Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

04.02.2011 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 1/42 Reise-Bilder Ditmar Schädel (DGPh)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "04.02.2011 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 1/42 Reise-Bilder Ditmar Schädel (DGPh)"—  Präsentation transkript:

1 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 1/42 Reise-Bilder Ditmar Schädel (DGPh)

2 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 2/42 Vorüberlegungen Strategien, Techniken und Werkgruppen ausgewählter FotografInnen Fazit, Quellen Reise-Bilder

3 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 3/42 Reisefotografie als suchende Erkundung und Selektion des Gefundenen Konzepte einer autonomisierten Bildfindung der konzeptuelle Ansatz bestimmt das Bildergebnis Reise-Bilder

4 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 4/42 Bildgebende Konzepte - Ralf Filges

5 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 5/42 Bildgebende Konzepte - Ralf Filges

6 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 6/42 Bildgebende Konzepte - Ralf Filges Ralf Filges benutzt 1986 Spielzeugkameras als Wasserpistole und spritzt simultan Entwickler und Fixierbad auf großformatige Fotopapiere. Damit gibt er die Bildstruktur und nimmt die Motive nicht aus der sichtbaren Welt.

7 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 7/42 Kamera als Begleitung - Johanna Manke

8 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 8/42 Kamera als Begleitung - Johanna Manke

9 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 9/42 Kamera als Begleitung - Johanna Manke

10 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 10/42 Kamera als Begleitung - Johanna Manke

11 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 11/42 Kamera auf Reisen – Jürgen Graaf Jürgen Graaf befestigt eine Kamera auf dem kleinen Fensterbrett im Bahnabteil und fotografiert exakt zur vollen Minute aus dem Fenster. Die Fahrt Frankfurt – Wiesbaden füllt so z. B. einen konventionellen Analogfilm.

12 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 12/42 Kamera auf Reisen II – Sara Imhoff Sara Imhoff nahm im Sommersemester 2010 am Biwakprojekt an der HBK Saar unter Leitung von Prof. Sabine Demandt teil. Sie wählte ein Segelboot als Domizil für einen Törn von fünf Tagen auf dem Ijsselmeer. Ohne jeden Kontakt zur Außenwelt war sie auf sich allein gestellt und fotografierte die Reise.

13 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 13/42 Kamera auf Reisen II – Sara Imhoff

14 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 14/42 Kamera auf Reisen II – Sara Imhoff

15 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 15/42 Kamera auf Reisen II – Sara Imhoff

16 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 16/42 Kamera auf Reisen II – Sara Imhoff

17 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 17/42 Ungewöhnliche Vehikel – Jürgen Hohmuth Mit einem eigens konstruierten System aus Kamera und 7-Meter-Ballon fotografiert Jürgen Hohmuth aus bis zu 60 Metern Höhe. Auf 4,5 x 6 Analog-Diafilmen entstehen so Luftauf- nahmen aus nur ansatzweise zu kontrollierenden Positionen.

18 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 18/42 Ungewöhnliche Vehikel – Jürgen Hohmuth

19 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 19/42 Ungewöhnliche Vehikel – Jürgen Hohmuth

20 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 20/42 Ungewöhnliche Vehikel – Jürgen Hohmuth

21 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 21/42 Modeerscheinung - cameratossing Cameratossing ist ein Verfahren bei dem die Kamera in die Luft geworfen wird und dabei mit Zeitsteuerung an einer zufälligen Position auslöst.

22 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 22/42 Modeerscheinung - cameratossing

23 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 23/42 Modeerscheinung - cameratossing

24 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 24/42 Modeerscheinung - cameratossing

25 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 25/42 Modeerscheinung - cameratossing

26 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 26/42 Zufällige Begegnung – Galerie Merid Ditmar Schädel #31 (links)

27 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 27/42 Zufällige Begegnung – Galerie Merid Die in Stuttgart ansässige Galerie Merid verkauft über ebay Lochkameras mit zwei Löchern an zwei Bieter. Beide nehmen ihre Aufnahme auf und senden die Camera zurück, die beiden Belichtungen werden entwickelt und ins Netz gestellt.

28 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 28/42 Zufällige Begegnung – Galerie Merid Ditmar Schädel #226 (rechts)

29 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 29/42 Zufällige Begegnung – Galerie Merid Ditmar Schädel #54 (rechts)

30 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 30/42 Zufällige Begegnung – Galerie Merid Ditmar Schädel #139 und #140

31 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 31/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

32 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 32/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

33 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 33/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

34 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 34/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

35 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 35/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

36 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 36/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

37 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 37/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

38 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 38/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

39 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 39/42 Kuriose Konzepte – Thomas Bachler

40 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 40/42 Netzkontakte – blind camera

41 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 41/42 Netzgestützte Verfahren fördern zunehmend die Trennung von Autor und Bild. Das führt zu neuen Konzepten und thematisiert das Verhältnis zwischen AutorInnen und Bildwerken neu. Fazit

42 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 42/42 Bachler, Thomas: Arbeiten mit der camera obscura, Kassel 2001 Imhoff, Sara: Gespräch mit der Fotografin im Dezember 2010 Jäger, Gottfried: Bildgebende Fotografie, Köln 1988 PHOTONEWS 4/2003 und 11/ cameratossing Quellen


Herunterladen ppt "04.02.2011 Ditmar Schädel: Reise-Bilder 1/42 Reise-Bilder Ditmar Schädel (DGPh)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen