Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NO COPY – www.fliegerbreu.de 1 Technik AFlugzeugkunde AFlugzeugkunde BAerodynamik BAerodynamik CTriebwerkkunde CTriebwerkkunde DPropeller DPropeller EInstrumentenkunde.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NO COPY – www.fliegerbreu.de 1 Technik AFlugzeugkunde AFlugzeugkunde BAerodynamik BAerodynamik CTriebwerkkunde CTriebwerkkunde DPropeller DPropeller EInstrumentenkunde."—  Präsentation transkript:

1 NO COPY – 1 Technik AFlugzeugkunde AFlugzeugkunde BAerodynamik BAerodynamik CTriebwerkkunde CTriebwerkkunde DPropeller DPropeller EInstrumentenkunde EInstrumentenkunde FFlugleistungen FFlugleistungen GBeladung und Schwerpunkt GBeladung und Schwerpunkt Einige der Abbildungen wurden aus folgenden Bänden entnommen: Schiffmann1: "Der Privatflugzeugführer", Band 1, Technik I, 1977 Schiffmann3: "Der Privatflugzeugführer", Band 3, Technik II, 1977 Schiffmann4A: "Der Privatflugzeugführer", Band 4A, Flugnavigation, 1979 Schiffmann7: "Der Segelflugzeugführer", Band 7, 1997 Hesse3: Flugnavigation, 1976 Hesse4: Der Segelflugzeugführer, 1975

2 NO COPY – 2 Mindestfahrt – Stall Speeds Im Langsamflug fliegt das Flugzeug nahe der Überziehgeschwindigkeit. Deshalb: - Fluggeschwindigkeit im Auge behalten - Nur kleine Steuerausschläge aus- führen - Kurven nur mit geringer Querneigung fliegen Beenden des überzogenen Flugzustandes: - Höhensteuer nach vorn bewegen (Anstellwinkel verkleinern) - Triebwerkleistung erhöhen ( Fahrt auf- nehmen

3 NO COPY – 3 Kurzstart Errechnen sie die Startstrecke für EDMJ in m: QNH 1008 hPa; 2 KT Rückenwind Temp. 9°C über der Jesenwang-Standardtemperatur =780 ft *2 780 ft + GND-R. 910 ft = ft + 10% = ft = 828 m UNSAFE! 738m Maximal !

4 NO COPY – 4 Andere Präsentation der Daten ft = 442 m + 40% = 617 m Safe; max. 738m! 11,3°=52,3F Aktuell: 20°C=68° F

5 NO COPY – 5 Rate of Climb Ermitteln sie die Steigraten vom Flugplatz Kempten an einem Sommertag mit 30° C auf ft MSL; QNH 1024 hPa MTOW: 758 kg ELEV: 2340 ft 1.Elev. EDMK: 2340 ft 2.(11*30)= 330 ft 3.PA EDMK = 2010 ft 4.Tab.werte ermitteln: 2000 ft bei 30°: 568ft/m 4000 ft:475ft/m 5000 ft430ft/m 6000 ft385ft/m

6 NO COPY – 6 Rate of Climb Planen sie für einen Steigflug für eine Umrundung der Zugspitze: Wetter: QNH EDMJ: 1008 hPa, Wind calm, SC in ft Temp: Standard + 10°C Ermitteln sie die: Time to climb: Fuel to climb in Liter: Distanz TAS Ist das Flugvorhaben safe?

7 NO COPY – 7 Rate of Climb Planen sie für einen Steigflug für eine Umrundung der Zugspitze: Wetter: QNH EDMJ: 1008 hPa, Wind calm, SC in ft Temp: Standard + 10°C Time to climb: = 22 Min. + 10% = 24 Min. Fuel to climb in Liter: 2,6 USgal = 9,8 l + 10% = 10,8l (+ Zuschlag für Rollen u. Starten in der Gesamtrechnung nicht vergessen!) Distanz 26 NM + 10% = 29 NM TAS 29 NM 24 Minuten = 73 KT Ist das Flugvorhaben safe?

8 NO COPY – 8 Climb-Performance – Andere Darstellung 1350 ft

9 NO COPY – 9 Climb-Performance – Andere Darstellung Time to climb=10-1,5 =8,5 Min. Fuel to climb=7,5-2,4 =5,1 Gal. =19,3l Dist. to climb =20-4 =16 Miles=14 NM

10 NO COPY – 10 Cruise Performance Aufgabe: Leistungswerte für einen Flug mit in 55% Leistung in ft bei Standardbedingungen ermitteln: - BHP ? - KTAS ? - l ? Lösung: BHP 55% KTAS 92,5 4,45 GAL= 17 l

11 NO COPY – 11 Cruise Performance Aufgabe: Leistungswerte für einen Flug mit in 65% Leistung bei 20° über Standardbedingungen und 2200 RPM ermitteln: - MP? - KTAS - l ? Lösung: MP=23 inHg KTAS= 129 KTAS Liter = 33 l

12 NO COPY – 12 Cruise-Performance – Andere Darstellung

13 NO COPY – 13 Reichweitendiagramm - Range Profile Achtung! Es werden im Flughandbuch Tabellen für unterschiedliche Tankvolumen an- geboten ! Ferner Bedingungen für die Tabellen- werte beachten!

14 NO COPY – 14 Flugdauerdiagramm – Endurance Profile Aufgabe: Mit welcher Leistungseinstellung wird die größte Flugdauer erreicht? Wie lange kann man in ft fliegen? Ergebnis: 45 % Leistung 5:24 h

15 NO COPY – 15 Landestrecke – Landing Distance QNH EDMJ: 1008 hPa Temp.: 8° über St. Wind: 250/13 KT RWY: 25 Lösung: GRND ROLL: 445 ft=136m TOTAL: 1087 ft=331m

16 NO COPY – 16 Landestrecke – Andere Darstellung QNH EDMJ: 1008 hPa Temp.: 8° über St. Wind: 250/13 KT RWY: ft =594 m

17 NO COPY – 17 Landerollstrecke – Andere Darstellung QNH EDMJ: 1008 hPa Temp.: 8° über St. Wind: 250/13 KT RWY: ft =366 m -25% = 274 m !

18 NO COPY – 18 Windkomponenten Start-/Landebahn 07/25 Start-/Landebahn 07/25 Wind 280/20 KT Wind 280/20 KT Ermitteln sie die Gegen- und Seitenwindkomponente Ergebnis: 17,5 Kt HW 10 KT X-Wind

19 NO COPY – 19 Technik Nächster Themenblock: Flugzeugkunde Flugzeugkunde Aerodynamik Aerodynamik Triebwerkkunde Triebwerkkunde Propeller Propeller Instrumentenkunde Instrumentenkunde Flugleistungen Flugleistungen Gewicht und Schwerpunkt Gewicht und Schwerpunkt


Herunterladen ppt "NO COPY – www.fliegerbreu.de 1 Technik AFlugzeugkunde AFlugzeugkunde BAerodynamik BAerodynamik CTriebwerkkunde CTriebwerkkunde DPropeller DPropeller EInstrumentenkunde."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen