Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ergänzungen Erste Hilfe gemäß Richtlinien des Roten Kreuzes Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort © Österreichisches Rotes Kreuz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ergänzungen Erste Hilfe gemäß Richtlinien des Roten Kreuzes Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort © Österreichisches Rotes Kreuz."—  Präsentation transkript:

1 Ergänzungen Erste Hilfe gemäß Richtlinien des Roten Kreuzes Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort © Österreichisches Rotes Kreuz Grundkurs Erste Hilfe

2 Unfallverhütung – Schutzmaßnahmen  Technische (z. B. defekte Geräte ersetzen) Unfallgefahren im Vorfeld beseitigen  Organisatorische (z. B. Herdschutzgitter montieren) Mensch und Gefahr voneinander trennen Persönliche (z. B. Schutzbrille verwenden) Schutz gefährdeter Körperteile  Verhaltensmaßnahmen (z. B. Schulung durchführen) VERSION JÄNNER | 2014

3 Aufgaben des Ersthelfers  Ruhe bewahren  Gefahren erkennen, absichern  Lebensrettende Sofortmaßnahmen  Notruf  Wundversorgung  Basismaßnahmen  Psychische Betreuung VERSION JÄNNER | 2014

4 Sicherheit – Gefahrenzone Eigenschutz vor Fremdschutz Absicherung der Unfallstelle Falls möglich, Verletzte retten Notruf durchführen G efahr erkennen A bstand halten S pezialkräfte anfordern VERSION JÄNNER | 2014

5 Unfallverhütung Freizeitunfallstatistik Quelle: KfV, 2009 VERSION JÄNNER | 2014

6 Gefahrenzone – Verkehrsunfall VERSION JÄNNER | 2014

7 Notruf Nehmen Sie sich Zeit für den Notruf! Antworten Sie auf die Fragen! Folgen Sie unbedingt den Anweisungen der Leitstelle! Wo? Freibad Haag/Hausruck Was? Platzwunde am Kopf nach Sturz Wie viele? 1 Verletzter Wer? Max Mustermann, 01234/ VERSION JÄNNER | 2014

8 Notrufnummern VERSION JÄNNER | 2014

9 Basismaßnahmen VERSION JÄNNER | 2014

10 Umdrehen VERSION JÄNNER | 2014

11 Jemanden auf eine Decke bringen VERSION JÄNNER | 2014

12 Lagerungen bei Bewusstsein VERSION JÄNNER | 2014

13 Motorradunfall VERSION JÄNNER | 2014 Motorradunfall

14 Wegziehen VERSION JÄNNER | 2014

15 Helmabnahme 1 | 2 VERSION JÄNNER | 2014

16 Helmabnahme 2 | 2 VERSION JÄNNER | 2014

17 Helmtypen VERSION JÄNNER | 2014

18 Motorradunfall Abstand halten Unfall signalisieren Von der Straße wegziehen Helmabnahme durchführen Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

19 Verkehrsunfall VERSION JÄNNER | 2014 Verkehrsunfall

20 Retten mit dem Rautekgriff 1 | 2 VERSION JÄNNER | 2014

21 Retten mit dem Rautekgriff 2 | 2 VERSION JÄNNER | 2014

22 Verkehrsunfall Abstand halten Für Sicherheit sorgen Warnweste anziehen Vorsichtig aussteigen Warndreieck aufstellen Verletzten mit Rautekgriff retten Notruf und Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

23 Krampfanfall VERSION JÄNNER | 2014 Krampfanfall

24 Erste Hilfe bei Krampfanfall VERSION JÄNNER | 2014

25 Krampfanfall Erkrankte vor weiteren Verletzungen schützen Ruhe bewahren Notruf durchführen Nach dem Krampfanfall Erkrankte zur Seite drehen Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

26 Unterzuckerung VERSION JÄNNER | 2014 Unterzuckerung

27 Erste Hilfe bei Unterzuckerung VERSION JÄNNER | 2014

28 Unterzuckerung Diabetiker hinsetzen lassen Notruf durchführen Zuckerhältiges zu trinken oder zu essen geben Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

29 Asthmaanfall VERSION JÄNNER | 2014 Asthmaanfall

30 Erste Hilfe bei Asthma VERSION JÄNNER | 2014

31 Asthmaanfall Ruhe bewahren Notruf durchführen Erkrankten hinsetzen Zu langsamer, tiefer Ausatmung anregen Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

32 Vergiftung VERSION JÄNNER | 2014 Vergiftung

33 Die Erkrankte fragen, was sie zu sich genommen hat, und den Notruf wählen Seitenlagerung durchführen und Substanzen, die sich in der Mundhöhle befinden, ausspucken lassen VIZ anrufen Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

34 KFZ-Verbandskasten laut ÖNORM V5101 VERSION JÄNNER | 2014

35 Kopfverband mit Dreiecktuch VERSION JÄNNER | 2014

36 Platzwunde am Kopf Verletzten hinsetzen und beruhigen Verbandskasten holen Keimfreie Wundauflage mit einem Dreiecktuch fixieren Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

37 Schnittwunde an der Hand VERSION JÄNNER | 2014 Schnittwunde an der Hand

38 Handverband mit Dreiecktuch VERSION JÄNNER | 2014

39 Schnittwunde an der Hand Maschinen ausschalten, Verletzte hinsetzen und beruhigen Verbandskasten holen Keimfreie Wundauflage mit einem Verband fixieren Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

40 Abschürfung am Knie VERSION JÄNNER | 2014 Abschürfung am Knie

41 Knieverband mit Dreiecktuch VERSION JÄNNER | 2014

42 Abschürfung am Knie Verletzten fragen, ob er außer der sichtbaren Wunde noch Schmerzen hat Wunde mit sauberem, handwarmem Wasser ausspülen Keimfreie Wundauflage mit Dreiecktuch fixieren Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

43 Nasenbluten VERSION JÄNNER | 2014 Nasenbluten

44 Betroffene auffordern, den Kopf nach vorne zu beugen und die Nasenlöcher zusammenzudrücken (saugendes Tuch verwenden) Der Betroffenen ein kaltes Tuch in den Nacken legen Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

45 Fremdkörper in der Wunde VERSION JÄNNER | 2014 Fremdkörper in der Wunde

46 Verletzte an einen sicheren Ort bringen Verletzte beruhigen Wundauflagen und Mullbinden verwenden, um den Fremdkörper zu fixieren Mullbinden und Wundauflagen fixieren Basismaßnahmen durchführen VERSION JÄNNER | 2014

47 Tierbiss VERSION JÄNNER | 2014 Tierbiss


Herunterladen ppt "Ergänzungen Erste Hilfe gemäß Richtlinien des Roten Kreuzes Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort © Österreichisches Rotes Kreuz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen