Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Corporate Governance und Kapitalmarkt- kommunikation bei Aktienoptionen Ulli Janssen Lars-Gerrit Lüßmann Linklaters Oppenhoff & Rädler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Corporate Governance und Kapitalmarkt- kommunikation bei Aktienoptionen Ulli Janssen Lars-Gerrit Lüßmann Linklaters Oppenhoff & Rädler."—  Präsentation transkript:

1 Corporate Governance und Kapitalmarkt- kommunikation bei Aktienoptionen Ulli Janssen Lars-Gerrit Lüßmann Linklaters Oppenhoff & Rädler

2 2 GEO DACH Chapter Weltweites Netzwerk zum Austausch von Wissen auf dem Gebiet der aktienbasierten Vergütung und Diskussionsforum Website: Bericht: GEO Annual Conference, 6. – 9. April, Dublin Übersicht über die nächsten DACH Chapter Veranstaltungen: Offenlegung von Optionsplänen in Geschäftsberichten unter US GAAP und IAS/IFRS - TBD (wahrscheinlich im Mai)

3 3 Agenda Corporate Governance – Einführung Corporate Governance und Stock-Option-Pläne Anforderungen des Kapitalmarkts Anforderungen des Corporate Governance Kodex Aktuelle Entwicklung – 10-Punkte-Papier der Bundesregierung

4 4 Corporate Governance Einführung Der Begriff Corporate Governance Problem: Separation of ownership and control Überwindung des Interessengegensatzes zwischen Management und Aktionären Shareholder Value-Gedanke Unternehmens(leiter)kontrolle Unternehmenskontrolle durch den Kapitalmarkt

5 5 Corporate Governance Einführung Der Begriff Corporate Governance – Fortsetzung Problem: Separation of ownership and control Aktienkurs als Indikator für Unternehmenserfolg und erfolgreiche Unternehmensführung Kommunikation, Transparenz, Rechenschaftslegung

6 6 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Mittel zur Überwindung des Interessengegensatzes Erfolgsabhängige Vergütung der Unternehmensleitung als Mittel zur Überwindung des Interessengegensatzes von Management und Aktionären (Ziffer und Corporate Governance Kodex) Aktienkurs als Indikator für Unternehmenserfolg Lösung: Mitarbeiterbeteiligung / Stock-Option-Pläne

7 7 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Probleme: Transparenz und Rechenschaftslegung Höhe der Vergütung tatsächlicher Anreiz zur nachhaltigen Schaffung von Shareholder Value langfristige Bindung an Unternehmen und Unternehmenserfolg

8 8 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Anforderungen des Kapitalmarkts absolute Performance: Steigerung des Aktienkurses um mehr als 8% jährlich relative Performance langfristige Ausrichtung (5-10 Jahre) mit entsprechender Sperrfrist bilanzwirksame Erfassung (Rechnungslegung = Rechenschaftslegung)

9 9 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Anforderungen des Kapitalmarkts nur für ausgewählte Führungskräfte (Zeichnungsvolumen abhängig von Führungsposition) Eigeninvestment zum Erhalt der Optionsrechte Aktionärssituation; Teilnahme an down-side Share Settlement mit anschließender Sperrfrist

10 10 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Anforderungen des Kapitalmarkts – Fortsetzung Ausübung der Optionen ausschließlich in festgesetzten Zeitfenstern transparente Darstellung des Stock-Option-Plans gegenüber den Aktionären

11 11 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Anforderungen des Corporate Governance Kodex Ziffer 4.2.3: Die konkrete Ausgestaltung eines Aktienoptions- plans oder eines vergleichbaren Vergütungssystems soll in geeigneter Form bekannt gemacht werden. Problem: Unbestimmheit Festlegung eines Minimum- Standards

12 12 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Anforderungen des Corporate Governance Kodex Ausfüllung dieses unbestimmten Rechtsbegriffs aus Sicht des Kapitalmarkts im Interesse optimaler Unternehmens- kommunikation sind detailliertere Angaben empfehlenswert (Tue Gutes und rede darüber) Nähere Ausgestaltung durch 10-Punkte-Papier der Bundes- regierung

13 13 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Maßnahmenkatalog der Bundesregierung zur Stärkung des Anlegerschutzes und des Vertrauens in die Kapitalmärkte Weiterentwicklung des Deutschen Corporate Governance Kodex insbes. zur Transparenz aktienbasierter/anreizorientierter Vergütungen (alternativ: gesetzl. Regelung)

14 14 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier (Überblick) Unter anderem Vorschläge betreffend: Unterrichtung von Anlegern über Optionsprogramme Offenlegung von Optionsprogrammen im Anhang des Jahres- abschlusses allgemeine Vorschläge zur Vergütung von Organen

15 15 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Angemessenheit von Optionsplänen Überlegungen der Einführung einer Obergrenze für die Entlohnung von Führungskräften (sog. Caps) Stärkere Anbindung der Erfolgsziele an relative Vergleichs- parameter, z.B. Branchenindizes Verpflichtende Angaben über Einzelvergütung der Organmitglieder im Anhang des Jahresabschlusses

16 16 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Angemessenheit von Optionsplänen Angemessenheitsgebot des § 87 Abs. 1 AktG Angaben über Vergütungen für von Aufsichtsratsmitgliedern erbrachte Leistungen wie Beratung, Vermittlung etc. (vgl. Ziffer Deutscher Corporate Governance Kodex)

17 17 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Offenlegungspflichten Generelle Beschreibung der Stock-Option-Pläne im Anhang des Jahresabschlusses mit ihren wichtigsten Eckdaten: Bezugskurs, Erfolgsziele, Laufzeit, Sperrfrist, Ausübungs- bedingungen etc.; rechnerischer Wert der Rechte bei Gewährung

18 18 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Offenlegungspflichten Summe der insgesamt aus den Plänen in der Periode entstandenen Verpflichtungen (getrennt für jedes einzelne Programm)

19 19 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Offenlegungspflichten Anzahl der Optionsrechte/Bezugskurs für ausstehende, ausübbare, gewährte, ausgeübte und erloschene Rechte (für jedes einzelne Programm) Gesamtwert als Vergütung gewährter Optionsrechte Gesonderter Ausweis der den Vorstandsmitgliedern gewährten Rechte

20 20 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Offenlegungspflichten Berichterstattung über Aktien-/Bezugsrechtebilanz von Organmitgliedern

21 21 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Berichtspflichten in der Hauptversammlung Vor Beschluss über einen Stock-Option-Plan sollte der Hauptversammlung der mögliche Umfang in Form von Vergleichsrechnungen verdeutlicht werden Erweiterung der Rechte der Hauptversammlung Erstreckung des § 193 Abs. 2 AktG auf Programme mit Wandelschuldverschreibungen (Umgehungsschutz)

22 22 Mitarbeiterbeteiligung und Corporate Governance Aktuelle Entwicklungen – 10-Punkte-Papier Haftung des Aufsichtsrats persönliche Haftung der Aufsichtsratsmitglieder bei Zulassung unangemessener Aktienoptionspläne

23 23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Corporate Governance und Kapitalmarkt- kommunikation bei Aktienoptionen Ulli Janssen Lars-Gerrit Lüßmann Linklaters Oppenhoff & Rädler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen