Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FCI / VDH PO Agility 20071 Prüfungsordnung Agility FCI und VDH Reglement gültig ab 1. Januar 2007 Autor: Andreas Eisinger Änderungen im FCI Reglement FCI.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FCI / VDH PO Agility 20071 Prüfungsordnung Agility FCI und VDH Reglement gültig ab 1. Januar 2007 Autor: Andreas Eisinger Änderungen im FCI Reglement FCI."—  Präsentation transkript:

1 FCI / VDH PO Agility Prüfungsordnung Agility FCI und VDH Reglement gültig ab 1. Januar 2007 Autor: Andreas Eisinger Änderungen im FCI Reglement FCI / VDH Prüfungsordnung Agility 2007 Änderungen im VDH Reglement PO Impressum

2 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Autor: Andreas Eisinger Kombinationssprünge Streckenverlauf Hindernisse Beurteilungen Allgemeine Bedingungen / Prüfungen Agility WM

3 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Kombinationssprünge Mindestentfernung der Hürden 2/3/4 Meter (S/M/L) Hürden müssen geraden Ansprung ermöglichen Hürden können nur in gerader Linie aufgestellt werden Bei Verweigerung eines Sprunges: kann der Hund die Kombination beenden – ohne DIS hat dann aber die Kombination korrekt zu beenden Hürde entgegengesetzt der Laufrichtung DIS FCI PO Agility (Seite ) PO Autor: Andreas Eisinger

4 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Streckenverlauf Der Parcours umfasst je nach Prüfungsstufe 15 bis 20 Hindernisse (bisher 12 – 20 Hindernisse) Der HF muss die Möglichkeit haben, alle Geräte beidseitig zu passieren Das erste und letzte Gerät ist eine einfache Hürde (kein Mehrfach(Doppel)sprung, keine Kombination) nur FCI regelkonforme Geräte verwenden Mehrfachsprung, Reifen und Weitsprung nur in gerader Linie zum vorigen Gerät (galt bisher im FCI-Reglement nicht für Mehrfachsprung) FCI PO Agility (Seite ) PO Autor: Andreas Eisinger

5 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Hindernisse Hürden keine bewegliche oder starre Halter/Schrauben als Auflagen/Befestigungen für die Stangen Laufsteg 30 cm die Breite der Laufflächen (Gesamtbreite) Wippe kippen innerhalb 2-3 Sek., wenn mittig zwischen Achse und dem End der Wippe 1 Kilo Gewicht platziert FCI PO Agility (Seite 21, 23, 24) PO Autor: Andreas Eisinger ++

6 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Hindernisse Schrägwand 1,70 m Höhe in allen Kategorien 20 mm breite und 6 mm hohe abgerundete Leisten zulässige Rampenlänge ist 2,65 m bis 2,75 m Slalom 60 cm Abstand (= lichte Weite) zwischen den Stangen FCI PO Agility (Seite ) PO Autor: Andreas Eisinger ++

7 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Hindernisse Reifen 45 – 60 cm Öffnungsdurchmesser des Reifens klappbarer/aufspringender Reifen ist zulässig Gerät muss stark und standfest sein; leichtes Material ist nicht erlaubt FCI PO Agility (Seite 27) PO Autor: Andreas Eisinger

8 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Beurteilungen Start / Ziel Hund läuft am ersten Hindernis vorbei Verweigerung Manuelle Zeitmessung setzt ein, wenn der Hund die Startlinie passiert Verweigerung Seitliches Ausbrechen um das Hindernis zu vermeiden sofern es den Hund zu einer halben Drehung zwingt um das Hindernis erneut anzugehen FCI PO Agility (Seite ) PO Autor: Andreas Eisinger ++

9 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Beurteilungen Kontaktzonen Hund hat Kontaktzonen mindestens mit einem Teil einer Pfote zu berühren Slalom Verfehlt der Hund ein Tor Fehler Entweder den Hund an der tatsächlichen Fehlerquelle oder am Beginn des Slaloms erneut einsetzen FCI PO Agility (Seite 31, 32, 33) PO Autor: Andreas Eisinger ++

10 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Beurteilungen Weitsprung Verweigerung beim seitlichen Einspringen (bisher nur das seitliche Ausspringen geregelt) kein Fehler wenn durch Hund oder HF die Begrenzung umfällt – auch wenn dadurch ein Sprungelement umfällt FCI PO Agility (Seite 34) PO Autor: Andreas Eisinger ++

11 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Beurteilungen Ausschluss / Disqualifikation Anhalten ohne Anweisung des Richters, da der HF aufgibt Von Hund oder HF wird Gerät zerstört, dass es nicht mehr korrekt gearbeitet werden kann Der Hund der ständig nach dem HF schnappt Der Hund der nicht mehr im Gehorsam steht Bei DIS ist der Parcours sofort zu verlassen, es sei denn, der Richter entscheidet anders FCI PO Agility (Seite 35) PO Autor: Andreas Eisinger ++

12 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Beurteilungen Höhere Gewalt... lässt der Richter den Hund erneut ab Beginn starten keine weiteren Fehler auf diesem Teilstück HF hat aber auch hier gemäß seinen Fähigkeiten korrekt zu arbeiten FCI PO Agility (Seite 36) PO Autor: Andreas Eisinger

13 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Allgemeine Bedingungen / Prüfungen läufige Hündinnen können nur bei Meisterschaften und Qualifikationen teilnehmen gedopte Hunde können an Prüfungen nicht teilnehmen Agility schließt die Kontaktzonen und den Tisch ein Slalom sowie Kombinationssprünge dürfen nur einmal eingesetzt werden Doppel- oder Kombinationssprünge sind in der Agility/Jumping Stufe 1 nicht einzusetzen FCI PO Agility (Seite 39, 40, 41) PO Autor: Andreas Eisinger

14 FCI / VDH PO Agility Änderungen im FCI - Reglement Agility WM zusätzliche Berufung eines Richterassistenten für die Bewertung der aufsteigenden Kontaktzone am Laufsteg Parcoursausstattung Stangenhürden FCI PO Agility (Seite 44, 46, 47) PO Autor: Andreas Eisinger

15 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Autor: Andreas Eisinger Allgemeine Bestimmungen Kategorien Teilnahmevoraussetzungen Spezifische Voraussetzungen / Parcours Standardzeit Disziplinarrecht

16 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Allgemeine Bestimmungen Richter dürfen eigen Hunde und HF in häuslicher Gemeinschaft nicht richten NEU: Veranstaltungen bei denen die Agility-LR durch die prüfungsberechtigten MV oder den VDH selber zugeteilt werden, sind von dieser Bestimmung ausgenommen Info des Veranstalters an den Richter 14 Tage vor der Veranstaltung Neu: Bekanntgabe der Prüfungsstufen und ggf. Spiele; Beschreibung des Parcoursgeländes und dessen Größe VDH PO Agility (Seite 3) PO Autor: Andreas Eisinger ++

17 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Allgemeine Bestimmungen Begrenzung pro Richter 100 Teams in max. 300 Starts gilt nicht für Qualifikationen/Meisterschaften bei Genehmigung des ausrichtenden Verbands Neu: Vor Eintritt in die Prüfung/Wettkampf sind die entsprechenden Genehmigungen dem amtierenden Agility- LR vorzulegen Mindestmeldezahl = 40 Teams Die Überprüfung der Identifikation der Hunde kann der Agility-LR dem Prüfungsleiter übertragen Ein Hund kann in einer termingeschützten Veranstaltung nur von einem Hundeführer gemeldet und geführt werden VDH PO Agility (Seite 3 + 4) PO Autor: Andreas Eisinger

18 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Kategorien / Nachmessungen Beginner-Klasse ab 18 Monate Neue Kategorien: JP-Beginner, JP-Senioren, JP Open (JP1-JP3) Jumping: Lediglich Ergebnisse aus JP1, JP2, JP3 werden in die Leistungsnachweise eingetragen Nachmessungen müssen durch 3 VDH A-LR bestätigt werden Zuchtrichtermessungen auf Zuchtschauen sind höherwertig Hund muss bei Messung mind. 18 Monate alt sein VDH PO Agility (Seite 5, 8, 9) PO Autor: Andreas Eisinger

19 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Teilnahmevoraussetzungen BH-Prüfung: DKBS und CBP sind keine prüfungs- berechtigten VDH-Mitgliedsvereine Bisheriger Nachweis der Prüfungsreife auf der Turnier- anmeldung durch Unterschrift des Trainers fällt weg Ummeldungen in andere Prüfungsklasse bis Montag vor der Veranstaltung Neue Ausnahme: sollte am Samstag die letzte Qualifikation gelaufen worden sein und dasselbe Team am Sonntag beim selben Veranstalter gemeldet sein, kann die Ummeldung noch am Samstag vorgenommen werden VDH PO Agility (Seite 5, 8, 9) PO Autor: Andreas Eisinger ++

20 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Teilnahmevoraussetzungen Heiße Hündinnen dürfen zugelassen werden: - am Ende der Kategorie - Hündin ist vom Veranstaltungsgelände zu separieren - Meldung der Läufigkeit spätestens 1 Tag vor Wettkampf - Startbereich mit besonderer Unterlage präparieren Lokale Wettkämpfe sind für alle Mitglieder der dem VDH angeschlossenen Vereine/Verbände offen. Neu: Die Zulassung obliegt dem Prüfungsleiter VDH PO Agility (Seite 7 + 8) PO Autor: Andreas Eisinger ++

21 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Teilnahmevoraussetzungen Abbruch wg. Krankheit oder Verletzung des Hundes A-LR kann auch ohne Einsicht des HF den Wettkampf für den Hund beenden (Eintrag in LU z.B. Abbruch wg. Verletzung) Hund wird krank gemeldet – ohne erkennbare Anzeichen, dann muss der Tierarzt dies attestieren (Eintrag in LU Abbruch wg. Krankheit) Abbruch durch den HF ohne Genehmigung durch A-LR, dann Mitteilung an VDH-MV VDH PO Agility (Seite 7) PO Autor: Andreas Eisinger

22 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Spezifische Voraussetzung / Parcours Regelung aus alter PO fehlt: Am Tag des ersten Starts in A1 kann das Team zusätzlich in der Klasse Beginner starten, sofern Beginner vor A1 stattfindet Aufstieg in A2 und A3 ohne Platzierungen: - bei 5 (bisher 10) fehlerfreie vorzügliche Ergebnisse Beim Jumping oder Spiel für Beginner oder Senioren ist ein anspruchsgerechter Parcours zu berücksichtigen Senioren: Die Wand muss für alle Kategorien auf 150 cm abgesenkt werden (bisher: S/M = 150 cm ; L = 170 cm) VDH PO Agility (Seite 8, 9, 10) PO Autor: Andreas Eisinger

23 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Standardzeit Für Beginner, A1, A2, JP1, P2, Senioren gilt: Standardzeit wird vom Richter festgelegt (wie FCI-Reglement) NEU: Für A3, JP3 gilt: Die Standardzeit wird durch eine Berechnung nach allen Läufen – gesondert je Größenklasse – bestimmt. Laufzeit des schnellsten Teams innerhalb der kleinsten Anzahl Parcoursfehler x Aufrechnungsfaktor (aufgerundet auf nächste volle Sekunde) Der Aufrechnungsfaktor wird vom VDH-Agilityausschuss festgelegt Aufrechnungsfaktor für KJ 2007* = 1,3 * Quelle: VDH-Obmann für Hundesport Schreiben v VDH PO Agility (Seite 11, 12) PO Autor: Andreas Eisinger

24 FCI / VDH PO Agility Änderungen im VDH - Reglement Disziplinarrecht In Fällen sozialer Unverträglichkeit eines Hundes erfolgt sofortige Disqualifikation. Die DIS ist in die Leistungspapiere einzutragen und vom A-LR gegenzuzeichnen. Hundeführer derartiger Hunde haben vor dem nächsten Start in einem Turnier nachzuweisen, dass das Team erneut erfolgreich an einer Begleithundeprüfung teilgenommen hat VDH PO Agility (Seite 12, 13) PO Autor: Andreas Eisinger

25 FCI / VDH PO Agility Impressum D ie Inhalte der Präsentation sind auf der Grundlage der veröffentlichten Prüfungsordnung * nach bestem Wissen zusammengestellt. * Quelle: E ine Nutzung dieser Präsentation ist unter Angabe des Autors ausdrücklich erlaubt. D er Autor übernimmt jedoch keine Gewähr! Autor: Andreas Eisinger Hockenheim, im Juli 2008 gez. Andreas Eisinger


Herunterladen ppt "FCI / VDH PO Agility 20071 Prüfungsordnung Agility FCI und VDH Reglement gültig ab 1. Januar 2007 Autor: Andreas Eisinger Änderungen im FCI Reglement FCI."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen