Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Private & Business Clients Deutsche Bank – Partner des Mittelstands Das Informationsbedürfnis der Banken Markus Gros, Deutsche Bank PGK AG Saarbrücken,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Private & Business Clients Deutsche Bank – Partner des Mittelstands Das Informationsbedürfnis der Banken Markus Gros, Deutsche Bank PGK AG Saarbrücken,"—  Präsentation transkript:

1 Private & Business Clients Deutsche Bank – Partner des Mittelstands Das Informationsbedürfnis der Banken Markus Gros, Deutsche Bank PGK AG Saarbrücken,

2 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 2 Informationsbedürfnis der Banken Was sind die Grundlagen eines Kreditentscheidungsprozesses in einer Bank?

3 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 3 Der Kreditentscheidungsprozess der Deutschen Bank Allgemeine Kundendaten Rating Schlüssigkeit Sicherheiten Werthaltigkeit persönlicher Eindruck Persönlichkeit des Unternehmers Investition und Liquidität Rentabilität Sinnhaftigkeit Kreditauskunft Finanz- und Vermögenssituation Kontoführung Branche Positionierung im Wettbewerb Zukunfts- orientierung der Strategie Unternehmensleitung und - organisation Rang Verwertbarkeit im Falle des Kreditausfalls Kreditlaufzeit quantitative Faktoren Kredit- entscheidungs- prozess Cashflow-Betrachtung Tragfähigkeit qualitative Faktoren

4 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 4 Welcher Unterlagen/Informationen bedient sich die Bank hierzu?

5 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 5 Unterlagen Bilanzen bzw. E/Ü-Rechnung 2006/2007/2008 betriebswirtschaftliche Auswertungen Dez und Jan inkl. Summen-/Saldenliste Businessplan, Rentabilitäts-/Liquiditätsplanung (siehe Information) je nach Situation: –private Selbstauskunft/Vermögensübersicht –Steuerbescheide/-erklärungen

6 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 6 Informationen über Gesellschaft/Unternehmen Produkt/Leistung/Markt Umsatzplanung Kostenplanung Liquiditätsplanung

7 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 7 Informationen über Gesellschaft/Unternehmen Historie Visionen/Strategie/Leitbild interner Aufbau/Struktur (Kompetenzen, Vertretungen) Controlling (zeitnaher Zugriff auf Daten) Cash Management Vertriebswege

8 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 8 Informationen über Produkt/Leistung/Markt Ist das Produkt noch auf dem neuesten Stand der Technik/Entwicklung? Qualität/Entwicklung der Wettbewerber Preisentwicklung im Wettbewerb Chancen/Risiken des Produkts Markt des Produkts (potenzielle Abnehmer) Anzahl/Größe der Wettbewerber eigene Vor- und Nachteile gegenüber Wettbewerber Verhaltensänderung der Marktteilnehmer

9 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 9 Informationen zur Umsatzplanung Wie entwickeln sich Ihre Auftragseingänge? Beobachten Sie verstärkt Stornierungen von Aufträgen? Haben Sie Saisongeschäfte? Ist die Finanzierung gesichert? Warenfinanzierung? Welche Maßnahmen leiten Sie zur Neukundenakquisition ein? Wer sind Ihre wichtigsten Abnehmer und Lieferanten? Bestehen Abhängigkeiten? Wie können Sie diese reduzieren? Wie sind Ihre Abnehmer/Lieferanten von der Krise betroffen?

10 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 10 Informationen zur Kostenplanung Welche fixen Kosten fallen an? Einsparpotenzial? (Realisierbar, wann?) Welche variablen Kosten fallen an? Können Sie Tätigkeiten (z.B. Buchhaltung) auslagern? Wie managen Sie Ihre Personalkosten? Können Sie Zeitarbeiter beschäftigen bzw. wie viele Zeitarbeiter sind bereits für Sie tätig? Wie managen Sie Ihre Material-/Energiekosten und deren Preisrisiken? (Rohstoffabsicherung, Termingeschäfte) Können Sie mit Wettbewerbern gemeinsam günstiger einkaufen?

11 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 11 Informationen zur Liquiditätsplanung Welche Kreditlinien bei welchen Kreditinstituten stehen Ihnen zur Verfügung? Haben Sie die Möglichkeit, Kreditlinien auszuweiten? Welche weiteren Kreditspielräume bestehen? (z.B. Lieferanten) Welche geschäftlichen Reserven – auch stille Reserven – stehen Ihnen zur Verfügung? Welche privaten Reserven können bei Bedarf herangezogen werden?

12 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 12 Informationen zur Liquiditätsplanung Stehen weitere geschäftliche oder private Besicherungs- möglichkeiten zur Verfügung? Ist darüber eine zusätzliche Liquiditätsschöpfung möglich? (Familie, Gesellschafter, Geschäftspartner) Wann zahlen Ihre Kunden die Rechnungen? Potenzial? Wie hoch sind Ihre Außenstände/Forderungen? Wie werden sich diese entwicklen? Wie sind Ihre Forderungen abgesichert?

13 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 13 Informationen zur Liquiditätsplanung Wie hoch sind Ihre Lieferantenverbindlichkeiten? Wie werden sich diese entwickeln? Wie entwickelt sich Ihre Liquidität? Liquiditätsplan Bestehen Währungsrisiken? Absicherung Devisentermingeschäfte

14 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 14 Maßnahmen zur Liquiditätsverbesserung Zahlungsziele beim Lieferanten verlängern Zahlungsziele der Kunden reduzieren Lastschrifteinzug mit Kunden vereinbaren Rechnungsversand mit der Ware Anzahlungen oder Teilzahlungen mit Kunden vereinbaren Nicht notwendige Ausgaben/Investitionen verschieben Fristgerechtes Mahnwesen / massives Eintreiben von Forderungen umsetzen (Inkassounternehmen)

15 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 15 Maßnahmen zur Liquiditätsverbesserung Neue Geschäftskontakte über Auskunfteien auf Bonität prüfen Kreditversicherungen einsetzen Abtreten von Forderungen / Factoring betreiben Leasen statt kaufen / Sale and lease back Lagerbestände durch Sonderverkäufe reduzieren Privateinlagen tätigen / Privatentnahmen anpassen

16 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 16 Alle Unterlagen/Informationen zahlen auf Ihr Rating ein und sind damit Basis für eine (positive) Kreditentscheidung!

17 Private & Business Clients Markus Gros, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AGSeite 17 Markus Gros Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG Leiter Geschäftskunden Marktregion Saarbrücken Kaiserstraße 29-31, Saarbrücken Telefon: 0681/ ; Fax: 0681/


Herunterladen ppt "Private & Business Clients Deutsche Bank – Partner des Mittelstands Das Informationsbedürfnis der Banken Markus Gros, Deutsche Bank PGK AG Saarbrücken,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen