Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Energieagentur NRW.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Energieagentur NRW."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Energieagentur NRW

2 Folie 2 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Energieagentur NRW Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutrale, unabhängige, nicht kommerzielle Einrichtung des Landes NRW getragen von MVEL und MSWKS NRW Ansprechpartner in allen Fragen rund um den Faktor Energie Auftrag: Information und Hilfestellung zur rationellen Energieverwendung und zur Nutzung unerschöpflicher Energiequellen

3 Folie 3 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Straßenbeleuchtung Aufgaben:  Reduzierung der Unfallgefahren im Verkehrsbereich  Sicherheit vor kriminellen Handlungen  Steigerung der Attraktivität von Innenstädten seit : DIN EN 13201

4 Folie 4 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Straßenbeleuchtung Problem- und Konfliktbereiche:  Vielzahl von Leuchten versch. Bauart und Alter  Beträchtlicher Kostenblock im komm. Haushalt  Betrieb in eigenen Händen?  Überblick über kaufmännische und technische Daten

5 Folie 5 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Energieeinsparung bei der Straßenbeleuchtung Lösungsmöglichkeiten (1):  Lampenaustausch (HST statt HME)  Ausschalten jeder zweiten Leuchte

6 Folie 6 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Straßenbeleuchtung Lösungsmöglichkeiten (2):  Leistungsreduzierung  Phasenanschnittsteuerung der Versorgungsspannung MANTEC-2500

7 Folie 7 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Straßenbeleuchtung Vorteile der Leistungsreduzierung mit MANTEC:  Regelung von fast allen Leuchtmitteln des Marktes  Kontinuierliche Reduzierung der Ausgangsspannung  Rücksichtnahme auf das thermische Verhalten bei Mischanlagen  Einbindung in bestehende Anlagen/kein Umrüsten der Leuchten notwendig

8 Folie 8 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Optimierung der Straßenbeleuchtung Testreihe in Mechernich mit MANTEC:  Altanlage: 78 Schaltstellen, 3637 Leuchten  Jahresenergiekosten: rd €  Leistungsreduzierung um %  Gesamtkosteneinsparung: ca €/a  Investitionskostenrücklaufzeit: ca. 7,5 Jahre  Lebensdauer der Technik: rd. 20 Jahre

9 Folie 9 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Finanzierungs-Contracting Bisherige Begriffe: z.B. Anlagenbau-Leasing, Third-party-financing, etc. (üblich bei Beleuchtungsanlagen, BHKW,...) Übliche Contractor-Leistungen:  (Detail-)Planung  Finanzierung  Errichtung  Instandhaltung  Betriebsführung  Primärenergieeinkauf  Einspargarantie

10 Folie 10 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Finanzierungs-Contracting: Kostenverlauf Laufzeit (Jahre) Vertragslaufzeit IST-Energie- Kosten Eingesparte Energiekosten Energiekosten (€/Jahr) Zeitpunkt der Umweltentlastung Zeitpunkt der Kostenentlastung Investitions- Zeitpunkt durch den Contractor Übergabe an den Kunden Energiekosten mit Optimierung Energiekosten ohne Optimierung

11 Folie 11 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Finanzierungs-Contracting: Kostenverlauf beim Beteiligungsmodell Laufzeit (Jahre) Vertragslaufzeit IST-Energie- Kosten Eingesparte Energiekosten = 80 % Energiekosten (€/Jahr) Zeitpunkt der Umweltentlastung Zeitpunkt der vollständigen Kostenentlastung Investitions- Zeitpunkt durch den Contractor Übergabe an den Kunden Energiekosten mit Optimierung Energiekosten ohne Optimierung Sofortige Kostenentlastung = 20 %

12 Folie 12 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Contracting für Kommunen: Die Vorteile Umsetzung erforderlicher bzw. sinnvoller Maßnahmen im Bereich der energietechnischen Anlagen von Gebäuden ohne eigene Investitionsmittel im Idealfall gesamtkostenneutrale Lösung Nutzung des technischen Know-hows des Contractors Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter Übertragung des Investitions- und Betriebsrisikos (ganz oder teilweise) auf den Contractor oftmals schnellere zeitliche Umsetzung

13 Folie 13 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Beratung durch die Energieagentur NRW Sprechen Sie uns an! Unentgeltliche Erstberatung vor Ort Christian Tögel Telefon:


Herunterladen ppt "Folie 1 © Energieagentur NRW Neuordnung der kommunalen Straßenbeleuchtung Energieagentur NRW."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen