Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Netzwerk Protokolle Norlando Pobre TEM 00 - 04. Inhalt IP IP ICMP ICMP TCP TCP UDP UDP FTP FTP ARP ARP RARP RARP SMTP SMTP POP3 POP3 HTTP HTTP BOOTP BOOTP.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Netzwerk Protokolle Norlando Pobre TEM 00 - 04. Inhalt IP IP ICMP ICMP TCP TCP UDP UDP FTP FTP ARP ARP RARP RARP SMTP SMTP POP3 POP3 HTTP HTTP BOOTP BOOTP."—  Präsentation transkript:

1 Netzwerk Protokolle Norlando Pobre TEM

2 Inhalt IP IP ICMP ICMP TCP TCP UDP UDP FTP FTP ARP ARP RARP RARP SMTP SMTP POP3 POP3 HTTP HTTP BOOTP BOOTP PPTP PPTP DHCP DHCP

3 Protokolle Regeln den Datenverkehr Regeln den Datenverkehr Sorgen für eine gemeinsame Sprache Sorgen für eine gemeinsame Sprache Ohne gemeinsame Protokolle – Kein Datenverkehr möglich Ohne gemeinsame Protokolle – Kein Datenverkehr möglich

4 Übersicht Ports und Dienste DienstPort NummerTransportprotokol ICMP7 FTP Data Channel20TCP FTP Control Channel21TCP Telnet23TCP SMTP 25TCP DNS53TCP TFTP69UDP HTTP80TCP POP3110TCP NNTP119 / 563 (SSL)TCP SNMP161UDP

5 Ports und Dienste Well-Known Ports 0 – 1023 Well-Known Ports 0 – 1023 Reserviert für ganz bestimmte DiensteReserviert für ganz bestimmte Dienste Registered Ports 1024 – Registered Ports 1024 – Dynamic and/or Private Ports Dynamic and/or Private Ports

6 IP – Internet Protocol Jeder Computer in einem TCP/IP Netzwerk besitzt eine numerische Adresse Jeder Computer in einem TCP/IP Netzwerk besitzt eine numerische Adresse Adressierung Adressierung

7 IPv4 32 Bits in 4 Quads zu je 8Bit 32 Bits in 4 Quads zu je 8Bit aaa.bbb.ccc.dddaaa.bbb.ccc.ddd Adressen möglich Adressen möglich

8 IPv6 128 bits in 8 Quads zu je 4 hexadezimalen Zahlen 128 bits in 8 Quads zu je 4 hexadezimalen Zahlen aaaa:bbbb:cccc:dddd:eeee:ffff:gggg:hhhhaaaa:bbbb:cccc:dddd:eeee:ffff:gggg:hhhh 340 Sechstrillionen Adressen möglich (340^36) 340 Sechstrillionen Adressen möglich (340^36)

9 ICMP – Internet Control Message Protocol Übertragung von Statusinformationen und Fehlermeldungen aus Protokollen wie IP Übertragung von Statusinformationen und Fehlermeldungen aus Protokollen wie IP Aufzeigen des Fehlerstatus eines Netzwerkgerätes Aufzeigen des Fehlerstatus eines Netzwerkgerätes Häufige Anwendung PING Häufige Anwendung PING

10 Ping

11 TCP – Transport Control Protocol TCP sorgt für einen verlässlichen Datenstrom TCP sorgt für einen verlässlichen Datenstrom Benutzt IP um Pakete an die Anwendungen der oberen OSI/ISO Schicht zu senden Benutzt IP um Pakete an die Anwendungen der oberen OSI/ISO Schicht zu senden Fehlerprüfung und Nummerierung der Pakete Fehlerprüfung und Nummerierung der Pakete Verbindungsorientiert Verbindungsorientiert

12 UDP – User Datagram Protocol Benutzt wie TCP, IP Benutzt wie TCP, IP Keine Fehlerprüfung Keine Fehlerprüfung Keine Nummerierung der Pakete Keine Nummerierung der Pakete Keine erneute Sendung bei Verlust Keine erneute Sendung bei Verlust Verbindungslos Verbindungslos NFS – Network File System NFS – Network File System DNS – Domain Name Service DNS – Domain Name Service RPC – Remote Procedure Call RPC – Remote Procedure Call

13 FTP – File Transfer Protocol Protokoll, Anwendung und Dienst Protokoll, Anwendung und Dienst Client/Server Anwendung Client/Server Anwendung Übertragung von Files Übertragung von Files

14

15 ARP – Adress Resolution Protocol Ermittlung der Hardware Adresse (MAC-Adresse) der NIC eines Computers Ermittlung der Hardware Adresse (MAC-Adresse) der NIC eines Computers ARP Tabelle ARP Tabelle

16 RARP – Reverse Adress Resolution Protocol Ermitteln der IP Adresse anhand der MAC Adresse Ermitteln der IP Adresse anhand der MAC Adresse

17 SMTP – Simple Mail Transfer Protocol Protokoll um s zu übertragen Protokoll um s zu übertragen Nachrichten können direkt vom Absender zum Empfänger übertragen werden Nachrichten können direkt vom Absender zum Empfänger übertragen werden Kann auch über einen Zwischencomputer geleitet werden (store and forward) Kann auch über einen Zwischencomputer geleitet werden (store and forward)

18 POP3 – Post Office Protocol 3 Dient dazu, s vom Computer ihres ISP herunterzuladen Dient dazu, s vom Computer ihres ISP herunterzuladen

19 HTTP – Hyper Text Transfer Protocol Überträgt Dokumente von einem Server im WWW zu seinem Browser- Client Überträgt Dokumente von einem Server im WWW zu seinem Browser- Client

20 BOOTP Computer über das Netzwerk starten Computer über das Netzwerk starten Diskless Computer (Rechner ohne Festplatte) Diskless Computer (Rechner ohne Festplatte)

21 PPTP – Point to Point Tunneling Protocol VPN über das Internet VPN über das Internet Sichere Verbindung über das WAN in ein LAN Sichere Verbindung über das WAN in ein LAN

22 DHCP – Dynamic Host Configuration Protocol Dynamische Verteilung von IP- Adressen Dynamische Verteilung von IP- Adressen DHCP-Server verwalten einen Pool von Adressen DHCP-Server verwalten einen Pool von Adressen DHCP-Client fordert eine Adresse vom DHCP-Server an DHCP-Client fordert eine Adresse vom DHCP-Server an

23 Fragen ? ? ?


Herunterladen ppt "Netzwerk Protokolle Norlando Pobre TEM 00 - 04. Inhalt IP IP ICMP ICMP TCP TCP UDP UDP FTP FTP ARP ARP RARP RARP SMTP SMTP POP3 POP3 HTTP HTTP BOOTP BOOTP."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen