Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstand FB MK Gleiche Arbeit Gleiches Geld. Vorstand FB MK Die Arbeitgeber spalten zunehmend die Betriebe in Stamm- und Randbelegschaften FrüherHeute.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstand FB MK Gleiche Arbeit Gleiches Geld. Vorstand FB MK Die Arbeitgeber spalten zunehmend die Betriebe in Stamm- und Randbelegschaften FrüherHeute."—  Präsentation transkript:

1 Vorstand FB MK Gleiche Arbeit Gleiches Geld

2 Vorstand FB MK Die Arbeitgeber spalten zunehmend die Betriebe in Stamm- und Randbelegschaften FrüherHeute Betrieb Beschäftigte Dienstleistungen (Kantine, Werksschutz u.a.) Betrieb Beschäftigte Befristungen WerkverträgeLeiharbeit Dienstleistungen

3 Vorstand FB MK Leiharbeit – Personalstrategie deutscher Unternehmen Die Arbeitgeber wollen Leiharbeit in einem nicht gekannten Maß durchsetzen. In vielen Betrieben steht Leiharbeit oben auf der Tagesordnung. In vielen Betrieben ist die Leiharbeit schon wieder auf dem Stand von vor der Krise und darüber. Betriebsrätebefragungen der IG Metall zeigen: Der Missbrauch der Leiharbeit nimmt nach wie vor zu und der Abbau von Stammbelegschaften ist in vollem Gange. Die Betriebe decken den zusätzlichen Arbeitskräftebedarf mehrheitlich durch prekäre Beschäftigung ab. Unbefristete Einstellungen sind die Ausnahme Leiharbeitsquote steigt auf Rekordniveau Leiharbeit ersetzt zunehmend Stammbeschäftigung

4 Vorstand FB MK Ziele der Arbeitgeber - Ziele der Verleiher Die Ziele der Arbeitgeber sind klar: Billiglohnlinie unterhalb der Tarife Spaltung der Belegschaften Schwächung der Betriebsräte Totale Flexibilität – Entkoppelung von Arbeitskraft und Produktion Abbau größerer Belegschaften ohne Mitbestimmung, Sozialplan etc. Die Ziele der Verleihunternehmer ebenfalls: Hohe Profite auf Kosten der Leiharbeiter erwirtschaften Geringes Risiko (durch Synchronisation) Keine Kosten durch Qualifikation

5 Vorstand FB MK Leiharbeiter in Deutschland Zur Zeit rund , davon in unseren Bereichen… Quelle: Bundesagentur für Arbeit (BA), Bestand jeweils Ende Juni

6 Vorstand FB MK Tätigkeitsfelder von Leiharbeitnehmern

7 Vorstand FB MK Arbeitsrecht für Leiharbeit Tarifsituation bis Jörg Weigand Verleiher LeiharbeiterEinsatzbetrieb Arbeitsvertrag Überlassungsvertrag Direktionsrecht 1 Dumpingtarifvertrag mit Scheingewerkschaft 2 Tarifverträge mit 2 Arbeitgeberverbänden

8 Vorstand FB MK Arbeitsbedingungen – Entgelte Pseudo-Gewerkschaft vereinbart Niedriglohntarifvertrag in 2003 – Wir können nur geringfügig bessere Tarifverträge vereinbaren… Die Löhne in der Leiharbeit lagen bis zu 40 % unter den Tarifen der Metall Industrie. Leiharbeit wird massiv zum Lohndumping genutzt!

9 Vorstand FB MK 1.293, , , ,96 Vergleich tariflicher Monatseinkommen in der ME Industrie in Euro, bezogen auf die Entgeltsgruppe 2 WestOst *M+E = Metall und Elektroindustrie NRW (West) und Sachsen (Ost) inklusive durchschnittlicher Leistungszulagen von 10 Prozent

10 Vorstand FB MK Rechtlicher Rahmen Arbeitnehmerüberlassungsgesetz AÜG ist Grundlage Bis 2003 enge Reglementierung, ab 2003 massive Deregulierung: Wegfall Synchronisationsverbot Wegfall Höchstüberlassungsdauer Equal Pay/Equal Treatment – aber mit Tarifabweichungsmöglichkeit! u.a. In 2009 – Feststellung Verstoß gegen EU Leiharbeitsrichtlinie 2010 Debatte um Regulierung – Umsetzung EU Richtlinie 2011 Equal Pay in der Stahlindustrie NRW 2011 Mindestlohn in der Leiharbeit 2011 Völlig unzureichende Verbesserungen am AÜG 2012 Mitbestimmung und Branchenzuschläge ME Industrie…

11 Vorstand FB MK Interne Debatte der IG Metall These 1 Wir haben jahrelang ein Verbot der Leiharbeit gefordert - und in dieser Zeit die betrieblichen Realitäten und Entwicklungen verpasst - Leiharbeit ist anders als die Branchen und Betriebe die wir üblicherweise organisieren. These 2 Wir haben in unserer früheren Vorgehensweise die Dimension und die Besonderheiten der Leiharbeit nicht berücksichtigt – und hatten deshalb keinen Erfolg. These 3 Wir müssen den klassischen Betriebsbegriff neu definieren und dabei die Randbelegschaften aus Leiharbeit, industrieller Dienstleistung und Werkverträgen mit einbeziehen.

12 Vorstand FB MK Strategie der IG Metall Gewerkschaftstag 2007 stellt Weichen für Kampagne Leipziger Signal: an Leiharbeiter/innen: Wir sind die Gewerkschaft für Euch an Unternehmer: Jetzt ist Schluss mit Missbrauch an Politik: Ihr seid für die Menschen in Leiharbeit verantwortlich an uns selbst: Wir packen Leiharbeit aktiv, konsequent und dauerhaft an In die Tat umgesetzt Kampagne Leiharbeit in 2008 gestartet… …in 2009 in Krisenzeiten weitergeführt… …in 2010 mit der Initiative neu aufgelegt…...in 2011 mit einem betrieblichen Aktionstag den Druck aufrecht erhalten...in 2012 Tarifabschluß zu Branchenzuschlägen und erweiterter Mitbestimmung

13 Vorstand FB MK Kampagnenstrategie der IG Metall Betrieblich Einsatz verhindern, Besservereinbarungen abschließen Wir packen die Leiharbeit dort, wo sie tatsächlich stattfindet: Das Leiharbeitsunternehmen ist auswärts – der Einsatzbetrieb ist Heimspiel! Betriebsvereinbarungen mit Einsatzzulagen sind das Ziel Tariflich Leiharbeitstarifverträge entwickeln und Regelungen in Branchentarifverträge abschließen. 2011: Equal Pay in der Stahlindustrie! 2012: Erweiterte Mitbestimmung 2012: Branchenzuschläge von 15 bis 50 % ! Öffentlich Leiharbeit skandalisieren und zum Thema machen. Mediale Präsenz während der gesamten Kampagne Politisch Gesetzesänderungen für mehr Mitbestimmung und reglementierte Leiharbeit erreichen. Permanentes Lobbying über die gesamte Kampagne

14 Vorstand FB MK Aktionen: Zum Beispiel am Kanzleramt

15 Vorstand FB MK Wir gewinnen Mitglieder: Über seit 2008 Wir gestalten Leiharbeit: Über 1200 Besser-Vereinbarungen Wir verhindern Leiharbeit: Aktiv in über 1000 Betrieben Wir zwingen die Politik: Positionierung: Jede Partei muss sich zur Leiharbeit positionieren. Wir beeinflussen die öffentliche Meinung: Wir führen Tarifverhandlungen 15 Wir handeln. Und es wirkt :

16 Vorstand FB MK Arbeitsrecht für Leiharbeit Tarifsituation heute 16 Jörg Weigand Verleiher LeiharbeiterEinsatzbetrieb Arbeitsvertrag Überlassungsvertrag Direktionsrecht 1 Dumpingtarifvertrag mit Scheingewerkschaft 2 Tarifverträge mit 2 Arbeitgeberverbänden Besser- Vereinbarungen Gerichtlich besiegt! Equal Pay im Stahl Branchenzuschläge 15 – 50 % per Tarif Mitbestimmung Über organisiert

17 Vorstand FB MK Werkverträge – Neue Billiglohnstrategie in Deutschland Werkverträge ersetzen zunehmend direkte Leiharbeit neue Arbeitgeberstrategie zum Lohndumping und Umgehung der Mitbestimmung indirekt wieder mit Leiharbeit keine Mitbestimmung der Betriebsräte keine Equal Pay-Regelungen oder Branchenzuschläge Werkverträge zergliedern die Wertschöpfungskette neue Bereiche ohne Tarifverträge und Betriebsräte entstehen Belegschaften werden geteilt, Betriebsräte verkleinert, Freistellungen gefährdet Gewerkschaftliche Durchsetzungskraft wird geschwächt Thema von Kampagne und Strategischer Entwicklung der IGM Verhinderung, Begrenzung und Gestaltung von Werkverträgen Erschließungsstrategien für Werkvertragsunternehmen Debatte über Mitbestimmung

18 Vorstand FB MK Danke


Herunterladen ppt "Vorstand FB MK Gleiche Arbeit Gleiches Geld. Vorstand FB MK Die Arbeitgeber spalten zunehmend die Betriebe in Stamm- und Randbelegschaften FrüherHeute."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen