Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Inhalt Kennzahlen und Statistiken Anteilscheine Sanierungsvarianten (Übersicht) Vor- und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Inhalt Kennzahlen und Statistiken Anteilscheine Sanierungsvarianten (Übersicht) Vor- und."—  Präsentation transkript:

1 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Inhalt Kennzahlen und Statistiken Anteilscheine Sanierungsvarianten (Übersicht) Vor- und Nachteile Varianten Meilensteine Realistisch Baukommission Kompetenzordnung Diskussion Sanierungskonzept Sanierungskosten (Übersicht) Finanzierung Realistisch Frondienst Worst-Case Szenario Zusammenfassung Diskussion Finanzierungskonzept Stand: 19. November 2006 Version: 3.1 Autoren: D. Gemperle S. Staubli

2 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kennzahlen & Statistiken I 2006: 138 Aktivmitglieder - das ist TCH-Rekord!

3 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kennzahlen & Statistiken II 50%-Hürde (Gemeinde Hausen) nie unterschritten!

4 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kennzahlen & Statistiken III Unterhaltskosten für Plätze und Gebäude steigen an!

5 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kennzahlen & Statistiken IV Bilanzkennzahlen sind viel versprechend!

6 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kennzahlen & Statistiken V Markante Reduktion des Fremdkapitals erforderlich!

7 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kennzahlen & Statistiken VI Steigende Einnahmen in den letzten Jahren!

8 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Anteilscheine I 60 von 89 Anteilschein-Inhaber nehmen AKTIV am Clubleben teil!

9 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Anteilscheine II Über 70 Mitglieder profitieren seit mehr als 11 Jahren von Beitragsvergünstigungen!

10 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Anteilscheine III Langjährigen Anteilschein-Inhabern wurde das Kapital indirekt schon fast zurückbezahlt! CHF

11 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Sanierungsvarianten (Plätze) Variante Realistisch ist nachhaltig! BeschreibungRealistischOptimistischKommentar Belagssanierung Installationen Entwässerung (Rinnen) Korrekturen am Unterbau Sanierung bestehender Untergrund Einsatz neuer Mergel- Sand-Belag Installationen Entwässerung (Rinnen) Entfernen bestehender Platzaufbau Einsatz Tennisbelag 'French Court' Grundsatzentscheid, Ersatz der bestehenden Mergel- Sandplätze oder Einbau eines modernen Belagsuntergrundes (längere Spieldauer, doppelt so hohe Erstellungskosten). Bewässerungsanlage Vollflächen - Bewässerung Bei Variante Optimistisch zwingend, bei Realistisch optional. Beleuchtung Strahler komplett ersetzen Ersatz Leuchtkörper ist unumgänglich. Ballwand Sanierung bestehende Ballwand Neuerstellung Cemfor Ballwand Sanierung reicht für einige Jahre aus, partiell Frondienst.

12 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Sanierungsvarianten (Gebäude) Variante Realistisch ist nötig! BeschreibungRealistischOptimistischKommentar Dach Flachdach total sanieren Bereits ausgeführt durch Fa. Salomon, Hausen am Albis. Sanitarische Anlagen Malerarbeiten Garderoben Toiletten, Boiler sanieren (entkalken) Wände und Decken streichen Ersatz Bodenplatten Toiletten, Boiler teilweise ersetzen und sanieren Wände und Decken streichen Ersatz Bodenplatten Sanierung und Entkalkung genügt für die kommenden Jahre. Holzdecke und Wände, Frondienst. Bodenplatten in beiden Garderoben sind defekt, Frondienst. Küchengeräte Küche (Geräte ersetzen, Fronten streichen) Küche (Geräte ersetzen, Fronten ersetzen) Ersatz der Küchengeräte nötig, ev. Fronten streichen genügt, Frondienst. Beleuchtung / Strom Licht im Clubhaus ersetzen. Licht im Clubhaus ersetzen, Stromzuleitung verbessern Bestehende Beleuchtung ist gefährlich. Stromzufuhr zu gering, partiell Frondienst.

13 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Sanierungsvarianten (Aussen) Variante Realistisch ist ausreichend! BeschreibungRealistischOptimistischKommentar Terrasse (Platten) Untergrund planieren, Platten teilweise ersetzen und neu verlegen Untergrund planieren und betonieren, Platten ersetzen und neu verlegen Die Platten auf der Terrasse sind schief und wackelig, sie müssen partiell ersetzt und neu verlegt werden, Frondienst. Gartenmöbel Gartenmöbel sind teilweise defekt und zeigen Altersschäden. Ersatzteile für Stühle (Schalen) nicht mehr erhältlich. Möbel müssen ersetzt werden Seit Jahren werden die defekten Stuhl-Schalen ersetzt - nun sind keine Ersatzteile mehr erhältlich. Malerarbeiten (Holz) Aussenanstrich des Holzes, vor allem auf der Wetterseite Aussenanstrich des Holzes beim ganzen Gebäude Schutzmassnahme, die alle 5 bis 7 Jahre wiederholt werden muss, Frondienst.

14 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Vor- und Nachteile Variante Realistisch ist gut genug! Bereich / VarianteVorteileNachteile Plätze Realistisch Erfahrungswerte vorhanden (keine Experimente), typischer Sandplatz, bekannte und sehr beliebte Spieleigenschaften, vertretbare Erstellungskosten, ev. Sparpotential bei der Bewässerung sowie kürzere Bauphase Keine Saisonverlängerung, keine schnelleren Anspielzeiten nach Regenschauern, Instandstellungskosten im Frühjahr mit ca. 10 bis 12 kCHF rund % höher als bei Variante Optimistisch Ballwand Optimistisch Ballwand nach den neuesten Erkenntnissen, ideal für (Junioren)-Trainingszwecke nutzbar, 5. Platz bei Engpässen Hohe Erstellungskosten, luxuriöse Variante, Kosten- / Nutzen-Verhältnis fraglich Clubhaus Realistisch Das Notwendige wird erledigt, die veraltete Infrastruktur (Küchengeräte und Licht) wird ziel- und zweckgerichtet erneuert oder revidiert Partiell in den kommenden Jahren weitere Investitionen nötig, jedoch nicht in grossem Umfang zu erwarten

15 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Meilensteine Realistisch Der Fahrplan ist ehrgeizig, aber machbar! WasWerWann / bis wannWie Grundsatzentscheid General-Versammlung TCH 23. Nov Abstimmung zu Anträgen betr. Sanierung und Anteilscheinen. AnteilscheinrückgabeAnteilscheineigner31. Dez Variantenwahl, Tradition und Zession. Gesuch SportTotoBaukommission (BauKo)31. Mär Offerteneinreichung und Antrag auf Unterstützung (Fortsetzung) Baurechtsvertrag Gemeinde-Versammlung Hausen 30. Jun Anträge an Gemeinderat sind eingereicht, ev. Nachbesserung. Hypothekerhöhung Clientis Sparcasse 1816, Affoltern 31. Jul Sofern alle Anträge an GV und Gem.Vers. angenommen werden so gut wie sicher. Beginn Platzsanierung Handwerker BauKo 30. Sep Sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind, Saison-Verkürzung ist bei Sanierung der Plätze unumgänglich (ca. 1 Monat). Beginn Gebäude Handwerker BauKo 30. Nov Sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind, Winterzeit nutzen. Ende PlatzsanierungBauKo30. Apr Saisonstart 2008 ordentlich. Ende GebäudeBauKo30. Jun Je nach Frondienst-Verlauf und Wetter. Ende SanierungZKS, BauKo, Vorstand31. Mar 2009 Schlussabrechnung

16 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Baukommission (BauKo) Die BauKo unterstützt und entlastet den Vorstand! Mitglieder und Aufgaben der BauKo: Mitglieder: Daniel GemperlePräsident Stefan StaubliKassier Roland ImoberdorfAnlagenchef Fredi SteinmannBaufachmann Aufgaben: - Vorstand entlasten - Offerten prüfen, Baubudget überwachen - Anträge an Vorstand formulieren - Bauarbeiten überwachen - Frondienst planen und überwachen - Zwischen- und Schlussberichte verfassen - etc.

17 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kompetenzordnung Die Kompetenzen sind klar geregelt! Führung der Bauabrechnung und Einsicht in Unterlagen: BauKo: - Führt Bauabrechnung und Baubudgets - Führt Entscheid-Protokolle - Verhandelt mit Handwerkern Vorstand: - Schliesst Verträge ab mit Handwerkern, Gemeinde, Bank, etc. - Kontrolliert Bauabrechnung, hat Budgethoheit - Entscheidet im Rahmen der GV-Beschlüsse und Statuten - Führt separates Sanierungskonto in Vereinsbuchhaltung Mitglieder / Vereinsversammlung: - Entscheidet endgültig gemäss Statuten - Nimmt Zwischen- und Schlussberichte entgegen - Einsichtnahme in Unterlagen auf Verlangen

18 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Vergabekriterien (Offerten) Wir berücksichtigen bei der Vergaben - wo möglich - Clubmitglieder oder lokales Gewerbe! Unser Ziel ist es, die Sanierungsaufträge wie folgt zu vergeben: Pro Auftrag werden in der Regel 3 bis 5 Offerten eingeholt. Primär entscheidet bei vergleichbaren Leistungen der Preis über die Vergabe. Sekundäre Vergabekriterien sind u.a.: a)Vereinszugehörigkeit oder Angehöriger von Clubmitgliedern b)Lokales Gewerbe c)Experten Know-How und Referenzen d)Verfügbarkeit

19 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Diskussion Sanierungskonzept Wie soll die Finanzierung sicher gestellt werden? ? Statistiken und Kennzahlen Anteilscheine Varianten Realistisch und Optimistisch Meilensteine Baukommission

20 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Kostenschätzung Variante Realistisch ist finanzierbar! BeschreibungRealistischOptimistischKommentar Plätze und Ballwand Div. Offerten für beiden Varianten vorhanden. Bew ä sserung Je nach Zustand der Anlage und Varianten-Wahl, kann dieser Posten auch geringer sein. Beleuchtung Ersatz der Leuchtkörper ist unumgänglich (keine Ersatzteile mehr erhältlich). Clubhaus Grosser Unterschied sind die Küchenfronten. Hier besteht noch Sparpotential (Frondienst). Diverses Schatzung, Bewilligungen, Plan. Und Projektkosten, Diverses Total Nach Möglichkeit berücksichtigen wir lokales Gewerbe und erledigen Arbeiten als Frondienst Total (nach Abgeboten) Maximales Kostendach

21 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Finanzierung Realistisch Gemeinde hilft bei Realistisch definitiv mit! Ausgangslage, Voraussetzungen und aktueller Stand a)Sport-Toto (ZKS) ist geschätzt, Grundzusage ist im März 2006 erfolgt; b)Gemeinde hat per 17. November 2006 das zinslose Darlehen von CHF gut geheissen und unterstützt die Anträge betr. Baurechtsvertrag für die Gemeindeversammlung vom Juni 2007; c)Bank hat Hypothek-Erhöhung an Bedingungen geknüpft, ist aber grundsätzlich bereit, zu helfen; d)Anteilschein-Regelung gemäss Anträgen würde eine wichtige Bank-Bedingung erfüllen (neben Baurecht); e)Grundsatzentscheid GV setzt Startzeichen, hat Signalwirkung und ist DIE Grundvoraussetzung für alle weiteren Vorhaben.

22 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Finanzierung Realistisch Noch sind diverse Punkte zu regeln! Gemeinde: Bank-Hypothek: SportToto: TCH: (aus Clubvermögen, ohne Anteilscheine und ohne Frondienstarbeit)

23 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Frondienst Wir sind auf aktive Mitarbeit angewiesen!! BereichFrondienstUmfang in Std.CHF 25.- / Std. Plätze, Bewässerung, Beleuchtung Nicht möglich, da Expertenarbeit 00.- Ballwand möglich bis Garderobe möglich (Ersatz Bodenplatten) bis Küche möglich bis Malerarbeiten möglich bis 1250 Terrasse möglich bis Projektarbeit BauKo-Mitarbeit Diverses möglich bis Total Frondienst (erste Schätzung) Nicht so umfangreich, wie bei Erstellung vor 25 Jahren, aber immer noch materieller Beitrag an die Sanierung Gesamtwert der Frondienststunden (ZKS-relevant): bis

24 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Worst-Case Szenario Wir zählen auf eure Unterstützung bei der Abstimmung! Was geschieht, wenn Vereinsversammlung NEIN sagt? a)Grundvoraussetzung für gesamtes Sanierungs- und Finanzierungs- Konzept fehlt, vollständige Überarbeitung nötig; b)Detailanalyse erfolgt nach GV durch Vorstand; c)Platzsanierung (da dringend, denn die Lebensdauer der Plätze ist erreicht oder partiell bereits überschritten) in erster Priorität weiter verfolgen und versuchen, die Finanzierung hierfür sicher stellen (Neuverhandlung mit Gemeinde, ZKS, Bank) und Antragstellung an GV 2007; d)Sanierung Gebäude (innen und aussen) wird zurück gestellt und nur über den Unterhalt des Gebäudes dessen jährliches Budget geregelt; e)Unterhaltskosten für Platz und Gebäude wird hoch bleiben und in den nächsten Jahren tendenziell steigen, was zu einer höheren Belastung der Jahresrechnung führt; f)Der Gesamtzustand der Anlage wird sich weiter verschlechtern.

25 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Zusammenfassung... feiern wir 2007 das 30-jährige TCH-Jubiläum! Argumente, gerade jetzt mit der Sanierung zu beginnen: a)Der Zeitpunkt, mit der Sanierung jetzt zu starten, ist beinahe ideal, da der FC Hausen ebenfalls einen grossen Schritt in Richtung neuer Fussballplätze im Jonentäli vorwärts gekommen ist. b)Anlässlich der Gemeindeversammlung vom nächsten Juni wird voraussichtlich auch über dieses Projekt abgestimmt! Wenn wir da nicht auch mit von der Partie sind, kann es sein, dass für nächsten Jahre keine finanziellen Mittel von der Gemeinde für unser Anliegen mehr zur Verfügung stehen. c)Der Zustand unserer Plätze ist nach 25 Jahren nicht mehr sehr gut - die Unterhaltskosten haben sich beinahe verdoppelt und belasten die laufende Jahresrechnung! d)Die Mitgliederzahlen sind konstant und die Finanzen in Ordnung. e)Das Sanierungsvorhaben ist ausgewogen, nachhaltig und stellt den Betrieb für die nächsten 20 bis 25 Jahre sicher. f)Und last but not least...

26 Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Diskussion Finanzierungskonzept Lasst uns die Herausforderung annehmen! ? Kostenaufteilung Anteilscheine Gemeindebeitrag SportToto Frondienst Hypothekerhöhung Worst-Case Szenario


Herunterladen ppt "Sanierung Tennisanlage Weid (2006 bis 2009) © Roli November 2006 Inhalt Kennzahlen und Statistiken Anteilscheine Sanierungsvarianten (Übersicht) Vor- und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen