Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beobachtungen aus dem Web 2.0 Teil 1 am 28.3.2011 - Social Media Seminar – Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Regensburg Social Media***Christiane.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beobachtungen aus dem Web 2.0 Teil 1 am 28.3.2011 - Social Media Seminar – Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Regensburg Social Media***Christiane."—  Präsentation transkript:

1 Beobachtungen aus dem Web 2.0 Teil 1 am 28.3.2011 - Social Media Seminar – Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Regensburg Social Media***Christiane Plank***chplank@online.de

2 Politische Kommunikation: Übergangene Journalisten 29.3.11 Netz spottet über Hauptstadtjournalisten Quelle: Spiegel Online http://bit.ly/dQCnVFhttp://bit.ly/dQCnVF Hintergrund:Steffen Seibert, Regierungssprecher, twittert – seit 28.2.2011! Tweet über Merkels Reise nach USA erschien und zwar OHNE, dass im Vorfeld die Hauptstadtjournalisten über Fax/PK etc. informiert wurden! Aber: Seibert twitterte über die Reisepläne... Frage: Darf Regierung an Presseagenturen vorbei- kommunizieren? Hier geht´s zum Video aus der Bundespressekonferenz: http://vimeo.com/21654630 http://vimeo.com/21654630 15 Minuten lang diskutieren die Hauptstadtjournalisten mit dem stellvertretenden Regierungssprecher über Twitter als Medium der Regierungskommunikation.

3 Social Media ***Christiane Plank***chplank@online.de Reaktionen Web 2.0 auf die BPK 29.3.11 Kommentare unter dem Video: Max TillichMax Tillich 19 hours ago: da realisieren journalisten gerade, dass sie nicht mehr gebraucht werden. P. ZweimannP. Zweimann 18 hours ago: Ob die Einführung der eMail auch so'n Kampf war? Unglaublich... JakBlog: Momentan sorgt dieses Video in den sozialen Netzwerken – darunter natürlich auch Twitter – für eine Mischung aus Heiterkeit, Ärger und Fremdschämen für unsere Journalistenkollegen. Ich hätte es kaum für möglich gehalten, dass es eine solche Unterhaltung im Jahr 2011 noch geben kann. http://bit.ly/fwt8Qw Blog Kommunikation zweinull: Die Wortmeldungen der Journalisten brachten vor allem eines zu Tage. Und zwar das sie überhaupt keine Ahnung haben wer dieser Twitter ist und was er von ihnen will. http://bit.ly/gdXZ5y

4 Social Media ***Christiane Plank***chplank@online.de Facebook: UNLIKE! 29.3.2011 10 Gründe für Unlikes und Unfollows. Quelle: social media blog Ergebnisse einer Extratarget und Cotweet Studie Gründe warum man bei Marken auf Facebook Gefällt mir nicht gedrückt wird: 1. 44% sind von zu häufigen Statusupdates genervt. 2. 43% finden, dass ihr Newstream von Marketing-Posts überfüllt ist. 3. 38% sind gelangweilt vom ewig wiederkehrenden Inhalt. 4. 26% wollten nur von einer einmaligen Aktion profitieren. 5. 24% finden es gab zu wenig Angebote für sie. 6. 24% finden die Statusupdates ist zu werberisch...

5 Social Media ***Christiane Plank***chplank@online.de Krisen-PR: Gut gemacht, Apple! 31.3.2011 Kinderarbeit und Giftskandal: Was Apple bei der Krisen-PR richtig gemacht hat Quelle: PR-Professional http://bit.ly/fa6hCEhttp://bit.ly/fa6hCE Kritik an Produktionsbedingungen der Lieferanten (China) von Apple: Kinderarbeit und Giftskandale... Menschenverachtende Bedingungen bei Zuliefern schaden der Kultmarke und führen zu Kaufverweigerung. Apple überprüfte (mit Hilfe von unabhängigen Kontrolleuren) seine Zulieferer: Supplier Responsibility 2011 Progress Report" deckt in 127 Betrieben 37 Missstände auf; z. T. miserable Produktionsbedingungen für Arbeiter; Kinderarbeit konnte ebenso bestätigt werden. Apple: Ende der Zusammenarbeit mit Kinderarbeit- Zulieferer; Entschädigungszahlen für durch Gift kranke Mitarbeiter und Verbot gefährlicher Chemikalien etc...

6 Social Media ***Christiane Plank***chplank@online.de Google: Neues Feature +1 31.3.2011 Google +1 oder die Suche nach sozialer Relevanz Quelle: Blog KennstDuEinen http://bit.ly/esK6eNhttp://bit.ly/esK6eN Möglichkeit, Suchergebnisse im eigenen sozialen Netzwerk zu empfehlen. Mit Google +1 geht nun der bislang unangefochtene Marktführer unter den Suchmaschinen noch einen Schritt weiter bei der Integration menschlicher Bewertungsaktivitäten in die Suchresultate und greift damit direkt Facebooks allgegenwärtigen Like-Button an. Voraussetzungen zur Nutzung von Google +1: Eröffnung eines Google Account, öffentliches Google Profil erstellen, dann bei Google Labs das Experiment +1 Button aktivieren, Klick auf US-Version Google.com > normale Suche durchführen. Ergebnis: Google +1 Button erscheint neben dem Suchresultat.

7 Social Media ***Christiane Plank***chplank@online.de April, April: Best of 1.4.2011 April, April: Die besten, schönsten, schrägsten Aprilscherze Quelle: t3N http://bit.ly/e3Oi8lhttp://bit.ly/e3Oi8l Apple eröffnet Store im Vatikan Facebook kontert Google mit +2-Button Nie mehr betrunken telefonieren dank Google Voice-alyzer Social-Media-Experte wird geschützte Berufsbezeichnung YouTube hat in seinen Archiven gekramt und die fünf witzigsten Viralvideos von 1911 zusammengestellt Google steigt in Atomkraft ein

8 Social Media ***Christiane Plank***chplank@online.de Studie: Der Einfluss der Blogger 1.4.2011 Twitter-Studie: Blogger haben mehr Einfluss als traditionelle Medien Quelle: t3N http://bit.ly/iiBuN2http://bit.ly/iiBuN2 Yahoo-Studie Who Says What to Whom on Twitter Analyse basierend auf 260 Mio Tweets 20.000 Elite-Twitterer machen 50 % des Contents aus Influencer folgen selbst nur Wenigen und Ihresgleichen Von Bloggern gesetzte Links sind länger im Umlauf als die von traditionellen Medien News bilden die schnelllebige Masse - Video, Musik und Magazin-Artikel sind die Dauerbrenner

9 Social Media ***Christiane Plank***chplank@online.de Link-Tipps 2.4.2011 Are Corporate Blogs Still Relevant? Quelle: Blog Social Media Today http://bit.ly/eIO5QChttp://bit.ly/eIO5QC 32 % der Internetnutzer diskutieren in sozialen Netzwerken über Produkte - Studie von COLLOQUY. Quelle: Facebookbiz http://bit.ly/gWDZe4http://bit.ly/gWDZe4 Mobile Web – TNS Studie Mobile Life veröffentlicht. Quelle: Blog KennstDuEinen http://bit.ly/hxVGs0http://bit.ly/hxVGs0 Twitter-Studie: Wenige Nutzer geben den Ton an. Quelle: Blog trickr http://bit.ly/dWBKGChttp://bit.ly/dWBKGC


Herunterladen ppt "Beobachtungen aus dem Web 2.0 Teil 1 am 28.3.2011 - Social Media Seminar – Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Regensburg Social Media***Christiane."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen