Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Business and Systems Aligned. Business Empowered. TM ALLIANCE PARTNERS Senkung von SAP Betriebskosten Ergebnisse einer TCO/ROI Studie für FlexFrame – FSCs.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Business and Systems Aligned. Business Empowered. TM ALLIANCE PARTNERS Senkung von SAP Betriebskosten Ergebnisse einer TCO/ROI Studie für FlexFrame – FSCs."—  Präsentation transkript:

1 Business and Systems Aligned. Business Empowered. TM ALLIANCE PARTNERS Senkung von SAP Betriebskosten Ergebnisse einer TCO/ROI Studie für FlexFrame – FSCs Konzept zur Realisierung des "Adaptive Computing" Ansatzes Ergebnispräsentation

2 2 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Konzept FlexFrame Komplexität verringern – Nutzen schaffen FlexFrame ist ein innovatives Konzept von Fujitsu Siemens Computers zur Realisierung des "Adaptive Computing" Ansatzes der SAP Management Kostensenkung Wertstabilität Benutzer Performance Verfügbarkeit Neue Anwendungen Rechenzentrum Flexibilität / Skalierbarkeit

3 3 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Vom 3-stufigen Client/Server Prinzip zu Enterprise Services Enterprise Services Architektur Zusammengesetzte Anwendungen Components SAP NetWeaver... Funktionsbezogener UI basierend auf Services CRM mySAP ERP Financials Human Resources Corporate Services Operations 3-stufige Client/Server Architektur Automatisierte Prozesse basierend auf Services Technologische Grundlage ERP Datenbank DB Lösungseinheiten Prozess Geschäfts Modul UI

4 4 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. FlexFrame für mySAP Business Suite IT INFRASTRUKTUR SAP NetWeaver Rahmenwerk für Verbund-Anwendungen INTEGRATION VON MENSCHEN Mehrfachzugriff auf Kommunikationskanäle PortalZusammenarbeit INFORMATIONS INTEGRATION Bus. Intelligence Master Data Mgmt Knowledge Mgmt PROZESS INTEGRATION Integration Broker Business Process Mgmt ANWENDUNGS PLATTFORM J2EE Datenbank u. Betriebssystemunabhängigkeit ABAP Life Cycle Mgmt … Adaptive Computing SAP NetWeaver ermöglicht die Virtualisierung von Anwendungsservices. FlexFrame ist eine innovative IT Infrastruktur für SAP NetWeaver

5 5 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Jeder SAP Service zu jeder Zeit auf jedem Server. Das FlexFrame Prinzip

6 6 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Virtualisierte SAP SW-Services Integrierte, automatische Verfügbarkeit Ein zentrales, gemeinsam genutztes Betriebssystem (Linux, Solaris) FlexFrame – Hauptmerkmale der Systemarchitektur Speicherlösung auf Basis von NAS-Techno- logie ("IP-Storage")

7 7 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. l Reduziert den Administrations- aufwand für Storage- Systeme l Steigert die Daten- verfügbarkeit l Online Backup l Schneller Restore l Desaster recovery - Mechanismen NetApp Speicher l Schnelle Erstkonfiguration l Vereinfachte und zentralisierte Konfiguration und Administration l Online-Erweiterung zusätzlicher Kapazitäten und bestehender File- Systeme l Höchste Verfügbarkeit Autonomieagenten, Verfügbarkeit l Keine Ausfallzeiten bei Servertausch l Schnelle und flexible Bereitstellung von SAP Services – SAP on demand l Reduzierte Investitionskosten durch optimale Ausnutzung der Server-Ressourcen Virtualisierung der SAP Services l Reduziert den Administrations- aufwand für Server-Systeme l Vermeidet Aufwand und Kosten für BS- und SW-Installationen l Steigert die Sicherheit und Verfügbarkeit Gemeinsames Betriebssystem FlexFrame – Kundennutzen

8 8 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. FlexFrame – mehr als 50 Kundenprojekte

9 9 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. geänderte / vereinfachte und reduzierte Prozesse keine Deployment-Software notwendig Wegfall einer expliziten Cluster-SW und der damit verbundenen komplizierten und langwierigen Clustertests, trotzdem Hochverfügbarkeit vorhanden Bessere Serverauslastung Linux oder SUN-Solaris – "Unix-Kenntnisse" erforderlich das Konzept höherer Flexibilität und die dadurch veränderten Prozesse müssen verstanden werden, die neue Denkweise braucht Zeit, Hemmungen müssen abgebaut werden (Paradigmen-Wechsel) Nachweis der Rentabilität durch eine TCO / ROI Evaluierung Vergleich des FlexFrame Ansatzes zu einer traditionellen Architektur – betriebswirtschafliche Sichtweise

10 10 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Hardware Konsolidierung System Konsolidierung Support Konsolidierung Applikations-/ Prozess- Konsolidierung Einsparungen pro Kostenblock in % Prozess- kosten Entwicklungs- kosten Support- kosten Betriebs- kosten (Geschäfts-) Prozesse IT Kosten Qualitativer Nutzen 10 – 20%10 – 25% 5 – 15 %10 – 30% 5 – 15 % 20 – 50 % 15 – 40 % Quelle: Consolidation of Business Applications as basis for Shared Services; Robert Demann; Managing Director SBS; Singapore, System Harmonisierung führt generell zu konkreten Kosteneinsparungen mit einem ROI/TCO Ansatz lassen sich diese verifizieren

11 Business and Systems Aligned. Business Empowered. TM ALLIANCE PARTNERS Methodik und Hintergrund der TCO/ROI Studie

12 12 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Gründe für eine TCO/ROI Evaluierung für FlexFrame Status Quo bezüglich der Kosteneinsparungsmöglichkeiten von FlexFrame: Positives Kundenfeedback von bereits durchgeführten Einführungen Positive Rückmeldung von Partnern Unterschiedliche Eindrücke (jedoch ohne offiziellen Nachweis) Fujitsu Siemens Computers wollte seinen Kunden verifizierte und stichhaltige Fakten bezüglich der möglichen TCO Einsparungen zur Verfügung stellen Aus diesem Grund beauftragte FSC die Firma BearingPoint als neutrales Beratungsunternehmen, eine Studie zur Bewertung von FlexFrames TCO/ROI Vorteilen durchzuführen

13 13 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Methodik zur Ermittlung der FlexFrame TCO Die "Gartner TCO Chart of Accounts diente als Basis unserer Vorgehensweise für TCO (Total Cost of Ownership) – im weitesten Sinne die Betriebskosten der SAP Lösung – welche wir für unseren Ansatz angepasst haben, wie zum Beispiel durch Streichung von aus unserer Sicht weichen Faktoren. Weiche Faktoren Eine umfassende Liste der Kostenelemente mit 193 Positionen

14 14 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Investiere 20 für eine bestimmte Zeitspanne und erhalte 30 zurück - ergibt einen ROI von 50% -Gewinn 10 / Investition 20 Investiere 20 für eine bestimmte Zeitspanne und erhalte 40 zurück – ergibt einen ROI von 100% -Gewinn 20 / Investition 20 Der Mehrerlös (Gewinn – Kosten) einer Investition (Jahres) Gewinn ROI = (durchschnittlicher) investierter Betrag ROI (Return on Investment) – Erklärung der Kapitalrendite

15 15 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Projekt TCO/ROI Evaluierung FlexFrame – "Methodik" Vorgehensweise für TCO (Total Cost of Ownership) – im weitesten Sinne Betriebskosten der SAP Lösung – in Anlehnung an "Gartner TCO Chart of Accounts" Fokus auf methodisch saubere Vergleichbarkeit : Basis der ROI Berechnung sind die Investitionskosten im Verhältnis zu den veränderten Betriebskosten – TCO - mit zwei Hardware Größenbestimmungen (Sizing) Ebenso müssen die Prozesse im Rechenzentrum eine vergleichbare Basis haben, dazu zielen wir auf folgende normierte Prozesse ab: SAP Systeme / Services Betriebsystem HW incl.Failover / High Availability Plattenspeicher - Storage Dies ermöglicht zusätzlich noch einen potentiellen Vergleich mit den FlexFrame Komponenten Die Bewertungsdaten stammen aus Kundeninterviews und Modell Szenarien basierend auf 40 Projekten

16 16 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. TCO/ROI Bewertung für FlexFrame – Vorgehensweise Für die Berechnung wurde folgende Vorgehensweise angewendet: Kostenaspekte, z.B.: Investitionen (Hardware, Infrastruktur, etc.) Einmalige Kosten (Training, Migrationskosten, etc.) Nutzenaspekte, z.B.: Veränderte Prozesse / geringerer Aufwand Reduzierte Abschreibung u. Rechenzentrumskosten Wegfall von Software (Tools etc.) und Training Betrachteter Zeitraum: 3 Jahre Das Ergebnis – im wesentlichen die Gegenüberstellung von Investitionen und veränderten Betriebskosten (TCO) - weist den ROI auf Basis abgezinster Zahlungsströme (Nettobarwert) aus

17 Business and Systems Aligned. Business Empowered. TM ALLIANCE PARTNERS Ergebnisse der TCO/ROI Studie

18 18 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Untersuchungsergebnisse Durchschnittliche Ergebnisse basierend auf Kundeninterviews: ROI:168% Break Even:1,6 Jahre Reduzierung der Betriebskosten (TCO) 62% Durschnittliche Ergebnisse basierend auf Beispiel-Szenarien: ROI:122% Break Even:2,9 Jahre Reduzierung der Betriebskosten (TCO) 41% Wir haben bewusst einen konservativen Ansatz in der Modellkalkulation gewählt. Die tatsächlichen Kundenergebnisse wiesen sogar noch höhere Ergebnisse auf.

19 19 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Kosten einer traditionellen SAP Infrastruktur Kosten für FlexFrame TCO Reduzierung durch FlexFrame Traditionelle SAP Landschaft Abschreibung / Leasingkosten Betriebskosten Rechenzentrum Prozesse Administrations- kosten Untersuchungsergebnisse – je Kostenart

20 20 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Detailliertes Ergebnis: Kunde A (1/2) ROI:134% Break Even:1,9 Jahre Reduzierung der Betriebskosten (TCO) 61% Kunde A Mittelständisches Unternehmen Einfache Infrastruktur160 aktive User, 2 Systeme R/3(150), HR(10) Traditionelle Konfiguration 11 Primergy RX300, 2 CPU, 4 GB Ram 2 Primergy RX300, 2 CPU, 6 GB Ram 3 S80 FC Storage sub systems FlexFrame Konfiguration 8 Primergy RX300, 2 CPU, 4 GB Ram 1 NetApp Filer FAS 270

21 21 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Veränderte Prozesse: FlexFrame vs. traditionelle Architektur SAP-System Betriebssystem HW incl. High availability Storage Investitionen (HW, Betriebssystem, Erstinstallation, Infrastruktur) Traditionelle Architektur FlexFrame Senkung der Betriebskosten (bezogen auf 36 Monate): Exemplarische Details: Kunde A (2/2)

22 22 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Detailliertes Ergebnis: Kunde B (1/2) ROI:107 % Break Even:2,25 Jahre Reduzierung der Betriebskosten (TCO)46 % Kunde B GroßunternehmenGemeinsames Konzern- Rechenzentrum Anwender, 84 Systeme (217 Systeme inkl. Dev, QA) R/3, BW, EBP Traditionelle Architektur basierend auf FSC Primepower SunFire 15K 72cpu (= 1,11 Primepower cpu) EMC2 DMX Storage FlexFrame Architektur 11 Primepower für Datenbanken 98 Primergy für Anwendungsserver und CI Network Appliance Filers SAPS (basis SAP 5.0)

23 23 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Veränderte Prozesse: FlexFrame vs. traditionelle Architektur SAP-System Betriebssystem HW incl. High availability Storage Investitionen (HW, Betriebssystem, Erstinstallation, Infrastruktur) Traditionelle Architektur FlexFrame Senkung der Betriebskosten (bezogen auf 36 Monate): Exemplarische Details : Kunde B (2/2)

24 24 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Detailliertes Ergebnis: Szenario C (1/2) ROI:112 % Break Even:2,23 Jahre Reduzierung der Betriebskosten (TCO)45 % Scale up GroßunternehmenKomplexe Infrastruktur (zahlreiche Anwender), Disaster recovery 800 Anwender, 5 Systeme R/3(350), R/3(200), CRM(100), BW(100), HR(50)

25 25 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Veränderte Prozesse: FlexFrame vs. traditionelle Architektur SAP-System Betriebssystem HW incl. High availability Storage Investitionen (HW, Betriebssystem, Erstinstallation, Infrastruktur) Traditional Architecture FlexFrame Reduzierte Betriebskosten (bezogen auf 36 Monate): Exemplarische Details : Szenario C (2/2)

26 26 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. Autor & Kontakt © Copyright BearingPoint GmbH, Frankfurt/Main, 2005 Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments unterliegt dem Urheberrecht. Veränderungen, Kürzungen, Erweiterungen und Ergänzungen bedürfen der vorherigen schriftlichen Einwilligung durch BearingPoint GmbH, Frankfurt/Main. Jede Vervielfältigung ist nur zum persönlichen Gebrauch gestattet und nur unter der Bedingung, dass dieser Urheberrechtsvermerk beim Vervielfältigen auf dem Dokument selbst erhalten bleibt. Jede Veröffentlichung oder jede Übersetzung bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung durch BearingPoint GmbH, Frankfurt/Main. Gewerbliche Nutzung oder Nutzung zu Schulungs- zwecken durch Dritte bedarf ebenfalls der vorherigen schriftlichen Einwilligung durch BearingPoint GmbH, Frankfurt/Main. Thomas Rauch Senior Manager Gladbecker Strasse Düsseldorf Germany Tel: Fax: Mobile: Andrea Comolli Senior Manager Gladbecker Strasse Düsseldorf Germany Tel: Fax: Mobile:

27 27 ALLIANCE PARTNERS © 2005 BearingPoint, Inc. ALLIANCE PARTNERS


Herunterladen ppt "Business and Systems Aligned. Business Empowered. TM ALLIANCE PARTNERS Senkung von SAP Betriebskosten Ergebnisse einer TCO/ROI Studie für FlexFrame – FSCs."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen