Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Informationsveranstaltung Erweitertes Sicherheitskonzept für die Fachhochschule Dortmund am 06.07.2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Informationsveranstaltung Erweitertes Sicherheitskonzept für die Fachhochschule Dortmund am 06.07.2006."—  Präsentation transkript:

1 1 Informationsveranstaltung Erweitertes Sicherheitskonzept für die Fachhochschule Dortmund am

2 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 2 I. Wofür ein Sicherheitskonzept? - Rechtliche Verpflichtung aus § 10 Abs.3 Satz 1 Datenschutzgesetz NRW (DSG NW); Bezug zu den Verfahrensverzeichnissen und zur datenschutzrechtlichen Vorabkontrolle - Praktisches Erfordernis der Gewährleistung eines bestimmten Niveaus des Datenschutzes sowie der Datensicherheit

3 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 3 II. Unterscheidung von Datenschutz und Datensicherheit 1.Datenschutz: Schutz vor unberechtigten Zugriffen auf personenbezogene Daten 2.Datensicherheit: Schutz von Daten vor Vernichtung bzw. Verlust, länger andauernder Nichtverfügbarkeit, Verfälschung

4 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 4 III. Gestufter Aufbau eines erweiterten Sicherheitskonzepts 1.Feststellung des Schutzbedarfes - Datenschutzklassifikation - Datensicherheitsklassifikation 2. Risikoanalyse 3.Auswahl und Bewertung von möglichen Maßnahmen 4.Umsetzung und Fortschreibung

5 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 5 IV. Aspekte eines Sicherheitskonzepts 1.Organisatorische, personelle und technische Fragestellungen z.B.- Administrationskonzept - IT-Sicherheitsbeauftragter - Firewall - Schutz vor Schadsoftware (z.B. Viren, Würmer) - Backupkonzept 2.Räumliche Situation z.B.- Schutz vor Diebstählen - Serverräume

6 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 6 3.Verhalten am Arbeitsplatz z.B.- Passwortweitergabe - Bildschirmsperre - Regelungen zur privaten Nutzung 4. Fragen der rechtlichen Umsetzung z.B.- DVZ-Benutzungsordnung -Dienstvereinbarungen

7 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 7 V. Ausgangssituation an der FH Dortmund 1.Sicherheitskonzept der DVZ 2.DVZ-Benutzungsordnung 3.TIM-Projekt 4.Bereichsübergreifende Arbeit der Gruppe Sicherheit im Netz (SIN) 5.Arbeit der Kommission für Kommunikation, Information und Medien (K V) 6.Datenschutz

8 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 8 VI. Gründung einer AG zur Erstellung eines erweiterten Sicherheitskonzepts Erfordernis einer breiten Unterstützung und einer bereichsübergreifenden Zusammensetzung der Gruppe Zeitfenster: mindestens 1 Jahr; parallel bzw. danach Umsetzung in Einzelmaßnahmen und Fortschreibung Start: September 2006

9 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 9 Anregungen, Ideen, Fragen ???

10 Infoveranstaltung Sicherheitskonzept 10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!!


Herunterladen ppt "1 Informationsveranstaltung Erweitertes Sicherheitskonzept für die Fachhochschule Dortmund am 06.07.2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen