Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inhalt / Zweck der Präsentation: Unklarheiten bereinigen, Aktuelle Fragen zum Versicherungsinhalt der Polizzen beantworten Den Wert der ÖSV-Mitgliedschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inhalt / Zweck der Präsentation: Unklarheiten bereinigen, Aktuelle Fragen zum Versicherungsinhalt der Polizzen beantworten Den Wert der ÖSV-Mitgliedschaft."—  Präsentation transkript:

1

2 Inhalt / Zweck der Präsentation: Unklarheiten bereinigen, Aktuelle Fragen zum Versicherungsinhalt der Polizzen beantworten Den Wert der ÖSV-Mitgliedschaft darstellen Konsequenzen der Nichtmeldung aufzeigen Leitfaden für Interessierte ÖSV VERSICHERUNGEN

3 Überblick: Mitgliederversicherung Vereinshaftpflichtversicherung Haftpflichtversicherung für internationale Veranstaltungen Trainerhaftpflichtversicherung Kaderunfallversicherung Unfallversicherung für Läufer Kollektive Unfallversicherung für Rennfunktionäre

4 3-dimensionale Vorsorge n Unfallversicherung für ÖSV Mitglieder n Haftpflichtversicherung für Mitglieder und Verein n Rechtsschutzversicherung für ÖSV Mitglieder MITGLIEDERVERSICHERUNG

5 Unfallversicherung Für die unentgeltliche Ausübung sämtlicher Sportarten weltweit (ausgenommen Flug- und Motorsport) Für Tätigkeiten für den ÖSV (Instruktoren, Trainer, Kampfrichter) Für Tätigkeiten im eigenen ÖSV-Verein Für die Teilnahme an Veranstaltungen des eigenen oder eines anderen ÖSV-Vereins An Schulen mit Schwerpunkt Ski und bei Wintersportwochen Nur für gemeldete ÖSV Mitglieder MITGLIEDERVERSICHERUNG Unfall

6 Leistungen: Bergungskosten: bis 7.500,- Rückholkosten: bis 7.500,- Unfallinvalidität: bis ,- (Versicherungssumme: ,- bei 100% wird die Versicherungsleistung verdoppelt) Unfalltod: 2.000,- Genesungsgeld: ab dem 15. Tag 300,- bzw. ab dem 22. Tag 450,- MITGLIEDERVERSICHERUNG Unfall

7 Rennsport: Teilnahme an allen Rennen auf Vereins- und ÖSV-Ebene Nicht versichert ist die Teilnahme an allen übrigen Rennen die mit FIS- bzw. IBU- Antrag gemeldet werden MITGLIEDERVERSICHERUNG Unfall

8 Haftpflichtversicherung n ÖSV-Mitglieder n ÖSV-Vereine n ÖSV-Landesverbände Landesverbandsfunktionäre n ÖSV ÖSV-Funktionäre MITGLIEDERVERSICHERUNG Haftpflicht

9 ÖSV-Mitglied n Für alle Ski- und Snowboard-Sportarten n Sowie bei Vereinsaktivitäten z.B. als Instruktor, Vereinstrainer (unentgeltlich), Kampfrichter etc. n Versicherungssumme für Personen- und Sachschäden: max. 1, ,- n Selbstbehalt: 250,- Nur für gemeldete ÖSV Mitglieder Subsidiär /europaweit MITGLIEDERVERSICHERUNG Haftpflicht

10 Rechtsschutzversicherung n ÖSV-Mitglieder Nur für gemeldete ÖSV Mitglieder Subsidiär /europaweit MITGLIEDERVERSICHERUNG Rechtsschutz

11 ÖSV-Mitglied n Für alle Ski- und Snowboard-Sportarten n Sowie bei Vereinsaktivitäten als Instruktor, Vereinstrainer (unentgeltlich), Kampfrichter etc. Versicherungssumme: max ,- MITGLIEDERVERSICHERUNG Rechtsschutz

12 MITGLIEDERVERSICHERUNG Entwicklung Schadensverlauf und Prämien Mitgliederversicherung 2002 bis 2005

13 MITGLIEDERVERSICHERUNG Fallbeispiele Fall 1: Sturz beim Skifahren auf der Piste in einen ungesicherten Steilhang Verletzungen: Halswirbelsäule, Brustkorb, Schenkelhalsbruch Leistungen Versicherung: Bergekosten: 1.672,09 Spitalsgeld (über 22 Tage): 450,- Invalidität: ,- Summe: ,09 Fall 2: Verschüttung nach Lawinenabgang beim Snowboarden im freien Skiraum Verletzung: Tod Leistungen Versicherung: Bergekosten: 7.500,- (tatsächliche Kosten 7.818,20) Todesfall: 2.000,-Summe: 9.500,- Fall 3: Kollision mit einem PKW beim Radfahren Verletzung: Schweres Schädel-Hirn-Trauma Leistungen Versicherung: Invalidität: ,-Summe: ,-

14 Schadenmeldungen sind ausschließlich an den ÖSV z.H. Mag. Tomas Woldrich zu richten. Schadenmeldungen, die direkt an die Versicherung gerichtet werden, werden zurückgewiesen. MITGLIEDERVERSICHERUNG Schadenmeldungen

15 Über Mitgliederversicherung für ÖSV, LV und Vereine n Gesetzliche Haftung aus Vereins- und Verbandstätigkeit n Alle Veranstaltungen, die der ÖSV-Verein ausschließlich für ÖSV-Mitglieder abhält (ÖSV-Punkterennen, ÖSV- und Landesverbands-Rennen, Club-Meisterschaft, Er&Sie- Lauf) n Vereinsveranstaltungen, wie z.B Vereinsball, Werbeläufe und Rennen für Dritte n Rennen, wie z.B. Mountainbike-Rennen, Inline-Skate-Rennen, Bergläufe etc. sind nur dann versichert, wenn sie der ÖSV-Verein ausschließlich für ÖSV Mitglieder veranstaltet. Diese Veranstaltungen müssen formlos dem Landesskiverband gemeldet werden. n Veranstaltungen können nur als Werbelauf oder als Rennen für Dritte (müssen formlos dem Landesverband gemeldet werden), wenn diese Sportdisziplin zu den Aufgaben des ÖSV zählt, d.h. dass für diese Sparte auch eine ÖSV-Wettlaufordnung besteht n Nicht versichert sind gesellschaftliche Veranstaltungen, die aus kaufmännischem Interesse durchgeführt werden. VEREINSHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG

16 Versicherungssumme n Pauschalversicherungssumme für Personen- und Sachschäden : 1, ,-- n Selbstbehalt: 250,- n Der Versicherungsschutz ist subsidiär VEREINSHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG

17 BERECHNUNGSBEISPIELE FÜR SKICLUBS MIT RENNVERSTALTUNGEN Beispiel 1:Verein A33 Mitglieder Haftpflichtversicherungssumme33 x 0,90 29,70 an ÖSV Rennveranstaltungen:3 ÖSV-Rennen 93,75 1 Vereinsmeisterschaft31,25 2 Rennen für Dritte (je 50 Teilnehmer)363,30 Fiktives Prämienaufkommen488,30 Beispiel 2:Verein B74 Mitglieder Haftpflichtversicherungssumme 74 x 0,9066,60 an ÖSV Rennveranstaltungen:3 ÖSV-Rennen 93,75 1 Vereinsmeisterschaft31,25 15 Rennen für Dritte (je 50 Teilnehmer)2718,75 Fiktives Prämienaufkommen2843,75 Beispiel 3:Verein C199 Mitglieder Haftpflichtversicherungssumme 199 x 0,90179,10 an ÖSV Rennveranstaltungen:4 ÖSV-Rennen 125,00 1 Vereinsmeisterschaft31,25 25 Rennen für Dritte (je 50 Teilnehmer)4531,25 Fiktives Prämienaufkommen4687,50 VEREINSHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG Rechenbeispiele

18 HAFTPFLICHTVERSICHERUNG Funktionäre ÖSV und Landesverbände ÖSV Funktionäre Die Haftpflichtversicherung gilt weltweit Landesverbands-Funktionäre Die Haftpflichtversicherung gilt europaweit Versicherungssumme n Pauschalversicherungssumme für Personen- und Sachschäden : 1, ,-- n Selbstbehalt: 250,- n Der Versicherungsschutz ist subsidiär

19 Schadenmeldungen sind ausschließlich an den ÖSV z.H. Dir. Dieter Posch zu richten. Schadenmeldungen, die direkt an die Versicherung gerichtet werden, werden zurückgewiesen. VEREINSHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG Schadenmeldungen

20 Versicherungssumme unterschiedlich nach Rennkategorien und Sparten Erweiterte Deckung für Mietsach- und Tätigkeitsschäden nur bei WC, EC-Alpin, EC- Springen, EC-Biathlon, EC-NK sowie FIS-Rennen-Alpin HAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR INTERNATIONALE VERANSTALTUNGEN

21 Landesverbandstrainer Derzeit sind 42 Trainer der LV mit Österreich- Deckung versichert. Neu: n Nennung der Landesverbandstrainer für Europa- bzw. Österreich-Deckung möglich. n Jährliche Namensliste erforderlich! n 2006/07: 72 Trainer, davon 23 nur mit Österreich- Deckung TRAINER-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

22 Landesverbandskader- Kollektive Unfallversicherung Auch Landesverbandsläufer benötigen eine Unfallversicherung für FIS-Rennen mit den am Formblatt angegebenen Mindestdeckungssummen (Basispaket). Das Zusatzpaket (bessere Absicherung im Ausland) ist optional. KADER-UNFALLVERSICHERUNG

23

24 Leistung BasispaketZusatzpaket 25% , ,00 30% , ,00 45% , ,00 55% , ,00 65% , ,00 91% , ,00 100% , ,00 KADER-UNFALLVERSICHERUNG Invalidität

25 Fall 1:Sturz in Schweden bei Rennen Verletzung: Außenknöchelfraktur linkes Bein Heilkosten in Österreich: ,58 Fall 2:Sturz bei Super-G Verletzung:Partellasehnenriss mit Luxation linkes Knie Heil-und Bergekosten: ,20 (davon Hubschrauberbergung 4.456,20) Invalidität: , ,20 Fall 3:Sturz bei Rennen Verletzung: Kreuzbandriss linkes Knie Heil-und Bergekosten: 3.460,54 (davon Hubschrauberbergung 2.556,54) Invalidität: 7.875, ,54 Fall 4:Sturz in Chile bei Training Verletzung:komplizierte Unterschenkelfraktur Heikosten in Österreich: ,-- (Höchstbetrag ausgeschöpft) tatsächliche Kosten: ca ,- Invalidität:noch offen KADER-UNFALLVERSICHERUNG Fallbeispiele

26 Masters - Kollektive Unfallversicherung Mit Beschluss der Länderkonferenz 2006 benötigen alle Masters-Läufer/innen, die bei FIS-Rennen starten eine eigene Unfallversicherung mit den am Formblatt angegebenen Mindestdeckungssummen (Basispaket). Das Zusatzpaket (bessere Absicherung im Ausland) ist optional. UNFALLVERSICHERUNG Masters

27

28 Für alle Rennfunktionäre die bei Rennen des Österreichischen Skiverbandes und der Landesverbände, sowie Vereinsmeisterschaften und Rennen für Dritte im Auftrag des durchführenden Vereines tätig sind (Ausnahme Burgenland). Leistungen: Heil-, Berge- und Rückholkosten 4.000,00 Unfalltod ,00 Spitalsgeld / Tag 15,00 Unfallinvalidität * ,00 * ab 2% Invalidität beträgt der Invaliditätsgrad mehr als 50%, dann wird für den 50 % übersteigenden Teil des Invaliditätsgrades die dreifache Leistung erbracht. Mitversichert sind auch die Aufbau-und Abbauarbeiten 10 Tage vor der Durchführung und 10 Tage nach Ende des Wettbewerbes. - Unfälle auf dem Weg zu oder von der versicherten Tätigkeit sind mitversichert, sofern nicht dieser Weg ohne Zusammenhang mit der versicherten Betätigung unterbrochen oder verlängert wird. Allianz KOLLEKTIVE UNFALLVERSICHERUNG FÜR RENNFUNKTIONÄRE

29 Fall 1:Sturz des Rennleiters über einen Abhang in der Nähe des Liftes Verletzung:Tod Todesfall: ,00 Fall 2:Sturz von einem Bretterstoß (3 ½ m Höhe) bei Vorbereitungsarbeiten Verletzung:Beckenbruch, Trümmerbruch der Hand Entschädigung: ,42 KOLLEKTIVE UNFALLVERSICHERUNG FÜR RENNFUNKTIONÄRE Allianz

30 Schadenmeldungen sind ausschließlich an den ÖSV z.H. Dir. Dieter Posch zu richten. Schadenmeldungen, die direkt an die Versicherung gerichtet werden, werden zurückgewiesen. Schadenmeldungen


Herunterladen ppt "Inhalt / Zweck der Präsentation: Unklarheiten bereinigen, Aktuelle Fragen zum Versicherungsinhalt der Polizzen beantworten Den Wert der ÖSV-Mitgliedschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen