Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Follow your customer successfully Peter Schreiner Brugg Kabel AG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Follow your customer successfully Peter Schreiner Brugg Kabel AG."—  Präsentation transkript:

1 Follow your customer successfully Peter Schreiner Brugg Kabel AG

2 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Themen. Firma. Rückblick. Motivation. Strategie. Planung. Umsetzung. Schwierigkeiten. Erfolgsfaktoren. Schlussfolgerungen.

3 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Firma.

4 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Geschäftsbereiche. SeiltechnikRohrsysteme Prozessleittechnik Kabelsysteme

5 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Produktionsstandort Verkaufsstandort Weltweite Präsenz.

6 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, China Rückblick. 1993Brugg Kabel, Hersteller von Hochspannungs- anlagen und Zubehör eröffnet Verkaufsbüro in Beijing. 1995Geobrugg, Hersteller von Schutznetzen gegen Steinschlag und Lawinen eröffnet als erste Firma der Gruppe Brugg eine Wholly Owned Enterprise in Chengdu. 1997Geobrugg beginnt lokale Produktion in Mietobjekt. 2000Geobrugg baut und zieht in eigenes Firmengebäude.

7 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Motivation. Warum China? Aufbruchstimmung Positiv, zielorientiert Unerschrocken, emsig Gemeinsame Neuentwicklung patentgeschützter Produkte mit dem weltgrössten Aufzugs- hersteller der Welt. Technologie- und Kostenführerschaft. Wachstumspotential für Aufzüge in Asien, speziell in China. China will immer das Modernste.

8 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Strategie. Brugg Kabel verabschiedet Globale Strategie als langfristiges Leitbild in China als Produktionsstandort für spezialisierte Marktnische. Gründung einer Wholly Foreign Owned Enterprise. Lizenzen für Handel, Produktion, Import und Export. Leitbild Geschäftsfeld Lokale Strategie Globale Strategie

9 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Planung. Strategiepräsentation an Schlüsselkunde. Positive Reaktion des Kunden. Vertragliche Zusicherung Brugg Kabel als Schlüssellieferant für asiatischen Markt. Anstellung des Beijing Verkaufsbüroleiters als Geschäftsführer. Kein Joint-Venture, --> Wholly Foreign Owned Enterprise. Fokus aufs Business und auf Beziehungen zu lokalen Behörden. Akzeptanz Chinesische Firma mit Schweizer Knowhow. Distribution als erster Schritt, danach lokale Beschaffung und Produktionsaufbau.

10 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Umsetzung. Miete eines Stockwerkes in einem Lagerhaus und Umbau. Gründung von Brugg Cables (Shanghai) Co., Ltd. im Januar 2005 als Wholly Foreign Owned Enterprise. Vertrauen in chinesischen Geschäftsführer für Personal- rekrutierung, nur Englisch-Kenntnisse als Voraussetzung! Behördenmarathon für Business-Lizenzen. Beginn der lokalen Distribution von in der Schweiz gefertigten Produkten im Herbst Suche nach geeigneten Produktionsräumlichkeiten. Gründung Branch Office in Suzhou. Aufbau der lokalen Fertigung im Sommer Produktionsbeginn im 4. Quartal 2007.

11 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Schwierigkeiten. extern Behörden nach wie vor sehr bestimmend. Beantragung von Business-Lizenzen sehr (zeit)aufwändig. Steuerprivilegien unterschiedlich und im Umbruch. Import/Export/Mehrwertsteuer Bestimmungen ändern. intern Verstehen und Umsetzen der langfristigen Strategie: vom Verkaufsbüro zum Händler, vom Händler zur Produktionsfirma Kommunikation. Qualitätsempfinden und -denken.

12 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Erfolgsfaktoren. Chinesischer Geschäftsführer. Vertrauen, Geduld. Ausschliesslich junge chinesische Belegschaft, viele mit Uni- Abschluss. Kommunikation, Sprache: Videokonferenzen, alle sprechen englisch und/oder deutsch. Ausbildung in der Schweiz. Regelmässige Präsenz CH-Management vor Ort. Akzeptanz Chinesische Firma.

13 BKAG in China/SPBest Practice Fachveranstaltung China, Schlussfolgerungen. Konsequente Umsetzung der globalen Strategie. Unterstützung des Schlüsselkunden als win-win: Günstigere lokale Fertigung für riesigen Wachstumsmarkt Antreiber / Garant für substantiellen Umsatz Umsetzung in mehreren Schritten. Brückenkopf für andere Business Units.

14 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

15


Herunterladen ppt "Follow your customer successfully Peter Schreiner Brugg Kabel AG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen