Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geschäftspräsentation der Firma bei der Die Gleichstellung Ist bei gesichert! Sowohl als Käufer als auch als Geschäftspartner Sind alle unabhängig von.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geschäftspräsentation der Firma bei der Die Gleichstellung Ist bei gesichert! Sowohl als Käufer als auch als Geschäftspartner Sind alle unabhängig von."—  Präsentation transkript:

1

2 Geschäftspräsentation der Firma bei der

3 Die Gleichstellung Ist bei gesichert! Sowohl als Käufer als auch als Geschäftspartner Sind alle unabhängig von Religion Nationalität und Hautfarbe Gesundheitszustand Geschlecht gleichberechtigt

4 Hinweis Sollte im Vortrag oder in der Diskussion das Geschlecht nicht eindeutig erkennbar sein: Es ist immer M / W gemeint!

5 Neues Denken braucht das Land Karl Michael Pilsl spricht zu uns ! Zu den Lernenden (Käufern) Zu den Geschäftspartnern

6 Was wird Ihnen heute vorgestellt? Die Firma Das Produkt Das mögliche Geschäft

7 Die Firma

8 Richard McCullough CEO // Gründer – en101 INC Die Liebe führte zu einer Geschäftsidee Richard und Karin

9 Das Produkt Eine Welt eine Sprache eine Stimme Ein multilingualer Sprachlehrgang im Internet

10 "Das Internet ist wie eine Welle. Entweder man lernt darin zu schwimmen, oder man geht unter." Bill Gates (Gründer von Microsoft)

11 Ein multilingualer Sprachlehrgang im Internet Die Mission von En101 ist es, der breiten Masse der Menschen ein bezahlbares, qualitativ hochwertiges Ausbildungsprodukt anzubieten, und gleichzeitig jedem Menschen, der sich für den Weg des Erfolges entschieden hat, eine Plattform zu bieten, über welche er unsere Geschäftsmöglichkeit vermarkten kann.

12 Die Einzelprodukte Basic Pak Advanced Pak Pro Pak –darin enthalten auch: AmeriPak ACCEPT (entspricht dem TOFEL-Test)

13 Basic Pak 79 US$ (65 ), 6 Monate, 5 Sprachen u. Kinderprogramm (englisch)

14 Advanced Pak 129 US$ (110 ), 12 Monate, 5 Sprachen u. Kinderprogramm (englisch)

15 Pro Pak 299 US$ (250 ), 12 Monate, 7 Sprachen u. Kinderprogramm (englisch) + Business Englisch, + PC-Kurs, Internet-Kurs, + AmeriPak + ACCEPT

16 Ameripak Ein Trainingsprogramm für potentielle Migranten Wer in den USA arbeiten will, muß solche Prüfung bestehen. Wer schon hier scheitert, hat erst nach 1 Jahr eine erneute Chance.

17 ACCEPT So wie BMW, Mercedes, VW ein Auto sind, ist ACCEPT ein Programm das dem Tofeltest gleichwertig ist, mit dem man sich auf ein Auslandstudium vorbereitet um den Test zu bestehen. Bewerbungsgespräche im Akademischen Auslandsamt (AAA) werden in englisch geführt. Gefordert ist auch ein Tofeltest mit mind. 215 Punkten der dann zwei Jahre gültig ist.

18 Lateinisch ist die Sprache der Biologen und Mediziner Französisch ist die Sprache der Diplomaten Englisch ist die Sprache der Wirtschaft, –da sich Esperanto nicht durchsetzen konnte, auch die Sprache der Touristen Eine Welt eine Sprache eine Stimme

19 "Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Benjamin Franklin ( ), amerik. Politiker, Schriftsteller u. Naturwissenschaftler Eine Welt eine Sprache eine Stimme

20 Fakten In den nächsten 5-10 Jahren werden 2 Milliarden Menschen Englisch lernen Ist zur Zeit in 186 Ländern aktiv, Wird zur Zeit in 27 Ausgangs-Sprachen angeboten, hat weltweit schon über Kunden die 7 Sprachen erlernen können.

21 Wie werde ich Kunde? Wer hat Ihnen dieses Produkt empfohlen? Der Empfehlende, unter uns Sponsor genannt, wird Ihnen helfen! Er wird Ihnen die Internet-Adresse geben, dann können Sie sich selbst als Kunde registrieren. Besser noch, Sie nehmen seine Hilfe bei der Registrierung an! (M/W) beachten Einen multilingualer Sprachlehrgang im Internet erreicht man über die jeweilige Internetadresse:

22 Anmeldung als En101-Kunde Registrierung: Wenn eine Person sich bei En101 anmeldet, meldet sie sich als "Kunde" an, und kann das En101-Lern-Center nutzen! - 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche.

23 Internetadresse Jeder Geschäftspartner von hat seine eigene Internetadresse ! Meine wäre: –http://litlec.en101.com Wenden Sie sich also an Ihren Sponsor!

24 Internet-Zugang Im folgenden Bild sehen Sie Das Eröffnungsbild:

25

26 Zum Formular

27 Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es? Aber auch Überweisung oder bar über den Sponsor

28 Um unser Bildungspaket zu nutzen, melden Sie sich auf Name.en101.com mit Ihrem –Benutzernamen und Ihrem –Passwort an. Geschafft !

29 Sie sind jetzt Kunde Sie haben ein hochwertiges Produkt erworben. Sie können für Ihr Business englisch lernen, Ihre Partnerin für den Urlaub spanisch und wenn die Kinder sich mit Ihren Klassenkameraden chinesisch unterhalten wollen geht auch das. Alles zum gleichen Preis! (m/w)

30 Geschafft ! Der Vorteil für Sie: Sie wollen englisch oder spanisch lernen, aber Ihre Muttersprache ist nicht gerade deutsch? Kein Problem! Stellen Sie doch am oberen Rand über die Flaggen Ihre Sprache ein. Danach die Sprache die Sie lernen wollen, oder auch das Kinderprogramm,. (m/w)

31 Das Produkt

32 En101.com wurde ins Leben gerufen, um allen lernbereiten Menschen weltweit die Chance bieten zu können, die Weltsprache Englisch zu erlernen. Die einzige Voraussetzung ist ein Internet-Zugang.

33 En101.com gimė iš idėjos mokyti anglų kalbos nešnekančius angliškai bei turinčius internetą visame pasaulyje. Stipri talentingų žmonių komanda bei įvairių sričių ekspertai buvo surinkti realizuoti šią idėją.

34 En101.com, dünyadaki İngilizce konuşmayan kişilere İnternet yoluyla öğretim fikrinden doğdu. Bu fikri hayata geçirmek için değişik alanlarda geniş deneyimlere sahip kabiliyetli bireylerin yer aldığı güçlü bir takım oluşturuldu.

35 En101 hình thành t ý tưng dy ting anh cho nhng ngưi có kh năng truy nhp Internet mà chưa bit ting Anh khp nơi trên th gii. Mt tp th nhng cá nhân kit xut cng thêm s góp mt ca rt nhiu chuyên gia trên th gii đã bin ý tưng đó thành hin thc.

36 Das Produkt

37

38

39 Kinder sind unsere Zukunft Weitere Informationen unter: Und

40

41

42 En101 in der Schweiz (1) Mit diesem Bildungsbonusprogramm möchten die Schweizer zusätzlich noch einen weiteren Anreiz schaffen, interessante Sprachen zu erlernen oder zu verbessern. Ein Schul- oder Klassen- Account läßt dabei fast nahezu 70-86% der Bildungskosten als Bonus in die Schul- respektive Klassenkassen fliesen.

43 Rekapitulieren wir! Wir sprachen über: Die Firma Das Produkt Und nun über

44 Pause

45 Ein paar Gepflogenheiten und Sitten: Für Kunden wurde das Sie benutzt! Jetzt wo Sie, wo Du Dich nicht nur für den Kauf des Produktes entschieden hast, sondern auch Geschäftspartner werden willst geht es im kameradschaftlichen DU weiter!

46 Geschafft ! Bei der Registrierung konntest Du Dich entscheiden ob Du nur Käufer bleiben willst oder auch Geschäftspartner werden wolltest. Du bist jetzt Kunde und Geschäftspartner (m/w)

47 Erfolgreich sein

48 Bist Du kein Verlierer, kein loser ? Ein Verlierer ist eine Person, die zu viel Angst vor dem verlieren hat und nichts versucht um doch noch ein Gewinner zu sein! Du bist also kein Verlierer!

49 Armut macht in der Tat unglücklich. Aber Reichtum nicht automatisch glücklich!

50 Bis zu einem Jahreseinkommen von ungefähr EUR ist das Glücksgefühl der Menschen von der physischen Grundlage abhängig. Dann aber löst sich die Kurve der Lebenszufriedenheit vom Materiellen. Simplify your happiness, heißt die Devise.

51 Tiefe Krisen und schwere Krankheiten erzeugen erstaunlicherweise kein dauerhaftes Unglück. Studien mit Krebskranken zeigten sogar bei etwa der Hälfte eine leichte Verbesserung des Glücksstatus, nachdem die Krankheit angenommen wurde. Ja ich selbst, bin das beste Beispiel dafür, trotz meiner Behinderung mache ich nicht nur selbst Aktion, sondern beeinflusse meine Mitmenschen positiv zu denken.

52 Globaler Wettbewerb Weder technische Ausstattung noch fachliches Know-how allein bringen den entscheidenden Vorsprung im Globalen Wettbewerb

53 Ausschlaggebend ist eine Vision Denn der Erfolg beginnt im Kopf!

54 Online-Handel mit guten Prognosen (1) Ende Januar veröffentlichte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekom und neue Medien (BITKOM) die Umsatzzahlen der E-Commerce Branche aus dem letzten Jahr. Danach kauften private Verbraucher im Jahr 2006 im Internet Waren und Dienstleistungen im Wert von 46 Milliarden Euro.

55 Online-Handel mit guten Prognosen (2) Auch für die nächsten Jahre erwartet die BITKOM ein sattes Wachstum von durchschnittlich 33 Prozent. So soll bis zum Jahr 2010 der Umsatz im elektronischen Handel auf 145 Milliarden Euro zulegen.

56 Die faszinierendsten Erfolgsstorys beginnen fast immer in schwierigen Zeiten! Kein Wunder: In einem Umfeld schlechter Stimmung und allgemeinen Abwartens gewinnt, wer sich bewegt und nicht mehr automatisch der größte Apparat.

57 Vorsicht Doch Vorsicht: Greifen Sie die Platzhirsche Ihrer Branche nie frontal in ihren Stammrevieren an. Weichen Sie dahin aus, wo die Dinosaurier ihre offene Flanke haben: in die Zukunft! Denn auf diesem Terrain können Sie die Spielregeln bestimmen, und das Gesetz des Handelns liegt ganz bei Ihnen.

58 Sei erfolgreich ! Entspanne Dich ! Sei Du selbst ! Auch wenn Du in verschiedenen Situationen verschiedene Gesichter hast, Du hast Deine Persönlichkeit Von anderen Personen lernen - ja, andere Personen kopieren – nein !

59 Was ist Erfolg ? Erfolg ist –glücklich sein, über die eigene Leistung –glücklich sein, über die eigene Leistung !

60 Erfolg ist, die Fähigkeit, eine Gelegenheit zu erkennen, die Formulierung von Strategien, um eine Gelegenheit zu nutzen und die Entwicklung des notwendigen Geschicks, das für die Ausführung dieser Strategien nötig ist.

61 Glücklich … sind Menschen, die sich Aufgaben setzen, die realistisch zu erreichen, aber ehrgeizig gesteckt sind Glücklich sind Menschen, die Bindungen haben, aber beherzt über ihre Bindungen hinausgehen. (nach Czikszentmihalyi).

62 Glücklich Uns gehört nur eine Stunde - und eine Stunde, wenn sie glücklich ist, ist viel. Nicht das Maß der Zeit entscheidet, wohl aber das maß des Glücks Martin Geiger

63 Ziele erreichen, Pläne verwirklichen! Das, was Du heute im weiteren noch kennen lernst, ist garantiert eine viel versprechende Nische in der Geschäftswelt, die Deinen speziellen Fähigkeiten entspricht! Sprachen lernen und dabei auch noch Geld verdienen. So macht lernen ja noch mehr Spaß! »Das kann Jeder (Robert Pauly) »Aber vor dem Ernten muß man Sähen

64 Ziel ? Falsch: –Ich möchte zu den Besten in meinem Beruf gehören ! Richtig: –Ich gehöre in 3 Jahren zu den Besten in meinem Beruf ! –Dazu bin ich bereit täglich 1 Stunde zu lernen –Ich verzichte auf täglich 1 Stunde Fernsehen.

65 Ziel ! Langfristige Ziele kurzfristige Ziele um ein Ziel zu erreichen muß ich mir darüber im klaren sein, daß ich dafür immer einen Preis zu zahlen habe ! Ich habe eine Vielzahl von Aufgaben zu erfüllen, muß auf manches verzichten ! Erfolgreiche Menschen sind bereit diesen Preis zu zahlen !

66 Der kleine Unterschied... Ich möchte... (Zweifel ?) –vielleicht schaffe ich es doch nicht – wenn man mir die Gelegenheit gibt –ich weiß nicht wann ich es schaffen werde Ich bin bis... / ich habe erreicht... (Gewissheit !) Wer ? Ich ! Wann? zu einem konkreten Termin Für dieses Ziel bin ich bereit... (den Preis zu zahlen, die Vielzahl von Aufgaben zu erfüllen)

67 Stell Dir reale Ziele ! –Ein Rollstuhlfahrer kann nicht Olympiasieger im Stabhochsprung werden –Aber er kann nach harten Training wieder ein Flugzeug führen Jede Person hat zu einem konkreten Zeitpunkt an einem konkreten Ort andere Vorraussetzungen

68 Schöpfe Deine Leistungsgrenze aus ! Für den einen sind 4 neue Verträge im Monat eine reale Leistungsgrenze, –ein toller Erfolg, ich schaffe was ich mir vornehme für den anderen sind 28 Verträge im Monat die Leistungsgrenze, er liefert aber nur 14 –Na ja, es hätte mehr sein können Mag er den Anderen weismachen er ist der bessere, sich selbst kann er nicht betrügen !

69 Ziele Aufgaben Verwechsele nicht Ziele mit Aufgaben und Motiven Um ein Ziel zu erreichen sind viele Aufgaben zu erfüllen. Stelle Dir zur Erreichung Deines Zieles nicht eine Frist von drei Monaten, wenn du für die Erfüllung der einzelnen Aufgaben auch ohne notwendige Zeitreserve 6 Monate benötigst. Freue Dich über Deine Teilerfolge an den jeweiligen Meilensteinen auf dem Weg zu Deinem Ziel!

70 Ziel

71 Aufgaben Neben der bisherigen täglichen Arbeit, Neben dem erlernen der gewählten Sprache Teilnahme an den kostenlosen bzw. kostengünstigen Weiterbildungs- angeboten zum Geschäft –Ich will, - nicht - ich soll!

72 Aufgaben Ich will, - nicht - ich soll! Auswertung der eigenen Adressen der Bekannten und Verwandten Werbemaßnahmen (schriftlich, mündlich, telefonisch usw.

73 Motiv Nun kann ich mir ein neues Auto leisten, ich brauche meinem Kind nicht mehr zu sagen, dafür hat Vati/Mutti kein Geld !

74 Das Ziel vor den Augen den nächsten Tag planen Nimm Dir jeden Tag 15 bis 30 Minuten Zeit Damit Du die Ursachen für Erfolge und Misserfolge bei der Aufgabenerfüllung des abgelaufenen Tages erkennst

75 Das Ziel vor den Augen den nächsten Tag planen Plane die Aufgaben für den nächsten Tag mit dem notwendigen Zeitaufwand Reserviere ca. 1 Stunde Zeit für Unvorhergesehenes ! Lass Dich nicht verführen andere Dinge zu machen als Du geplant hast

76 Mache Dich selber glücklich... DeineDu bist glücklich wenn du Deine Tagesaufgaben die Dich Deinem Ziel wieder ein Stück näher bringen sollten erfolgreich erledigt hast. Wenn du nichts erreicht hast, lag es daran daß Du den Tag nicht geplant hast, die Zeit die Du benötigst unterschätzt hast, oder dich an Deinen Plan nicht gehalten hast.

77 Du bist zum Erfolg verurteilt... Wenn in Deinem Kopf alles klar ist, wenn Du Dir ein reales Ziel gestellt hast, Wenn Du bereit bist den Preis zu zahlen um dieses Ziel zu erreichen, alles andere diesem einem Ziel unterordnest Wenn du Dir über den Weg und das Wie im klaren bist

78 Du bist zum Erfolg verurteilt... Dein Erfolg beginnt in Deinem Kopf, erst danach kommt die Abhängigkeit von äußeren Einflüssen !

79 Geschäftspartner werden ! Die Ziele waren formuliert nun geht es darum, was bedeuten diese Titel und wie kann man diese ereichen

80 Anmeldung als En101-Partner Wie man En101-Partner wird: Ein Kunde kann ein En101-Partner werden, indem er zwei (2) neue Kunden wirbt. Sobald man qualifizierter Partner wird, kann man seine Geschäftsentwicklung und sein Einkommen im persönlichen En101 Business Center verfolgen.

81 Welche Voraussetzungen solltest Du mitbringen? Spaß am Umgang mit Menschen und Kommunikationsfreudigkeit Zielstrebigkeit und physische und psychische Belastbarkeit Flexibilität (Arbeitszeiten / Kunden) Bereitschaft zum Lernen sowie Risikobereitschaft Unternehmerisches Denken und Arbeitsfreude Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

82 Keine leeren Versprechungen Mach was aus Deinem Leben! Das kann Jeder! Nutze die Chance!

83 Du bist nun Geschäftspartner Die MöglichkeitenMöglichkeiten

84 2 Teams: Wenn man den Status eines En101-Partners hat, ist das Ziel, zwei (2) Teams aufzubauen und zu unterstützen: –ein linkes Team und –ein rechtes Team.

85 Strategie Die beste Strategie zum Aufbau beider Teams ist, Verwandte, Freunde und Bekannte in das eine Team zu nehmen (Warm-Markt), und aus einem anderen Zirkel von Freunden und Bekannten (aus einer anderen Stadt oder einem anderen Land) das andere Team zu entwickeln. Warum? Weil Du bestimmt nicht möchtest, dass die Leute aus Deinem "Warm-Markt" gegeneinander arbeiten.

86 Was empfindet der Kunde zuerst ? Was sieht der Kunde zuerst ? Was hört der Kunde zuerst ? Was riecht der Kunde zuerst ? Dich den Berater / den Empfehlungsgeber oder auch Verkäufer ! (M / W)

87 Du entscheidest über Deinen Erfolg oder Misserfolg Der erste Eindruck, den Dein potentieller Kunde von Dir hat, ist unwiederholbar ! Er weiß noch nicht was Du tatsächlich kannst! Er kennt Dein Angebot noch nicht! Er sieht, hört und riecht Dich ! Nun fühlen und schmecken braucht er Dich nicht gleich um sein Entscheidung sympathisch / unsympathisch zu fällen. Er fällt in diesem ersten Augenblick seine Entscheidung über Dich nicht über Dein Angebot !

88 sympathisch / unsympathisch Als erstes achte darauf, realisiere Deine Kontakttermine nur wenn Du gut drauf bist, wenn Du selbst an Dich an Deinen Erfolg glaubst. Deine Körpersprache verrät Dich, egal ob Du telefonisch, schriftlich oder direkten Kontakt aufnimmst! Nur wer an sich selbst glaubt wirkt sympathisch!

89 "Glückskinder?" es gibt Menschen, die laufen scheinbar ohne Schwierigkeiten durchs Leben. "Glückskinder?" Man könnte es jedenfalls so meinen. Solche Menschen sind heiter, selbstbewusst, zufrieden und haben meist viele Freunde. Sie haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten und sind selbst sozial akzeptiert. "Glückskinder", so sagen Experten, werden indessen nicht geboren und sind keineswegs Produkt ihrer genetischen Veranlagung, sondern sie werden so vor allem erzogen.

90 Das Geheimnis des Erfolgs der Erziehung zum "Glückskind" liegt offenbar im "autoritativen Erziehungsstil der Eltern und Schule "autoritative Erziehung". Das ist ein Mittelweg zwischen der autoritären Erziehung, bei der die Eltern - ohne Wenn und Aber- den Ton angeben und der antiautoritären Erziehung, bei der die Kinder das absolute Sagen haben. Das setzt sich auch fort im Job denn mit diesem Leitungsstil realisiert man die größten Erfolge!

91 Sei ein "Glückskind Bleibe lernbereit Die größte Blockade für beruflichen und privaten Erfolg ist die Attitüde "Das ist nichts für mich" Erinnere Dich an die Kollegen, die sich vor zwölf Jahren weigerten, einen Computer an ihrem Arbeitsplatz zu akzeptieren: Die sind inzwischen entweder entlassen oder haben sich doch mit dem neuen Gerät angefreundet. Sei klüger und bleibe stets offen für Neues.

92 Wo und wie kann ich andere Menschen ansprechen? Überall ! –Am Arbeitsplatz –In öffentlichen Verkehrsmitteln –Im Freundeskreis (privat) –Ja natürlich auf jeder Party

93 Auf einer Party? Vertraue nicht auf den Zufall, sondern setze Dir Ziele, zum Beispiel: "Ich möchte mindestens 5 Minuten mit Professor Großkopf sprechen, und er soll sich am Schluss an meinen Namen erinnern."

94 Oder: "Ich will Rita endlich außerhalb der ständig gestressten Situation im Büro kennen lernen, damit sich unsere Spannungen bei der Arbeit abbauen."

95 Aber nicht übertreiben! Bleibe aber trotzdem offen für überraschende Begegnungen. Sieh jedes Treffen von Menschen vorrangig als Spiel und Erholung, nicht als Fortsetzung der Arbeit mit anderen Mitteln an.

96 Positive Autosuggestion Hier einige Beispielformeln für eine positive Autosuggestion: "Ich gehe frei und offen auf die Menschen zu." "Für meine Kolleginnen habe ich stets ein offenes Ohr." "Misserfolge können mich nicht verunsichern, denn ich kann das, was ich will."

97 Positive Autosuggestion Hier einige Beispielformeln für eine positive Autosuggestion: "Ich liebe mich, und ich liebe meine Mitmenschen." "Ich bin glücklich, denn ich weiß: Ich kann, wenn ich will." "Ich bin ein Mensch, der Probleme löst. Ich bin selbstbewusst und erfolgreich."

98 gesundes Selbstbewußtsein Wenn du ein gesundes Selbstbewußtsein haben willst, führe eine Sache zu Ende. Wenn du eine Sache nicht zu Ende führst, verpaßt du das Bewußtsein des Sieges.

99 gesundes Selbstbewußtsein Wenn du aber nicht siegst, weil du vorher aufgibst, hast du auch keine Erfolgserlebnisse. Bleib an einer Sache dran, bis das Ziel erreicht ist.

100 Lebensträume realisieren! Du möchtest Dein eigener Chef sein, aber Dir fehlt noch die zündende Idee? Das hat nun ein Ende! Hier wurde Dir heute eine Geschäftsidee vorgestellt, eine von vielen Möglichkeiten, aber eine die auch Du Dir leisten kannst!

101 Network-Marketing? Ist das nicht kriminell?

102 Was ist Network-Marketing? Network-Marketing ist eine äußerst effektive Methode der Vermarktung von Waren und Dienstleistungen. Ein bewährtes und erprobtes Vertriebssystem, das in der Industrie immer mehr an Bedeutung gewinnt. Eine Vertriebsform neben vielen anderen - nicht mehr und nicht weniger"

103 Was ist Network-Marketing? Network-Marketing bietet jedem Menschen, egal welchen Alters oder welcher Berufsschicht, die Gelegenheit, sich berufsbegleitend, risikofrei ein eigenes Unternehmen aufzubauen.

104 Network Marketing Network-Marketing ist eine Form des Franchising mit Elementen des Direktvertriebs und basiert auf der Weiterempfehlung von Waren (Produkten wie Dienstleistungen) von einem Hersteller durch einen Vermittler (Geschäftspartner) an Endkunden.

105 Geprüftes Angebot zum Geld verdienen! Wie kann man seriöse –Network-Marketing- Unternehmen –von illegalen Schneeball- und Pyramidensystemen unterscheiden? NetWork (Robert Pauly)NetWork

106 Geprüftes Angebot zum Geld verdienen! Ihr Gegenüber kritisiert den Eigenumsatz Ihr Gegenüber hat Angst vor der eigenen Courage Er verteufelt Schneeballsysteme Ihr Gegenüber rechnet vor, dass es allein rechnerisch nicht geht? Ihr Gegenüber lehnt dankend ab? Ihr Gegenüber hat in Wirklichkeit keine Ahnung von Geschäften

107 Was sind illegale Schneeball- bzw. Pyramidensysteme? Pyramiden- bzw. Schneeballsysteme beschreiben Mechanismen, bei denen die Veranstalter stark durch die finanziellen Investitionen immer neuer Mitglieder partizipieren.

108 Was sind illegale Schneeball- bzw. Pyramidensysteme? Illegale Schneeball- bzw. Pyramidensysteme erkennen Sie daran, dass im Vordergrund das Anwerben neuer Berater bzw. Rekrutierungsprämien steht, so dass der eigentliche Verkauf zur Nebensache wird.

109 Network-Marketing Illegale Schneeballsysteme sind somit nicht identisch mit Network-Marketing. Network-Marketing hat also eine unterschiedlich organisierte interne Vertriebstruktur.

110 Network Marketing Beim Network Marketing oder Multi-Level-Marketing partizipiert grundsätzlich jeder übergeordnete Vertriebsrepräsentant an dem Produktumsatz der von ihm – mittelbar oder unmittelbar – angeworbenen weiteren Netzwerker.

111 Network Marketing Beim Network Marketing wird die Provision für den Produktumsatz der mittelbar oder unmittelbar angeworbenen weiteren Netzwerker oft passives Einkommen genannt, besser wäre Leitungs- bzw. Betreuungsbonus

112 Network Marketing Passive Netzwerker haben das Prinzip des Netzwerkes nicht verstanden. Ein Netzwerk funktioniert nur mit Geben und Nehmen. Wenn einer der Sponsoren (Führungskräfte) glaubt, er müsse sich nicht um sein Team kümmern wird er sehr bald nicht mehr benötigt.

113 Geprüftes Angebot zum Geld verdienen! Unseriöse Angebote, wie monatlicher Mindestumsatz, Starterpack, Geld im voraus für Warenlieferungen oder sonstige zweifelhaften Angebote haben bei uns keine Chance.

114 Geprüftes Angebot zum Geld verdienen! bietet Dir, dem Kunden, einen Start als Vertriebspartner: Ohne Starterpack Ohne Lizenzgebühr für die Partnerschaft Ohne Gebühren für eine eigene Internetpräsenz mit Shop Rechnet wöchentlich! mit Dir ab.

115 Geprüftes Angebot zum Geld verdienen! Ja, man braucht kein traditionelles Büro sondern kann auch von zu Hause und von unterwegs aus arbeiten.

116 Geprüftes Angebot zum Geld verdienen! Für jeden etwas. Hier findest Du Angebote wie Du erfolgreich Geld verdienen kannst, von zu Hause aus, Nebenberuflich oder Hauptberuflich. Die Angebote werden ständig erweitert

117 Geprüftes Angebot zum Geld verdienen! Wichtig für Deine Argumentation: Du empfiehlst (vermittelst) ein Produkt (eine zeitlich befristete Lizenz zum Lernen) Kein Kunde muß Geschäftspartner werden. Du versprichst nicht Hoffnung auf einen Gewinn zu Lasten von Verlierern wie bei den Spielen General Admiral die nach Kettenbriefart funktionieren.

118 Was ist Direktvertrieb? Network Marketing ist nur ein Teilbegriff aus dem Direktvertrieb. Der traditionelle Absatzweg Direktvertrieb hat sich im Handel als eigenständige Betriebsform ausgeprägt und ist in vielen Geschäftsfeldern längst etabliert.

119 Direktvertrieb Unter Direktvertrieb wird im Allgemeinen der persönliche Verkauf von Waren und Dienstleistungen an den Verbraucher in der Wohnung oder am Arbeitsplatz, in wohnungsnaher oder wohnungsähnlicher Umgebung verstanden.

120 persönlicher Kontakt Kennzeichnend für den Direktvertrieb ist immer der direkte, persönliche Kontakt zwischen Anbieter und Kunde, der einen beiderseitigen Informationsaustausch ermöglicht und der mit einer intensiven Beratung des Kunden verbunden ist.

121 die Bedeutung des Direktvertriebs weiter zu Als erfolgreiche Alternative zum stationären Handel nimmt die Bedeutung des Direktvertriebs weiter zu.

122 Marktstudie Dies wird durch eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Prognos belegt, die der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. im Jahr 2005 in Auftrag gegeben hat.

123 Statistik Wie die repräsentative Erhebung ergeben hat, kauften die Verbraucher in Deutschland im Jahr 2004 Waren und Dienstleistungen im Wert von über 7,8 Milliarden Euro in ihrer Wohnung oder in wohnungsnaher Umgebung.

124 Statistik Laut Prognos hat mehr als jeder Zweite den Direktvertrieb schon einmal in Anspruch genommen. Die umsatzstärksten Bereiche des Direktvertriebs sind Tiefkühlheimdienste, Haushaltswaren, elektrische Haushaltsgeräte, Kosmetika und Körperpflegeprodukte.

125 Das eigene Qualifikationsprofil abrunden ist möglich IHK-Zertifikatslehrgang –Berater im Direktvertrieb Ein Studium an der Fachhochschule Worms –Fachrichtung Marketing / Vertrieb

126 IHK-Zertifikatslehrgang Berater im Direktvertrieb 102 Lehrgangsstunden Schwerpunkt Direktvertrieb – Kenntnisse der rechtlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen dieser Vertriebsform Weitere Informationen: Grit Markert, Bereich Weiterbildung der IHK Berlin, Telefon: , Fax: ,

127 Service Point Direktvertrieb und Network Marketing Frank Niehardt Tel.: Fax:

128 TU Chemnitz (Bereich Wirtschaft) Dipl.-Kfm. Michael Wenisch Reichenhainer Str. 39, Zi. 130, Sprechzeit: nach Vereinbarung Tel.: (0371) , Fax: chemnitz.de chemnitz.de

129 Fachhochschule Worms Prof. Dr. Michael Zacharias ist seit 1977 als Professor an der Fachhochschule Worms, Fachbereich European Business Management, Handelsmanagement in der Fachrichtung Marketing / Vertrieb tätig.

130 Prof. Dr. Michael Zacharias Es kostet Sie nur wenige Minuten, die Geschäftsmöglichkeit der Zukunft und Ihre persönlichen Vorteile und Chancen kennen zu lernen. Während dieser kurzen Zeit werden zahlreiche brandneue Network- Marketing Unternehmen irgendwo auf der Welt von zu Hause aus eröffnet, von Menschen wie Ihnen!

131 Onlinemarketing und Telesales für KMU – KFW in Berlin Uhr Der Kunde ist nur einen Mausklick entfernt: Die wichtigsten Schritte für Kundenbeziehungen Uhr –Onlinemarketing und Telesales für KMU

132 Warum? Weil 96% aller Menschen interessiert sind, Ihr eigenes Geschäft zu besitzen (USA, Today). Mit dem ausgezeichneten Wachstum, den geringen Einstiegskosten und der bewährten Erfolgsstrategie gibt es für niemanden auf der Welt, der sein eigenes Geschäft eröffnen will, eine bessere Gelegenheit als Network-Marketing.

133 Warum? Du kannst direkt von zu Hause aus parallel zum Beruf in einem internationalen Industriezweig arbeiten, der über 100 Milliarden Euro umsetzt. Du wirst leistungsgerecht an diesen Umsätzen gewinnbeteiligt und kannst Dir somit ein ungewöhnlich lukratives Einkommen aufbauen.

134 Warum? Wenn Du dich beruflich entscheidend verbessern willst, oder als Selbständiger ein lukratives Standbein bei ca. 15 Stunden Zeitaufwand pro Woche und ohne Risiko aufbauen willst, dann wirst Du erkennen, das Network-Marketing in Verbindung mit e-Commerce genau das ist, worauf Du gewartet hast.

135 Warum? Bisher hattest Du lediglich die Möglichkeit im Internet einzukaufen und andere haben daran verdient. Mit dieser Geschäftsmöglichkeit hast Du erstmalig die Möglichkeit am Internet-Boom mitzuverdienen! Nutze Deine Chance!

136 Warum? Die vertraglichen Konditionen im Network-Marketing sind für alle Geschäftspartner gleich. So kann jemand, der zu einem späteren Zeitpunkt einem Network-Marketing- Unternehmen beitritt, durchaus ein größeres Netzwerk aufbauen, als alle zuvor registrierten Geschäftspartner und entsprechend höhere Provisionen aus den Umsätzen erzielen.

137 Nutze jetzt Deine Chancen "Network-Marketing wird in den nächsten Jahren in Europa einen Existenzgründungsboom auslösen. Nutzen jetzt Deine Chancen

138 Büroarbeit? Aber bitte gesund! Selbstständig sein – aber nicht allein gelassen! Das wünschen sich viele Jungunternehmer, denn der Start in die Selbstständigkeit ist alles andere als einfach. Steuertermine beachten, Kunden gewinnen, liquide bleiben und, und, und...

139 Rekapitulieren wir! wir sprachen über: Die Firma Das Produkt Das mögliche Geschäft und die mentalen Voraussetzungen Und nun über die konkrete Handhabung in der Firma

140 Einkommensarten in diesem Geschäft Für alle qualifizierten Geschäftspartner Direkte Provision für die selbst verkauften Software-Nutzungslizenzen –Abrechnung wöchentlich Indirekte Provision für die durch das Team verkauften Nutzungslizenzen –Abrechnung wöchentlich

141 Die Einzelprodukte Basic Pak Advanced Pak Pro Pak

142 Basic Pak 79 $ (65 ), 6 Monate, 7 Sprachen u. Kinderprogramm (englisch) Als Vermittler erhalten wir: 20,00 $ Und eine Punktgutschrift über 2,5 Pkt.

143 Advanced Pak 129 $ (110 ), 12 Monate, 7 Sprachen u. Kinderprogramm (englisch) Als Vermittler erhalten wir: 30,00 $ Und eine Punktgutschrift über 5 Pkt.

144 Pro Pak 299 $ (250 ), 12 Monate, 7 Sprachen u. Kinderprogramm (englisch) + Business Englisch, + PC-Kurs, Internet-Kurs, + AmeriPak +ACCEPT (entspricht dem TOFEL-Test) Als Vermittler erhalten wir: 50,00 $ Und eine Punktgutschrift über 10 Pkt.?

145 Direkte- und Team-Provisionen

146 Direkte- und Team-Provisionen neu ab 02/2007

147 Der Verdienstplan Sehen wir uns das am Beispiel des Verkaufes Von Pro Pack näher an: So wächst Deine Mannschaft, einmal durch die eigene Arbeit, aber auch durch die Sponsoren über Dir!

148 qualifizierter Geschäftspartner Das duale Vertriebssystem 2 direkte Partner

149 Director Das duale Vertriebssystem 2 direkte Partner 2 indirekte Partner direkte Provision

150 Director Deine direkten Partner verkaufen auch Während die Partner 50 US-$ verdienen, erhältst Du 25 US-$ Maching-Bonus

151 Executive Director Deine direkten Partner Wollen auch Direktor werden

152 Executive Director Deine direkten Partner sind auch Direktor geworden

153 Noch einmal: Vom qualifizierten Geschäftspartner zum ED Mit Internet-Anschluß Internet-Anschluß Ohne InternetanschlußInternetanschluß

154 Rekapitulieren wir! Wir sprachen über: 50 US-$ die direkte Provision 25 US-$ Maging-Bonus wenn Du Direktor bist 50 US-$ Maging-Bonus wenn Du Executive Director bist.

155 Rekapitulieren wir! Darüber hinaus werden alle 28 Tage die Punkte abgerechnet (jeweils 30 Punkte für eine Auszahlung). Achtung: Du hast 2 Beine! Voraussetzung für die Zahlung ist 1/3 – 2/3 Punkte für die Beine (Deines Teams)

156 Rekapitulieren wir! Als Executive Director ist man dann auch noch Unternehmensumsatz beteiligt. weiteres

157 Telefonkonferenz/Call-Präsentation Neben der Lernphase nach eigenem Zeitplan Kannst Du Dich in die Telefonkonferenz einwählen! Die aktuelle Einwahl aus Deutschland findest Du unter:

158 Gewerbe erfolgreich Geld verdienen bedeutet eine gewerbliche Tätigkeit aufzunehmen. Auch hier läßt Dich Nicht allein! Als Kooperationspartner führt die Je nach Bedarf Existenzgründerschulungen durch. GewerbeGewerbe Unterricht1 Unterricht2Unterricht1Unterricht2

159 Der Start

160 Berlin

161 Quellenverzeichnis: Internetauftritt: – der Firma en101 Internetauftritt: Powerpoint-Vortrag Jens Lengemann Internetauftritt:

162 Quellenverzeichnis: Ausschnitte aus den Internetauftritten der gezeigten Weiterbildungseinrichtungen Aus der Hör- und Lehr-CD Rober Pauly –Wie Sie ein (Zweit-(Einkommen aufbauen, … litauische Zuarbeiten (Pausengestaltung) Unterrichtsmaterial des –Dozenten Dipl. oec. Rüdiger Preuß


Herunterladen ppt "Geschäftspräsentation der Firma bei der Die Gleichstellung Ist bei gesichert! Sowohl als Käufer als auch als Geschäftspartner Sind alle unabhängig von."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen