Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neue Mitglieder des Nationalkaders Willkommen !. 25.08.2007SSK / Zentralkurs 20072 Themen SSK Tenü und Material Internet Aufgebote Protokoll und Vorbereitung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neue Mitglieder des Nationalkaders Willkommen !. 25.08.2007SSK / Zentralkurs 20072 Themen SSK Tenü und Material Internet Aufgebote Protokoll und Vorbereitung."—  Präsentation transkript:

1 Neue Mitglieder des Nationalkaders Willkommen !

2 SSK / Zentralkurs Themen SSK Tenü und Material Internet Aufgebote Protokoll und Vorbereitung Spesen Fragen Abschluss

3 SSK / Zentralkurs SSK Hans KurmannPräsident a.i. Heinz TschumiAufgebote Christian WolfWeiterbildung Jan RekInternational Jonas PersoneniBeach Giuseppe Barile

4 SSK / Zentralkurs Tenü Das obligatorische offizielle Tenü besteht aus: Hose T-Shirt oder Sweat-Shirt Einheitlichkeit der beiden Schiedsrichter Weisser Gürtel Pfeifenband Sporttasche Ihr erhält dieses Material heute Dazu gehören: Weisse Schuhe Weisse Socken

5 SSK / Zentralkurs Material Der Schiedsrichter muss folgendes Material mit sich führen: Gelbe und rote Karten Regeln und Reglement Lizenz Pfeife !!! Zusätzliches empfohlenes Material: Messlatte Manometer Pumpe Positionszettel Kugelschreiber Doping-Formulare

6 SSK / Zentralkurs Internet Internet-Seite für Schiedsrichter, mit Zugriff über die Swiss Volley Homepage Inhalt Öffentlicher Bereich Formulare, Hallenpläne, Unterlagen ZK, usw. Geschützte Bereiche Interne Unterlagen der RD und der SSK Aufgebote unter "MyVolley", geschützter Zugang

7 SSK / Zentralkurs Internet Folgende Angaben sind u.a. unter "Mein Profil" gespeichert: Adresse Tel-/Handy-Nr Adresse Die Verantwortung der Richtigkeit liegt bei jedem Schiedsrichter

8 SSK / Zentralkurs Verfügbarkeit Auf festgelegte Meldetermine aufpassen Erfolgt eine Änderung nach diesen Daten wird eine Busse ausgesprochen NLACHF NLBCHF 30.00

9 SSK / Zentralkurs Aufgebote Detaillierte Angaben während dem Zentralkurs Es gibt keinen persönlichen Versand Ein wird Euch informieren, sobald die Aufgebote verfügbar sind

10 SSK / Zentralkurs Reserve-Schiedsrichter 2 bis 4 Schiedsrichter sind für jeden Spieltag als Reserve vorgesehen Sie müssen zur Verfügung stehen: Am Wochenende:mindestens bis Uhr Unter der Woche:mindestens bis Uhr Jeder Einsatz eines Reserve-Schiedsrichter muss per Tel./Mail an die betroffene Aufgebotsstelle uns an den SSK-Verantwortlichen gemeldet werden Die Reserven dürfen nur bei kurzfristigen Abwesenheiten eingesetzt werden!

11 SSK / Zentralkurs Aufgebotsstellen NLASandro Solca NLBMichael Wiederkehr Falls notwendig, nehmt einfach mit Eurer Aufgebotsstelle Kontakt auf Heinz Tschumi (Aufgebotsverantwortlicher) steht auch zu Eurer Verfügung

12 SSK / Zentralkurs Spielvorbereitung H-60Ankunft in der Halle H-30Im Tenü auf dem Spielfeld Begrüssung der Trainer Kontrolle des Spielfeldes (Linien) Kontrolle der Strafzone (NLA) Kontrolle der Lizenzen und Spieler Kontrolle der Spielerwechseltafeln Kontrolle der Bälle Anweisungen an den Schreiber Besprechung mit Speaker

13 SSK / Zentralkurs Haltung in der Halle Gleiche Behandlung beider Mannschaften Keine "Familiaritäten" (z.B. Kuss für die Damen) Respekt gegenüber allen Teilnehmern Wir sind Partner der Mannschaften Helfen wo immer möglich Fehler verhindern eher als strafen müssen Fair-play leben und Fair-play fördern Vor, während und nach dem Spiel Wir sind permanent beobachtet

14 SSK / Zentralkurs Anweisungen an den Schreiber Kontrolle der Lizenzeneinträge Kontrolle der allgemeinen Angaben (Aufschlag) Kontrolle der Positionen Spielerwechselverfahren Eine Hand auf um den Wechsel zu akzeptieren (= einverstanden, nicht nur gesehen) Danach Eintrag des Wechsels Beide Hände auf um mitzuteilen, dass er bereit ist

15 SSK / Zentralkurs Rapport "Sporthalle und Spielorganisation" 2 verschiedene Formulare NLA NLB Unterschriften 2 Schiedsrichter Verantwortlicher Heimmannschaft Verantwortlicher Besuchermannschaft falls notwendig Genau ausfüllen Busse bei wiederholter Ungenügigkeit Exemplare Swiss Volley Heimmannschaft (nach dem Spiel abgeben) Besuchermannschaft falls notwendig (nach dem Spiel abgeben)

16 SSK / Zentralkurs Offizielles Protokoll H-16Netzkontrolle H-15Auslosung H-14Aufwärmen am Netz H-12 Positionsblätter H-4Ende Aufwärmen an Netz H-3Vorstellung Spiel H-230Vorstellung Schiedsrichter Gerade danachVorstellung Spieler HSpielbeginn

17 SSK / Zentralkurs Pause zwischen 2. und 3. Satz Normalerweise 3 Minuten Heimmannschaft kann 10-minütige Pause beantragen Meldung an Schiedsrichter und Gegner mindestens 30 Minuten vor Spielbeginn Mannschaften können Halle verlassen Mindestens 1 Schiedsrichter in der Halle Protokoll siehe VR Anhang 3

18 SSK / Zentralkurs Auszeiten 2 Auszeiten von 30 Sekunden pro Satz und pro Mannschaft Technische Auszeiten nur in der NLA

19 SSK / Zentralkurs Bälle Immer mit Stempel "FSVB" oder "Swiss Volley" Offizielle Bälle: NLAMikasa MVP 200 (farbig) NLBGemäss Liste (MS-Richtlinie 1c) Nur Bälle derselben Marke und desselben Modells während einem Spiel, inklusives Aufwärmen

20 SSK / Zentralkurs Lizenzen Unbegrenzte Anzahl ausländischer Spieler Begrenzungen mit Matchblatt Eintrag: 3 DN-Lizenzen (Doppel-Lizenz) 2 KN-Lizenzen (Kontigent-Spieler) Lizenz obligatorisch für Coach und Assistant- Coach Lizenz irgend eines Vereins Feld beim 1. Einsatz ankreuzen Arzt und Pfleger brauchen keine Lizenz

21 SSK / Zentralkurs Doping Vermerk "D" auf Lizenz der Spieler, welche die Unterstellungserklärung zum Doping-Statut von Swiss Olympic unterschrieben haben Obligatorisch für NLA und NLB Verfahren bei Fehlen des Vermerks "D" Unterstellungserklärung muss vor dem Spiel dem Schiedsrichter abgegeben werden Sonst: Spielverbot Schiedsrichter muss Unterstellungserklärung und Spielerlizenz an Swiss Volley senden (mit Matchblatt)

22 SSK / Zentralkurs Positionsblätter Prüfen Libero Unterschrift Trainer Nr der Spieler in der Spielerliste kontrollieren

23 SSK / Zentralkurs Kapitän Mannschaftskapitän Nicht auf dem Feld bei Beginn Spielerwechsel Ersatz durch Libero Verfahren Coach anfragen Spielkapitäne hebt Arm

24 SSK / Zentralkurs Verwarnung 1. Schiedsrichter ruft den Kapitän zu sich und sagt ihm, es handle sich um eine Verwarnung und jedes nächste Vorkommnis irgend eines Mannschaftsmitgliedes wird mit einer Karte bestraft

25 SSK / Zentralkurs Karten Spieler auf dem Spielfeld 1. Schiedsrichter ruft den Spieler zu sich, zeigt ihm die Karte und sagt "Das ist eine Bestrafung" Danach sollte der Spieler die Hand aufheben Anderes Mitglied der Mannschaft Kapitän rufen und ihm sagen an wen die Bestrafung geht Karte zeigen und Betroffener mit Hand anzeigen Betroffener sollte die Hand aufheben (Trikot-Nr muss sichtbar sein) Nochmals Karte zeigen

26 SSK / Zentralkurs Resultat Resultatmeldung innerhalb 15 Minuten nach Spielende an SportInformation NLA NLB Versand des Matchblattes am selben Tag per A-Post an Swiss Volley in Bern Busse CHF bei Verspätung

27 SSK / Zentralkurs Spesen Spesenzettel im Internet ergänzen Detaillierte Angaben während dem ZK Reise SBB-Spesen für Wochenendspiele Km-Spesen für Spiele unter der Woche Unabhängig vom tatsächlich benutzten Verkehrsmittel Die Spesen werden in 3 Tranchen ausbezahlt: Anfangs Januar / Anfangs März / Ende MS

28 SSK / Zentralkurs Fragen

29 SSK / Zentralkurs Zum Schluss Wir freuen uns, Euch im Nationalkader empfangen zu dürfen Die SSK steht für sämtliche Fragen gerne zu Eurer Verfügung Danke für Euren Einsatz Viel Glück, Erfolg und Spass !


Herunterladen ppt "Neue Mitglieder des Nationalkaders Willkommen !. 25.08.2007SSK / Zentralkurs 20072 Themen SSK Tenü und Material Internet Aufgebote Protokoll und Vorbereitung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen