Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kapitalmarktausblick 3. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Juli 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kapitalmarktausblick 3. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Juli 2015."—  Präsentation transkript:

1 Kapitalmarktausblick 3. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Juli 2015

2 2 Executive Summary ■ Aktien  Aktienquote auf „Übergewichtet“. Seit Anfang 2012 durchgehend positiv auf Aktien mit den Ausprägungen „Stark Übergewichtet“ und „Übergewichtet“.  Wir finden nach wie vor ausgezeichnete Unternehmen zu einem fairen Preis.  Innerhalb der Aktienquote in den USA untergewichtet und in der Region Asien übergewichtet. Asien umfasst auch die Emerging Markets dieser Region.  Weiterhin positiv auf Japan, das im März 2013 wieder über eine eigene Allokation in die Vermögensverwaltung aufgenommen wurde.  Außerhalb Asiens investieren wir nicht in Schwellenländer, womit Osteuropa und Lateinamerika ausgeschlossen bleiben. ■ Anleihen  Korrektur an den Anleihenmärkten scheint noch nicht zu Ende zu sein. Die Gründe bleiben im Dunkeln.  Das Renditeniveau ist zwar deutlich gestiegen, liegt absolut betrachtet aber immer noch auf sehr tiefen Niveaus. Taktisch kann man wieder leichter Chancen wahrnehmen, aktives Management bleibt gefragt.  Inflationsanleihen haben trotz eines Steigens der Inflationserwartungen noch nicht deutlich profitiert – der Anstieg der Nominalrenditen bremst auch dort. Die Chancen bleiben also weiter intakt und das Segment schätzen wir als aussichtsreich ein.

3 3 Executive Summary II ■ Fremdwährungen  Das Hauptwährungspaar EUR/USD bewegt sic h in einem engen Band. Solange das so ist, nutzen wir die Situation weiter für aktive Handelsgeschäfte im Fremdwährungsteil der Portfolios.  Zweitstärkste Währung ist der Schweizer Franken, den wir bei schwächeren Niveaus wieder aufgenommen haben. Derzeit lassen wir den „Alpendollar“ weiter laufen und sehen diesen als „Euro- Ersatz mit Phantasie nach oben“. ■ Rohstoffe  Wir halten an der hohen Gewichtung in den Edelmetallen innerhalb der Rohstoffe fest.  Der Sektor Energie wurde zuletzt reduziert.

4 4 Aktienmärkte: Asien (inkl. EM) die bessere Wahl als Emerging Markets gesamt MSCI EM MSCI ASIEN (ex Japan) Quelle: Bloomberg. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Entwicklung Indizes Emerging Markets gesamt (MSCI EM) und Aktienmärkte Asien (inkl. Emerging Markets der Region)

5 5 Asien (ex Japan) ist attraktiv bewertet KGV MSCI Welt (exkl. Emerging Markets) KGV MSCI Asien (ex Japan) Quelle: Bloomberg. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Entwicklung Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Weltaktienmärkte exklusive Emerging Markets und KGV der Aktienmärkte Asiens (inkl. Emerging Markets der Region)

6 6 S&P 500 eher im überbewerteten Bereich (Median KGV) Quelle: Ned Davis Research. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Darstellung des U.S. Aktienindex S&P 500 seit 1964 und die Entwicklung des Median KGV über Zeit

7 7 Optimismus der US-Börsenbriefverfasser bleibt hoch (antizyklisch negativ) – wir sind USA untergewichtet Quelle: Ned Davis Research. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Darstellung des U.S. Aktienindex Dow Jones Industrial seit 1966 und die Entwicklung der Stimmung der U.S. Börsenbriefverfasser über Zeit

8 8 Marktausblick Aktien ■ Wir bleiben weiterhin positiv auf Aktien – und setzen vor allem auf Qualitätswerte mit starken Wettbewerbsvorteilen. ■ Zusätzlich nehmen wir die asiatischen Aktienmärkte inklusive Japan breit gestreut mit ins Boot. Auffallend in den letzten Wochen: Japan marschiert zu eigener Musik und klettert weiter nach oben. ■ Die Korrektur an den europäischen Aktienmärkten hat die Stimmung wieder etwas abgekühlt, was aus antizyklischer Sicht positiv zu werten ist. ■ Die internationale Ausrichtung hat sich – vor allem aufgrund der Euro-Schwäche – stark ausgezahlt. Wir empfehlen weiterhin eine internationale Ausrichtung in global tätige Qualitätswerte. Internationale Qualitätsaktien inklusive Fremdwährungsrisiko und Asien-Schwerpunkt bleiben der Portfolio-Schwerpunkt bei Aktien.

9 9 Korrektur an den Rentenmärkten Quelle: Bloomberg, Juni Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Renditen steigen Renditeentwicklung 10-jähriger deutscher Staatsanleihen

10 10 Risikoaufschläge steigen seit Monaten an Quelle: Bloomberg, Juni Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Markit iTraxx Europe Index: CDS („credit default swaps“) von 125 gleichgewichteten europäischen Unternehmen im Bereich Investment Grade

11 11 Inflationserwartungen weisen ebenfalls nach oben Quelle: Bloomberg, März Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. 10-jähriger europäischer Inflationsswap

12 12 Ist die Aufwärtsbewegung nachhaltig – Zinswende? ■ Echte Gründe für die Anstiege lassen sich schwer identifizieren. ■ Auch erfolgen die Renditeanstiege gegen die Käufe der Notenbank. ■ Es bestehen deutliche Asymmetrien im Renten-Gefüge: Nach oben kann man (immer noch) nicht viel gewinnen, nach unten kann man viel verlieren. ■ Aber: Die starken Korrekturen können für taktische Positionierungen genutzt werden.

13 13 Euro in engem Band Quelle: Bloomberg, März Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Entwicklung des Euro in Relation zum US-Dollar

14 14 Marktausblick Renten ■ Die Korrektur ist in vollem Gange, wir sind vorbereitet! Das absolute Zinsniveau ist immer noch viel zu niedrig. ■ Taktisch kann man die turbulenten Zeiten mit Mehrwert für die Kundenportfolios nutzen. ■ Inflation bleibt eines der Hauptthemen, da der Anstieg der Nominalrenditen bis dato auch in diesem Segment die Performance gebremst hat. ■ Bei den Währungen nutzen wir vor allem das enge Band beim EUR/USD für Aktivität. Doch auch mit der ungewöhnlich hohen CHF-Position fühlen wir uns sehr wohl. Aktive Positionierung abseits des Üblichen ist Trumpf. Weiter halten wir den Fokus darauf, das Risiko im Blick zu haben. Dennoch kann man gerade an volatilen Märkten auch Chancen wahrnehmen.

15 15 Hinweis Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen. Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen. Haftungsbeschränkung: Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet. Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.


Herunterladen ppt "Kapitalmarktausblick 3. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Juli 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen