Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erfahrungsbericht der Fa. CLAAS, Harsewinkel Chancen und Risiken für die mittelständische Industrie in Osteuropa.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erfahrungsbericht der Fa. CLAAS, Harsewinkel Chancen und Risiken für die mittelständische Industrie in Osteuropa."—  Präsentation transkript:

1 Erfahrungsbericht der Fa. CLAAS, Harsewinkel Chancen und Risiken für die mittelständische Industrie in Osteuropa

2 CLAAS – ein mittelständischer Multi-National Firmengründung 1913 durch August Claas Innovator in der Landtechnik mit führender Technologie im Bereich Dreschen, Häckseln und Grünfutter Gesellschaftsform: KGaA in Familienbesitz Anhaltender Wachstumstrend mit Internationalisierung und Diversifizierung Highlights: Indien: MD Werk in Eigenregie übernommen Russland: MD Werk aufgebaut USA:MD Werkt in Eigenregie übernommen Frankreich: Akquisition von Renault Ag. (Traktor) CLAAS in Zahlen 2003: Umsatz: Mio. EUR Auslandsanteil:69,2% EBITDA:90,9 Mio. EUR Ergebnis: 22,6 Mio. EUR Mitarbeiter:8.391 Wachstum (Umsatz): >10% (CAGR seit 1993) Damals und heute

3 Russia - Krasnodar Krasnodar Russische Maschine in CLAAS Qualität für Russland Produktion und Vertrieb Hand in Hand nah am Kunden (Close to the Customer) Zugang zu staatlichen Absatzfinanzierungsprogrammen stärkt das Geschäft und ermöglicht den Landwirten preiswerter westliche Technik zu erwerben Russische Produktion erhöht Wettbewerbsfähigkeit bei häufigen Tender-Ausschreibungen Durch eigenen Standort steigt lokales Know-how

4 Generelle Erfahrungen Positives Investitionsklima Möglichkeit des Grundstückserwerbs gegeben Übernommene Verpflichtungen gegenüber dem Investor werden eingehalten Kontakt und Arbeit mit der regionalen Regierung ist wichtig Enormer Aufwand für Genehmigungen und Zustimmungen der Behörden

5 Werksbau Investitionsvereinbarung mit der regionalen Regierung 100% eigene Investitionen Grüne Wiese- Projekt Internationales Planungsbüro mit russischen Lizenzen Lokales Bauunternehmen Einhaltung russischer Standards

6 Personalressourcen Die Agraruniversität in Krasnodar ist die größte in Russland (wichtiger Faktor) Qualifiziertes Fachpersonal Fachpersonal mit guten Sprachkenntnissen ist selten Personalsuche über Agenturen, Internet Obere Führungskräfte sind Expatriates

7 Five Dos Bei der Standortauswahl auf die regionalen Investitionsbedingungen achten (Moskau und St. Petersburg bieten nicht immer das Optimum) Verantwortliche von Anfang an vor Ort: Baugenehmigung, Infrastruktur, Lobbying... Personalplanung! Die lokale Produktion verkaufsunterstützend nutzen (Händler, Kunden, Banken, Dritte) Optimismus, Flexibilität und Offenheit als Grundvoraussetzung für eine Investition in Russland!

8 Five Donts Zusagen auf hoher politischer Ebene als sicher begreifen: Entscheider sitzen oft in den unteren Ebenen Transaktions- und Anlaufkosten im Business Plan unterschätzen (z.B. Legal Advice, Start-up,..) Ungeduld statt Beharrlichkeit Deutsche Verhältnisse zum Maßstab für die Bewertung russischer Prozesse machen Russischen Wettbewerb unterschätzen


Herunterladen ppt "Erfahrungsbericht der Fa. CLAAS, Harsewinkel Chancen und Risiken für die mittelständische Industrie in Osteuropa."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen