Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen 33. ord. Generalversammlung Regional Vereinigung Zug Tennis 16. Januar 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen 33. ord. Generalversammlung Regional Vereinigung Zug Tennis 16. Januar 2012."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen 33. ord. Generalversammlung Regional Vereinigung Zug Tennis 16. Januar 2012

2

3 Eröffnung der Sitzung:19.15h Ende:21.30h BegrüssungSpezielle Gäste: Mark Brunner, Mitglied des Zentralvorstandes (CC) Präsident des Regionalverbandes Zürich Urs Sidler, Geschäftsführer Bannwart Sport / Sportservice Zug Zeno Felder, VINTO-Lehrling ProCart AG PräsenzAnwesend: 36 Personen Anzahl Clubs:13 mit total 27 Stimmen Unentschuldigt:TC Steinhausen Entschuldigt:Halle Cham, Unterägeri Absolute Mehrheit:7 Clubs / 14 Stimmen StimmenzählerAlexe Kudzielka 3. Protokoll der 32. Ord. GV RVZ vom

4 1. Protokollder 31. GV vom wurde genehmigt 2. Jahresberichte - Präsident - TK-Chefin - Juniorenobmann - Seniorenchef Alle Berichte wurden durch den Präsidenten oder die zuständigen Ressortleiter erläutert und mit grossem Applaus angenommen. 3. Erfolgsrechnung / Bilanz Budget 2011/ Wahlen: Dominik Besmer und Philipp Sidler wurden mit Dank des Präsidenten verabschiedet. Sie erhielten je eine Einladung an das Zurich Open ( ). Neu in den Vorstand wurden einstimmig gewählt: Marco Keller und Harry Hahn Sie teilen sich den TK-Chef. Marco Keller ist zu dem für die Kommunikation zuständig..

5 6. Jahresprogramm 2011 Es wurde ein Formular verteilt mit den Daten der Kantonalen Meisterschaften sowie wichtigen schweizerischen und internationalen Turnieren. Jeder Club sollte bis Ende Februar 2011 seine wichtigen Daten melden, sodass im Laufe des März ein defintives Jahresprogramm erstellt werden kann. 7. Juniorenleistungsprämien wurden kurz erläutert. Erstmals wurden auch ganz junge SpielerInnen mit Anerkennungsprämien von CHF bedacht. 8. Juniorenturniere in Menzingen: Janos Kekesi hat begonnen, kleinere Juniorenturniere durchzuführen. Der RVZT empfiehlt diese Turniere sehr. 9. Entwicklung der Juniorenbewegung: es wird erklärt, wie sich die Anzahl Junioren in den letzten Jahren entwickelt hat. Erfreulich ist die Zunahme bei den jungen Jahrgängen (ab 2001). Knaben haben einen Zuwachs von 35, Mädchen einen Rückgang von 16. Bitte die Mädchen stärker animieren zu Turnierteilnahmen. 10. Entwicklung der Tennisclubs zwischen : Verglichen wurden die Anzahl Aktivmitglieder, Anzahl Interclubmannschaften und Aktivspieler/Platz. Nur 3 Clubs konnten markant zulegen.

6 11. Schweizerische Gross-Events: Es wurde auf Ticketbeschaffungsmöglichkeiten hingewiesen bei: Gstaad/Basel sowie Zurich Open 12. Gastreferat von Mark Brunner zum Tag des Tennis am und 100 Jahre Interclub 13. Rücktritt des Präsidenten per nächste GV vom Montag, : mit dieser Ankündigung verband der Präsident auch den Wunsch, kein Geschenk zu erhalten, sondern etwas Budget einsetzen zu dürfen für einen Abschied à la Maxos. Die Suche für einen Nachfolger hat begonnen. 14. Kurzinterview mit Urs Sidler, Bannwart Sport Mit ihm wurde ein Sponsorenvertrag über 2 Jahre zu je CHF abgeschlossen. Zusätzlich erhalten Junioren, die es auf die Leistungsprämienliste schaffen einen Einkaufsrabatt von 20 %. Ebenso die Anwesenden an der GV. Hünenberg, 20. Januar 2012 Der Präsident:Der Protokollführer: Max Ch. BaumannZeno Felder

7 Jahresbericht des Präsidenten – Eckdaten DV Swiss Tennis1 Präsidentenkonferenzen1 Kontaktsitzungen mit anderen Regionen4 Behörden1 Vorstandssitzungen 4 Presse2 Bereichsleitersitzungen 10 Workshops / ERFA1 Sichtung Juniorenförderung Sichtungen ausgedehnt Leistungsgruppen Kadertraining (ganzjährig) – bewährt sich Vergleich zu Vorjahren: Anzahl jüngere Spieler – fast verdoppelt Vergleich national Partner - Academie Anerkennungsprämien 3. Seniorenbelange Alle Vorgaben von ST erfüllt. Erwin Flütsch hat nach 3 Jahren fertig gebracht, dass Zug vielerorts als Vorbild gilt! Grosses Kompliment!

8 4. Kantonale Meisterschaften Teilnehmerzahl stabilisiert bzw. leicht erhöht. Siehe Bericht TK. 5. Homepage Entspricht noch immer nicht meiner Idealvorstellung. Wird durch personelle Aufstockung noch verbessert. Treffen mit Fairgate vorgesehen. 6. Finanzen Durch Einbezug des neuen Kadertrainings in die Rechnungslegung ist die Bilanzsumme höher geworden. –Dies wurde in diesen Jahren wieder geändert. Janos Kekesi fakturiert selbst. Unsere Eigenkapitalbasis wurde weiter gestärkt.

9 7. Jahresprogramm Wird bis Ende Februar 2012 erstellt und auf Homepage aufgeschaltet. Bitte alle wichtigen Anlässe, speziell Turniere melden bis 24. Feb. Termin Kantonale Aktive: 21. – Finalspiele TC Zug Junioren: 12. – Finalspiele TC Allmend 8. Sonderthema Rückblick auf fast 12 Jahre Präsident und ca. 15 Jahre Vorstandsarbeit. Danke!meinen Vorstandsmitgliedern für ihre aufopfernde, nicht selbstverständliche Mitarbeit. Danke!Euch allen in verschiedensten Positionen in den Tennisclubs für die wertvolle Mitarbeit zum Wohle unseres geliebten Sports.

10

11

12

13

14

15 Regionalvereinigung Zug Tennis Erfolgsrechnung für den Zeitraum von Vorjahr Aufwand CHF 4200Kadertraining Junioren 17' ' Leistungsprämien Junioren 12' ' Ausbild./ Veranstal./ Workshops 5' ' Oldies-Cup Junioren-Kant. 4' ' Kantonale 9' ' Presse/ Medien/ Werbung 1' Büro/ Verwaltungsaufwand 1' Bank-/ Post-Spesen Ausserordentlicher Aufwand 6' ' TotalAufwand 59' '827.10

16 Ertrag 3000Mitgliederbeiträge Clubs 13' Beiträge Swiss Tennis 8' ' Beiträge Sport-Toto 6' ' Beiträge Eltern 13' ' Sponsorenbeiträge 9' ' Nenngelder J-Kant. 3' ' Nenngelder Kantonale 5' ' Übriger Vereinsertrag Ertrag Wertschr. Gstaad Zinsertrag TotalErtragCHF 61' ' Ertragsüberschuss 1' ' Total Aufwand / Ertrag 61' '794.95

17 Regionalvereinigung Zug Tennis Bilanz per 30. Sept Aktiven CHF 1020UBS Zug LIX 20' ' Debitoren 6' ' Verrechnungssteuer Wertschriften Gstaad 15' TotalAktiven 41' ' Passiven 2300Trans. Passiven 11' ' Kreditoren ' Flexi-Fonds 5' Eigenkapital (Beginn Rechnungsjahr) 23' ' Gewinn 1' ' TotalPassiven 41' ' Liquides Eigenkapital Ende Rechnungsjahr 25' '812.13

18

19 Leistungsprämienabrechnung RV Zug Tennis 2011 Mädchen / Knaben NameVornameSt. ClubJGKl.K-WertKPLGMatchS-PunktTotalCode%PrämieTotal SchärerSarahHünenberg / Steinhausen97N AS1001' ' ZimmermannSarahHünenberg / Steinhausen97R LG RiedoJeannineUnterägeri / Steinhausen98R A1001' FranzoSharonZug00R LG LindnerVanessaZug / Lido01R A1001' BolettieriGiuliaAllmend Zug01R LG SchnurrenbergerEricZug / Allmend Luzern93N AS ' GenoveseNicolasMenzingen / Zug94R AS ' FaesslerLui Menzingen / Allmend Luzern97R A BernhardManuelRotkreuz97R LG ChristenTimoUnterägeri98R AS ' HergerMarcZug / Menzingen98R LG NussbaumerLorisSteinhausen / Zug98R LG HopplerLucCham00R A1001' GehrigTimonBaar00R A HergerPatrickZug00R A GamperLarsBaar00R A RoshardtFabianAllmend Zug01R A Total 98 11' ' Legende / ErläuterungenBerechnung 2011 CHF Summe CHF höher als sonst, da MB auf Geschenk verzichtet. Code:Aalles erfüllt LG1 RVBruttosumme RV14' LG2Leistungsgruppe 2 RVAbzüge wegen 75% ASalles erfüllt plus Prämie ST13' Davon Anerkennungspr.3' %Auszahlung der Punkte - PrämienDavon Leistungsprämien10' Leistungspr. Swiss Tennis5' '496.00

20 Anerkennungsprämienabrechnung RV Zug Tennis 2011 Mädchen / Knaben NameVornameSt. ClubJGKl.K-WertKPLGMatchS-PunktTotalCode%PrämieTotal PrêtreChantal Lido / Steinhausen 93N Lido VolejenicekChiara Lido / Steinhausen 96N LIdo PerrigMari Menzingen 99R BeelerVanessa Hünenberg 99R GenoveseAnna Menzingen 00R HerzogAlina Hünenberg 00R NussbaumerMili Steinhausen / Menzingen 01R UebelhardtElin Hünenberg 02R KenelJamie Baar 03R KeuschLauro Hünenberg / Allmend Luzern 95R BeelerDaniel Hünenberg 96R LötscherDavid Zug / Schaan / Menzingen 97R BuelerDaniel Baar / Cham 98R GehrigAndrin Baar / Cham 98R AndereggEtienne Zug 99R WetterPhilipp Zug 99R HeldstabNils Zug / Blau-Weiss 99R SimonPascal Hünenberg 99R OsterwalderRolf J.D. Zug 00R SchöbCedric Hünenberg 00R ThommenYannick Zug 00R Toft BjelsdorfOscar Hünenberg 01R ZülligAndrin Baar 01R EggerGian Hünenberg 02R BächlerMatteo Zug 02R SalzgeberNoah Hünenberg 02R Total

21 Fakten und Zahlen 2010

22 Fakten und Zahlen 2009

23 Fakten und Zahlen 2008

24

25 6. Wahlen Präsident Bisherige Vorstandsmitglieder Neue Vorstandsmitglieder Delegierte

26 7. Übersicht Finanzen 2011 / Budget 2012 Budget 2011Ist 2011 Budget 2012 CHF Aufwand Junioren47' ' ' Turniere17' ' ' Übriger Aufwand10' ' ' ' ' ' Ertrag Mitgliederbeiträge13' Diverse Beiträge49' ' ' Sponsoren6' ' ' Nenngelder7' ' ' Übriger Ertrag ' ' ' Überschuss + / Verlust -+ 2' Eigenkapital23' ' '000.00

27 8. Verschiedenes

28

29

30

31

32

33 Austragungsorte Kantonale Meisterschaften Erwachsene FinalspieleZug Baar AllmendHünenbergZug Aktiven Damen + Herren ZugBaarAlmendHünenbergZug Jungsenioren HerrenBaarHünenbergZugAllmendBaar Senioren Herren HünenbergAllmendBaarZugHünenberg Jungseniorinnen Seniorinnen Damen AllmendZugHünenbergBaarAllmend Zeitraum Spiele – 24.6 Finaltag Junioren FinalspieleAllmendBaarZugHünenbergAllmend J1 + J2Zug J3 + J4Allmend J5Hünenberg Zeitraum Spiele – Finaltag


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen 33. ord. Generalversammlung Regional Vereinigung Zug Tennis 16. Januar 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen