Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Melanie Schlotzhauer, 11.12.99 1 Beschäftigungspolitische Leitlinien EU-Kommission erarbeitet Vorschlag Beschäftigungsausschuss - Mitgliedsstaaten und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Melanie Schlotzhauer, 11.12.99 1 Beschäftigungspolitische Leitlinien EU-Kommission erarbeitet Vorschlag Beschäftigungsausschuss - Mitgliedsstaaten und."—  Präsentation transkript:

1 Melanie Schlotzhauer, Beschäftigungspolitische Leitlinien EU-Kommission erarbeitet Vorschlag Beschäftigungsausschuss - Mitgliedsstaaten und Kommission entsenden je zwei Mitglieder - Tarifparteien werden angehört Rat der EU beschließt mit qualifizierter Mehrheit die Leitlinien Beschluss des Rates wird in nationale beschäftigungspolitische Aktionspläne eingearbeitet, diese werden von Rat und Kommission kontrolliert Troika-Treffen halbjährliche Zusammenkunft von Rat, Kommission, Tarifparteien Vor Beschluss Anhörung des Europäischen Parlaments, des Wirtschafts- und Sozialausschusses, des Ausschusses der Regionen und des Beschäftigungsausschusses - trägt zur Vorbereitung der Leitlinien bei - beobachtet Beschäftigungslage und -politik in Mitgliedstaaten Vorbereitung Kontrolle Vorschlag Anhörung Kontrolle Leitlinien müssen mit den Grundzügen der Wirtschaftspolitik vereinbar sein und die Zuständigkeit der Mitgliedstaaten achten. Quelle: IAB Kurzbericht, Ausgabe Nr. 13 / , S. 3

2 Melanie Schlotzhauer, Der Luxemburg- Prozess Die wesentlichen Elemente bei der Festlegung der Beschäftigungspolitischen Leitlinien: Die jährliche Überarbeitung und Verabschiedung der Leitlinien auf Vorschlag der Kommission unter Mitarbeit des Beschäftigungsausschusses, des Eu Rates und unter Anhörung der Tarif- parteien Ihre Umsetzung in Nationale Aktionspläne durch die Mitgliedsländer; Sie sind mehrjährig orientiert und fortzuschreiben Die Prüfung und Bewertung der NAP und der zu ihrer Durchsetzung ergriffenen Maßnahmen durch Kommission und Rat in einem gemeinsamen Jahresbericht zur Beschäftigungslage

3 Melanie Schlotzhauer, Beschäftigungspolitische Leitlinien für 1999 EU Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit Verstärkung der Maßnahmen zur Chancengleichheit von Frauen und Männern Förderung der Anpassungs- fähigkeit der Unternehmen und ihrer Arbeitnehmer Entwicklung des Unternehmergeistes Quelle: IAB Kurzbericht, Ausgabe Nr. 13 / , S. 1

4 Melanie Schlotzhauer, Strategien gegen Arbeitslosigkeit Nachfrageorientierte Globalsteuerung Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik Umverteilung des Arbeitsvolumens Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik

5 Melanie Schlotzhauer, Fiskalpolitische Maßnahmen Schaffung günstiger Rahmen- bedingungen für private Investitionen Verbesserung der Gewinnerwartungen Steigende Investitionsgüternachfrage Kapazitätsauslastung in der Investitionsgüterindustrie steigt Produktions- und Beschäftigungsanstieg Staatliche Ausgabenprogramme Kapazitätsauslastung steigt Produktions- und Beschäftigungsanstieg Erweiterungsinvestitionen bei Kapazitätsgrenze Einkommenszuwachs führt zu steigendem Konsum Steuersenkungsprogramme für die privaten Haushalte Verfügbares Einkommen steigt Erhöhte Ersparnis führt Kapitalmarkt Finan- zierungsmittel zu Einkommenszuwachs erhöht Konsumausgaben Nachfragezuwachs in der Konsumgüterindustrie Quelle: Friedrich, Horst; Wiedemeyer, Michael (1998): Arbeitslosigkeit - ein Dauerproblem, S. 182

6 Melanie Schlotzhauer, Geldpolitische Maßnahmen Kreditvolumen wird ausgeweitet Nachfrage (insbesondere nach Investitionsgütern) steigt Kapazitätsauslastung steigt Produktions-, Beschäftigungs- und Einkommenszuwachs Zinssenkung Verringerung der Kredit- kosten der Geschäftsbanken Verbilligung der Kredite von Geschäftsbanken an Unternehmen Steigende Kreditnachfrage für Investitionszwecke Erhöhung der Bankenliquidität Verfügbarkeit der Banken über Zentralbankgeld steigt Kreditsangebotspielraum der Geschäftsbanken wird erweitert Quelle: Friedrich, Horst; Wiedemeyer, Michael (1998): Arbeitslosigkeit - ein Dauerproblem, S. 192

7 Melanie Schlotzhauer, Förderung der FuT-Tätigkeit der Unternehmen Steigerung des Innovations- potentiales der privaten Wirtschaft Neue Produkte und Produktions- verfahren werden entwickelt Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik Produktions- und Beschäftigungsanstieg Betont zurückhaltende Lohnpolitik Entlastung des Kostenniveaus der Unternehmen Rentable Produktion steigt Schaffung günstiger Rahmenbedingungen private Investitionen Umkehr pessimistischer in optimistische Gewinn- und Nachfrageerwartungen Investitionen steigen Quelle: Friedrich, Horst; Wiedemeyer, Michael (1998): Arbeitslosigkeit - ein Dauerproblem, S. 196


Herunterladen ppt "Melanie Schlotzhauer, 11.12.99 1 Beschäftigungspolitische Leitlinien EU-Kommission erarbeitet Vorschlag Beschäftigungsausschuss - Mitgliedsstaaten und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen