HV müssen das Tapeband entfernen. Frage 5

33 Betreuerbank und Coachingzone Folie 3/19 Ein Spieler verliert im Mittelfeld einen Schuh. Als einige Spielsituationen später der Ball in seine Richtung gespielt wird, läuft er noch immer mit einem Schuh in Richtung Ball und spielt diesen seinem Gegenspieler, der einen raschen Angriff vortragen möchte, vom Fuß. Maßnahmen des SR? Spiel unterbrechen und den Spieler anweisen den Schuh anzuziehen. Keine Disziplinarmaßnahme. SF: Indirekter Freistoß, wo sich der Ball bei der Unterbrechung befand. Frage 6


Herunterladen ppt "Folie 1 Änderungen der Spielregeln für die Saison 2012/2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen