Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation IBM System i5 und i5/OS ® IBM System i - Gegenwart und Zukunft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation IBM System i5 und i5/OS ® IBM System i - Gegenwart und Zukunft."—  Präsentation transkript:

1 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation IBM System i5 und i5/OS ® IBM System i - Gegenwart und Zukunft

2 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 2 Trennung zwischen Prozessor und Betriebssystem Object Level Security Integrierte DB2 UDB Investitionschutz Datenbank integriert Integrierte Sicherheit Ein-Speicher Konzept

3 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 3 Java integriert IBM Java for System i5 Integrated Networking Eingebautes Netzwerk Virtualisierte Ressourcen Integrated virtualization Virtualization Virtual Servers, Storage, Tape, Optical, Networks Storage Servers Networking

4 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 4 Clustering and High Availability Angepasste Verfügbarkeit Workmanagement Multi language support i5/OS ist multilingual Workmanagement, Performance Management, Scheduling

5 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 5 IBM System i5 - Skalierbarkeit *

6 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation Ankündigung IBM System i5

7 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 7 IBM System i5 520 – Value und Express Ideales System für kleine Unternehmen, die ihre Kerngeschäftsanwendungen um webfähige oder Groupware-Lösungen erweitern möchten Kapazitätssteigerung für neue Anwendungen mit IBM Accelerator for System i5 Wahlmöglichkeit unter sieben vordefinierten Express-Konfigurationen oder der frei konfigurierbaren Value Edition Für Kern- geschäfts- anwendungen 1200/60 P10 600/30 P5 Rack* oder Tower Optionale E/A-Prozessoren Optional HSL Bis zu 32 GB Hauptspeicher Bis zu 19 TB Plattenspeicher Bis zu 10 LPARs i5/OS V5R3 und V5R4 Web-basierende, Java- und Groupware- sowie Kerngeschäftsanwendungen 1-Weg-POWER5+ mit 1,9 GHz/L3-Cache 3800/60 P10 1-Weg-POWER5+ mit 1.9 GHz 3100/30 P5 Accelerator * Express-Towerkonfigurationen können für den Rackeinsatz umgewandelt werden.

8 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 8 IBM System i5 520 – Standard Edition Bietet mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, unterschiedlichste e- Business-Lösungen einzusetzen Ermöglicht die Ausführung von Java - und WebSphere ® -Programmen neben Groupware-Anwendungen wie IBM Workplace und Lotus Domino Stellt schnelle Erweiterung auf Basis von Capacity on Demand zur Verfügung Für e-Business und Java-Anwendungen 1-Weg- POWER5+ mit 1,9 GHz/L3-Cache 3800 CPW P10 1-Weg-/2-Wege- POWER5+ mit 1,9 GHz/L3-Cache 3800/7100 CPW P20 Rack oder Tower Optional E/A-Prozessoren & HSL Bis zu 32 GB DDR2-Speicher Bis zu 19 TB Plattenspeicher Bis zu 20 LPARs i5/OS V5R3 und V5R4

9 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 9 IBM System i5 520 – Enterprise Edition Bietet Wachstums- und Upgrade- Optionen für mittelständische Unternehmen für ihre Kerngeschäftsanwendungen Stellt schnelle Erweiterung auf Basis von Capacity on Demand zur Verfügung Basis für High Availability Edition und ausgewählte Solution Editions Für Kerngeschäftsanwendungen 1200 CPW mit maximal 5250 P CPW mit maximal 5250 P /7100 CPW mit maximal Weg-/2-Wege- POWER5+ mit 1,9 GHz und L3 Cache P20 Für e-Business und Java-Anwendungen Rack oder Tower Optionale E/A-Prozessoren Optional HSL Bis zu 32 GB DDR2-Speicher Bis zu 19 TB Plattenspeicher Bis zu 20 LPARs i5/OS V5R3 und V5R4

10 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 10 IBM System i5 550 Bis zu 64 GB DDR2-Speicher Bis zu 39 TB Plattenspeicher Bis zu 40 LPARs i5/OS V5R3 und V5R4 Flexible Konsolidierungsplattform für verschiedene Anwendungen und Betriebsumgebungen in mittelständischen Unternehmen 1/4 way mit Capacity on Demand Verfügbar als Standard, Enterprise, Domino/Workplace, Solution und jetzt auch als High Availability Edition 3800/ CPW 1-Weg/4-Wege- POWER5+ mit 1,9 GHz und L3-Cache P20

11 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 11 IBM System i5 570 Verbesserte 570-Angebote für mehr Flexibilität beim Einsatz unterschiedlichster Anwendungen in verschiedenen Betriebssystem-Umgebungen. Erweiterte Flexibilität bei der Lizenzierung für i5/OS und Enterprise Enablement Konfigurationen ab 2/4 Wege, Upgradeoptionen bis zum Modell 595 i5/OS- Lizenz* Enterprise Enablement* * 570 2/4 Wege11 4/8 Wege11 8/16 Wege11 * Mit Standard und Enterprise Edition ** Mit Enterprise Edition Bis zu 512 GB DDR2-Speicher Bis zu 193 TB Plattenspeicher Bis zu 160 LPARs i5/OS V5R3 und V5R4 8400/ CPW 2-/4-Wege- bis zu 16-Wege- POWER5+ mit 2,2 GHz und L3 Cache P30/P40

12 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 12 System i5 595 Hochskalierbare Transaktions- verarbeitung und Multiplattform- Management mit maximaler Flexibilität für Unternehmen, die bis zu 64-way Server benötigen Enthält neue Optimum Care*-Services zur Unterstützung von Unternehmen bei der erfolgreichen Implementierung komplexer Systeme Zusätzliche, skalierbare E/A- Erweiterungen sowohl bei den 595 Modellen mit 1,65 GHz und 1,9 GHz: –bis zu 96 E/A-Towern –bis zu 31 HSL2-Loops Bis zu 1 TB DDR1-Speicher Bis zu 381 TB Plattenspeicher Bis zu 254 LPARs i5/OS V5R3 und V5R / CPW 8-/16-Wege- bis zu 64- Wege- POWER5 mit 1,9 GHz und L3 Cache P50/P60 * Im Lieferumfang der Standard und Enterprise Edition eingeschlossen. Der maximale CPW-Wert wurde mit zwei 32-way LPARs erzielt.

13 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 13 Aktuelles Produkt Portfolio: Power5+ CPUs 1 to 2-way to 4-way to 16-way to 64-way Einstiegssystem max. 32 GB Memory max. 278 Disks modulares HighEnd System max. 512 GB Memory max Disks Midrangesystem max. 64 GB Memory max. 548 Disks HighEnd System max. 2 TB Memory max Disks Express Konfigurationen Attraktive Komplettangebote 7 Varianten Value Edition Entry a la carte - flexible Optionen Standard Edition Für Anwendungen ohne 5250 Dialog Aufrüstbar auf Enterprise Edition High Availability Edition Attraktive Edition als Backupsystem in Verfügbarkeitsumgebungen Spezielle Hardware und Anwendungsanforderungen Inclusive 5250 OLTP Funktionalität Capacity BackUp Edition entwickelt für Notfallszenarien Inclusive 5250 OLTP Funktionalität Enterprise Edition Flexible Edition für sämtliche Anwendungsumgebungen Inclusive 5250 OLTP Funktionalität Inclusive zusätzliche Software & Gutscheine für Service/Schulung Solution/Domino Edition für spezielle Anwendungspakete und deren Anforderungen

14 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 14 Internes VXA-320 Tape Drive Neues VXA-Bandlaufwerk mit hoher Kapazität für die Systeme 520 & 550 Ideal für kleine und mittelständische Unternehmen, die keine Bandautomation benötigen Bandlauf- werk Installatio n in System- einheit 520/550 Native Geschwin- digkeit 1 Kassettenkapazität Preis* (US-Dollar) UnkomprimiertKomprimiert 2 LTO-2J24 MB/s200 GB400 GB5200 VXA-320J 12 MB/s160 GB320 GB1500 VXA-2J6 MB/s80 GB160 GB2495 QIC 50J5 MB/s50 GB100 GB6000 QIC30J4 MB/s30 GB60 GB Unkomprimierte Daten auf Bandkassette 2 Typische Komprimierung. Die tatsächlichen Ergebnisse variieren je nach Art und Inhalt der Kundendaten.

15 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 15 Solutions Innovation mit i5/OS V5R4 Verbesserung bei der Portierung von Anwendungen und Reduzierung des Hauptspeicherbedarfs durch die neue 32 Bit Java Virtual Machine Einfacheres Datenbank- und Index- Management Bereitstellung des WebFacing Deployment Tools, das die Funktionalität sowohl von HATS als auch WebFacing integriert Vereinfachte Einbindung von RPG- Anwendungen in Web-Services und Nutzung von free-format SQL in RPG-Anwendungen Erweiterung der CL-Produktivität und zusätzliche Optionen für Entwickler durch Bereitstellung von Subroutinen und Pointer Variablen Verbesserte Integration von Microsoft Windows-Anwendungen durch erweiterte Unterstützung für ODBC, OLE-DB und.NET

16 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 16 Integration von xSeries und BladeCenter über iSCSI Neuer iSCSI Host Bus Adapter (HBA) für System i5 verbindet ausgewählte xSeries- Systeme und BladeCenter-Produkte via Standard-Ethernet-Kabel/Switches Erfordert einen iSCSI HBA in jedem xSeries- oder Blade-Server und unterstützt Windows Server 2003 Verwendung des i5/OS Virtual Storage in Verbindung mit dem Management von Windows-Speicherbereichen Optimierte Kommunikation zwischen Windows- und i5/OS-Anwendungen mit Virtual Ethernet Integration von Verwaltung und Backup

17 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 17 auxiliary write Cache auxiliary write Cache 2006 Optionen für Plattenschutz - Neu: RAID-6 Disks Processor Main Storage I/O Adapter, Cache I/O Processor Bus Single/Double Unit failure protected by RAID-5/RAID-6 (per array) I/O Processor Disks Bus Processor Main Storage Multiple Components Protected by i5/OS Mirroring I/O Adapter, Cache Disks Processor Main Storage I/O Processor Bus Single Unit failure protected by RAID-5. Extended outage protection by auxiliary cache RAID-5 / RAID-6 Mirroring If not mirroring disk controllers, aux write cache makes sense RAID-5 plus write cache protection for 2780/2757 controllers I/O Adapter, Cache I/O Adapter, Cache

18 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 18 Thin Console Highlights Alternative to 5250 green screen twinax console for straight-forward 520/550 configurations Simple to install –Like twinax console Single/dedicated function reliability/availability –Tried/proven 5250 emulation burned into unit –NO Windows dependency Requires zero PCI slots or i5/OS-used Ethernet ports Standard monitor Standard USB Keyboard & mouse Thin Console 5250 non- GUI text interface

19 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 19 5xx CBU Product Structure To be paired with Enterprise Edition To be paired with Standard Edition (Zero 5250 OLTP) way 1200CPW Available 27 Octobern/a way 2800CPW Available 27 Octobern/a way 3800CPW n/aAvailable 27 October 520 1/2-way Available 27 October 550 1/4-way Available 25 Aug 570 1/4-way Available 25 Aug 570 1/8-way Available 25 Aug 570 2/16-wayAvailable 11 Aug Available 25 Aug 595 2/16-wayAvailable 25 Aug 595 4/32-wayAvailable 11 AugAvailable 25 Aug Announce October 10 eConfig support October 24

20 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 20 System i 520 Capacity BackUp Edition Offering intended for: –Cost effective disaster recovery for multiple environments including i5/OS, AIX and Linux –Dynamic HA clustering environments –Enterprise Edition Systems and Standard Edition Offering enables: –MES model upgrades into CBU from Models 810 –For 1/2-way 520 (not 1-way) Purchase of permanent processor activation Temporary transfer of i5/OS license entitlements from 520 primary 2-way or 1/2- way system to CBU system Temporary transfer of 5250 enterprise enablement entitlements from primary 2-way and 1/2-way to CBU system * Due to differences in product offerings between generations, sometimes larger CBU machines are allowed. See registration web site. Prerequisites –Primary server must be an 810 or a 520 –Primary server must be generally equal to or larger than its CBU pairing * –Both systems must be in the same enterprise & in the same country –IBM's records must, as of 2006 September 1, indicate that a Model 810 was installed to the same IBM customer enterprise number before that Model 810 will be eligible for a CBU upgrade –If primary is Enterprise Edition, must be paired with CBU Edition (both have 5250 OLTP). If primary is Standard Edition, must be paired with CBU Standard Edition –Registration of primary system and CBU Edition is required prior to CBU order (new box or MES upgrade) being manufactured: see

21 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 21 How Does System i IP Telephony Work? Headquarters Primary Telephony / Messaging Regional Office Secondary Telephony / Messaging WAN Example: An employee in Oregon calls a Florida colleague

22 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 22 Warum IPT (IP Telephonie) ? IPT reduziert Kosten (nur noch ein Netzwerk notwendig – kein separates Telephon und Datennetzwerk) – als HA-Lösung höchstmögliche Verfügbarkeit Zusätzliche Telephonmöglichkeiten durch SW implementiert – keine HW Installationen mehr notwendig VCX (Voice Core Exchange = Name des 3COM Produktes) Mobility-Feature reduziert Kosten von mobilen Telephonen Ein zentrale IP PBX (Private Branch Exchange = Vermittlung) bedient alle Nutzer eines Unternehmens weltweit – remote werden nur Telephone benötigt, keine zusätzliche PBX Neue Anwendungen möglich wie: IP Messaging, IP Presence, IP Conferencing (Audio/Video), IP Contact Center, IP Mobility Integration von Voice in die Geschäftsanwendungen (Lotus Sametime, WebSphere, Domino etc – wie auch Anwendungen dritter ERP, CRM, SCM etc) – konvergierende Anwendungen 3COM verwendet als einziger Hersteller native - SIP (Session Initiation Protokoll) – weltweit anerkanntes Standardprotokoll für Voice over IP

23 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation Future Roadmap

24 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 24 Fakten über System i Sehr oft im Mittelstand im Einsatz – Installationen weltweit –ungefähr 10% der Installationen in Deutschland –98% aller Fortune 100 Unternehmen nutzen System i –Basiert auf dem Application System/400 Entwickelt für Business Anwendungen im Multiuser Umfeld bekannt für "ease-of-use", Sicherheit und Zuverlässigkeit –Hauptursachen des Erfolgs: niedrige Betriebskosten (TCO) –Unterstützt 4 unterschiedliche Betriebssysteme mit einem einzigen System: i5/OS, AIX, Linux, Windows –Erprobte 64-bit Architektur seit 1995 Alle System i Anwendungen arbeiten mit 64-bit

25 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 25 Mehr als ein Jahrzehnt 64-bit Prozessor Technologie im Markt 9. Generation 64-bit Prozessor 5. Generation POWER Architektur 1995 Cobra 2005 POWER5 Anzahl vonTransistoren 4.7M276M Frequenz50 MHz>= 1.5 GHz Logische PartitionenKeineBis zu 254 Performance optimized with enhanced RISC POWER5+

26 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 26 Autonomic Computing Enhancements Chip Multi Processing - Distributed Switch - Shared L2 Dynamic LPARs (32) POWER nm POWER Processor roadmap Simultaneous multi-threading Micro-partitioning Virtual Storage, Virtual Ethernet Dynamic firmware updates Enhanced scalability, parallelism Enhanced memory subsystem POWER5 130 nm POWER5+ 90 nm * All statements regarding IBM's future direction and intent are subject to change or withdrawal without notice, and represent goals and objectives only POWER6 65 nm Planned * POWER6+ 65 nm Planned * High Frequencies 2X L2 Cache capacity Dual memory Controller Enhanced virtualization Advanced memory subsystem Enhanced error detection/recovery BINARY COMPATIBILITY L2 cache GHz Distributed Switch GHz 1.65 GHz Distributed Switch L2 cache 1.65 GHz Distributed Switch 1.9 GHz L2 cache 1.9 GHz L2 P6 Advanced System Features P6 L2 P6+ Advanced System Features P6+ L2

27 IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation 27 IBM Systems Agenda für On Demand Business Eine strategische Verpflichtung, Systeme zu liefern, die drei Bedingungen erfüllen: –Virtualize everything –Commit to openness –Collaborate to innovate Im Mittelpunkt dieser Strategie steht das Konzept, dass integrierte und virtualisierte Systeme unseren Kunden helfen, ihre Infrastruktur zu vereinfachen und in ihrer Branche zu wachsen. Virtualization Openness Collaboration


Herunterladen ppt "IBM eServer iSeries © 2005 IBM Corporation IBM System i5 und i5/OS ® IBM System i - Gegenwart und Zukunft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen