Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gefördert durch: Besuch des Innenministers Dr. Dietmar Woidke am 16. Januar 2013 im Landkreis Havelland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gefördert durch: Besuch des Innenministers Dr. Dietmar Woidke am 16. Januar 2013 im Landkreis Havelland."—  Präsentation transkript:

1 gefördert durch: Besuch des Innenministers Dr. Dietmar Woidke am 16. Januar 2013 im Landkreis Havelland

2 22 Landkreis Havelland Die Ausgangslage

3 3 Herausforderungen an Landkreis und Kommunen Wachsende Verantwortung der Gebietskörperschaften bei der Verteilung öffentlicher Gelder für zentrale Bereiche der Daseinsvorsorge – bedarfsorientierter und nachhaltiger Einsatz von Ressourcen Zunahme der Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements Einbindung möglichst vieler Akteure vor Ort bei der Entwicklung nachhaltiger lokaler Handlungsstrategien Projektansatz

4 4 Ziele des Projektes Erkennen der Probleme/Herausforderungen, die mit dem demografischen Wandel verbunden sind Reaktion der gebietskörperschaftlichen und gesellschaftlichen Akteure mit nachhaltigen Anpassungsstrategien Zusammenarbeit (z. B. interkommunale Zusammenarbeit), von- bzw. miteinander Lernen und gemeinsames Handeln Anwendung lokaler und flexibler Lösungsansätze Übertragbarkeit der (tragfähigen) Projekte auf andere Regionen (Modellprojekte) Aufgabenstellung

5 55 Die Organisation – Die Partner – Die Modellregionen PartnerModellregion Landkreis Havelland Regionsübergreifend Havelland Kliniken Unternehmensgruppe Regionsübergreifend Stadt NauenModellregion I: Stadt Nauen und ihre ländlichen Ortsteile Stadt RathenowModellregion II: Stadt Rathenow und ihre ländlichen Ortsteile Stadt FalkenseeModellregion III: Stadt Falkensee Amt Friesack Amt RhinowModellregion IV: Ländlicher Raum Amt Nennhausen : Abschluss der gemeinsamen Vereinbarung zum Demografie-Projekt, Bildung eines Demografie-Fonds Lenkungsausschuss Demografie als Denkfabrik und Entscheidungsgremium Schaffung der Geschäftsstelle mit Projektreferent fachliche Begleitung und finanzielle Förderung durch die Robert Bosch Stiftung

6 6 Handlungsfelder Projekte Mobilität Wohnen & Wohnumfeld Gesundheit & Pflege

7 7 Zwischenbilanz des Demografie-Projektes Mobile Bürgerdienste (Modellregion I - Nauen) Ziel: Schaffung einer bürgerfreundlichen und effektiveren Gestaltung von Verwaltungsleistungen / Zusatzangebot insbesondere für ältere und/oder in ihrer Mobilität eingeschränkter Bürger Liniengebundener Rufbus Nauen (Modellregion I - Nauen) Ziel: Aufrechterhaltung & Verbesserung der Mobilität, insbesondere älterer, in ihrer Mobilität eingeschränkter Bürger / Erfüllung der Daseins- vorsorge im ÖPNV / neue und flexible Bedienformen auf fünf Linien Start: Start: Projekte des Handlungsfeldes Mobilität Einkaufsbegleitservice Nauen (Modellregion I – Nauen) Ziel: Den Einkauf als Abwechslung und als Kommunikationsmöglichkeit für ältere Menschen der Kernstadt und der ländlichen Ortsteilen ermöglichen. Neues Projekt

8 8 Zwischenbilanz des Demografie-Projektes Havelländischer Gesundheitsdienstleister (alle Modellregionen) Ziel: Gewährleistung einer möglichst langen Nutzung der eigenen vier Wände für die ältere Generation unter Beibehaltung bzw. Verbesserung der Lebensqualität (umfassende Beratungsleistung) Projekte des Handlungsfeldes Wohnen und Wohnumfeld Start: a) Mieterinsel Nennhausen (Modellregion IV – ländlicher Raum) b) Mieterbibliothek Rhinow (Modellregion IV – ländlicher Raum) Ziel: Jeweilige Umnutzung einer 4-Zimmer-Wohnung eines Wohnblocks der Wohnungsgesellschaft in Nennhausen und Rhinow zu einem generationsübergreifenden Projekt. Positive Entwicklung des Wohnumfeldes (Attraktivität, Lebensgefühl, Mietertreff) durch vielfältige Angebote Eröffnung:

9 9 Outdoor - Bewegungspark (Modellregion II - Rathenow) Ziel: Zentral im Wohngebiet, in unmittelbarer Nähe zu seniorengerechten Wohnungen wurden, für die Öffentlichkeit zugänglich, auf dem Gelände der Volkssolidarität, Allwettersportgeräte für Menschen jeden Alters installiert. Übertragung auf andere Modellregionen ist vorgesehen (z. B. Falkensee) Eröffnung: Projekte des Handlungsfeldes Wohnen und Wohnumfeld Zwischenbilanz des Demografie-Projektes Strategische Bänke für Senioren (Modellregion I – Nauen) Ziel: Aufstellung zusätzlicher seniorengerechter Bänke, um Wege über weitere Entfernungen für Senioren und auch junge Menschen mit eingeschränkter Mobilität erträglicher zu machen. Es ist vorgesehen, diese auf Grund der guten Resonanz auch in den Nauener Ortsteilen aufzustellen. Eine Übertragung auf andere Modellregionen (z. B. Rathenow) ist geplant. Aufstellung ab:

10 10 Zwischenbilanz des Demografie-Projektes Projekte des Handlungsfeldes Wohnen und Wohnumfeld Familiencafé im Falkenhorst (Modellregion III – Falkensee) Ziel: Errichtung und Betrieb eines offenen und generations- übergreifenden Treffpunktes in einem hochverdichteten Stadtquartier, dem Falkenhorst, mit einem hohen Anteil an älteren Menschen, die Kommunikation zwischen Alt und Jung soll verbessert werden. Geplant ist die Anlage eines Outdoor- Bewegungsparks nach dem Beispiel von Rathenow. Eröffnung April 2013 Havelland aktiv (alle Modellregionen) Ziel: frühzeitige Bindung von Jugendlichen, die nach dem Schulab- schluss zur Ausbildung den Landkreis verlassen, an ihre Heimatregion, um eine spätere Rückkehr zu befördern In Vorbereitung

11 11 Projekte des Handlungsfeldes Gesundheit und Pflege Zwischenbilanz des Demografie-Projektes Havelländische Gemeindeschwester (Modellregionen I und IV- Nauen und ländlicher Raum) Agnes2-Projekt Ziel: Entgegenwirken der perspektivisch drohenden Lücke im Bereich der ambulanten ärztlichen Versorgung auf dem Lande durch den Einsatz einer mobilen medizinischen Projektassistentin (Gemeindeschwester), ist bereits etabliert, der Einsatz einer weiteren Assistentin wird vorbereitet. Landambulatorium (Modellregion IV - ländlicher Raum) Ziel: Sicherstellung der medizinischen und pflegerischen Grundversorgung im ländlichen Raum (Standort Friesack). Mit Unterstützung der Havelland Kliniken GmbH wird versucht, entsprechendes medizinisches Personal zu gewinnen. 1. Schulung: Februar Schulung: Frühjahr 2013 Vorentwurf liegt vor

12 12 Projekte des Handlungsfeldes Gesundheit und Pflege Zwischenbilanz des Demografie-Projektes Havelländische Service- und Betreuungskräfte für den Pflegebereich (alle Modellregionen) Ziel: Abschwächung des Fachkräftemangels im Bereich der Pflege. In Zusammenarbeit mit dem Berufs- und Ausbildungszentrum Selbelang werden über die Maßnahme insgesamt 60 Berufsrückkehrer, ältere und Langzeitarbeitslose sowie Jugendliche mit (mäßigem) Oberschulabschluss als Kräfte für die Fachrichtung Pflege gewonnen, die über die Vorschaltmaßnahme in Ausbildung oder Arbeit gebracht werden. Maßgebliche Förderung erfolgt über den Europäischen Sozialfonds (Regionalbudget Landkreis Havelland) 1.Projektphase Projektphase in Vorbereitung

13 13 Projekte des Handlungsfeldes Gesundheit und Pflege Zwischenbilanz des Demografie-Projektes Kommunale Gesundheitskonferenz (alle Modellregionen) Ziel: Beitrag zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung sowie weitere Verbreitung der gesundheitsfördernden Wirkung von Sport durch Ausbau von Netzwerken (Vorbild Stadt Reutlingen) Start: Wettbewerb Gesundheits- und Dienstleitungsregionen von morgen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (alle Modellregionen) Ziel: Identifizierung, Umsetzung und Beförderung beispielhafter Projekte als Beitrag zur Bewältigung der komplexen Herausforderungen im Gesundheitsbereich insbesondere bezüglich der Versorgung der älteren Menschen und bei Berücksichtigung der jeweiligen regionalen Gegebenheiten Bewerbung bis zum

14 14 Ausblick Begleitung der laufenden Teilprojekte, Prüfung zur Eignung als Modellprojekte zum Nachahmen, verstärkte Verknüpfung mit anderen Fördermöglichkeiten (Kofinanzierung) Maßnahmen zur Projektinitiierung -Fortsetzung der Bürgerwerkstätten, Auswertung und Umsetzung der Ergebnisse -Workshop Wohnen zum Thema alternative Wohnformen Verstärkung der konzeptionellen Arbeit - Teilnahme am Wettbewerb Gesundheits- und Dienstleistungsregionen von morgen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung -Verstärkte Abstimmung von Konzeptionen und Maßnahmen im ländlichen Raum mit der ehrenamtlichen LEADER-Aktionsgruppe Ergebnisse des Zwischenberichtes zur Evaluation werten und erforderliche Maßnahmen umsetzen Schwerpunkte der zukünftigen Projektarbeit


Herunterladen ppt "Gefördert durch: Besuch des Innenministers Dr. Dietmar Woidke am 16. Januar 2013 im Landkreis Havelland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen