Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

07.09.2012FHF1. Krankenhäuser in Schleswig-Holstein Heute und morgen Bernd Krämer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "07.09.2012FHF1. Krankenhäuser in Schleswig-Holstein Heute und morgen Bernd Krämer."—  Präsentation transkript:

1 07.09.2012FHF1

2 Krankenhäuser in Schleswig-Holstein Heute und morgen Bernd Krämer

3 07.09.2012FHF3 Gegenwart 94 Krankenhäuser15.743 Betten 5,56 Bett / 1.000 EW 570 Tsd. Patienten 8 Tage Ø Verweildauer 26 Tsd. Vollkräfte Zahlen und Fakten Flächendeckende Versorgung

4 Entwicklung 1991 - 2010 07.09.2012FHF4 Private auf dem Vormarsch Weniger Betten, weniger Krankenhäuser

5 Entwicklung 1991 - 2010 07.09.2012FHF5 Mehr Patienten, kürzere Klinikaufenthalte Zahl der Mitarbeiter annähernd gleich

6 Zukunft 07.09.2012FHF6 Keine Patienten, keine Kliniken, mehr Betten

7 07.09.2012FHF7 Einflussfaktoren Med. techn. Fortschritt Wettbewerb Verzahnung Politik Demografie Patienten Fachkräfte Finanzierung

8 Demografie 07.09.2012FHF8 Zahl der Patienten steigt weiter 18,3 Mio.

9 07.09.20129 Fachkräftemangel FHF9 Schleswig-Holstein Ersatzbedarf 3.490 Mehrbedarf 990 Bedarf 4.480 Neuzugänge Drop-out 15% 3.980 Drop-out 30% 3.280 Drop-out 45% 2.580 Ärztemangel Drop-out 15% - 500 Drop-out 30% - 1.200 Drop-out 45% - 1.900 Krankenhausärzte Schon angekommen Hausärzte 2009: 1.927 2015: 1.076 Fast jeder zweite Hausarzt wird im Jahr 2015 verrentet sein!

10 07.09.2012FHF10 Kooperation / Portfolio Vielfache Optionen für ambulante Leistungen Kooperationen, Konzerne, Verbünde Rehabilitation Regionalbudgets Geriatrie Patientenorganisationen Selbsthilfegruppen Zentrenbildung DMP Pflege Integrierte Versorgung DMP Palliativversorgung Homecare Medizinische Versorgungs- zentren Ambulantes Operieren Ambulante Notfallbehandlung Vor- /nachstationäre Versorgung Hochschul- ambulanzen, PIA, GIA etc. Ambulante spezialärztliche Versorgung Integrierte Versorgung Kooperationen und weitere Angebote

11 Ambulante Leistungen 07.09.2012FHF11 Steigender Anteil Krankenhaus-MVZ Potential wird genutzt SH: 61,9%

12 Ambulante Leistungen 07.09.2012FHF12 Spezialfachärztliche Versorgung

13 Finanzierung 07.09.2012FHF13 Kosten höher als Erlöse Niedrige Preise

14 Finanzierung 07.09.2012FHF14 Sinkende Investitionsmittel Investitionsquote = 10% ca. 180 Mio.! Investitionsquote = 4,3% GKV-Ausgaben = ca. 2 Mrd

15 Kurze Zusammenfassung 07.09.2012FHF15 Perspektiven Patienten Anstieg zu erwarten Veränderte Krankheitsbilder Kapazitäten / Kliniken Keine nennenswerte Reduzierung Privatisierungswelle … ebbt ab Finanzierung Kosten steigen weiterhin schneller als Erlöse Investitionen zunehmend mit Eigenmitteln

16 Kurze Zusammenfassung 07.09.2012FHF16 Perspektiven Fachkräftemangel Bereits angekommen, verschärft sich Behebung dringend nötig Kooperation / Portfolio Krankenhaus idealer Standort für medizinische Versorgung aus einem Guss Einbindung ambulanter Versorgungsstrukturen Krankenhauslandschaft … keine völlig andere!

17 07.09.2012FHF17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein e.V. Feldstraße 75 24105 Kiel Telefon0 431 / 88 105 10 Telefax 0 431 / 88 105 15 Internetwww.kgsh.de E-Mailgf@kgsh.de Regie Ulrike Petersen Ton André Jackson Gestaltung Antje Lempken Daten Norbert Werner Buch Bernd Krämer Idee Roland Trill

18 07.09.2012FHF18


Herunterladen ppt "07.09.2012FHF1. Krankenhäuser in Schleswig-Holstein Heute und morgen Bernd Krämer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen