Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ARGE SCIENCE FIT SCIENCE FIT: Universitäten und Forschungseinrichtungen als Partner in Innovationsvorhaben René Stix Technische Universität Graz, F&T Haus,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ARGE SCIENCE FIT SCIENCE FIT: Universitäten und Forschungseinrichtungen als Partner in Innovationsvorhaben René Stix Technische Universität Graz, F&T Haus,"—  Präsentation transkript:

1 ARGE SCIENCE FIT SCIENCE FIT: Universitäten und Forschungseinrichtungen als Partner in Innovationsvorhaben René Stix Technische Universität Graz, F&T Haus, Bereich Technologietransfer 19.Oktober 2011

2 ARGE SCIENCE FIT Die Arbeitsgemeinschaft SCIENCE FIT TU Graz F&T-Haus, Bereich Technologietransfer C. Adametz, M. Fallast, R. Stix JOANNEUM RESEARCH ForschungsgesmbH C. Schinagl, R.-G. Koboltschnig MU Leoben Ausseninstitut P. Staberhofer, A. Schmiderer, R. Reumüller Uni Graz Servicestelle Forschungsmanagement und -service B. Haselsteiner, M. Heidlmair TU Graz, Institut für Unternehmungsführung und Organisation S. Vorbach, R. Rauter

3 ARGE SCIENCE FIT Die Arbeitsgemeinschaft SCIENCE FIT Das Projektteam hat direkten Zugang zu insgesamt Wissenschaftern an ihren Universitäten bzw. Forschungseinrichtungen

4 ARGE SCIENCE FIT Das kostenlose Serviceangebot der ARGE SCIENCE FIT Betriebsbesuche durch das SCIENCE FIT-Projektteam: Erhebung und Definition von offenen betrieblichen Fragestellungen, Unterstützung bei einer methodischen Lösungsfindung Herstellen von Kontakten zu ExpertInnen an den Forschungsinstituten; Initiierung von Kooperationsprojekten Aufzeigen von Fördermöglichkeiten für etwaige Kooperationsprojekte

5 ARGE SCIENCE FIT Es funktioniert! Fisch Tools - Johann Eberhard Ges.m.b.H TRS Sonnenschutz & Steuerungstechnik GmbH Und unzählige weitere Projekte!!!

6 ARGE SCIENCE FIT Das kostenlose Serviceangebot der ARGE SCIENCE FIT Präsentation Ihres Unternehmens bei der jährlichen Firmenkontaktmesse Die Größe der Kleinen (Recruiting von Studierenden / AbsolventInnen)

7 ARGE SCIENCE FIT Nutzen einer Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen Steiermark: lückenlose Breite an Fachexpertise für Produkt- und Prozessinnovationen Räumliche Nähe der Lösungspartner Gutes Preis/Leistungsverhältnis durch stufenweise Inanspruchnahme von Leistungen, je nach Komplexität, Zeithorizont und Umfang Gute Möglichkeiten für Förderungen

8 ARGE SCIENCE FIT Randbedingungen einer Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen Kapazitätsengpässe bei Universitätsinstituten, auch bei Diplomanden frühzeitige unverbindliche Kontaktaufnahme mit der ARGE SCIENCE FIT sinnvoll Für das FuE-Projekt zuständige Person beim Unternehmen; eigener Betreuungsaufwand gerade bei Diplomarbeiten Gutes Preis/Leistungsverhältnis, aber: marktübliche Konditionen Verpflichtung zu strikter Geheimhaltung, aber: Regelungen hinsichtlich wissenschaftliche Veröffentlichung und IPR (Intellectual Property Rights) sind im voraus zu treffen

9 ARGE SCIENCE FIT Typische Formen der Zusammenarbeit – von klein bis groß Fachgespräch zur Klärung der Fragestellung, am besten mit der ARGE SCIENCE FIT und Fachexperten: kostenlos Konstruktions/Laborübungen von Studierenden (Zeithorizont: 1 Semester) Projekte mit Diplomarbeiten: Fortgeschrittene Studierende, betreut durch Wissenschafter (Zeithorizont: 4 bis 6 Monate), rd bis Technische bzw. wissenschaftliche Beratungen / Machbarkeitsprüfungen / Kurzstudien (Zeithorizont: einige Wochen bis Monate, typisch sind Stundensätze von 60 bis 80 für WissenschafterInnen)

10 ARGE SCIENCE FIT Typische Formen der Zusammenarbeit – von klein bis groß FuE-Projekt, auch in Verbindung mit Dissertation (Zeithorizont > 6 Monate) Gemeinsames Einreichen bei Förderungsaktionen wie Haus der Zukunft+ Beteiligung an Kompetenzzentren (Programm COMET) Gründung einer Firma (spin-off) zusammen mit einem Wissenschafter Stiftungsprofessur an einer Universität…

11 ARGE SCIENCE FIT Wir freuen uns auf die folgenden Gespräche!


Herunterladen ppt "ARGE SCIENCE FIT SCIENCE FIT: Universitäten und Forschungseinrichtungen als Partner in Innovationsvorhaben René Stix Technische Universität Graz, F&T Haus,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen