Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Moderne Konzepte des Informationsmanagement für Verlage.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Moderne Konzepte des Informationsmanagement für Verlage."—  Präsentation transkript:

1

2 Moderne Konzepte des Informationsmanagement für Verlage

3 2 All rights reseved © 2002 ADAKOS- ADAKOS - advanced knowledge solutions Teil 1 ADAKOS | Positionierung | Anwendungen/Referenzen Teil 2 Software Facts & Features | Projektmodelle/Workshops

4 3 All rights reseved © 2002 ADAKOS – Das Unternehmen Mitarbeiter -2/3 des Teams sind Akademiker (Mediziner, Biologen, Wissenschaftler, Ingenieure,...)... arbeiten im Bereich Consulting und Software- Weiterentwicklung Firmendaten -Gegründet F & E seit 12 Jahren (KI, KM) -22 Mitarbeiter -Koop. mit GSF - Forschungszentrum -Gute Referenzen -Mitgesellschafter: 3i

5 4 All rights reseved © 2002 Geschäftsfelder Lösungsanbieter DienstleistungSoftware Life Science Fachverlage Industrie Wissens-Management (inkl. Content- und Dokumenten-Management) Umsetzung mit Partnerunternehmen Umsetzung direkt + mit ADAKOS-Partnern

6 5 All rights reseved © 2002 Positionierung Dokumenten- Management Content- Management Wissens- Management Fakten, Beziehungen und Regeln Regeln/Schlussfolgerungen, Indexierung/Suche,Verlinkung/Navigation Dokument-Segmente Indexierung/Suche,Verlinkung/Navigation Dokumente Indexierung/Suche KAMATOKAMATO AndereAndere

7 6 All rights reseved © 2002 KAMATO – Scope : & PS 1 PS2 PS3 PS4 Wissen/Information Erfassen Erschließen Verwalten Verfügbar machen

8 7 All rights reseved © 2002 KAMATO bietet Workflow Cross-Media- Publishing Content Syndication Knowledge Elicitation/ Capturing Media- Asset- Management Personalisie- rung Bereitstellung von Wissen über unterschiedliche Medien + Single Source (aus einer Quelle) Mehrfache Verwertung und Wiederverwendung von Wissen Automatische Erfassung und Erschließung von Wissen aus Dokumenten und Datenbeständen Aufgaben- und personenbezogene Bereitstellung von Wissen Archivierung und Bereitstellung wiederverwendbar der Medienobjekte

9 8 All rights reseved © 2002 KAMATO – Das Produkt KAMATO Knowledge Acquisition and Management Tool … generiert komplette Lösungen aus Wissensmodellen … integiert Dokumenten-, Content- und Wissensmanagement … reduziert für Kunden die Aufwände für die Datenerfassung und - pflege um bis zu 90% … unterstützt Standards (ISO XTM, Dublin Core, RDF, DTD) und offene Schnittstellen (XML, JDBC) … grenzt sich methodisch und bzgl. des Kundennutzen von anderen Produkten ab (wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert) … ist skalierbar, sprachunabhängig und erweiterbar (modularer Aufbau, 100% pure JAVA, ORACLE-basiert)

10 9 All rights reseved © 2002 KAMATO – Das Produkt REFERENZEN (Auszug)

11 10 All rights reseved © 2002 KAMATO – Referenzkunden 1.Verlage Elsevier Science B.V., Amsterdam Produkterstellung OKIS-Wissensbasis zum Thema Diabetische Retinopathie (WWW, CD-ROM) Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart Beratung, Produkterstellung: Checklisten der Medizin S. Fischer Verlag, Frankfurt Beratung, Produkterstellung: Thomas Mann GKFA Grosse Kommentierte Frankfurter Ausgabe WEKA Media GmbH & Co. KG, Kissing/Augsburg Beratung Hampp Media, Stuttgart Beratung, Softwarelizenz: Content Syndication und Cross Media Publishing, medizinische Themen

12 11 All rights reseved © 2002 KAMATO – Referenzkunden 2.Pharma und Biotech Ingenium, Martinsried bei München Projekt: Konzipierung und Umsetzung einer Wissensbasis zur Diagnostik von Mausmutanten Oncology World, Planegg bei München Beratung, Softwarelizenz SWORD - Weltweit umfangreichste Wissensbasis zum Thema Oncology Ribosepharm, München Beratung und Aufbau Wissensbasis Onkologie

13 12 All rights reseved © 2002 KAMATO – Referenzkunden...Pharma und Biotech MWG Biotech AG, Region München Beratung und Aufbau einer Wissensbasis zur Konfiguration von DNA- und RNA-Chips SiREEN, Martinsried Beratung und Aufbau einer Wissensbasis E-Lab

14 13 All rights reseved © 2002 KAMATO – Referenzkunden 3.Medizin MD Medicus, Ludwigshafen Beratung und Softwarelizenz, Wissensbasen für Krankenkassen ID, Berlin Projekt, Softwarelizenz Wissensbasis Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen E-EyeCare, Erlangen Projektarbeit, Wissensbasis Glaukom DataPharm, München Projektarbeit, Med. Wissensbasen

15 14 All rights reseved © 2002 KAMATO – Referenzkunden 4.Öffentliche Einrichtungen FIZ Fachinformationszentrum Karlsruhe Beratung, Konzept für die Migration umfangreicher Datenbestände (Chemie, Energie, Mathematik) auf Wissensbasen 5.Industrie XXX Zement, Rhein-Neckar-Kreis Beratung, Aufbau einer Wissensbasis und Produktkonfigurator Beton

16 15 All rights reseved © 2002 KAMATO – Das Produkt KAMATO – das Produkt Teil 2 Aufbau von KAMATO Projektmodelle | Workshops

17 16 All rights reseved © 2002 Prozess RedaktionProduktion Marketing & Vertrieb Autor LeserHandel Planen Strukturieren Inhalte erfassen Inhalte prüfen Layout Satz Drucken Realisierung elektr. Produkte

18 17 All rights reseved © 2002 Aufbau von KAMATO Wissensbasis Verwaltung Zugriffsrechte Subskriptionen Workflow Ausgabe Darstellung HTML / XML Word / PDF Preprint Eingabe Akquisition Manuell XML-Import Capturing

19 18 All rights reseved © 2002 Inhalte erfassen und prüfen Wissensbasis XML-Import Manuelle Erfassung Capturing

20 19 All rights reseved © 2002 Manuelle Datenerfassung- und Kontrolle

21 20 All rights reseved © 2002 Wissensakquisition / Manuell

22 21 All rights reseved © 2002 Wissensakquisition / XML-Import Import Modul Import- vorlagen Wissens- basis XML Dokument Externe Daten- bank

23 22 All rights reseved © 2002 Wissensakquisition / XML-Import

24 23 All rights reseved © 2002 Die Herausforderungen Workflow Cross-Media- Publishing Content Syndication Knowledge Elicitation/ Capturing Media- Asset- Management Personalisie- rung

25 24 All rights reseved © 2002 Wissensakquisition / Dokumenten-Capturing Unterstützte Formate: PDF DOC (Word) RTF HTML pure TXT s...

26 25 All rights reseved © 2002 Strukturanalyse Phase I: Strukturelemente Dokumentenanfang Definierte Zeilen Nachfolgeelemente Schlüsselwörter Kundenspezifische Anpassungen

27 26 All rights reseved © 2002 Strukturanalyse Phase I: Anpassung Schlüsselwörter

28 27 All rights reseved © 2002 Import Phase I: Import und Analyse Auswahl von Dokumenten für den Import Analyse Import der Original- dokumente

29 28 All rights reseved © 2002 Wissensbasis Phase I: Struktur Annotationen bleiben erhalten Bilder werden extrahiert und gespeichert Automatischer Aufbau von Archiven

30 29 All rights reseved © 2002 Inhaltsanalyse Phase II: Inhalte Konzepte werden erkannt Links zu - Konzepten - Glossareinträgen - Literatureinträgen - Dokumenten Kundenspezifische Anpassungen

31 30 All rights reseved © 2002 Ergebnis Phase II: Wissensbasis Neue Inhalte Neue Beziehungen

32 31 All rights reseved © 2002 Die Herausforderungen Workflow Cross-Media- Publishing Content Syndication Knowledge Elicitation/ Capturing Media- Asset- Management Personalisie- rung

33 32 All rights reseved © 2002 Cross Media und XML – Das Versprechen Layout Struktur XSL XML Elemente die ein Medienprodukt definieren DTD & : Buch, Magazin, Katalog Webseite PDF-Dokument, Word-Dokument... DVD – CD-Rom Inhalt

34 33 All rights reseved © 2002 Wissensinteraktionshypothese Wittgenstein Wissensstrukturen und Wissensinhalte sind aufgabenabhängig Chandrasekaran

35 34 All rights reseved © 2002 Cross Media – Beispiel 1 Tumor Therapie Medikament Produktion eines Kompendiums zur Krebstherapie Das Kompendium ist sortiert nach Tumorarten Für jede Tumorart werden die Therapien aufgelistet Für jede Therapie werden die verwendeten Medikamente aufgelistet

36 35 All rights reseved © 2002 Cross Media – Beispiel 2 Tumor Therapie Medikament Produktion eines Web-Portals in dem der Anwender Informationen nach folgenden Kriterien suchen kann: Tumore nach Typ und Namen Therapien nach Art und Indikation Kombinationen von Therapien Medikamenten nach Typ, Namen, Therapieformen und Indikationsgebieten

37 36 All rights reseved © 2002 Redundante Informationen Cross Media – Die Realität XSL XML DTD Kompendium : XSL XML DTD Web-Portal XSL XML DTD CD-ROM

38 37 All rights reseved © 2002 Cross Media erfordert neue Ansätze Wissensmodell DTD Katalog DTD Portal DTD CD-ROM XSL XML : XSL XML Content/ Dokumente Wissen/ Information XSL XML

39 38 All rights reseved © 2002 Wissensmodell Hilfsstoff Anwen- dungs- gebiet Hersteller Übersicht Name Allg. Information Analytik...

40 39 All rights reseved © 2002 Wissensmodell

41 40 All rights reseved © 2002 Produkte - Anfrage an Wissensbasis Tumor Therapie Medikament Tumor Therapie Medikament XML-1 Medikament Tumor Therapie XML-2 TherapieMedikament

42 41 All rights reseved © 2002 Anfragen an eine Wissensbasis Anwen- dungs- gebiet Hilfsstoff Hersteller Hilfsstoff Anwen- dungs- gebiet Hersteller Übersicht

43 42 All rights reseved © 2002 Cross Media Produktion XML Dokument (KM) XSL Prozessor XSL Vorlagen XML Dokument (Layout) Visual Basic HTML Prozessor PDF Prozessor PrePrint/ PrePress- Prozessor MS-Word Dokument HTML Dokument PDF Dokument PP Dokument Wissens basis Wissens Server Anfrage Vorlagen 1 2 3

44 43 All rights reseved © 2002 XML

45 44 All rights reseved © 2002 Anwendungen der Wissensbasis

46 45 All rights reseved © 2002 Anwendungen der Wissensbasis

47 46 All rights reseved © 2002 Anwendungen der Wissensbasis

48 47 All rights reseved © 2002 Anwendungen der Wissensbasis

49 48 All rights reseved © 2002 XML-Wissenscontainer zu Layout-XML XML Dokument (KM) XSL Prozessor XSL Vorlagen XML Dokument (Layout)

50 49 All rights reseved © 2002 XML-Wissenscontainer zu Layout-XML Workflow-Informationen Nutzerinformationen Subskriptionen Beziehungen / Regeln Meta-Informationen Statistische Informationen Klassen und Instanzen-Namen Wertebereiche (...)

51 50 All rights reseved © 2002 XML-Wissenscontainer zu Layout-XML XML Dokument (KM) XSL Prozessor XSL Vorlagen XML Dokument (Layout)

52 51 All rights reseved © 2002 XML-Wissenscontainer zu Layout-XML

53 52 All rights reseved © 2002 Import in Satzsoftware

54 53 All rights reseved © 2002 Import in Satzsoftware

55 54 All rights reseved © 2002 Webumsetzung

56 55 All rights reseved © 2002 Webumsetzung

57 56 All rights reseved © 2002 Korrekturen im Satz (Bidirektionalität)

58 57 All rights reseved © 2002 Korrekturen im Satz (Bidirektionalität)

59 58 All rights reseved © 2002 Wissensakquisition / XML-Import Import Modul Import- vorlagen Wissens- basis XML Dokument Externe Daten- bank

60 59 All rights reseved © 2002 Webumsetzung der Korrektur

61 60 All rights reseved © 2002 Korrektur in KAMATO

62 61 All rights reseved © 2002 Die Herausforderungen Workflow Cross-Media- Publishing Content Syndication Knowledge Elicitation/ Capturing Media- Asset- Management Personalisie- rung

63 62 All rights reseved © 2002 Personalisierung Anwen- dungs- gebiet Hilfsstoff Hersteller

64 63 All rights reseved © 2002 Personalisierung

65 64 All rights reseved © 2002 Personalisierung Hilfsstoff Hersteller = Bayer

66 65 All rights reseved © 2002 Die Herausforderungen Workflow Cross-Media- Publishing Content Syndication Knowledge Elicitation/ Capturing Media- Asset- Management Personalisie- rung

67 66 All rights reseved © 2002 Media Asset Management

68 67 All rights reseved © 2002 Media Asset Management

69 68 All rights reseved © 2002 Media Asset Management

70 69 All rights reseved © 2002 Die Herausforderungen Workflow Cross-Media- Publishing Content Syndication Knowledge Elicitation/ Capturing Media- Asset- Management Personalisie- rung

71 70 All rights reseved © 2002 Workflow

72 71 All rights reseved © 2002 Software - Module KAMATO Zugriffs System WWW Browser WWW Browser WWW Browser WWW Browser WWWServerWWWServer SicherheitsModulSicherheitsModul Nutzer AbfrageModulAbfrageModul Wissens Bank ORACLE KAMATO Server Wissens Server Anwender DB ORACLE KAMATO Management System Nutzer Verwaltungs Modul Sicherheits Modul Mitarbeiter Verwaltungs Modul Projekt Management Modul Super Users, Anwenderverwalter, Projekt Manager KAMATO Autoren-System Mitarbeiter Wissens Erfassungs Modul Ontologie Modul Terminologie Modul Glossar Modul Literatur Module SicherheitsModulSicherheitsModul Dokumenten Manangement Modul

73 72 All rights reseved © 2002 KAMATO Wissensserver TOMCAT Server Web Services RMI CORBA KAMATO Applikation Server KAMATO JAVA API Software - Architektur KAMATO Client WEB Client 3 rd Party Client WWW- Browser KAMATO Wissensbank (Oracle) Index Services Database Services Integrity Services Query Services

74 73 All rights reseved © 2002 Zusatzfunktionen Dokumentenverwaltungs Modul Texte, Bilder, Video, Ton (kompatibel mit dem Dublin Core) Literatur Modul (Import von Medline, XML, EndNote) Glossar Modul Texte, Bilder, Bildbeschreibungen Suchmaschine Volltextsuche in Wissensbasis, Dokumenten, Literatur, Glossar Terminologie Modul (multilingual) Geschäftsgraphiken und Tabellen

75 74 All rights reseved © 2002 Alleinstellungsmerkmale ADAKOS - Fundierter wissenschaftlicher Hintergrund - Interdisziplinäres Team - Europäischer Anbieter KAMATO und Dienstleistungen - Kundenspezifische Lösungen auf der Basis einer Standard-S/W - Kurze Zyklen zwischen Idee und Lösung - KAMATO macht Komplexität beherrschbar - Vollständige Unterstützung von der Spezifikation bis zur Wartung und Systempflege

76 75 All rights reseved © 2002 Projektmodell Phase 1 –Workshop –Anforderungen –Demonstrator –Angebot für Phase 2 Phase 2 -Spezifikation -Wissensmodell (proof) -Testdaten (proof) -Testapplikation -Projektplan -Kostenplan Phase 3 -Installation - Training -Wissensmodell (vollständig) -Anfrageschemata -Projektkontrolle Phase 4 -Wartung -Ausbau -S/W-Updates

77 Wissen verfügbar machen Fifteen years ago companies competed by price. Today it is quality. Tomorrow it will be knowledge. [frei nach Prof. Robert Hayes, Harvard ]


Herunterladen ppt "Moderne Konzepte des Informationsmanagement für Verlage."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen