Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wachstumsquiz. 2 Seit wann wächst eigentlich die Wirtschaft? A) ca. 1250 B) ca. 1545 C) ca. 1820 D) ca. 1945.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wachstumsquiz. 2 Seit wann wächst eigentlich die Wirtschaft? A) ca. 1250 B) ca. 1545 C) ca. 1820 D) ca. 1945."—  Präsentation transkript:

1 Wachstumsquiz

2 2 Seit wann wächst eigentlich die Wirtschaft? A) ca B) ca C) ca D) ca. 1945

3 3 Seit wann wächst eigentlich die Wirtschaft? C) ca Dass die Wirtschaft wächst ist ein noch recht junges Phänomen. Ein nennenswertes Wirtschaftswachstum gibt es erst seit 1820 im Zuge der Industriellen Revolution (Entwicklung der Dampfmaschine und der Nutzung fossiler Energieträger wie Kohle und Erdöl)

4 4 Was ist das Bruttoinlandsprodukt? A) Eine Maßeinheit für den Wert aller Güter in einer Volkswirtschaft, die innerhalb eines Jahres hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. Das BIP ist die Summe des Geldwertes aller Güter (also Waren und Dienstleistungen), die in einem Zeitraum (i.d.R. in einem Jahr) in einem Wirtschaftsraum (z.B. Deutschland) hergestellt werden, dem Endverbrauch dienen und die durch bezahlte Arbeit hergestellt wurden. Die Veränderung des BIP über Jahre hinweg gilt als Wachstum (ausgedrückt in %), dabei wird meist die Inflation herausgerechnet (reales BIP). Es wird allgemein als Indikator für den Wohlstand eines Landes gesehen.

5 5 Was ist das Bruttoinlandsprodukt? A) Eine Maßeinheit für den Wert aller Güter in einer Volkswirtschaft, die innerhalb eines Jahres hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. B) Eine Maßeinheit für die Anzahl der Produkte, die im Inland in einem Jahr produziert werden. C) Eine Maßeinheit für das auf das Jahr berechnete Durchschnittseinkommen der Einwohner_innen eines Landes. D) Eine Maßeinheit für den Wohlstand eines Landes.

6 6 Wer berechnet in Deutschland das Bruttoinlandsprodukt? A) Die Deutsche Bundesbank B) Das Statistische Bundesamt C) Das Wirtschaftsministerium D) Das Finanzministerium

7 7 Wer berechnet in Deutschland das Bruttoinlandsprodukt? B) Das Statistische Bundesamt In Deutschland wird das Bruttoinlandsprodukt vom Statistischen Bundesamt berechnet. Dabei werden keine eigenen Daten erhoben, sondern eine Vielzahl von Daten und Erhebungen bspw. der statistischen Ämter in den Bundesländern, der Bundesbank, des Arbeitsamtes, des Finanzamtes ausgewertet.

8 8 Welches dieser 4 Ereignisse steigert nicht das Bruttoinlandsprodukt? A) Ein Autounfall B) Die Pflege der kranken Tochter C) Der Export von Rüstungsgütern D) Die Abwrackprämie der Bundesregierung

9 9 Welches dieser 4 Ereignisse steigert nicht das Bruttoinlandsprodukt? B) Die Pflege der kranken Tochter Während ein Autounfall sehr wohl dazu beitragen kann, dass das BIP wächst (Krankenhaus, Polizeieinsatz, Reparatur des Autos etc.), wird die Pflege kranker Angehöriger nicht vom BIP erfasst. Da für die Tätigkeit, so wichtig sie auch sein mag, kein Geld fließt, wird sie nicht berücksichtigt. Dies ist einer der zentralen Schwächen des BIP, das nicht zwischen gesellschaftlich nützlichen und schädigenden Ereignissen zu unterscheiden vermag.

10 10 In wieviel Jahren verdoppelt sich das BIP bei einem Wachstum von jährlich 3%? A) In ca. 65 Jahren. B) In ca. 13 Jahren. C) In ca. 42 Jahren. D) In ca. 23 Jahren.

11 11 In wieviel Jahren verdoppelt sich das BIP bei einem Wachstum von jährlich 3%? D) In ca. 23 Jahren. Bei einem Wirtschaftswachstum von 3% jährlich dauert es ca. 23,3 Jahre bis sich das BIP verdoppelt hat. Teilt man 70 durch die jeweilige Wachstumsrate, so erhält man die Zeit bis zur Verdopplung des Ursprungswertes.

12 12 Um wieviel Prozent pro Jahr ist das BIP in Deutschland im Durchschnitt in den letzten 10 Jahren gewachsen? A) 3% B) 1,5% C) 2% D) 0,9%

13 13 Um wieviel Prozent pro Jahr ist das BIP in Deutschland im Durchschnitt in den letzten 10 Jahren gewachsen? D) 0,9 % Durchschnittlich ist in Deutschland das Bruttoinlandsprodukt zwischen 2000 und 2010 um 0,9% pro Jahr gestiegen, also insgesamt um etwa 9% in diesem gesamten Zeitraum. Im Vergleich: In China waren es in diesem Zeitraum durchschnittlich etwa 10,3% pro Jahr.

14 14 Was wird als sogenanntes Wirtschaftswunder bezeichnet? A) Die wirtschaftliche Entwicklung der Tigerstaaten in Asien in den 90er Jahren B) Die wirtschaftliche Entwicklung in der BRD in den 70er und 80er Jahren C) Die rasante wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg D) Die wirtschaftliche Entwicklung im wiedervereinten Deutschland nach 1990

15 15 Was wird als sogenanntes Wirtschaftswunder bezeichnet? C) Die rasante wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg Als Beginn gilt die Währungsreform 1948, das Ende wird auf die Jahre 1957/58 datiert. Als Gründe gelten: Nachholbedarf im Inneren sowie der Integration Westdeutschlands in das expandierende System der Weltwirtschaft Abschaffung der zentralen Verwaltungswirtschaft und der Preisadministration im Zuge der Währungsreform von 1948 Die US-amerikanische Wirtschaftshilfe durch den Marshallplan

16 16 Wann wurde das erste Gesetz in Deutschland erlassen, das Wirtschaftswachstum als Staatsziel festschreibt? A) 1967 B) 1955 C) 1989 D) nie

17 17 Wann wurde das erste Gesetz in Deutschland erlassen, das Wirtschaftswachstum als Staatsziel festschreibt? A) mit dem Stabilitäts- und Wachstumsgesetz. Das Gesetz formuliert als wichtigste Ziele der Wirtschaftspolitik: - Erhaltung der Preisniveaustabiltät - Erreichen eines hohen Beschäftigungsstandes - niedrige Inflation bei stetigem und angemessenem Wachstum

18 18 Was ist das Wachstumsbeschleunigungsgesetz? D) Ein Gesetzespaket zur Ankurbelung der Wirtschaft in Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz wurde im Dezember 2009 vom Deutschen Bundestag verabschiedet, um dem wirtschaftlichen Abschwung durch die Finanz- und Wirtschaftskrise entgegenzuwirken. Das Konjunkturpaket beinhaltet vor allem steuerliche Sofortmaßnahmen, wie etwa die Erhöhung der Steuerfreibeträge für Kinder, erbschaftssteuerliche Veränderungen, die Senkung der Mehrwertsteuer für das Hotelgewerbe etc.

19 19 Was ist das Wachstumsbeschleunigungsgesetz? A) Ein Gesetz, nach dem die Bundesregierung den Neukauf eines Neuwagens bezuschusst, wenn man sein altes Auto verschrottet (Abwrackprämie) B) Die umgangssprachliche Bezeichnung für das 1967 erlassene Stabilitäts- und Wachstumsgesetz. C) Ein Gesetz der Bundesregierung in Reaktion auf die erste Ölkrise 1973, die das Ende des deutschen Wirtschaftswunders markierte. D) Ein Gesetzespaket zur Ankurbelung der Wirtschaft in Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise 2009

20 20 Von wem und von wann stammt dieses Zitat? "Ohne Wachstum keine Investitionen, ohne Wachstum keine Arbeitsplätze, ohne Wachstum keine Gelder für die Bildung, ohne Wachstum keine Hilfe für die Schwachen" A) Helmut Kohl (1990) B) Ludwig Erhard (1956) C) Angela Merkel (2009) D) Helmut Schmidt (1972)

21 21 Von wem und von wann stammt dieses Zitat? "Ohne Wachstum keine Investitionen, ohne Wachstum keine Arbeitsplätze, ohne Wachstum keine Gelder für die Bildung, ohne Wachstum keine Hilfe für die Schwachen" C) Angela Merkel (2009) Das Zitat stammt von Angela Merkel bei der Ankündigung des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes im November 2009.

22 22 Welchen Titel trägt das Hauptwerk von Adam Smith? A) Wohlstand für alle B) Der Wohlstand der Nationen C) Die Grenzen des Wachstums D) Ökologische Gerechtigkeit, soziale Rechte, Gutes Leben.

23 23 Welchen Titel trägt das Hauptwerk von Adam Smith? B) Der Wohlstand der Nationen Der Titel lautet Der Wohlstand der Nationen und erschien Es gilt als das grundlegende Werk der Wirtschaftswissenschaft und markiert damit den Beginn der klassischen Nationalökonomie.

24 24 Wieviele Werbebotschaften begegnen uns in Deutschland durchschnittlich pro Tag? A) B) 900 C) D) 200

25 25 Wie viele Werbebotschaften begegnen uns in Deutschland durchschnittlich pro Tag? C) Bis zu Werbebotschaften, so sagen Expert_innen, prasseln täglich auf einen Menschen in Deutschland ein.

26 26 Wieviele Dinge besitzt im Durchschnitt ein_e Mitteleuropäer_in? A) 100 B) C) D)

27 27 Wieviele Dinge besitzt im Durchschnitt ein_e Mitteleuropäer_in? C) Durchschnittlich besitzt ein Mitteleuropäer bzw. eine Mitteleuropäerin etwa Dinge. Im Vergleich: In Brasilien sind es durchschnittlich etwa 100 Dinge.

28 28 Wie oft kauft ein Mensch in den USA durchschnittlich ein neues Kleidungsstück? A) einmal in der Woche B) einmal im Monat C) einmal am Tag D) alle 3 Monate

29 29 Wie oft kauft ein Mensch in den USA durchschnittlich ein neues Kleidungsstück? A) einmal in der Woche Etwa alle 5 Tage, also mehr als einmal in der Woche wird in den USA im Durchschnitt pro Person ein neues Kleidungsstück gekauft.

30 30 Nachhaltiges Wachstum ist ein... A) … dauerhaftes, anhaltendes Wachstum. B) … Widerspruch in sich. C) … grünes, ökologisches Wachstum. D) … unbegrenztes Wachstum.

31 31 Nachhaltiges Wachstum ist ein... C) … grünes, ökologisches Wachstum. Als Nachhaltiges Wachstum wird eine wirtschaftliche Entwicklung beschrieben, in der die Wirtschaft wächst, aber der dadurch verursachte ökologische Schaden, z.B. durch den Ausstoß von klimaschädlichen Emissionen oder den Verbrauch nicht regenerativer Ressourcen reduziert wird. Wachstumskritiker_innen wenden dagegen ein, dass Nachhaltigkeit und Wachstum sich ausschließen, da trotz ökologischer Verbesserungen z.B. in der Produktion zugleich der Konsum insgesamt steigt und damit auch wieder die Umweltbelastung.

32 32 Was bedeutet der Begriff Suffizienz? A) Die ergiebigere Nutzung von Rohstoffen und Energie. B) Genügsamkeit. C) Ist ein anderes Wort für Nachhaltigkeit. D) Die Vereinbarkeit von Natur und Technik.

33 33 Was bedeutet der Begriff Suffizienz? B) Genügsamkeit. Suffizienz steht in der Ökologie für das Bemühen um einen möglichst geringen Rohstoff- und Energieverbrauch. Erreicht werden soll das durch eine geringe Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen, insbesondere nach solchen, die einen hohen Ressourcenverbrauch erfordern. Suffizienz stellt also die Frage nach dem rechten Maß.

34 34 Der ökologische Fußabdruck ist … A) … ein Messinstrument für die Menge an Wasser, das zur Erzeugung eines Produkts verbraucht wird. B) … ein Messinstrument für den CO2-Ausstoß eines Menschen. C) … ein Messinstrument für die benötigte Fläche eines Menschen, um seinen Lebensstil zu ermöglichen. D) … ein Messinstrument für die Menge an Ressourcen, die bei der Herstellung, Gebrauch und Entsorgung eines Produktes verbraucht werden.

35 35 Der ökologischer Fußabdruck ist … C) … ein Messinstrument für die benötigte Fläche eines Menschen, um seinen Lebensstil zu ermöglichen Der ökologische Fußabdruck ist ein Messinstrument, das angibt, wie viel Fläche ein Mensch benötigt, um seinen Lebensstil und Lebensstandard zu ermöglichen. Danach werden bei gegenwärtigem Verbrauch pro Person 2,2 sogenannte Globale Hektar (gh) beansprucht, es stehen allerdings lediglich 1,8 zur Verfügung. Die Beanspruchung ist dabei auf der Welt sehr unterschiedlich: In Deutschland sind es etwa 5 gh pro Person, während in Haiti nur etwa 0,5 gh pro Person benötigt werden. Würden alle Menschen so leben wie in Deutschland, bräuchten wir die Ressourcen von mehr als 2 Planeten.

36 36 Durch welches Ereignis wurde in den vergangenen 20 Jahren der CO2-Ausstoß weltweit am stärksten reduziert? A) Die Finanz- und Wirtschaftskrise B) Das Klimaabkommen von Kyoto (Kyoto-Protokoll) C) Die UN-Klimakonferenz in Kopenhagen D) Der Ausbruch des isländischen Eyjafjallajökull-Vulkan 2010.

37 37 Durch welches Ereignis wurde in den vergangenen 20 Jahren der CO2-Ausstoß weltweit am stärksten reduziert? A) Die Finanz- und Wirtschaftskrise Tatsächlich hat die Finanz- und Wirtschaftskrise dazu geführt, dass 2009 der weltweite CO2-Ausstoß um etwa drei Prozent gesunken ist. Das ist der stärkste Rückgang seit 40 Jahren. Zurückzuführen ist dies auf das Negativ- Wachstum der Wirtschaft in vielen Ländern der Erde, die maßgeblich für den Ausstoß von CO2 verantwortlich sind.

38 38 Wie wird der Moment bezeichnet, an dem das Fördermaximum an Erdöl erreicht wird? A) Oil Crash B) Post Oil C) Peak Oil D) Max Oil

39 39 Wie wird der Moment bezeichnet, an dem das Fördermaximum an Erdöl erreicht wird? C) Peak Oil Der Begriff bezeichnet den Zeitpunkt, zu dem das globale Ölfördermaximum erreicht ist und nicht immer mehr, sondern weniger Öl gefunden und gefördert wird. Es wird geschätzt, dass dieses Fördermaximum bereits erreicht ist oder in den nächsten Jahren erreicht wird. Während das Angebot an Erdöl sinkt, steigt der weltweite Bedarf an Öl weiterhin an. Diese Entwicklung gilt nicht nur für Erdöl, sondern auch zahlreiche andere Rohstoffe. Daher auch die Bezeichnung Peak Everything.

40 40 Wie hoch ist der monetäre Wert unbezahlter Arbeit in Deutschland? A) 17,5 Mrd. B) 126 Mrd. C) 684 Mrd. D) Mrd. Zum Vergleich: Das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland betrug 2010 etwa Mrd.

41 41 Wie hoch ist der monetäre Wert unbezahlter Arbeit in Deutschland? C) 684 Mrd. Euro Das Statistische Bundesamt schätzte den monetären Wert unbezahlter und vor allem von Frauen getätigter Arbeit im Jahre 2001 auf 684 Mrd. Euro. Damit entsprach der Wert unbezahlter und damit auch vom BIP nicht erfasster Arbeit in etwa der Bruttowertschöpfung der deutschen Industrie (ohne Baugewerbe).

42 42 Der Happy Planet Index misst die Lebenszufriedenheit und Lebenserwartung in einem Land im Verhältnis zu den dazu benötigten natürlichen Ressourcen. Welches Land liegt auf dem HPI auf Platz 1? A) Costa Rica B) Dänemark C) Schweiz D) Kuba

43 43 Der Happy Planet Index misst die Lebenszufriedenheit und Lebenserwartung in einem Land im Verhältnis zu den dazu benötigten natürlichen Ressourcen. Welches Land liegt auf dem HPI auf Platz 1? A) Costa Rica Auf Platz 1 des HPI liegt Costa Rica. Dort ist die Lebenserwartung mit über 78 Jahren etwa so hoch wie in Deutschland, die Lebenszufriedenheit mit 8,5 von 10 Punkten sehr hoch und der ökologische Fußabdruck im Mittelfeld. Deutschland liegt auf Platz 51, die USA auf Platz 114, insbesondere auf Grund des hohen ökologischen Fußabdrucks. Der schlechte Rang bedeutet also nicht, dass US-Amerikaner_innen unbedingt unglücklicher als Menschen in Costa Rica wären oder eine kürzere Lebenswartung als diese hätten. Die USA verbrauchen aber zur Erzeugung dieses hohen Lebensglücks überdurchschnittlich viele Ressourcen.

44 44 Was heißt Postwachstum? A) Wachstum der Post B) Wachstum in der Postmoderne C) Zukunftsfähige Wachstumsstrategien D) Eine Gesellschaft/ Ökonomie nach dem Wachstum

45 45 Was heißt Postwachstum? D) Eine Gesellschaft/ Ökonomie nach dem Wachstum Postwachstumsansätze gehen davon aus, dass wirtschaftliches Wachstum weder unbegrenzt möglich noch erstrebenswert ist. Postwachstum beschreibt also die Suche nach einer Ökonomie und Gesellschaft jenseits des Wachstums, die ein gutes Leben im Einklang mit den natürlichen Grenzen des Planeten ermöglichen.

46 Altenbraker Straße Berlin


Herunterladen ppt "Wachstumsquiz. 2 Seit wann wächst eigentlich die Wirtschaft? A) ca. 1250 B) ca. 1545 C) ca. 1820 D) ca. 1945."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen