Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WISDOC Dokumentations- und Organisationsprogramm für homöopathische Praxen König & Nemeth 1997 - 2001 Alle Rechte bei den Autoren Kontakt:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WISDOC Dokumentations- und Organisationsprogramm für homöopathische Praxen König & Nemeth 1997 - 2001 Alle Rechte bei den Autoren Kontakt:"—  Präsentation transkript:

1 WISDOC Dokumentations- und Organisationsprogramm für homöopathische Praxen König & Nemeth Alle Rechte bei den Autoren Kontakt:

2 Leistungsumfang - Dokumentation von Patientendaten - Literaturzitate - Queries, Datamining - Organisation der Leistungsverrechnung

3 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - persönliche Daten (Stammdaten) - Biografie - Visiten - Visiten (Leistungen) - Visiten (Arzneien) - Visiten (Indikationen) - Thesaurus Dokumentation

4 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - persönliche Daten (Stammdaten) Dokumentation Geburtsdatum Geschlecht Sozialversicherungsdaten Standardverrechnungsdaten Zuweisungen Adressen (Kontakte) Büro Privat Versand Freie Texte

5 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Biografie Dokumentation Berufsbezeichnung (... z. B. Versicherungsmakler... ) Wirtschaftsklasse nach NACE (... z. B. Versicherungswesen... ) Status (... z. b. angestellt...) Familienstand (... z. b. ledig... ) höchste abgeschlossene Ausbildung (... z. b. AHS... ) Anzahl der Kinder Bemerkungen (auch: Blutgruppe, Allergien,...) Die Einträge erfolgen nach beliebig vielen Zeitfenstern, um biografische Verläufe - auch im Sinne einer sozialwissenschaftlichen Fragestellung - nachvollziehbar zu machen.

6 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Arzneien Dokumentation zeitsynchron aus einem erweiterbaren Arzneimittelkatalog (unter Angabe der Potenz und des Arzneimittelherstellers) - alphabetisch

7 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Arzneigruppen Dokumentation Aus einem erweiterbaren Arzneigruppenkatalog (z.B. Conifera)

8 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Arzneigruppen Dokumentation Aus einem erweiterbaren, auf persönlichen Intentionen basierenden Arzneigruppenkatalog (z.B. =Austria)

9 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Indikationen Dokumentation zeitsynchron aus einem erweiterbaren, für alle Benützer verbindlichen Indikationenkatalog - alphabetisch

10 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Indikationsgruppen Dokumentation - aus einem erweiterbaren, für alle Benützer verbindlichen Katalog von Indikationsgruppen (z. B. Allergy)

11 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Indikationen Dokumentation - aus einem erweiterbaren, auf persönlichen Intentionen basierenden Indikationenkatalog (z.B. Käse!)

12 Dokumentation von Patientendaten Leistungsumfang - Indikationen Dokumentation - aus einem erweiterbaren, auf persönlichen Intentionen basierenden Katalog von Indikationsgruppen (z.B.: Animals & Human Beings!)

13 Literaturzitate Leistungsumfang Dokumentation Literatur Inhalte: Autor Publikation (Quelle) Indikationen Arzneien Anmerkungen Bemerkung: Literaturzitate können wie Patienten eingegeben (und abgefragt/berechnet) werden (virtuelle Literatur-Ordination)

14 Abfragemöglichkeiten (Queries) aus >wisdoc< anhand von Beispielen

15 Ergebnisse Leistungsumfang Abfrage nach den Restindikationen Beispiel 1: 136 PatientInnen mit schwerwiegenden Organkrankheiten - Nebendiagnosen Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

16 Leistungsumfang Abfrage nach den Restindikationen Beispiel 2 (Methode): Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

17 Leistungsumfang Abfrage nach den Restindikationen Beispiel 3 (nicht ganz ernst gemeint, aber möglich!) Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

18 Leistungsumfang Abfrage nach Restindikationen (Beispiel 4): 31 umgeschulte LinkshänderInnen / Indikationen Stand: April 2001 Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

19 Leistungsumfang Abfrage nach Arzneien (Beispiel 1): (erfolgreich behandelte) umgeschulte Linkshänder 18 PatientInnen Stand: April 2001 Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

20 Leistungsumfang Abfrage nach (mit Erfolg) verordneten Arzneien Beispiel 2: 24 psychiatrische Patienten (PSY) Stand: Juni 2000 Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

21 Leistungsumfang Abfrage nach (mit Erfolg) verordneten Arzneien bei/nach sexuellem Missbrauch (10 f, 1 m) (Beispiel 3) Stand: April 2001 Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

22 Leistungsumfang Abfrage nach (mit Erfolg) verordneten Arzneigruppen Beispiel: 5 PatientInnen, Dg. Encephalitis dissemminata (ED) Stand: Mai 2000 Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

23 Leistungsumfang Abfrage nach Arzneigruppen vor(/anstelle?) der erfolgreichen Verordnung von Tarantula hispanica (6 PatientInnen) Stand: Juni 2000 Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse

24 Arbeit am Repertorium mit Hilfe von >wisdoc< !!!

25

26 Organisation Leistungsumfang Selbstverständlich kann auch die gesamte Praxis- Organisation - abgestimmt auf Ihre individuellen Anforderungen - über >wisdoc< abgewickelt werden: - Honorarnoten- und Zahlscheinausdrucke - Abrechnung - Mahnwesen - usw. Dokumentation Literatur Queries/Ergebnisse Organisation Zukunft

27 Leistungsumfang Wisdoc going Internet Dokumentation Literatur Queries/ Organisation Ergebnisse Zukunft

28 Dokumentation in der Homöopathie - ungeliebt, aber notwendig!

29 Steinzeitliche Felsmalerei aus Südschwaben: rechte Hand 3 Finger stehen für die 3 Dimensionen des Räumlichen

30 Steinzeitliche Felsmalerei aus Südschwaben: linke Hand 4 Finger = 7! stehen für die Erweiterung des Dreidimensionalen um den Faktor Zeit Hoffnungsaspekt! Quelle: Fester, R.: Die Steinzeit liegt vor Deiner Tür. Kösel, München 1981.

31

32


Herunterladen ppt "WISDOC Dokumentations- und Organisationsprogramm für homöopathische Praxen König & Nemeth 1997 - 2001 Alle Rechte bei den Autoren Kontakt:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen