Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Titelfolie Die Europäische Normung und ihre Auswirkung auf Verbindungselemente 2005-10-12 Vorstellung Umsetzung der Normeninhalte Produkthaftung Qualitätssicherung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Titelfolie Die Europäische Normung und ihre Auswirkung auf Verbindungselemente 2005-10-12 Vorstellung Umsetzung der Normeninhalte Produkthaftung Qualitätssicherung."—  Präsentation transkript:

1 Titelfolie Die Europäische Normung und ihre Auswirkung auf Verbindungselemente Vorstellung Umsetzung der Normeninhalte Produkthaftung Qualitätssicherung Oberflächenangaben Beenden

2 Vorstellung Ing. Manfred Skiebe Gründer und Leiter des Instituts für Normenmanagement Autor Leiter von Normenabteilungen (AEG) Mitarbeit in Normen – Arbeitskreisen Leiter des EU- Projektes PONTPONT Entwicklung von Normen- und Standardisierungsmanagement Weitere Informationen unter zurück Beenden

3 Prozessorientierte Normen- und Technikanwendung als Verbund zwischen Wissenschaft, Weiterbildung und Wirtschaft - die Brücke zu einem innovativen Normenmanagement Projekt PONT Laufzeit: bis Fördervolumen: ,43 DM Geleitet durch: [IMM] Beteiligte Unternehmen: Betreut durch: EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT Europäischer Sozialfonds Der Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Gefördert von: Projekt PONT zurück Beenden

4 1Sechskantschrauben und -muttern 2Senkungen 3Ringschrauben nach DIN 580 4Gewindebolzen nach DIN zurück Umsetzung der Normeninhalte Beenden

5 Umsetzung der Norminhalte 1Sechskantschrauben und Sechskantmuttern Änderung der Schlüsselweiten Änderung der Schlüsselweiten und Höhen haben Auswirkungen auf.. auf Werkzeuge auf Senkungen auf Stammdaten auf Lagerhaltung auf Teile- Nummern auf Service zurück Und es gibt sie immer noch – Schrauben nach zurückgezogener Norm Beenden

6 Umsetzung der Norminhalte 2Senkungen Für Schrauben nach 13 Normen mit Kopfformen nach ISO 7721 Der Schraubenkopf schließt bündig mit der Werkstückoberfläche ab. DIN 74 Für Schrauben nach 6 Normen mit Kopfformen, die nicht mit ISO 7721übereinstimmen 90°, 75°, 60° zurück Beenden 90° DIN EN ISO Ersatz f. DIN 66 INMAS Werknorm N 0007:

7 zurück Auszug aus INMAS Werknorm N 0007

8 3Ringschrauben nach DIN 580 Umsetzung der Normeninhalte Ist die Schraube ein Transportmittel (Anschlagmittel) und somit auch Sicherheitsrelevant (siehe MSR), dann muss sie eine CE- Kennzeichnung tragen. Bei Bestellungen soll das Ausgabedatum der Norm angegeben werden. Werkstoffbez. neu: C15EWerkstoffbez. alt: C15 zurück Beenden vorgeschr. max. S.- Gehalt

9 4Gewindebolzen nach DIN Umsetzung der Norminhalte zurück Gewindebolzen aus Stahl mit Ø 5 mm müssen auf einer Stirnseite farblich mit der Festigkeitsklasse gekennzeichnet werden, solche aus Nichtrostendem austenitischem Stahl mit der Stahlsorte Stahl Festigkeitsklasse 4.8Keine Kennzeichnung Festigkeitsklasse 5.6KastanienbraunRAL 8015 Festigkeitsklasse 5.8enzianblauRAL 5010 Festigkeitsklasse 8.8verkehrsgelbRAL 1023 Festigkeitsklasse 10.9perlweißRAL 1013 Festigkeitsklasse 12.9verkehrsschwarzRAL 9017 Nichtrostender austenitischer Stahl A2-70verkehrsgrünRAL 6024 A4-70feuerrotRAL 3000 Beenden

10 Produkthaftung zurück Die Hersteller-/Gefahrenabwendungspflichten gemäß § 823 I BGB – Produkthaftung Organisationspflichten / Verkehrspflichten Sachgerechte Ausstattung mit Maschinen, Geräten und Material Einrichtung eines geordneten Arbeitsverfahrens und Ablaufes Kontroll- und Prüfverfahren Sorgfältige Auswahl, laufende Beaufsichtigung und Belehrung der am Produktionsprozess beteiligten Mitarbeiter Grad und Intensität der Sorgfalts- pflicht richten sich nach dem jeweilig bestehenden Stand von Wissenschaft und Technik bzw. den anerkannten Regeln der Technik, die z. B. in den Normen DIN, VDI, DVGW etc. ihren Niederschlag gefunden haben (Mindestsicherheit) ggf. Belehrungspflicht Warnpflicht (Gebrauchs-, Bedienungsanleitung) Seite 2 Beenden

11 Wenn Regelwerke überholt sind und der Hersteller danach produziert hat, haftet er, wenn es zu einem Schaden kommt. Der Hersteller muss die einschlägigen Fachzeitschriften regelmäßig verfolgen und sich gegebenenfalls danach richten. Eigene Informationen über Schadensfälle und Risiken sind systematisch auszuwerten. Der Hersteller muss beobachten, ob die Branchenkollegen die Sicherheitsanforderungen an ihre Erzeugnisse hochschrauben, dann gilt es nachzufragen, warum sie angehoben werden. Im Zweifel sollte er schnellstmöglich nachziehen. Um so größer die Gefahren für Leib und Leben sind, um so weniger spielt es eine Rolle, um wie viel sich das Produkt durch diese Sicherheitsanforderungen verteuert. zurückSeite 1 Produkthaftung Beenden

12 Qualitätssicherung nach EN ISO 16426:2002 für die Hersteller und Vertreiber von Verbindungselementen zurück Der Hersteller muss die Dokumentation zur Verfügung stellen und die Rückverfolgbarkeit und Unversehrtheit jedes Loses aufrechterhalten. Es müssen Angaben über Schmelzanalyse, Wärmebehandlung, mech. Eigenschaften, Gebrauchseigenschaften, Maße und Oberflächenbehandlung zur Nachweisführung existieren. Die Verpackung muss Angaben über den Hersteller einschl. des Herkunftslandes, die Nummer des Herstellungsloses sowie die Rückverfolgungsnummer enthalten. Der Vertreiber muss die Rückverfolgbarkeit jedes Loses aufrechterhalten. Beenden Qualitätssicherung

13 Oberflächenangaben für Verbindungselemente DIN Schrauben aus Stahl mit klemmender Beschichtung DIN EN 13858Nicht elektrolytisch aufgebrachte schuppenförmige Zinküberzüge auf Werkstücken aus Eisen und Stahl DIN EN ISO 10683Nicht elektrolytisch aufgebrachte Zinklamellenüberzüge DIN Schrauben aus Stahl mit klebender Beschichtung DIN EN ISO 10684Verbindungselemente Feuerverzinkung zurück Beenden Oberflächenangaben

14 DIN Schrauben aus Stahl mit klebender Beschichtung Bezeichnungsbeispiele Schraube aus Stahl mit Gewinde M12, Nennlänge 80 mm, Festigkeitsklasse 8.8, mit klebender Beschichtung ohne besondere Anforderungen an die Reibungszahl (MK) Schraube DIN… - M12 x MK Schraube aus Stahl mit Gewinde M12, Nennlänge 80 mm, mit langem Zapfen (LD), Festigkeitsklasse 8.8, mit klebender Beschichtung und eingestellter Reibungszahlspanne (MKL), Beschichtungslänge 30 mm, Abstand der Beschichtung 10 mm vor dem Ende der Schraube (30x10) Schraube DIN… - M12 x 80 – LD – MKL – 30 x 10 zurück < Übersicht Oberflächenangaben Beenden

15 DIN Schrauben aus Stahl mit klemmender Beschichtung Oberflächenangaben zurück < Übersicht Bezeichnungsbeispiele Schraube aus Stahl mit Gewinde M12, Nennlänge 80 mm, Festigkeitsklasse 8.8, mit klemmender Beschichtung (KL), geeignet für Anwendungstemperaturen bis 150°C Schraube DIN… - M12 x KL Schraube aus Stahl mit Gewinde M12, Nennlänge 80 mm, Festigkeitsklasse 8.8, mit klemmender Beschichtung (KL), geeignet für Anwendungstemperaturen bis 150°C, Beschichtungslänge 30 mm mit Abstand 10 mm vom Ende der Schraube Schraube DIN… - M12 x – KL – 30 x 10 Beenden

16 Oberflächenangaben Nichtelektrolytisch aufgebrachte Zinklamellenüberzüge Bezeichnungsbeispiele 6kt-Schraube ISO 4014 – M12 x mit einem nichtelektrolytisch aufgebrachten Zinklamellenüberzug (flZn) mit einer erforderlichem Prüfdauer von 480 Std. in der Salznebelprüfung 6kt-Schraube ISO 4014 – M12 x 80 – 10.9 – flZn – 480 h Mit integriertem SchmierstoffL Ohne Chromat nc Mit Chromatyc Mit nachträglich aufgebrachtem SchmierstoffL zurück < ÜbersichtÜbersicht DIN EN Beenden

17 zurück < Übersicht Nicht elektrolytisch aufgebrachte schuppenförmige Zinküberzüge auf Werkstücken aus Eisen und Stahl Oberflächenangaben Nicht elektrolytisch aufgebrachte schuppenförmige Zinküberzüge müssen nach dem in ISO 8991 festgelegten Kennzeichnungssystem mit dem Symbol flZn gekennzeichnet werden. Danach können die Symbole yc für einen Überzug mit – oder nc ohne Chromat angegeben werden. Mindestdauer des Salznebelprüfung Mindestdicke des Überzugs in µm Überzug mit Chromat (flZnyc) Überzug ohne Chromat (flZnnc) 240 h h h h912 DIN EN Beenden 6kt-Schraube ISO 4014 – M12 x 80 – 10.9 – flZn – 480 yc – 5µm

18 EN ISO 10684:2004 Feuerverzinkung nach zurück < Übersicht Oberflächenangaben Bezeichnungsbeispiele Eine Sechskantschraube mit Schaft nach ISO 4014, Größe M12x80 Festigkeitsklasse 8.8, Gewindetoleranzklasse 6az, mit Feuerverzinkung 6kt-Schraube ISO 4014 – M12 x U - tZn Für die passende Mutter nach ISO 4032, Größe M12, Festigkeitsklasse 8, mit Feuerverzinkung und Gewindetoleranzklasse 6H 6kt-Mutter ISO 4032 – M12 – 8Z - tZn Beenden Gewindeuntermaß Gewindeübermaß

19 - Ende des Vortrages - Ich bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit Für Fragen, Anregungen und Hilfestellungen stehe ich stets gerne zur Verfügung Institut für Normenmanagement Manfred Skiebe Hastedter Osterdeich 250 D Bremen Telefon: +49 (0) / Telefax: +49 (0) Internet:


Herunterladen ppt "Titelfolie Die Europäische Normung und ihre Auswirkung auf Verbindungselemente 2005-10-12 Vorstellung Umsetzung der Normeninhalte Produkthaftung Qualitätssicherung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen