Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 von Julia Blanford, hBF00a Mausklick zur jeweils nächsten Folie - 10 Folien insgesamt. Folie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 von Julia Blanford, hBF00a Mausklick zur jeweils nächsten Folie - 10 Folien insgesamt. Folie."—  Präsentation transkript:

1

2 1 von Julia Blanford, hBF00a Mausklick zur jeweils nächsten Folie - 10 Folien insgesamt. Folie

3 2 Praktikum als Pferdewirtin vom 01. bis 12. Februar 1999 Gut Liebfrauenthal Gestüt, Außerhalb Eich/ Rhein

4 3 Reitstunden nach Vereinbarung Reitbetrieb tägl. von Di.-Sa. Sonntag, Ausritte nach Vereinbarung Reitschule Pensionsboxen Pferdezucht Anreiten junger Pferde/ Korrektur von Pferden Moderne Reithalle/ Reiterklausel Reiterferien

5 4 Mit dem Sackkarren habe ich Futter in die beiden Ställe verteilt. Täglich wird Rübenschnitzel (ein Zusatzfuttermittel) eingeweicht. Anschließend habe ich die Anlage aufgeräumt und gesäubert. Danach die Pferdeboxen glatt gemacht, d. h. das gute Stroh wurde aus den Ecken geholt und verteilt und das platte Stroh mit der Mistgabel auf­gelockert. Wenn nicht mehr genügend gutes Stroh vorhanden war, habe ich mit frischem Stroh eingestreut. An- schließend musste die Stallgasse wieder ordentlich gekehrt werden. Bei schönem Wetter wurden einige Pferde auf das Pfaddock gebracht. Die trächtigen Stuten wurden in die Halle geführt, damit sie Kontakt zu anderen haben und sich etwas austoben können. Nachmittags begann der Schulbetrieb und ich durfte unter Aufsicht Longe- und Reitstunden halten. Bei telefonischen Anfragen gab ich Auskunft, auch die nächsten Reitstunden der Reitschüler vermerkte ich im Reitbuch. Gegen 18 Uhr hatte ich dann Feierabend. T a g e s b e r i c h t Während meines Praktikums begann meine Arbeitszeit täglich um 9.30 Uhr.

6 5 B e s c h r e i b u n g einer T ä t i g k e i t Putzen und Pflegen Bevor ich beginnen konnte mit den Pferden zu arbeiten, musste ich sie zuerst putzen. Beim Putzen werden lose Haare, Staub, Schmutz entfernt und die Durchblutung angeregt. Zum Lösen des Schmutzes benutzt man eine Wurzelbürste oder einen Gummistriegel. Gestriegelt wird gegen den Fellstrich. Der Kopf und der untere Teil der Beine werden ausgelassen. Sie werden nur mit einem Frottiertuch o.ä. abgerieben. Mit der Kardätsche wird das Fell wieder zurechtgebürstet. Den Staub, der sich in den Borsten absetzt, streift man nach jedem Bürstenstrich ab. Der Striegel wird zwischendurch auf dem Boden ausgeklopft. Bevor ich die Box verlasse, muss ich mit einem Hufkratzer die Hufe säubern.

7 6 V o r s t e l l u n g e i n i g e r A r b e i t s g e r ä t e

8 7 Jeden Tag bekam ich Unterricht, vorbereitend für die nächste Turniersaison.

9 8 Von Montag – Freitag bekam ich Dressurunterricht.

10 9 Einmal pro Woche gab es eine Springstunde.

11 10


Herunterladen ppt "1 von Julia Blanford, hBF00a Mausklick zur jeweils nächsten Folie - 10 Folien insgesamt. Folie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen