Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2002 folie 1 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool 14. Oktober 2002 – HTL Dornbirn Virtuelle Schule Österreich Kontakt:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2002 folie 1 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool 14. Oktober 2002 – HTL Dornbirn Virtuelle Schule Österreich Kontakt:"—  Präsentation transkript:

1 2002 folie 1 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool 14. Oktober 2002 – HTL Dornbirn Virtuelle Schule Österreich Kontakt: oder

2 2002 folie 2 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult 16:00Einleitung und Vorstellung der TeilnehmerCoufal 16:10Kritische Erfolgsfaktoren elearning Coufal 16:30Von der VISION zum heute MACHBARENSchwärzler 16:45Internet- und mobilfunkgestützte Plattform AGORA – StandardSchwärzler 17:00Case Studies Schwärzler (www.vkw.at, )www.vkw.atwww.simon-partner.atwww.assekuranz.at 17:30Agora eschool – Eine Lösung von Schulen für SchulenCoufal 17:45Zusammenarbeit mit Entwicklungspartner und TestschulenCoufal 18:00Diskussion mit gemütlichen Ausklang im KARREN AGENDA

3 2002 folie 3 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Vorstellung der Teilnehmer

4 2002 folie 4 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Teilnehmer Mag. Herwig Wöhs Kundengruppenmanagement - Allianz Versicherungen AG DI Dr. Gerhard Schwärzler Geschäftsführer - co-merce Christian Coufal Senior Partner – EC-Consult

5 2002 folie 5 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Ihr Nutzen = Unsere Grundlagen Netzwerk unabhängiger Beratungsprofis; wir formieren exakt das Team für Ihre Aufgabenstellung Beratungsprofis mit langjähriger Unternehmens-/Führungserfahrung; wir sprechen Ihre Sprache und kennen die operativen Probleme Praxis- und Umsetzungserfahrung; wir entwickeln für Sie nicht nur Strategien und Visionen sondern wir begleiten Sie auch bei der Umsetzung Innovation; ein über viele Jahre aufgebautes Kontakt- und Partnernetzwerk sichert Ihnen den Informationszugang zu neuesten Methoden, Technologien und Entwicklungen Messbare und überprüfbare Ergebnisse; ein praxiserprobtes Vorgehensmodell unterstützt unsere erfolgsorientierte Vorgehensweise und erlaubt Ihnen in jeder Projektphase (Meilenstein) eine Überprüfung der Ziele/Ergebnisse Sicherheit; realistische Einschätzungen und ganzheitliche nachvollziehbare Umsetzungsszenarien sind die Grundlagen für Ihren Projekterfolg

6 2002 folie 6 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Beratungsschwerpunkte Entwicklung und Umsetzung von Konvergenz-/Partnerstrategien Strategien für Informationsmanagement/-präsentation & Kommunikation Begleitung von Veränderungsprozessen – Change Management Organisation Prozess Person Effizienzanalysen auf Basis DEA Bilanzanalyse und Unternehmensrating - Basel II Management auf Zeit Krisenintervention Personalentwicklung und Coaching

7 2002 folie 7 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Auszug Referenzprojekte Öffentliche Verwaltung – Entwicklung und Umsetzung Informations- /Kommunikationsmanagement... (Gemeinde Wien, BMI, BMA,...) Industrie – Strategieberatung, Entwicklung und Umsetzung einer Konvergenz-/Partnerstrategie für ein virtuelles Konfigurations-, Planungs-, Vertriebs-/Marketingsystem (VA-TECH, Egger,...) Handel – Change Management, Begleitung von Veränderungsprozessen in den Bereichen Organisation, Prozesse, Personal,... (REWE, IKEA,...) Health Care – Management auf Zeit; im Auftrage einer Investorengruppe, Strategieberatung, Unternehmens-reorganisation/-neuausrichtung, Prozessoptimierung,... (AKH, Medwell) Telekommunikation – Marktanalyse, Strategieberatung, Produktportfolio, Call-/Contact Center, Prozessdefinition, Systemauswahl,... (Mobilkom, UTA,...) Finanzdienstleister – Begleitung Unternehmensneustrukturierung mit dem Schwerpunkt Optimierung komplettes Back-Office-, Vertrieb- & Marketing-Prozesse, Call-/Contact Center, E-Business, Projektentwicklung, Systemauswahl, Projektmanagement, Qualitätssicherung,... (PSK, Allianz AG, Tschechische Sparkassen,...) Energieversorger - Strategieberatung Kundenbindung-/kontaktmanagement, Call-/Contact- Center, Prozessoptimierung, Projektentwicklung, Systemauswahl, Projektmanagement, Qualitätssicherung,... (WIENSTROM, EVN)

8 2002 folie 8 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Kritische Erfolgsfaktoren elearning Schulen Österreich - Bestandsaufnahme Informations-/Präsentations-/Kommunikationsmanagement

9 2002 folie 9 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Vorteile elearning Nutzen VorteilGrundlageBusinessSchule Jederzeit und ortsunabhängig Bandbreite Kollaboratives Lernen; wechselnde Lerngemeinschaften Durchgängigkeit Einsparung von Reisezeiten/-kosten Verfügbarkeit Flexiblere Weiterbildungs- und SchulungsmöglichkeitenFlexibilität Bessere didaktische Möglichkeiten Produktionsskills Kontinuierliches Feedback u. Begleitung durch AvatareRessourcen Freie Zeiteinteilung und WiederholmöglichkeitenBandbreite Vereinfachte Administration Wissensüberprüfung/Qualifizierung Vereinfachte Verteilung der Lerninhalte; Verteilung der Produktionskosten auf mehrere Teilnehmer Durchgängigkeit

10 2002 folie 10 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Nachteile elearning Mögliches Risiko NachteilBusinessSchule Mögliches Risiko durch Infotainment anstatt komplexes Lernen und Erarbeitung von Problemlösungen ΘΘΘ Kognitive Überforderung ΘΘΘΘΘ Informationsüberflutung – Selektion – Lernen ΘΘ Fehlender sozialer Kontakt ΘΘΘΘ Hohe Ausstiegsrate durch fehlende Motivation und Kommunikation ΘΘΘ Fehlende Standards für Produktion und Qualität ΘΘΘ Fehlende Bandbreite ΘΘΘΘΘ Sehr hohe Anfangsinvestitionen ΘΘΘΘΘ

11 2002 folie 11 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Kritische Erfolgsfaktoren elearning im Schulbereich Standards für Produktion und Qualitätssicherung Personelle Ressourcen mit entsprechenden Designerfähigkeiten Umfeldbedingungen für zeitunabhängiges Feedback Disziplin der Schüler Schulübergreifende Plattform - Durchgängigkeit Ausreichende Intranet Funktionalität in allen Schulen Ausreichende Arbeitsplätze in allen Schulen Bandbreite Budget

12 2002 folie 12 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Schulen Österreich - Bestandsaufnahme Informations-/Präsentations-/Kommunikationsmanagement IST-Situation Funktion/ServiceKleinMittelGroß Strukturierte WEB-Präsentation, Informationsproduktion und Qualitätssicherung Aktuelle Inhalte Schulinterne interaktive Internetservices Organisationsübergreifende interaktive Internetservices Organisationsübergreifender strukturierter Informationsaustausch Organisationsübergreifender Wissensaufbau Organisationsübergreifende rechtlich verbindliche Präsentation Personelle Ressourcen mit entsprechenden Skills Ausreichende Intranet Funktionalität Ausreichende Arbeitsplätze Betriebs-/Datensicherheit und Systemverfügbarkeit Bandbreite Budget

13 2002 folie 13 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Schulen Österreich – Der kritische Erfolgsfaktor Informations-/Präsentations-/Kommunikationsmanagement Übergeordnete Plattform für Informations-/Präsentations- /Kommunikationsmanagement, welche folgende Anforderungen abdeckt: Autonome Einrichtung und Benutzung mit Möglichkeit der individuellen organisationsübergreifenden Vernetzung Parametrisierbare Standardfunktionen & Services für alle Bereiche des Schulbetriebes Modulare Weiterentwicklung von Schulen für Schulen aufbauend auf leistungsfähige, verfügbare Standardfunktionen & Services Administration und Bedienbarkeit ohne spezieller Skills von JEDERMANN Zugriff & Nutzung von jedem Arbeitsplatz mit Internet-Browser Betriebs-/Datensicherheit und 7x24 Stunden Anwendungsverfügbarkeit Keine Investitionskosten

14 2002 folie 14 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Von der VISION zum MACHBAREN G. Schwärzler – co-merce

15 2002 folie 15 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Internet- und mobilfunkgestützte Plattform Agora – Standard G. Schwärzler – co-merce

16 2002 folie 16 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult CASE Studies G. Schwärzler – co-merce

17 2002 folie 17 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool Eine Lösung von Schulen für Schulen C. Coufal – EC-consult

18 2002 folie 18 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Bereitstellung autonom nutzbarer Informations-/Präsentations- /Kommunikationsservices auf Basis einer mandantenfähigen internet- und mobilfunkgestützten Informations- & Kommunikationsplattform für österreichische Schulen Die Plattform bietet umfangreiche in der Praxis erprobte Standardfunktionen, welche in Zusammenarbeit mit ausgewählten Entwicklungspartnern wie z.B. HTL-Dornbirn und Testschulen für den Schulbetrieb adaptiert und kontinuierlich erweitert werden VON SCHULEN FÜR SCHULEN werden einfach bedienbare Funktionen für Schule, Klasse, Elternverein, Projekt, Schülerzeitung und Administration,... bereitgestellt, welche den täglichen Arbeitsablauf erheblich vereinfachen Alle Funktionen können von jedem Arbeitsplatz, der mit einem Internet Explorer ausgestattet ist, genutzt werden Extrem hohe Betriebsicherheit (Verfügbarkeit 7 Tage/24 Stunden) und Datensicherheit sind standardmäßig gegeben Projektbeschreibung (1)

19 2002 folie 19 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Die Projektvorfinanzierung erfolgt auf Basis s.g. Privat Public Partnership durch 3-4 namhafte Unternehmen Die Plattform wird von einer unabhängigen Organisation betrieben und den Schulen (Mandanten) gegen eine geringe Jahresgebühr zur Verfügung gestellt Organisatorisch und funktional ist das Projekt in mehrere Phasen gegliedert Die Autonomie der österreichischen Schulen ist zu 100% gewährleistet Eine Vernetzung zwischen Ministerium, Landesschulrat, Schulen, Partnern ist jederzeit möglich und obliegt der Verantwortung der jeweiligen Schuldirektion Die Schuldirektion kann selbstständig s.g. Submandanten für z.B. Klasse, Elternverein, Buchklub und Sonderprojekt einrichten und für Personen wie z.B. Verwaltungspersonal, Lehrer, Schüler, Eltern,... individuell Benutzer- /Funktionsberechtigungen vergeben Projektbeschreibung (2)

20 2002 folie 20 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult VIRTUELLE Schule VIRTUELLE Klassenzimmer VIRTUELLE Elternverein VIRTUELLE Projektwoche VIRTUELLE Schülerzeitung VIRTUELLE Schulshop Agora eschool Das professionelle, praxisorientierte Informations-, Kommunikations- und Redaktionssystem für österreichische Schulen

21 2002 folie 21 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool Auszug Standardfunktionen Contentproduktion und Redaktion durch alle berechtigten Personen Organisationsübergreifende Contentbereitstellung/-übernahme Datenerfassung/-verwaltung durch jeweilige Benutzergruppe Ressourcenverwaltung Automatisierte, personifizierte und protokollierte Informationserstellung und -verteilung über , FAX, SMS und Brief Benutzergruppengesteuerte Terminplanung-/verwaltung inkl. Benachrichtigungs- /Bestätigungsfunktion über SMS, Homepagemodul zur individuellen Gestaltung der Schulhomepage Die Schulhomepage erweitert um Homepages der Klassen, des Elternverein,... Personen-/Mitgliederverwaltung z.B. Klasse, Schüler, Elternverein, Buchklub Sponsorenverwaltung

22 2002 folie 22 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool Auszug Standardservices Individuelle Einrichtung von Projekt-/Diskussionsgruppen schulintern und schulübergreifend Einfacher, rascher Aufbau von Wissensdatenbanken schulintern und schulübergreifend Plattform für zukünftiges elearning Personalisierte Informationsbereitstellung/-verteilung (Pull- und Push-Services) Architektur gewährleistet hohe Performance und non-stop-Betrieb Schutz vor Virenattacken und Hackerangriffe durch aktuellste und modernste Sicherheitslösungen Kontinuierliche Weiterentwicklung und aktuellste Betriebs- und Datenbanksoftware Autonome (lokale) Benutzerverwaltung und Berechtigungsvergabe Alle Services von ÜBERALL zugreif-/nutzbar INTRANET/EXTRANET/INTERNET schulintern/schulübergreifend

23 2002 folie 23 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Kritischer Erfolgsfaktor Technik Abdeckung durch Agora eschool

24 2002 folie 24 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool Auszug Schulservices Modul virtueller Buchklub Plattform für Maturprojekte Modul virtuelle Klasse Modul virtuelle Projektwoche Modul virtueller Elternverein Modul virtuelle Schulerzeitung Modul virtuelle Schule Anmerkung: Diese Services werden gemeinsam mit Entwicklungspartnern aus dem Schulbereich und Testschulen erarbeitet, entwickelt und implementiert. Die Testschulen erhalten für den Schulbetrieb customized Standardfunktionen/-services Dokumenten-/Formularmanagement Modul für Einbindung bestehende Homepage Schnittstellen zu Verwaltungsprogrammen Virtueller Stundenplan inkl. Benachrichtigungsfunktion bei Änderung Virtueller Notenspiegel

25 2002 folie 25 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Zeitersparnis im Tagesbetrieb Reduktion klassischer Kommunikationskosten (Telefon, Porto, Papier,...) Erhebliche Zeit- und Ressourcenreduktion für Aufbau und Aktualisierung der Schulhomepage Kostenteilung durch eine Österreichweit bereitgestellte, einheitliche aber individuell und autonom nutzbare Softwarelösung Keine Kosten für Softwarekauf/-wartung, Systemadministration und Softwareupgrade Erhöhung der Attraktivität für lokale Sponsoren und Generierung von Einnahmen aus Bannerwerbung Agora eschool Kostenreduktion

26 2002 folie 26 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Klasse Lehrer Landesschul- behörde Bundes- ministerium Lehrer Schule Schüler Intranet Extranet Extranet / Internet Extranet / Internet des Partners Agora - eschool Partner Elternverein ElternSchule Elternverein Schüler/Eltern

27 2002 folie 27 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Mitte Juli Projektevaluierung, Business Case, Partnerauswahl, Phasenplan Funktionen,... abgeschlossen Juli/August/SeptemberVereinbarung mit 4 Projektpartnern, Festlegung projektspezifischen Vorgehensweise, Erarbeitung Funktions-/Phasenplan Abschluss 30. Oktober 2002 Evaluierung Entwicklungspartner implementiert HTL-Dornbirn per Quartal 2002Implementierung u. Umsetzung Entwicklungspartnersch. SW-Customizing für Testbetrieb in max Schulen in mehreren Bundesländern Betreuung der Testschulen 1. Quartal 2003Vorbereitung Roll-Out Phase 1 Evaluierung erster zentraler Informationsservices Funktionskatalog und Phasenplan für Phase 2 2. Quartal 2003Phase 1 Ziel = Registrierung von 300 bis 400 Schulen Meilensteine

28 2002 folie 28 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Flexibilität Wissensmanagement/-transfer Attraktivität Aktualität & Qualität Sicherheit & Verfügbarkeit Transparenz Agora eschool Vorteile & Nutzen Arbeitsvereinfachung & Zeitersparnis Kostenreduktion Die Schule als moderner Dienstleister

29 2002 folie 29 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Von Schulen für Schulen Zusammenarbeit Entwicklungspartner Förderer Agora eschool Testschulen

30 2002 folie 30 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Mit ausgewählten Schulen wird eine Entwicklungspartnerschaft angestrebt Die Zusammenarbeit auf Basis einer Entwicklungspartnerschaft ist in unterschiedlicher Form und Tiefe möglich. - Plattform für Maturaprojekte - Plattform für schulinternes Intranet/Extranet - Plattform für landesweite Projekte - Plattform für Sonderprojekte - Entwicklungspartner für Teilmodule wie z.B. elearning, mobile applications, Gemeinsam werden die wechselseitigen Anforderungen, Ziele, Meilensteine und Parameter für eine beide Parteien erfolgreiche und nutzbringende Zusammenarbeit erarbeitet und schriftlich vereinbart Zusammenarbeit - Entwicklungspartner

31 2002 folie 31 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Mit interessierten Personen aus dem Schulbereich wird eine enge Zusammenarbeit angestrebt Die Zusammenarbeit kann in unterschiedlicher Form und Tiefe erfolgen: - Input für Anwendungsweiterentwicklung - Koordination von schulübergreifenden Projekten - Koordination von Schulimplementierungen - Coaching bei Schulimplementierungen - Koordination von Teilprojekten -... Gemeinsam werden die wechselseitigen Anforderungen, Ziele, Meilensteine und Parameter für eine erfolgreiche und nutzbringende Zusammenarbeit erarbeitet und schriftlich vereinbart Für die Finanzierung der Spesen und Aufwendungen fließen 15 bis 20% der Jahresgebühr pro teilnehmenden Schule in einen Förderungstopf. Zusammenarbeit - Förderer

32 2002 folie 32 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Nach Interessensbekundung stellen wir das Projekt und das Testumfeld in einem persönlichen Gespräch vor. Die wesentlichen Parameter sind wie folgt: Ca. Anfang/Mitte November Beginn Testbetrieb (Dauer 2 Monate, max Schulen) Die Testschulen nominieren mindestens einen Ansprechpartner und verpflichten sich das Projekt durch konstruktives Feedback zu unterstützen In einem Kick-Off-Meeting (Dauer max. 3 Stunden) erfolgt Detaileinführung durch unser Betreuungsteam. Es werden die Erwartungen und Ziele gemeinsam festgelegt und erste Parametrisierungen vorgenommen. Das System wird für die Schule freigeschalten 2 bis 3 Wochen danach erstes Review-Meeting (Dauer max. 3 Stunden). Unser Betreuungsteam strukturiert Feedback und stellt Ergebnisse der anderen Testschulen vor. Ca. 1 Woche vor Ende der 2-monatigen Testphase findet ein Abschlussmeeting (Dauer max. 3 Stunden) statt. Die Testergebnisse, Feedbacks,... werden nochmals besprochen und von unserem Team schriftlich dokumentiert Während des gesamten Testbetriebes Betreuung via Hotline Zusammenarbeit mit ausgewählten Testschulen (1)

33 2002 folie 33 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Kaufmännische Rahmenbedingungen und Nutzen für die Testschulen: Die Userlizenz für den Testbetrieb wird kostenlos zur Verfügung gestellt Die Leistungen des Betreuungsteams werden im Zuge des Testbetriebes ebenfalls ohne Verrechnung erbracht. Die Durchführung der Meetings erfolgt in der Schule Für Aufwendungen im Zuge des Testbetriebes erhält jede Testschule einmalig eine Aufwandsentschädigung in der Höhe von Euro 500,--. Nach Abschluss des Testbetriebes wird auf Wunsch der Schule die Testlizenz in eine friendly user licence gewandelt und für 12 Monate kostenlos zur Verfügung gestellt Nach den 12 Monaten erhalten die Testschulen einen Rabatt in der Höhe von 40% auf die Jahresgebühr Zusammenarbeit mit ausgewählten Testschulen (2)

34 2002 folie 34 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Möchten Sie aktiv an diesem Projekt teilnehmen und die Umsetzung wesentlich mitgestalten? Möchten Sie einen wesentlich Beitrag in einer für Wirtschaft und Schule nutzbringenden Partnerschaft leisten? Kontaktieren Sie uns: Christian Coufal/EC-Consult – Agora eschool oder In einem persönlichen Gespräch präsentieren wir Ihnen gerne weitere Details und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die für Ihre Schule passende Variante der Zusammenarbeit. Take the chance!!! Ansprechpartner

35 2002 folie 35 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Wer sich auf das Wesentliche konzentrieren kann, hat genügend Zeit für den Überblick! Danke für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit

36 2002 folie 36 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Zusatzinformationen EC-Consult, Seniorpartner, Partner, Kunden,

37 2002 folie 37 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Auszug - Referenzkunden Allianz AG Österreichische Postsparkasse WIENSTROM Gemeinde Wien VA TECH Tschechische Sparkassenorganisation BMI BMA Mobilkom Austria KIKA IKEA REWE Österreichisches Verkehrsbüro ÖBB...

38 2002 folie 38 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Die Seniorpartner Mag. Anselm Fleischmann - Certified Management Consultant (CMC), selbständiger Consultant seit 2002, Geschäftsführer Siemens Business Services/Unternehmensberatung, Senior Manager KPMG Consulting, Vertriebsleiter Business Process Solutions (Imaging, Workflow, SAP) Unisys Österreich, Assistent der Geschäftsleitung und Projektleiter IKEA Information Systems Eastern Europe,... DI Herbert Schöberl – Certified SAP Consultant, selbstständiger Consultant seit 1988, Projektmanager Allgemeines Krankenhaus Wien, Softwareentwicklungsleiter Finanz und Rechnungswesen Invision, kaufmännischer Leiter und Prokurist Licona International,... Christian Coufal – Certified Management Consultant (CMC), selbstständiger Consultant seit 1996, Reorganisationsmanager Medwell Internet Services AG, Carreer-now AG und Stepstone, Geschäftsführer Unisys Österreich und Mitglied der Geschäftsleitung Unisys Schweiz, Bereichsleiter Financial Services Unisys Eastern Europe,... Edwin Klein – Certified NLP Trainer, selbständiger Consultant seit 2002, Geschäftsführer Schrack Competence Training, Vorstand Messer Cutting & Welding AG, Vertriebsleiter Philips Telekommunikation,... Dr. Peter Winkler – Selbstständiger Consultant seit 2002, Geschäftsführer Allianz Kundenservice GmbH, Projektmanager Prozessoptimierung Customer Care und Geschäftsfallbearbeitung Allianz AG, Versicherungstechniker in diversen Funktionen,...

39 2002 folie 39 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Partner Technomarketing, Vienna – Personal Fitness, Salzburg – ISRP - Institute for Strategic Risk Planning, Vienna & Z ü rich BTC, Vienna


Herunterladen ppt "2002 folie 1 Das Beraternetzwerk – praxisbezogen und effizient EC-Consult Agora eschool 14. Oktober 2002 – HTL Dornbirn Virtuelle Schule Österreich Kontakt:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen