Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Evolution und ErFinder-Werkstatt Spiralgalaxie Wir sind neugierig … gibt es höher entwickeltes Leben hier oder auf anderen Planeten ? Der Roboter CURIOSITY,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Evolution und ErFinder-Werkstatt Spiralgalaxie Wir sind neugierig … gibt es höher entwickeltes Leben hier oder auf anderen Planeten ? Der Roboter CURIOSITY,"—  Präsentation transkript:

1 Evolution und ErFinder-Werkstatt Spiralgalaxie Wir sind neugierig … gibt es höher entwickeltes Leben hier oder auf anderen Planeten ? Der Roboter CURIOSITY, - N e u g i e r - sucht gerade auf dem Mars nach Wasser & Leben. Wir laden ein : Aliens und irdische, entwicklungswillige Menschen von 0 – 100 >> hierher, in die ErFinder-Werkstatt !

2

3 I Evolution und ErFinder – Werkstatt Gibt es höherentwickelte Wesen, hier und auf anderen Planeten ? Evolution, das Werden, die Weiter – Entwicklung, ist unser Anliegen und nicht auf unsere Erde begrenzt ! Sind wir Menschen, die noch unvollkommenen Übergangswesen, entwicklungsfähig ?? Ingenieure wissen, Technik ist meist verbesserungsfähig. Wenn das auch für uns Menschen gilt, können wir die Zukunft ERFINDEN. Wir freuen uns bewußt auf dieses unglaubliche Abenteuer der Suche nach praktischen Möglichkeiten der Weiter – Entwicklung von Menschen und Technik in der ErFinder – Werkstatt. Wir suchen gemeinsam Lösungsansätze.

4 Leonardo da Vinci : Im Anfang war die Tat ? Brüder Grimm 1877 : um 1500

5 Otto Lilienthal Freund der Gebr. Wright Ein kleiner Junge träumt vor ca. 150 Jahren vom Fliegen, ErFindet und baut seinen eigenen Gleiter Und stellt damit einen Weltrekord auf !!

6 Hugo Junkers Forschung und Fliegen Ein kleiner Junge träumt vor ca. 100 Jahren vom Fliegen, ErFindet und baut Kalorimeter und Gasbadeöfen, Flugzeuge und dafür Dieselmotoren Und stellt viele Weltrekorde auf !!

7 Werner von Siemens Deutscher elektrischer Leitwert S = 1 Siemens

8 Wilhelm Conrad Röntgen Ein etwas groesserer Junge spielt vor ca. 100 Jahren mit Vakuum-Röhren und ErFindet die X-RAYS ohne die unsere heutige Medizin hilflos ist...

9 Rudolf Diesel Ein noch groesserer Junge spielt vor ca. 100 Jahren mit Erhitzung durch Kompression und ErFindet den DIESEL-MOTOR ohne den kaum was läuft..

10 Die Erfinder - Vorbilder hatten wir im letzten Vortrag. Wir haben sie uns gerade noch einmal angesehen. Alle Erfinder haben Grenzen überschritten. Das führte auch zu Schwierigkeiten. Hugo Junkers fasste das wie folgt zusammen: Wenn alles schief läuft, kommt es auf die seelische Stärke an. Deshalb haben wir nach Vorbildern gesucht die diese besondere seelische Stärke verkörperten.

11 … SINGLE RAY... INVISIBLE PRESENCE … Unsere Vorbilder : Mutter Theresa in Kalkutta, katholische, europäische Nonne, erhält in INDIEN die höchste Auszeichnung und Anerkennung : Ein Staatsbegräbnis ! Auf die Frage was muss sich ändern ? antwortet sie : You and me ! Du und ich ! Ihr Weg : Bedingungslose Hingabe.

12 Älteres Vorbild Der Arzt und Mystiker Angelus Silesius 1624 – 1677, aus Breslau schreibt : Mensch, werde wesentlich; denn wenn die Welt vergeht, so fällt der Zufall weg, das Wesen, das besteht ! Sein Weg : Konsequenz.

13 Unser Vorbild an der Ruhr : … er war uns weit voraus, in Raum und Zeit, denn Mystik verbindet Orient und Okzident, Vergangenheit und Gegenwart. Gerhard Tersteegen antwortet auf die Frage: "Was ist Mystik?" Das kann keiner recht sagen oder er muss selbst ein Mystikus sein.... Werden Sie dann selbst ein Mystikus, dann verstehen Sie erst... unter den Römisch-Katholischen, unter den Protestanten, in der griechischen Kirche usw. können Mystiker sein. Sein Weg: Totale Hingabe denn GOTT IST GEGENWÄRTIG Gerhard Tersteegen,

14 Teilhard, ein überzeugender Vertreter des katholischen Glaubens in einer nicht katholischen Welt (?) Teilhard hat in einer brillanten Einsicht das Phänomen EVOLUTION beschrieben : Seit Galilei und Darwin :… Anthropozentrik: …eine Täuschung, wie die Geozentrik ! Statt dessen : Ein Leben, das fähig geworden ist, vorauszuschauen, zu erfinden … in einem Prozeß der planetaren Ko-Anpassung. a) Selbstlenkung der Anordnung ( durch Erfindung ) b)Additive Übertragung des Erworbenen (durch Erziehung) c) Und schließlich Konvergenz in sich. (durch Sozialisation und Planetisation ) Sein Weg : Kompromisslose Wahrheitssuche. " Ein erneuerter Glaube an den menschlichen Fortschritt… Christen oder nicht Christen – die von dieser besonderen Überzeugung beseelten Menschen – bilden eine homogene Kategorie… Das große Ereignis, das wir erwarten: … den neuen Lebensakt, der einem neuen Zeitalter entspricht… "

15 ENTWICKLUNG UND BEWUSSTSEIN ???

16 Unser Ziel: Bewusst - Werden neugieriger intuitiver mutiger offener junger Menschen

17 … SINGLE RAY... INVISIBLE PRESENCE … Wir leben in einer Zeit extrem schneller technischer Entwicklung und rapider Zunahme naturwissenschaftlicher Erkenntnisse. Die Geozentrik haben wir überwunden, wir beginnen die Anthropozentrik zu überwinden, der Mensch ist Teil der Natur und des Lebens und Evolution ein Kernthema der Biologie. Das Verhalten der Tiere beschäftigt uns sehr, besonders aber menschliches Verhalten. Wir treten ein ins Zeitalter der Psychologie !

18 Antoine de Saint-Exupery ( 1900 – 1944 )

19 … SINGLE RAY... INVISIBLE PRESENCE … Der Pilot und Dichter lässt den Fuchs im berühmten Buch DER KLEINE PRINZ sagen : Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar denn man sieht nur mit dem Herzen gut

20 108 Träume verwirklichen In meinem dritten Leben möchte ich einen wichtigen Traum, von möglichen 108, verwirklichen. Wenn der Bauer die Lebensmittelversorgung für ein Jahr plant, dann pflanzt er Kartoffeln. Wenn er eine Aussteuer für seine Töchter plant, dann pflanzt er hundert Bäume. Wenn er in Generationsfolgen denkt, gibt er seinen Kindern die beste Ausbildung und Erziehung.

21 108 Träume … 108 ist in Eurasien eine heilige Zahl. (1 x 1) x (2 x 2) x (3 x 3 x 3) = 108 !! Eine Erfinderwerkstatt braucht 1.Ein Grund-Stück. 2.Ein Gebäude. 3.Eine Werkstatt-Einrichtung. 4.Menschen die es mit Leben erfüllen, nämlich Betreuer und Kinder. 5.Ein offenes realistisches Konzept.

22 108 Träume … Was ist inzwischen vorhanden. Das Grundstück mit 8000 m² Das einzugsbereite Gebäude 3 Hobelbänke für die erste Werkstatt. Das erste Dutzend ehrenamtlicher Betreuer. Das erste Dutzend neugieriger Kinder. Ein offenes realistisches Konzept, Wie in unserem Faltblatt beschrieben

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35 Sehr frei

36

37 Vielen Dank !

38 … SINGLE RAY... INVISIBLE PRESENCE … Heute ist der 15. August, Maria Himmelfahrt vor 65 Jahren erhielt die größte Demokratie der Welt, INDIEN, die Unabhängigkeit wurde das Dogma von der Aufnahme Mariens in den Himmel durch den Papst Pius den XII. verkündet. Der bekannte Psychologe C.G. Jung kommentiert das wie folgt : Das Assumptionsdogma … welches ich, beiläufig gesagt, für das wichtigste religiöse Ereignis seit der Reformation halte.

39

40 Paradoxes Bewusstsein : He made me An ATHEIST Thanks God !


Herunterladen ppt "Evolution und ErFinder-Werkstatt Spiralgalaxie Wir sind neugierig … gibt es höher entwickeltes Leben hier oder auf anderen Planeten ? Der Roboter CURIOSITY,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen