Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Therapie-Theater Reinfeld und Therapiecentrum Holstenhof präsentieren: Die Rocky Holstenhof Picture - Dia - Show Eine Foto-Live-Story über die haarsträubenden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Therapie-Theater Reinfeld und Therapiecentrum Holstenhof präsentieren: Die Rocky Holstenhof Picture - Dia - Show Eine Foto-Live-Story über die haarsträubenden."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Therapie-Theater Reinfeld und Therapiecentrum Holstenhof präsentieren: Die Rocky Holstenhof Picture - Dia - Show Eine Foto-Live-Story über die haarsträubenden Abenteuer eines jungen Paares im Holstenhof... © remastered 2005 by roeberator

4 Brad Majors Michael Frädrich Janet Weiss Heike Oelte Rocky Meike Nachtigall BordRLeihner Dirk Litzenroth Der Bräutigam Kalli Temme Die Braut Angelika Sahin

5 Riff Raff Anja Jansen Columbia Corinna Niese Magenta Sabine Cegielna Eddy Peter Groth Dr. Scott Friedrich Radmacher Kriminologin Doris Dobberitz

6 Kommissarin Doris Dobberitz aus der kriminologischen Zentrale: Im Holstenhof tun sich sonderbare Dinge. Ich übergebe an meinen Kollegen Hauptwachtmeister Jörg Ziegler vor Ort... Ja, äh, Reinfeld? Reinfeld? Ich kann Sie nicht hören... Doch, jetzt, ah ja. Hallo Reinfeld. Ich bin hier vor Ort um herauszufinden, was sich in diesem merkwürdigen Gemäuer tut, äh, ja....

7 Reinfeld eine kleine Stadt im Herzen Holsteins. Kalli Klaps und seine Braut Monika, beides ehemalige Ergotherapieschüler aus Lübeck heiraten heute. Ihre ehemaligen Mitschüler Brad Majors und Janet Weiss sind ihre Trauzeugen. Es ist eine wirklich schöne Hochzeit...

8 Ist sie nicht eine schöne Braut? Herzlichen Glückwunsch! Alles Gute!

9 Aufgepasst Mädels, hier kommt er! Brad, dann bist Du wohl der nächste...

10 Kalli ist ein echter Glückspilz. Die beiden haben sich genau wie wir, in der Vorlesung von Dr. Scott kennengelernt. Eigentlich müssten wir ihn mal wieder besuchen... Ja, laß uns hinfahren! Äh, Janet? Ja, Brad? Ich liebe Dich!

11 Wenn Sie erlauben, entführe ich Sie auf eine merkwürdige Reise. Es schien eine ganz normale Nacht zu sein, als Brad Majors und seine Verlobte, Janet Weiss - zwei ganz normale junge Leute - an einem Novemberabend Reinfeld verließen, um Dr. Everett Scott, ihren alten Lehrer und Freund in Lübeck zu besuchen Es gab wohl dunkle Sturmwolken... schwer, schwarz und bedrohlich, und ihr Reifenflickzeug war auch schon ein bischen zu alt... Aber als normale junge Leute wollten sie sich ihren Ausflug durch einen kleinen Sturm nicht verderben lassen. Es war ein Ausflug, an den sie noch lange denken sollten...

12 Brad, meinst Du, wir sind hier richtig? Ich muß vorhin falsch abgebogen sein... Was war das denn?! Mist! Der Reifen ist geplatzt. Warte hier! Ich hole Hilfe... Aber wo denn? Peng!!!

13 Ich komme mit. War dort drüben nicht ein Therapiecentrum? Ich sagte, ich komme mit!!! Vielleicht gibt es dort ein Telefon?! Wozu sollen wir beide nasse Füße kriegen?

14

15 Das Dunkel ströme hinab den Fluss nächtlicher Träume. Schlaf, verfließe langsam, lasse Sonne und Licht in mein Leben strahlen!

16 Halloooo... Hi! Mein Name ist Brad Majors. Können wir hier telefonieren? Ihr seid... nass! Kommt rein...

17

18 Ihr kommt an einem ganz besonderen Abend... Der Meister gibt heute einen Empfang!

19 Es ist erstaunlich, wie die Zeit verrinnt. Denn... Wahnsinn hat seinen Preis! Passt gut auf, denn nicht mehr für all zu lange muß ich mich unter Kontrolle halten! Ich denke oft an den Time-Warp! Wie ich die Augenblicke genoss, wenn die Schwärze mich umfing und die Leere lockte. Es ist erstaunlich, wie die Zeit verrinnt. Denn... Wahnsinn hat seinen Preis! Passt gut auf, denn nicht mehr für all zu lange muß ich mich unter Kontrolle halten! Ich denke oft an den Time-Warp! Wie ich die Augenblicke genoss, wenn die Schwärze mich umfing und die Leere lockte.

20 Äh... kennt Ihr auch den Ententanz?

21

22 Ooooh!

23 WAS SOLL DAS? He!

24 Schön langsam, so etwas muß man doch genießen...

25 Heisse Tussi, manoman; RockNRoll, der macht mich an!

26 ROARRRR!!!

27

28 EDDY! Bleib cool, baby!

29 PENG! R.I.P. EDDY

30 Hier, nehmt das. Dann fühlt Ihr Euch nicht so unangezogen...

31 Magenta! Columbia! Geht und assistiert Riff Raff!

32

33

34

35 Es gibt Leute, die meinen, das Leben sei eine Illusion und Realität nur das Produkt unserer Einbildung. Wenn das so ist......dann sind Brad & Janet in Sicherheit. Doch der plötzliche Abgang ihres Gastgebers und seines Geschöpfes in die Zurückgezogenheit seines düsteren Brautgemaches, ließ unsere beiden jungen Leute voller unguter Vorahnungen zurück.

36 Das Gefühl wuchs, unsternbedroht, als die anderen Gäste sich ebenfalls entfernt hatten......und ihnen getrennte Schlafzimmer zugewiesen wurden.

37 Klopf! Wer ist da? Janet, ich bins...

38 Ich wollte mich doch aufsparen... Ich weiß... Aber so schlecht wars doch gar nicht, oder? SIE? Sie sind es, Sie Monster!

39 Klopf! Wer ist da? Brad, ich bins...

40 Ich wollte mich doch aufsparen... Ich weiß... Aber so schlecht wars doch gar nicht, oder? SIE? Sie sind es, Sie Monster!

41 Meister! Rocky ist entkommen... Ich k o m m e !!!

42 Haben DIE dir das angetan? Armer Rocky. Ich hatte bislang nur geküsst...

43 Erzähl es uns, Janet! Meinst Du, sie... Ä – hä...

44

45 Emotion: Erregung – oder: Verwirrung des Geistes. Auch: Heftiger, erregter Gefühlszustand sowie ein mächtiger und irrationaler Herrscher. Was Magenta und Columbia aus ihrem Versteck verfolgten, ließ keinen Zweifel daran, dass Janet in der Tat davon beherrscht wurde.

46 Wie konnte das passieren?

47 Dr. Scott! Brad! Dr. Scott! BordRLeihner! Endlich treffen wir uns... An der Tür erscheint Dr. Scott, der ehemalige Ergotherapielehrer und jetzige UFO-Ermittler...

48 Also war es gar kein Zufall, daß Brad und dieses – Weib – hier aufgetaucht sind! Ich kam wegen Eddy. Eddy??? Ja, Eddy ist mein Neffe.

49 Meister! Das Essen ist fertig... G O N G !

50 Essen spielt eine wichtige Rolle bei den täglichen Ritualen. Das Brechen des Brotes, die Henkersmahlzeit, und nun – dieses Mahl. Wie auch immer. So wenig formell es auch scheinen mag, so fand sich doch kaum Herzlichkeit.

51 Wir kamen her, um über Eddy zu sprechen. Eddy? Das ist ein delikates Thema....äh... noch Nachschlag? Rülps !

52

53 Du machst uns besser nicht an, du kleiner Pillemann!

54 Es ist nicht einfach, sich zu amüsieren. Selbst ein Lächeln schmerzt... Rocky benimmt sich genau so wie Eddie. Es war wohl ein Fehler, das Gehirn auf beide zu verteilen... Bald kehren wir nach Nimmerland heim, meine allerschönste Schwester!

55

56 Das Spiel ist aus – BordRLeihner! Sag all diesem hier adieu – und begrüße das NICHTS!

57 Gehen Sie jetzt! Ksch! Wir beamen den ganzen Holstenhof heim.

58

59 Und so, durch einen außergewöhnlichen Zufall, konnten Brad und Janet ihre Verabredung mit Dr. Scott doch noch einhalten. Auch wenn keiner von ihnen die Umstände erahnt hatte. Und nun, wenige Stunden nach Bekanntgabe ihrer Verlobung, hatten Brad & Janet von verbotenen Früchten genascht. Dies bewies, dass ihr Gastgeber von zweifelhafter Moral war... und von gewisser Überzeugungskraft.

60 Therapie-Theater-Reinfeld Therapiecentrum Holstenhof Segeberger Str Reinfeld – – Directors Cut © 2005 by roeberator Udo Reichle-Röber Personen, Orte und Handlung sind frei erfunden. Ähnlichkeiten wären zufällig und völlig unbeabsichtigt!


Herunterladen ppt "Therapie-Theater Reinfeld und Therapiecentrum Holstenhof präsentieren: Die Rocky Holstenhof Picture - Dia - Show Eine Foto-Live-Story über die haarsträubenden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen