Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart 28.04.2012) Deutsche Lebensversicherungen 1 Markus Miller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart 28.04.2012) Deutsche Lebensversicherungen 1 Markus Miller."—  Präsentation transkript:

1 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Deutsche Lebensversicherungen 1 Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart )

2 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Markus Miller Chefredakteur: Kapitalschutz vertraulich Geschäftsführer: GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U. Langjährige Erfahrung im internationalen Private Banking, Discount Brokerage, Treasury, Risikomanagement, Produkt- und Portfoliomanagement, Beratung, Consulting von Banken, Unternehmen und Privatpersonen Internationale Erfahrung: Stationen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Schweiz, Dubai und Spanien Chefredakteur des Wirtschaftsdienstes Kapitalschutz vertraulich: vertraulich.de Gründer der Internet-Plattform GEOPOLITICAL.BIZ: Experte für Neue Medien und Soziale Netzwerke -> Koordinierung eines weltweiten Spezialisten- Netzwerkes in den Segmenten Kapital, Recht und Steuern Autor der Bücher: Geopolitische Vermögenssteuerung, Abgeltungsteuer – Nein Danke, Der Edelmetall Guide – NEU!: Der große Strategie- und Edelmetall Guide – Das Fort Die besten Edelmetall-Strategien in der Praxis, Knox für Privatanleger!

3 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Deutschland das Land der Lebensversicherungsverträge (1) In Deutschland gibt es mehr als 90 Millionen Lebens- und Renten-Versicherungsverträge Statistisch gesehen bedeutet dies, dass jeder Bürger vom Baby bis zum Rentner über rund 1,2 Versicherungsverträge verfügt Rund 90 Milliarden Euro werden jährlich in Lebens- und Rentenversicherungsverträge einbezahlt Das Versicherungsvermögen beläuft sich auf rund 900 Milliarden Euro. Die Versicherte Summe beläuft sich hingegen auf rund 2,7 Billionen Euro Deutsche Versicherungskonzerne sind gesetzlich verpflichtet, ihre anvertrauten Kundengelder überwiegend in Staatsanleihen zu veranlagen.

4 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Deutschland das Land der Lebensversicherungsverträge (2) Bis zu 98% der Kapitalanlagen liegen in reinen Geld-Werten Investiert wird dabei nicht nur in die scheinbar so sicheren Staatspapiere der BRD. Zielinvestments sind gerade auch Euro-Staatsanleihen aus Ländern wie Spanien, Portugal, Griechenland oder Italien. Seit dem gilt für deutsche Lebensversicherungen ein Garantiezins von lediglich 1,75% vor Kosten und Steuern! Sinkende Garantiezinsen, Strukturelle Defizite, veränderte Rahmenbedingungen, Alternative Finanzprodukte, Demographie und eine allgemein steigende Skepsis gefährden das deutsche Lebensversicherungssystem massiv!

5 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Die Vermögenswerte deutscher Lebensversicherungen Quelle: BaFin, Infografik Welt Online

6 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Die Anteile an Geldwerten ausgesuchter deutscher Versicherungen VersicherungsgesellschaftAnleihen-Quote Allianz AMV Aachen-Münchner Debeka ERGO Versicherungsgruppe Zurich Gruppe Generali Volkswohl-Bund Heidelberger Leben Sparkassen Versicherung Hannover Leben VGH Nürnberger 89 % 87 % 98 % 93 % 94 % 82 % 95 % 85 % 86 % 87 % 82 % Quelle: Unternehmensumfrage Welt Online

7 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Quelle: GDV, map-Report Garantiezins für Lebensversicherungen Höchstrechnungszins in Prozent in Deutschland

8 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Die Rendite-Entwicklung deutscher Lebensversicherungen Jahr Quelle: GDV Durchschnittrendite 7,41 % 7,37 % 7,31 % 7,30 % 7,28 % 7,15 % 7,08 % 6,13 % 4,87 % 4,46 % 4,41 % 4,28 % 4,30 % 4,41 % 4,30 % 4,22 % 4,08 % 3,40 % Garantiezins 4,00 % 3,25 % zum 1. Juli ,25 % 2,75 % 2,25 % 1,75 %

9 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Das deutsche Versicherungsrecht beinhaltet ein Enteignungsgesetz Um in einem Krisenfall einen totalen Kollaps der Versicherungswirtschaft zu verhindern, hat die Politik im deutschen Versicherungsaufsichtsgesetz einen in der breiten Bevölkerung kaum bekannten Paragraphen geschaffen. Dieser ermöglicht es, in einer Krise die Auszahlungen von deutschen Lebensversicherungen zeitweise oder ganz zu stoppen. Sollten die deutsche Versicherungsbranche und der deutsche Staat aufgrund der globalen Schuldenkrise in eine Schieflage kommen, wird dieses Gesetz zur Anwendung kommen. § 89 VersAG (Deutsches Versicherungsaufsichtsgesetz) Im Klartext bedeutet dies, dass Sie Vermögenswerte in Ihrer deutschen Lebensversicherung bei einem Systemzusammenbruch verlieren werden. Die für diese Umverteilung und Enteignung notwendigen Gesetze existieren schon. Nicht in irgendwelchen Verschwörungs- Schubladen, sondern im öffentlich zugänglichen Versicherungsaufsichtsgesetz. Dieses Gesetz bildet die rechtliche Grundlage für Ihren bestehenden, deutschen Versicherungsvertrag. Durch dieses Gesetz kann in einem Krisenfall rückwirkend(!) in die eigentlich vertraglich garantierten Leistungen eingegriffen werden.

10 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Lebens- und Rentenversicherung: Offiziell bei der BaFin1 gemeldete Aufwendungen ausgewählter Lebensversicherungs- unternehmen in Deutschland. Das sollte jeder Wissen: Große Namen = Große Kosten (1) Quelle:1 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFIN), Ranglistentabellen / Ausgewählte Kennzahlen der Lebensversicherungsunternehmen 2006, *Aufwand in % der verdienten Brutto-Beträge Hinweis: Die Aufstellung berücksichtigt nur Abschluss- und Verwaltungskosten der Versicherungsunternehmen. Die Kosten des eigentlichen Investments innerhalb der Lebens- und Rentenversicherung oder Fondspolice sind nicht enthalten. Gesellschaft Abschluss- aufwand* Verwaltungs aufwand* Aufwand gesamt* Atlanticlux /Grossardt FRV*7,79%4,80%12,59% Berlinische Leben15,18%4,00%19,18% DBV-Winterthur Leben15,69%4,40%20,09% Allianz (Vereinte)18,48%2,00%20,48% R+V Lebensvers. AG19,34%2,40%21,74% Generali Thuringia18,20%4,00%22,20% Alte Leipziger18,86%3,90%22,76% Gothaer19,40%3,40%22,80% Iduna-Vereinigte18,74%4,40%23,24% Münchner Verein19,12%4,50%23,62% AXA Leben20,68%3,10%23,78% Württembergische21,51%3,20%24,71% uniVersa18,87%6,00%24,87% Volksfürsorge22,17%3,40%25,57% DEVKA Ita. Leben24,90%1,80%26,70% MPL Leben16,75%10,50%27,25%

11 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Lebens- und Rentenversicherung: Offiziell bei der BaFin1 gemeldete Aufwendungen ausgewählter Lebensversicherungs- unternehmen in Deutschland. Das sollte jeder Wissen: Große Namen = Große Kosten (2) Quelle:1 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFIN), Ranglistentabellen / Ausgewählte Kennzahlen der Lebensversicherungsunternehmen 2006, *Aufwand in % der verdienten Brutto-Beträge Hinweis: Die Aufstellung berücksichtigt nur Abschluss- und Verwaltungskosten der Versicherungsunternehmen. Die Kosten des eigentlichen Investments innerhalb der Lebens- und Rentenversicherung oder Fondspolice sind nicht enthalten. Gesellschaft Abschluss- aufwand* Verwaltungs aufwand* Aufwand gesamt* ARAG23,45%4,60%28,05% Nürnberger24,08%4,10%28,10% Hamburg-Mannheimer21,29%7,20%28,49% Achener Münchener25,97%3.10%29,07% Deutscher Herold26,56%3,10%29,66% Plus20,96%8,90%29,86% Aegon (Money MaXXX)24,17%6,30%30,47% Stuttgarter27,74%3,10%30,84% Deutscher Ring27,60%3,70%31,30% Gerling Leben29,96%3,10%33,05% Neckermann Leben29,40%4,10%33,50% Volkswohlbund31,29%2,30%33,59% Continentale31,29%2,90%34,19% WWK29,84%4,40%34,24% LV von ,29%2,60%36,89% Skandia Leben57,22%3,30%60,52% Aspecta Leben64,72%4,10%68,82% Vorsorge Leben82,45%5,50%87,95%

12 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Warnung vor Abschlüsse (1) Seit Ihrer Gründung versuchen viele Verbraucherschützer wie z.B. auch der Bund der Sparer e.V. vor Abschlüssen solcher Verträge und Investments zu warnen! Dennoch gibt es alleine in Deutschland solcher Verträge. Das sind pro Haushalt 3 dieser unrentablen Sparformen! Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am 26. Juli 2005 den Umgang der Versicherungsgesellschaften mit Kundengeldern aus Kapitallebensversicherungen und privaten Rentenversicherungen als verfassungswidrig erklärt. - 1 BvR 782/ BvR 957/ fällte das Landgericht Hamburg ein Urteil, dem die Versicherungen nicht widersprochen haben. Kern des Urteils ist der inzwischen weit verbreitete Satz: Eine Kapital-Lebensversicherung ist legaler Betrug am Kunden. Es wird dringend von dem Abschluss solcher Verträge abgeraten! /83, LG Hamburg

13 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Warnung vor Abschlüsse (2)

14 Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart ) Warnung vor Abschlüsse (3) Wissen Sie eigentlich, was der geplante ESM zur Rettung des Euros für uns alle bedeutet? Um diese komplizierte Thematik, bei der es um Hunderte von Milliarden Steuergelder geht zu verstehen, verweisen wir auf Quellen im Internet Suchen sie z.B. in Youtube nach den Stichworten ESM Vertrag


Herunterladen ppt "Quelle: Markus Miller (Zeitbombe Deutsche Lebensversicherungen - Finanzmesse Invest – Stuttgart 28.04.2012) Deutsche Lebensversicherungen 1 Markus Miller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen