Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Altersmanagement COUNT IT Group Arbeit zu den Menschen bringen Maximilian Wurm www.countit.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Altersmanagement COUNT IT Group Arbeit zu den Menschen bringen Maximilian Wurm www.countit.at."—  Präsentation transkript:

1 Altersmanagement COUNT IT Group Arbeit zu den Menschen bringen Maximilian Wurm

2 Facts & Figures Gegründet: Juli 1995 als GmbH Firmensitz: seit 2006 Hagenberg seit 2008 Standort in Wien Beschäftigte: Knapp 85 MitarbeiterInnen Management-Buy-out: 2005 Eigentümer: Sabina und Maximilian Wurm Dr. Günther Kreinecker DI (FH) Peter Berner, MA

3 Die erste Adresse in Sachen Accounting und IT. Maximilian Wurm Geschäftsführer / DI (FH) Peter Berner, MA Geschäftsführer / Rechnungswesen Beratung Buchhaltung Controlling Personalverrechnung IT-Lösungen Beratung Softwareentwicklung Betriebswirtschaftliche Standard-Software Miet- und Cloud-Services IT-Infrastruktur Service Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Dr. Günter Kreinecker Geschäftsführer DIE WT /

4 Facts & Figures 2000: Audit Vereinbarkeit Familie und Beruf 2004: Viertbester Arbeitgeber Österreichs Sonderpreis für Gleichbehandlung Mann und Frau Österreich 2008: Teilnahme OÖ Gesundheitspreis (15 teilnehmende Firmen zwischen 10 und 100 Mitarbeitern) 2009: Bewerbung Staatspreis- Beste Lehrlings- betriebe Fit for future 2010: Teilnahme TRIGOS und Jungunternehmerpreis Österreichweit Sieger Constantinus IT/Consulting Sonderpreis Rechnungswesen 2011: Mehrfache Einladungen zu Vorträgen

5 Beispiele für Groß und Klein Constantinus Sonderpreis Rechnungswesen 2010 Die COUNT IT Group und DIE Wirtschaftstreuhänder realisierten gemeinsam eine integrierte Archiv-, Dokumentenmanagement- und Workflow-Lösung. Anforderungen und Ergebnis: Austausch von Dokumenten zwischen Klienten und Steuerberater vollelektronisch, in bestehendes Buchhaltungssystem voll integriert, Gesetzmäßigkeiten der Dokumentenechtheit und Revisionssicherheit werden eingehalten. Vor den Vorhang, bitte.

6 Mensch, Familie und Beruf Gesundheit Wohlbefinden Team- und Gemeinschafts- Förderung Rahmen- Bedingungen Die wichtigste Aufgabe im Leben ist, Leben weiterzugeben und dies zu begleiten! Maximilian Wurm Auslöser: Tod eines 61-jährigen Kollegen im Betrieb Verbesserung betrieblicher Kennzahlen (niedrigere Fluktuation, Krankenstand,..) 1 verloren gegangener Mitarbeiter kostet 20 TEUR

7 Wir unterstützen betriebswirtschaftliche Prozesse mit Schwerpunkt Rechnungswesen durch innovative, übergreifende Informationstechnologie. Unsere Kern-Kompetenz

8 Arbeitsplätze schaffen und nachhaltig sichern Werte: Kompetenz Qualität Nachhaltigkeit Offenheit Ehrlichkeit Erfolg Mensch, Familie und Beruf

9 Einige Referenzen Referenzen

10 Wohlbefinden, Zufriedenheit der Mitarbeiter Gebäude im Grünen m 2 Garten, angrenzender Wald Richtiges Maß an Über- und Unterforderung Mitarbeitergespräch Job Rotation Gesundheit Gesundheits-Halbtage Raucherentwöhnung Zugang Fitness-Center Ergonomie von Bürotisch und Stühlen Gemeinsames Laufen, Nordic Walking Vorträge Obstkorb je Stockwerk Masseur im Haus Was wir beachten

11 Team- und Gemeinschaftsförderung Nur als Team sind wir stark Geburtstagsfeiern je Abteilung, Feiern von Dienstjubiläen Gemeinsame Aktivitäten: Faschingsdienstag Go-Kart Grillen Hochseilgarten Kegeln Musicalausflug Oktoberfest Punschstand Schi-Ausflug LeiterInnen-Stammtisch Interner Blog Ständige Verbesserung der internen Kommunikation Gemeinsame Inforunde pro Monat Interner Blog Was wir machen

12 Rahmenbedingungen Einbindung karenzierte MitarbeiterInnen bei Veranstaltungen und Ausbildungen Golddukaten für Baby und Blumengruß für Eltern Wertschätzung in allen Handlungen Beziehungen leben (Teil-)Zeitmodelle Teleuser-Arbeitsplätze 50 % Frauen in Führungspositionen Stundenkontingente Begünstigter Einkauf: Aisttaler Kaufleute, Reifen

13 Finanz- und Rechnungswesen BuchhalterIn BilanzbuchhalterIn ControllerIn PersonalverrechnerIn OrganisationsassistentIn Bürokaufmann/frau Consultant Informationstechnologie Software-EntwicklerIn SystemadministratorIn IT-TechnikerIn InformationsmanagerIn ProjektleiterIn Consultant Karriere bei COUNT IT

14 Was hat sich zum Positiven geändert? Arbeitgeber der Region (in den typischen Bewerbermonaten 4 Bewerbungen/Woche) Sukzessive Verringerung der Krankenstände (auf konstant unter 2 % incl. aller Unfälle seit 2008) 1 Mitarbeiter wurde von unserem Kunden abgeworben (nur wenige Abgänge seit Jahresanfang 2011) bei 16 Neuaufnahmen Keine Burn-out-Fälle (reden, Mitarbeitergespräch, loben, Wertschätzung leben) Knackpunkte Management muss dahinter stehen Treiber im Unternehmen suchen Führungskräfte begeistern Soziale Kompetenz, Wertschätzung in allen Abwicklungen Verantwortung für Motivation liegt beim MA selbst Entwicklungen bei COUNT IT

15 Über 45 Lehrlinge wurden bereits ausgebildet Etwa 25 seit 2007 in Hagenberg - derzeit 10 Lehrlinge in Ausbildung Umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten Persönlichkeitsentwicklung Bilanzbuchhalterprüfung Personalverrechnerprüfung Aufstiegs-Chancen Ehemaliger Lehrling als Leiterin Drei ehemalige Lehrlinge als stellvertretende Leiterinnen Karriere mit Lehre

16 Ja zum Menschen Teamfähigkeit Bereitschaft zur Weiterbildung Interesse an persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung Aktuelle Jobs unter Was wir fordern

17 Organisation firmenübergreifender Baby- und Kinderbetreuung Aktivitäten für Jugend Verstärkten Zugang zu Studenten im Softwarepark suchen Ausblick

18 Ergebnis unserer Bemühungen Jährige

19 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Altersmanagement COUNT IT Group Arbeit zu den Menschen bringen Maximilian Wurm www.countit.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen