Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Messtechnik und Wellendatenlogger D-KRBA 1. Systems-Schema (Rüth) Rickmer Bothe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Messtechnik und Wellendatenlogger D-KRBA 1. Systems-Schema (Rüth) Rickmer Bothe."—  Präsentation transkript:

1 Messtechnik und Wellendatenlogger D-KRBA 1. Systems-Schema (Rüth) Rickmer Bothe

2 Welche Daten können aufgezeichnet werden: Takt 1 oder 2 Sekunden Folgende Daten können aufgezeichnet und/oder ermittelt werden: Temperatur Luftfeuchtigkeit Druck (Statik) Fluggeschwindigkeit gegenüber Luft (Westerboer) Fluggeschwindigkeit gegenüber Boden (GPS) Flugrichtung über Grund (GPS) Richtung der Flugzeuglängsachse (E-Kompass) GPS-Höhe Westerboer-Höhe Steigen GPS Steigen Westerboer(E-Vario) Uhrzeit UTC Ermittelt werden könnte daraus Der tatsächliche Wind (Programm erforderlich)!! Die Pot.-Temperatur (Programm erforderlich)!! Scorer Parameter? Datenauswertung in Grafik o.ä. Programm erforderlich!! Anzeige über Display im Flug möglich

3 Messtechnik und Wellendatenlogger D-KRBA 2. Datenansicht (in Word übertragen)

4 Messtechnik und Wellendatenlogger D-KRBA 3. Datenerklärung Wellendatenlogger D-KRBA EB 28 edition Erster Datensatz Avisaro Datenlogger ( vom Flug am ) Vorläufige Erklärung zu den einzelnen Datensätzen, Stand Dieses Zeichen $ steht grundsätzlich als Eröffnung für einen neuen Satz Die Bezeichnung im Anschluss bedeutet: $GP……….GPS-Daten, im Anschluss die Bezeichnung eines Geräteherstellers, GGA oder RMC (welcher Hersteller welche Bezeichnung hat wird noch geklärt) Am Anfang steht die Zeit, 10:39:10,5 dann folgen Breite und Länge die restlichen Angaben sind mir noch unklar bzw. fehlen(? Höhe 1363,1 m?) $GPGGA, , ,N, ,E,1,11,1.00,1363.1,M,47.3,M,,*58 $GPRMC, ,A, ,N, ,E,51.0,198.7,151011,,,A*5B $P…………Bezeichnung für Gerät, im Anschluss dann der Hersteller, es werden folgende Bezeichnungen verwendet $PWES…...für Geräte Westerboer 0 und 1 $PWES0,23,27,18,59,55,57,1227,1482,1582,1591,142,78*11 2,7m/s, 1,8m/s, Standardhöhe 1227m, 1482m QNH, IAS 158,2km/h, TAS159,1km/h, 14,2Volt, 7,8°C $PWES1,23,5,0,15,2,0,200,1*21 Vario VW1030, Mc 2,3m/s,Vario,15s Integrator, Dämpfung 2, Lautstärke 0, Flächenbelastung 20 kg/m², Verschmutzung 1

5 FLA……....für Flarm Standard Druckhöhe aus dem Flarm in Fuss, über Garmin gesendet $PGRMZ,4021,F,2*0D Gleich 1225,6m Die zeitliche Zuordnung ergibt sich über den Satzblock $PGRMZ….Garmin $C………….elektrischer Kompass (die Kennung ist so vorgegeben und hat keine weiteren Bezeichnungen) Der Kompass wird noch kalibriert! $C154.1P12.1R4.7T10.0*14 Compass heading: 154.1°, Pitch angle: 12.1°, Roll angle: 4.7°, Temp 10.0°C (Processor) Ohne Bezeichnung Die Sonde für Temperatur und Feuchte sendet keine eigene Kennung vor dem Datensatz 8.14 'Celsius 6.11 % relative Luftfeuchte Sonstige…. Datensatz aus dem TRX2000. Für diese Zwecke nicht notwendig. Sollen noch aus der Aufzeichnung entfernt werden $PGAV6,1,8,1, ,1,3,0,20,Garrecht_TRX_v0.20,4000D7A0*3D Auch aus dem GPS und dem Kompass könnten noch überflüssige Daten gefiltert werden. Dazu müsste Jens gelegentlich noch die Programme ändern. Messtechnik und Wellendatenlogger D-KRBA Noch 3. Datenerklärung..etc,etc. Die gesamte Erklärung habe ich als Datei zum Download dabei, oder per mail. Anschrift über schwerewelle.de unter Verfasser oder Jörg Dumann.


Herunterladen ppt "Messtechnik und Wellendatenlogger D-KRBA 1. Systems-Schema (Rüth) Rickmer Bothe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen