Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europäischer Fertigbauverband, 24. - 25. September 2013, Meran Österreichischer Fertighausverband (ÖFV) Roland Suter, Präsident (President) Christian Murhammer,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europäischer Fertigbauverband, 24. - 25. September 2013, Meran Österreichischer Fertighausverband (ÖFV) Roland Suter, Präsident (President) Christian Murhammer,"—  Präsentation transkript:

1 Europäischer Fertigbauverband, September 2013, Meran Österreichischer Fertighausverband (ÖFV) Roland Suter, Präsident (President) Christian Murhammer, Geschäftsführer (Managing Director) Präsentation Österreich Presentation Austria

2 Europäischer Fertigbauverband, September 2013, Meran 2 Fertighausmarkt in Österreich (2012) Market of Premanufactured Buildings in Austria (2012) Neuigkeiten & Aktivitäten 2013 News & Activities 2013 Inhalt / Content

3 Fertighäuser Teil: Wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Bau – allgemein

4 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Prognose 2013

5 Bau - allgemein

6 Fertighäuser Teil: Mitglieder des Österreichischen Fertighausverbandes

7 Europäischer Fertigbauverband, September 2013, Meran Mitglieder des ÖFV (2012/2013) Members of ÖFV (2012/2013) Adam-Fertighaus Elk-Fertighaus Freigeist Haus Genböck-Haus Glorit Bausysteme Griffner Haas-Fertigbau Hag-Fertighaus Hanlo-Fertighaus Hanse-Haus Hartl-Haus Heifert-Fertighaus Lux-Haus Maba-Fertighaus Magnum Massivhaus Schachner Haus Sonnleitner-Haus Vario-Bau Weber Haus Wigo-Fertighaus Erler Wigo-Haus Ing. Roth Wolf-Systembau Zenker-Hausbau

8 Entwicklung ÖFV-Mitglieder

9 Entwicklung ÖFV-Mitglieder

10 Einschätzungen Geschäftsentwicklung

11 Zahlen zur Fertighauswirtschaft Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Leistungen der Mitglieder des Österreichischen Fertighausverbandes Fertighäuser gemäß ÖNORM B 2310 und mit dem Gütezeichen-Fertighaus versehen Methode: Vollerhebung Schriftliche Umfrage Jänner / Februar 2013 Angaben zum Gesamtmarkt stellen Schätzungen dar

12 Einfamilienhäuser Inland

13 Einfamilienhaus – Mitglieder Fertighausverband Inland

14 Großvolumiger Fertigbau Inland

15 Großvolumig – Mitglieder Fertighausverband Inland

16 Umsatz & MitarbeiterInnen

17 Erwirtschafteter Umsatz – Mitglieder ÖFV

18 Entwicklung Arbeitnehmer – Mitglieder ÖFV Plus von 2%

19 Entwicklung Lehrlinge – Mitglieder ÖFV Plus von 8%

20 Ausbaustufen & Energiestandards

21 ÖFV-Mitglieder – Ausbaustufen in %

22 ÖFV-Mitglieder – Energiestandards in %

23 Fertighaus Verteilung Bundesländer

24 Verteilung auf die Bundesländer Einfamilienhäuser - Mitglieder Fertighausverband

25 Einfamilienhäuser Export

26 Einfamilienhaus – Mitglieder Fertighausverband Export

27 Großvolumiger Fertigbau Export

28 Großvolumig – Mitglieder Fertighausverband Export

29 Fertighäuser Teil: Gesamtmarkt

30 Gesamtmarkt 2012 – Schätzung Einfamilienhäuser – Inland - fertiggestellt ca Einfamilienhäuser Marktanteil Fertighäuser: 31 % d.h Fertighäuser (gesamt) Marktanteil der Fertighäuser nach ÖNORM: 27 % d.h Davon durch Mitglieder des ÖFV: d.h. 60 % des Marktes

31 Europäischer Fertigbauverband, September 2013, Meran 31 Fertighausmarkt in Österreich (2012) Market of Premanufactured Buildings in Austria (2012) Neuigkeiten & Aktivitäten 2013 News & Activities 2013 Inhalt / Content

32 Ombudsstelle - neu

33 33 Fachlich versierte, unabhängige Anlaufstelle Erstberatung Vermittlung Mediation Unbürokratische, außergerichtliche Lösung Bei Verbandsmitgliedern kostenlos Notifizierte Schlichtungsstelle BM Arbeit, Soziales, Konsumentenschutz Registered by the European Commission DG for DH DG for Health & Consumers Ombudsstelle Fertighaus Hilfe, auf die Sie zählen können

34 34

35 35 Mediation:Akad. ZIV Mediat. Astrid Murhammer, MA Technik: DI Leopold Riegler Recht: Filip Rosa, cand.jur. Erfolgsquote: > 94% Das Team der Ombudsstelle

36 36 Schlichtung Mediation Moderierte Vermittlung unter Beiziehung von externen Beratern Moderierte Vermittlung Anfrage

37 Fortbildungsoffensive

38 Europäischer Fertigbauverband, September 2013, Meran 38 z.B. Vorgefertigte Sanitär-Installation, Windlast auf Dächern, Thermographiemessung; Verkäuferlehrgang ÖFV-Akademie

39 Mehrgeschoßiger Fertigteilbau

40 Benachteiligung des Fertigbaus Schleppende Harmonisierung der neun Bautechnikverordnungen Spezielle Nachweise bei Gebäuden mit mehr als vier Geschoßen Kostenintensive Auflagen hinsichtlich der Bauausführung Forderung nach Vereinheitlichung der Bauordnungen Baugenehmigung Unterlagen Fristen

41 Mehrgeschoßiger Fertigteilbau NEU: Arbeitsgruppe im ÖFV Hersteller und Zulieferindustrie Ziele: Wettbewerbsfähigkeit steigern Mehr Vorfertigung, Effiziente Systeme Vorschriftengerecht (Anforderungen der OIB-Richtlinie) Entwicklung von Ausführungsdetails Materialübergreifend (Holzrahmen, Holz-Massiv, Beton)

42 Gebäudebewertungen aus der Sicht des Fertighausverbandes

43 Wettbewerb bei Zertifizierungen Drei Bewertungssysteme in Österreich klima:aktiv ÖGNB ÖGNI Zum Teil wesentlich unterschiedliche Kriterien Herausforderung für die Aufbereitung der jeweils erforderlichen Daten (Holz)Fertigteilbau schneidet gut ab ÖFV orientiert sich hauptsächlich an ÖGNB

44 Europäischer Fertigbauverband, September 2013, Meran Danke Thank you


Herunterladen ppt "Europäischer Fertigbauverband, 24. - 25. September 2013, Meran Österreichischer Fertighausverband (ÖFV) Roland Suter, Präsident (President) Christian Murhammer,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen