Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Messianismus als Wort in Adam Mickiewiczs Pariser Vorlesungen Jana-Katharina Mende (Universität Vechta / Universität Wien) Jana-Katharina Mende, Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Messianismus als Wort in Adam Mickiewiczs Pariser Vorlesungen Jana-Katharina Mende (Universität Vechta / Universität Wien) Jana-Katharina Mende, Universität."—  Präsentation transkript:

1 Messianismus als Wort in Adam Mickiewiczs Pariser Vorlesungen Jana-Katharina Mende (Universität Vechta / Universität Wien) Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien messianisme mesjanizm

2 Messianismus: eine Definition Messianismus, messianisch ‹M› (von Messias, hebr. meschiach, der Gesalbte, griech. Χριστός) wird heute allgemein jede religiöse und von daher auch politisch-soziale Heilserwartung genannt, die ans Ende der Geschichte das Kommen eines Retters und Erlösers setzt. Das (wahrscheinlich) früheste Vorkommens des Begriffs und viele seiner folgenden Verwendungsweisen setzt jedoch die Ausbildung einer primär weltlich geprägten Geschichtsphilosophie voraus. […] So gebraucht J. M. Hoëné Wronski wohl als erster ‹M› für eine Lehre, welche die wissenschaftliche […] Begründung des Absoluten und seine Verwirklichung in der Geschichte und damit die Hinführung der Menschheit zu ihrer wahren Bestimmung zum Ziel hat (Biller, G., Dierse, Ulrich 1980, 1163). Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

3 Etymologie und Morphologie „Messias, m. ein Gesalbter od. König, der von den Juden erwartete Erlöser; messianisch, was sich auf den Messias bezieht oder von ihm herkommt; Messianismus, m. die Würde des Messias, Lehre von demselben“ (Heyse 1825, 434). {-ismus} als Suffix Bezeichnet meist: „Geisteshaltungen, Lehren, Ideen, und Ideengebäude, Ideologien, Prinzipien, Systeme und Doktrinen“ (Strauß/Haß/Harras 1989, 192) Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

4 Kontext: Mickiewicz am Collège de France „Langue et littérature slave. M. Adam Mickiewicz, chargé provisoirement du Cours, présentera une introduction à l'Histoire littéraire des peuples slaves, les Mardis et Vendredis, à une heure trois quarts“ (Letronne 1840, unpag.). Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

5 Korpus Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

6 Die Übersetzungen - Mehrsprachigkeit „Mon cours slave vient d'être publié en polonais, on en imprime la traduction allemande. Cet ouvrage, rédigé par mes auditeurs, est très défectueux et me force de publier le plus tôt possible le texte français“ (Mickiewicz 1955, 595, Hervorhebungen im Text). [„Mein Kurs ist gerade auf Polnisch erschienen, die deutsche Übersetzung ist im Druck. Dieses Werk, das von meinen Zuhörern verfasst wurde, ist fehlerhaft und zwingt mich so bald wie möglich den französischen Text zu veröffentlichen“]. Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

7 Mehrstimmigkeit - Polyphonie „Die eigenthümliche Art, auf welche dies Werk entstanden, dessen Verfasser ich nicht bin, doch aber der Urheber, legt mir die Pflicht auf, einige Erläuterungs-Worte dem Publikum zu geben“ (Mickiewicz 1843a, V, Hervorhebung von mir, JKM). Textschaffende: Adam Mickiewicz, Mitschreibende, Feliks Wrotnowski, Gustav Siegfried, Herausgeber usw. Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

8 Literatur - Literarizität Immer sprach ich aus dem Gedächtnisse und sehr häufig ohne Notizen (Mickiewicz 1843a, VI). Mehrsprachigkeit Polyphonie Literarizität Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

9 Quantitative Übersicht Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien Analyse mit atlas.ti

10 Vorlesung, 28. Juni 1842 „Cóż więc tedy ma stanowić charakter narodowej poezyi polskiej? Odpowiadamy – messyanizm. Literatura, filozofia i poezya polska, są messyaniczne [...]” (Mickiewicz 1842, 364): „Was soll nun eigentlich den Charakter der polnischen Volkspoesie bilden? Unsere Antwort darauf ist – das Messiasthum – das Welterlösungsziel. Die polnische Literatur, Philosophie und Poesie sind messianisch [...]“ (Mickiewicz 1843b, 428) „Qu’est-ce qui fera donc le caractère de la poésie nationale polonaise? C’est l’esprit messianique. La littérature, la philosophie et la poésie polonaises sont messianiques;” (Mickiewicz 1849, 348). [„Was macht also den Charakter der polnischen nationalen Poesie aus? Es ist der messianische Geist. Die polnische Literatur, Philosophie und Poesie sind messianisch“]. Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

11 Vergleich der Übersetzungen Polnischmessyanizm Deutschdas Messiasthum das Welterlösungsziel Französischl’esprit messianique Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien

12 Literatur- und Quellenverzeichnis Biller, G., Dierse, Ulrich (1980): “Messianismus, messianisch”. In: Joachim Ritter und Karlfried Gründer (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 5. Basel, Stuttgart: Schwabe & Co AG, Sp. 1163–1166. Heyse, Johann Christian August (1825): Kurzgefaßtes Fremdwörterbuch, oder Handbuch zum Verstehen und Vermeiden der in unserer Sprache mehr oder minder gebräuchlichen fremden Ausdrücke, mit Bezeichnung der Ausſprache, der Betonung und der nöthigsten Erklärung. Vierte rechtmäßige, sehr vermehrte und verbesserte Ausgabe. Hannover: Hahn'sche Hofbuchhandlung. Letronne, J. A. (1840): Plakat zur Ankündigung der Kurse im Herbst Bibliothèque du Collège de France, 16 CDF 300. Kopie eines Plakats. Mickiewicz, Adam (1842): Kurs drugoletni ( ) literatury slawianskiej wykladanej w Kollegium Francuzkiem przez Adama Mickiewicza. Paris: W Drukarni Bourgogne et Martinet. Mickiewicz, Adam (1843a): Vorlesungen über slawische Literatur und Zustände. Gehalten im Collège de France in den Jahren von Adam Mickiewicz. Deutsche, mit einer Vorrede des Verfassers versehene Ausgabe. Erster Theil. Leipzig und Paris: Brockhaus und Avenarius. Mickiewicz, Adam (1843b): Vorlesungen über slawische Literatur und Zustände; gehalten im Collège de France in den Jahren von Deutsche, mit einer Vorrede des Verfassers versehene Ausgabe. Zweiter Theil. Leipzig und Paris: Brockhaus und Avenarius. Mickiewicz, Adam (1845a): L'Église officielle et le Messianisme. I. Paris: Au Comptoir des Imprimeurs-Unis, Comon et Co. Mickiewicz, Adam (1845b): L'Église officielle et le Messie par Adam Mickiewicz. II. Paris: Au Comptoir des imprimeurs-Unis. Mickiewicz, Adam (1849c): Les Slaves: Cours professé au Collége de France, par Adam Mickiewicz (1842), et publié d'aprês les notes stenographiées. Tome troisième. La Pologne et le Messianisme. Histoire, Littérature et Philosophie. Paris: Au Comptoir des imprimeurs-Unis. Mickiewicz, Adam (1955e): Listy. Część II. Dzieła. Tom XV. Warschau: Spółdzielnia wydawnicza czytelnik. Strauß, Gerhard; Haß, Ulrike; Harras, Gisela (1989): Brisante Wörter von Agitation bis Zeitgeist. Ein Lexikon zum öffentlichen Sprachgebrauch. Berlin u.a: de Gruyter. Jana-Katharina Mende, Universität Vechta. Universität Wien


Herunterladen ppt "Messianismus als Wort in Adam Mickiewiczs Pariser Vorlesungen Jana-Katharina Mende (Universität Vechta / Universität Wien) Jana-Katharina Mende, Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen